Nehmt ihr Erwachsene noch Zäpfchen?

5 Antworten

Zäpfchen hat nachts mit Alter sondern mit Gesundheitszustand zu tun. Wie willst du jemandem mit Schluckbeschwerden Tabletten schlucken lassen. Auch über die Wege, wie der Wirkstoff frei gesetzt wird, kann man als Zäpfchen Wirkungen erreichen, wenn die Leber bestimmte Wirkstoffe blockiert. Über den Enddarm wird erst der Körper versorgt und geht an die Leber. Über den Dünndarm, also als Tabletten geht es direkt an die Leber. Bei Schmerzmitteln hat man trotz der längeren Wartezeit gegenüber der Wirkung bei z.B. Schmerzmittelresistenten, eine längere Wartezeit abzuwarten, als der Schmerz wieder kommt. Die Wartezeit hat 6-8 Stunden zu betragen z.B. bei Paracetamol.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zäpfchen sind sinnvoll, wenn man von Tabletten Magenprobleme bekommt, oder wie Taigar beschrieben hat, wenn man im Krankenhaus liegt und die Ärzte es für richtig empfinden.

Meine Kinder bekamen als sie aus dem Babyalter raus waren erst Säfte und später Tabletten.

Warum keine Zäpfchen nehmen. Ein Freund von mir hat mit Tabletten so seine Probleme , also riet ich ihm zu Zäpfchen. Er ist zufrieden und seine Frau nimmt sie auch. Früher mochte ich Zäpfchen nicht , doch heute sehe ich die als praktisch an.

Ich lag Mai im Krankenhaus und einen Tag nach der OP gings mir sehr schlecht, hab dann von der Schwester nen Zäpfchen bekommen.

Die Hauptsache ist doch dass es wirkt, obs nun Oral oder Anal eingenommen wird ist Jacke wie Hose. Ich hab da nicht lang überlegt oder um ne Tablette gebeten ..

Mir ist auch neu das Zäpfchen nur was für Kinder sein sollen.

Ich bin 28 und nehme Zäpfchen weil ich ein Magen Schleimhaut Problem habe und sind für mich dann halt besser weil Tabletten mein Magen angreifen und ich wieder schmerzen bekomme ja leider auch keine Gewürze mehr mfg

Was möchtest Du wissen?