Schlechte Erfahrungen mit Zäpfchen.... Wie soll ich es mir dann bloss geben?

Hallo Zusammen....

Ich habe grosse Übelkeitsprobleme. Der Arzt hat mir Zäpfchen verschrieben. Die seien anscheinend die einzigen möglichkeiten?

Ich hab den Arzt gefragt obs auch in einer anderen Form sowas gibt, sowas wie Medikamente.... Nur diese ertrage ich leider nicht...... und es seien wirklich praktisch nur diese doofen Dingern hier....

Nur ich habe in meiner Kindheit schlimme Erfahrungen mit solchen dingern gemacht. Damit meine ich nicht, dass ich Fieber hatte und von meiner Mutter sowas bekam, im Gegenteil, ich war nach meinem 11. Lebensjahr nie wieder so krank, das ich Medikamente brauchte, und auch Fieber das hatte ich nicht. Nur Durchfall vor ca 2 Wochen oder so.... ist aber auch nicht richtig krank....

Nun ja ich weiss 1. nicht wie ich so ein Zäpfchen anwenden soll, ohne das es mir Erinnerungen so hervorruft, dass ich gleich fast heule oder DISSOS bekomme usw.... und ich weiss auch nicht, was mir besser tut, ob ichs tuh oder jemand anderen.....

Ich glabe ich kann einfach beides nicht ertragen....

Damals tat mir das so weh, und dann kommt mir diesen Menschen wieder in den Sinn und diese Bildern. Meine Eltern verstehen es nicht.... und ja...

Könnt ihr mir was raten, wie ich es mir geben kann oder was soll ich bloss tun. Würde sie am liebsten weg schmeissen. Selbst die packung erinnert mich daran. Nun ich habe gestern und heute kein Zäpfchen genommen und bin heute prutal zusammen geklappt..... Jetzt jaa...

Habt ihr Tipss wie ich es in meiner Situation anwenden soll? Es tut weh, und ich mag dieses gefühl nicht von den Zäpfchen... Ich weiss keinen ausweg mehr....

Ich danke euch.....

Liebe Grüsse 17bluemchen

PS: Ich weiss das ich sowas mal in der Therapie ansprechen muss, aber dafür bin ich momentan schlecht bereit aber ich werde es tun. Nur ich kann nicht heute anrufen, (Praxis zu) und so schnell würde auch keine Verbesserung kommen.....

Danke für euer hoffentlich Verständniss.....

Schönes erholsamen hoffentlich sonniges Wochenende wünsche ich euch... und vielen Dank jetzt schon mal für eure hoffentlich hilfsbereite Tipps....

Zäpfchen, einführen, Erinnerung
1 Antwort
Kann jemand helfen?

Hallo Leute, ich bin 14 und habe gerade irgendwas, vielleicht eine Grippe oder so, weiß nicht, auf jeden Fall hab ich Kopfweh und Fieber und sonst noch Zeug... Fragt nicht warum ich am PC sitze das ist ein notfall den ihr gleich erfahren werdet... Also: Gestern ist meine mutter in die Apotheke gegangen um mir ein Medikament zu holen und ist dann mit so blöden Zäpfchen angetanzt die gegen Fieber oder so sind. Ich dachte die gibts gar nicht mehr, aber da hab ich mich wohl getäuscht...??? Auf jeden Fall hat sie gesagt die helfen und dass die auch nicht wehtun. Nur so: Ich hab so dinger noch nie bekommen!!! Glaub ich... Auf jeden Fall hat sie mich aufs Sofa gedrückt und ich sollte mich auf den Rücken legen und die Beine anziehen, dann dat sie meine hose hochgeschoben und hat auf jeden Fall meine Pobacken mal gespreizt. Da hab ich mich sofort verspannt weil ich das echt nicht ganz geheuer fand... Auf jeden Fall hat sie das Ding ausgepackt und es mit Nivea eingecremt und hingedrückt, dazu hat sie gesagt ich soll mich nicht verspannen, sonst tut's weh. Ich hab dann versucht locker zu lassen und sie hat es reingedrückt, aber das hat total weh getan und ich hab mich sofort weider verkrampft. Sie hat es dann weitergedrückt und das war so schlimm dass mir so ein total peinliches Stöhnen rausgerutscht ist... Irgendwann hab ich die beine einfach ausgestreckt und wollte das nicht mehr, sie hat mich aber sofort wieder in die position gebracht und hat gesagt ich soll kein theater machen das tut nicht weh.. dann hat sie es wieder hineingedrückt, diesmal schneller, und das tat sooo weh und war sooo peinlich... ich will das das ernst genommen wird weil das absolut kein Witz ist und ich ehrliche Antworten will. Ich will diese Schmerzen nicht nochmal haben und finde das echt nicht normal da ich am ende sogar geheult hab... Äh das sollte ich vielleicht erwähnen: meine Mutter ist seit heut morgen um 7 beim arbeiten und wollte um halb 11 mal nach mir schauen... wahrscheinlich will die mir wieder so ein ding reindrücken, also bitte helft mir! GLG Lucy

