Was tun bei Eisenmangel?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Kyraaa,

ich hatte auch schon Eisenmangel durch langanhaltende Regelblutungen, sollte dann Eisentabletten nehmen aber durch die Tabletten wurde meine Regelblutung stärker. So bin ich dann auf Lebensmittel die viel Eisen haben umgestiegen, am liebsten habe ich Pistazien gegessen, die haben 7,5 Milligramm Eisen, aber auch Linsen habe ich gegessen.

Hier ist ein Link, da gibt es eine große Liste an Eisenhaltigen Lebensmittel, da findest du bestimmt was, was zu deinem Essverhalten passt:

http://www.onmeda.de/naehrstoffe/eisen-eisenhaltige-lebensmittel-2278-3.html

Müdigkeit  und Kopfschmerzen sind ein Anzeichen von Eisenmangel. Wenn es dir immer schlechter geht, geh bitte zum Arzt.


Gute Besserung. Grüße Katze32


Ich hatte auch vor 2 Jahren Eisenmangel und dann Kräuterblut aus der Apotheke genommen, zusätzlich hat mir mein Arzt noch empfohlen diese Omega 3 Fettsäuren (http://www.vitaminexpress.org/de/omega-3-fettsaeuren) zu mir zu nehmen.

Zu dieser Zeit habe ich sehr ungesund gelebt, mittlerweile achte ich mehr auf meine Ernährung und Bewegung.

Eisenmangel kann wie schon erwähnt auch andere Gründe als nur die falsche Ernährung haben!

Es gibt einige Lebensmittel, in denen viel Eisen vorhanden ist: Hirse, Buchweizen, Gerste, Müsli, Brokkoli, Mangold, Spargel, Rüben, Linsen, Kichererbsen, Haselnüsse, Rosinen, Aprikosen, etc. Die Liste ist lang. Am besten man ernährt sich ausgewogen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Bei Eisenmangel empfehle ich dir sehr Ferrotone einzunehmen. Das ist ein ganz natürliches Eisenpräparat. Es besteht aus eisenhaltigem Wasser aus einer natürlicher Quelle, das in kleinen Beutelchen erhältlich ist. Es reicht aus, einen Beutel am Tag zu trinken. Das Wichtigste aber: Die Natürlichkeit des Produkts und die optimale Eisendosierung sorgt dafür, dass man keinerlei Nebenwirkungen hat. Ich nahm davor Eisentabletten und hatte große Probleme mit Verstopfung und starkem Bauchweh. Seitdem ich Ferrotone nehme ist das vorbei und die Eisenwerte im Normalbereich.

Deine Symptome deuten sehr auf den Eisenmangel als Ursache hin. Ich hatte mit ständiger Müdigkeit zu kämpfen. Das ist mittlerweile mit Ferrotone vorbei. Ich nehme es auch weiterhin und bin sehr zufrieden.

Wenn du als Vegetarier eisenhaltige Lebensmittel essen willst, rate ich dir zu verschiedenen Gemüsearten (z. B. Fenchel, Feldsalat, Rucola, Zucchini, grüne Erbsen) und Trockenfrüchten (z. B. Pfirsich, Aprikose, Dattel).

Beste Grüße

Wir sind sechs Familienmitglieder. 4 davon hatten Eisenmangel. (Es liegt nicht an der Ernährung, wir haben alle eigene Haushalte).Unser Arzt (auch noch andere Aerzte) sagte uns, dass alle Pillen und Pülverchen nichts nützen da die Menge im Verhältnis viel zu klein sei und soviel wie gar keine Wirkung zeigen - ausser in der Tasche der Apotheker. Wir haben uns einige wenige Male Eiseninfusionen machen lassen, und seiter ist bei uns vieren wieder alles im Lot!

Hallo Kyraaa,

die Eisentabletten sind dann wahrscheinlich eher nichts für deinen empfindlichen Magen. Es gibt anscheinend noch die Möglichkeit sich  Eisen spritzen zu lassen. Ansonsten ist in allen roten Lebensmittel Eisen drin, aber auch z.B. in Spinat. Vielleicht findest du in einem online Shop für Super Foods eine Alternative, da sind ja alle möglichen neuen Nahrungsergänzungsmittel und natürlichen Präparate dargestellt.

Was sagt denn dein Hausarzt dazu? Waren die restlichen Blutwerte, wie z.B. Schilddrüsenwerte, in Ordnung?

Kyraaa 23.09.2015, 13:13

Mein Hausarzt hat mir so ein Pulver zum probieren mitgegeben das ich auch gut vertragen habe allerdings ist das sehr teuer.,

0

Was möchtest Du wissen?