Fieber, Kopfschmerzen, Zäpfchen
7 Antworten
Fieberthermometer VOR oder NACH dem Einführen anschalten, nach Zäpfchengabe BAUCH- oder RÜCKEN-Lage?

Hallo!

Da um mich herum gerade alle Grippe- oder / und Magen-Darm-krank sind (besonders sämtliche Kinder) kam ich nun schon des Öfteren in den Genuss von hitzigen Diskussionen über die "richtige" Handhabung beim Fiebermessen, sowie Zäpfchen einführen (und auch "drin") zu behalten.

Da ich nun selbst ein bisschen verunsichert bin, bzw. mir die "richtige" Antwort schlicht nicht herleiten kann, dachte ich frage ich mal hier nach.

Frage 1: Sollte ein Fieberthermometer vor, oder nach dem Einführen (egal ob in den Mund, unter die Achsel oder in den Po) eingeschaltet werden, oder erst wenn es sich bereits "gut eingebettet" an der Messtelle befindet? Freundin A ist fest davon überzeugt, dass das Thermometer (von ihrem Sohn ausgehend) erst wenn es in den Po geschoben wurde eingeschaltet werden darf. Begründung ist, dass die Thermometerspitze sofort nach Einschalten die Umgebungstemperatur misst, und wenn sie also erst "an der Luft" ist bevor sie an ihren Messort kommt, verfälscht sich das Ergebnis. Klingt irgendwie schon logisch, wenn man bedenkt, dass die meisten Menschen heutzutage Digitalthermometer besitzen die teilweise innerhalb weniger Sekunden die Körpertemperatur anzeigen...

Frage 2: Selbige Freundin behauptet, dass nahezu jegliches "Schmiermittel" am Fieberthermometer (also wieder von ihrem Sohn ausgehend dem sie ausschließlich rektal misst) das Messergebnis verfälscht. Wähend andere Freundinnen bei dieser Methode den Messfühler mit Creme, Öl oder sonstigem Gleitmittel benetzen, verwendet sie aus genannten Gründen maximal ein bisschen Wasser. Armer kleiner Kerl sag ich da nur... Ich verstehe, dass Creme o.ä. die Wirkungsweise von Zäpfchen beeinflussen könnten... Aber an der Spitze eines Fieberthermometers (da verwendet man ja keine Unmengen) müsste sich die Creme doch schon bereits nach kürzester Zeit nach dem Einführen der Körpertemperatur angepasst haben, oder? Zumal sie ja das Thermometer sowieso erst anschaltet, wenn es eingeführt ist...

Frage 3: Wie wohl die meisten Kinder, finden es auch die Kids meiner Freundinnen nicht sonderlich toll ein Zäpfchen verabreicht zu bekommen, doch manchmal muss es jedoch einfach sein. Einige Freundinnen erzählten mir, dass die Kinder sich die Zäpfchen zwar mehr oder weniger bereitwillig geben ließen, diese dann jedoch aber kurz danach wieder absichtlich "raus drücken", oder einfach nicht "in sich halten" können. Die Mama-Fraktion teilt sich hier in 3 Lager. Lager 1 verhindert das Ausscheiden des Zäpfchens mit Hilfe eines aufgelegten / teilweise eingeführten Fingers oder Fieberthermometers. Lager 2 schört darauf die Kinder auf den Bauch zu drehen, das Kind aufzufordern die Pobacken zusammen zu kneifen und ihm selbst die Pobacken eine Weile zusammen zu drücken. Lager 3 (und somit die absoluten Konkurrenten von Lager 2) finden, dass es am besten und richtigsten seie, die Kinder nach dem Einführen des Zäpfchens auf den Rücken zu drehen, sodass sie mit dem Po aufliegen und ihn so "zudrücken".

Was denkt ihr?!

Fieber, Zäpfchen, Fieberthermometer
3 Antworten
Gastritis und Regelschmerzen

Hallo ihr Lieben,

Ich habe seit nun ca. 2 Wochen eine starke Gastritis und eine Speiseröhrenentzündung. Medikamente nehme ich Ulcogant, Ranic Hexal und Riopan Magengel. Meine Ernährung besteht aus Brei und Purree- alles frisch zubereitet von Kartoffelpurree über Karottensuppe, ab und zu Spinat, Fenchel, ab und zu mageren Fisch, Reis, Zwieback usw.- mache auch regelmäßig Sport weil es mir dann meist besser geht. Meine Magenschmerzen sind jedoch stets da und frustrieren mich immer mehr. Mein Arzt meinte kürzlich es ist eine Zusammenwirkung von familiär-bedingtem Stress, Alkohol, ungesunde Ernährung, zu vielen Schmerzmedikamenten (oft Rückenschmerzen), aber wie gesagt primär Stress.

Nun habe ich zur Zeit ein weiters Problem. Ich habe heute meine Regel bekommen und habe furchtbare Schmerzen und traue mich nicht wegen der Gastritis Schmerzmittel einzunehmen? Ich lasse mir zusätzlich auch am 3. Tag meiner Periode das "Gynefix" in meine Gebärmutter einsetzen- welches auch etwas schmerzhaft sein soll ein paar Tage danach. Ich möchte keine Schmerzmittel einnehmen, weil ich Angst habe meinen Magen so noch mehr zu belasten. Hat irgendjemand einen Tipp für mich was ich gegen meine furchtbaren Krämpfe tun kann? Ich komme kaum zur Ruhe, kann nicht schlafen und wälze mich bloß noch hin und her... Sind Zäpfchen eventuell eine gute Alternativ Lösung? Oder greifen die den Magen auch an?? Bzw: gibt es bessere und schlechtere Medikamente für den Magen?!?!

BITTE, BITTE, BITTE um Rat- Ich bin wirklich am Verzweifeln!!!!!

Danke euch Allen schon im Vorhinein- Alles Liebe!

Mia

gastritis, Regelschmerzen, Schmerzmittel, Zäpfchen, GyneFix, Magenschleimhaut
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zäpfchen

Wie lange sollte man nach Gebrauch eines Zäpfchens warten bis man wieder aufs Klo geht?

4 Antworten

Wie oft und lange kann man Milchsäurezäpchen nehmen?

5 Antworten

Wir oft kann man durch Klistiere Darmeinläufe machen, ohne dass es schädlich ist?

4 Antworten

Zäpfchen ausversehen in die Scheide und nun?

8 Antworten

Zäpfchen - wie bekomme ich das in den Po ?

8 Antworten

Zäpfchen oder Tablette?

7 Antworten

Vaginalpilz - jetzt rosa Ausfluss - schlimm?

1 Antwort

Schmerzen nach Zäpfchen/Anal

4 Antworten

Warum gibt man Erwachsenen eigentlich keine Zäpfchen?

5 Antworten

Zäpfchen - Neue und gute Antworten