Seit tagen Darmstiche...Träge verdauung...Darmreinigung Pflanzlich?

2 Antworten

Du kannst Heilerde nehmen. Ich halte von solchen Darmreinigungen nicht so viel. Ernähre dich ausgewogen und iss viel Gemüse. Paprikaschoten sind auch gut geeignet. Weiter ist es günstig früh auf nüchternen Magen ein großes Glas heißes Wasser zu trinken und Leinsamen in Wasser aufgelöst zu essen. Dazu viel trinken. Weiter bringe deinen Darm durch Gymnastik in Bewegung. Sehr gut ist im Liegen die Beine aufstellen und dann die Knie links und dann rechts ablegen, den Kopf immer zur anderen Seite drehen.

Danke für die tipps...Gymnastik mache ich schon jeden Tag... Ist rohe paprika denn auch gut zu essen? Oder zu schwer zu verdauen? Wie viel von den leinsamen löse ich denn in wasser auf? Liebe grüsse

0
@Marroc

Ich esse besonders gern den roten Paprika und ich habe keine Schwierigkeiten, wenn ich eine Schote esse. 1 Esslöffel Leinsamen reicht, am besten abends einweichen und morgens alles schlucken.

0

Hallo Marroc, die Symptome, die Du hier schilderst, sind mir leider sehr bekannt. Ich habe die Schmerzen - auch das Stechen in der Leistengegen, durch eine konsequente Behandlung (tgl. über 3 Wochen) mit Luvos Heilerde bekämpft. Ich habe jeden Tag 2 mal Heilerde mit 1 TL Apfelpektin (bekommst Du im Reformhaus) und Naturjoghurt vermischt getrunken. Wenn Du Apfelpektin nimmst, musst Du relativ viel trinken, da das ein natürlicher Ballaststoff ist, der sonst zu Verstopfung führt. Das Joghurt verbessert auch den Geschmack, denn Heilerde trinken ist nicht so angenehm. Gibt es übrigens in jedem DM-Markt. Nimm am besten die Variante "Heilerde ultrafein". Lässt sich besser einnehmen. Alle Gute. Gerda

Hallo und lieben dank.Das werde ich mir heute besorgen... Gibt es so etwas auch bei Rossmann?Ich habe kein DM bei mir in der gegend... Kann man das nur trinken oder auch in den yoghurt rühren? Liebe grüsse

0
@Marroc

Bei der Luvos Heilerde steht aber das das gegen durchfall ist ich bin aber verstopft und der Darm ist träge ist das trotzdem richtig?Liebe grüsse

0
@Marroc

Mit Heilerde bekommst Du keine Verstopfung weg, ebenso kannst Du sie in der Pfeife rauchen.

0

Besorge Dir Kefir, der ist besser als Joghurt und fuenfmal staerker. Trinke ihn aber pur, bzw. unvermischt.

0

Diagnose reizmagen/Darm kein Befund?

Hallo zusammen,

Nach einer langen medizinischen Reise hoffe ich jemand hat noch eine Idee was man tun kann, ich Frage für meine Mutter die seit Jahren unter folgenden Symptomen leidet.

Symptome: - nach fast jedem essen Bauchschmerzen im unterbauch ( ohne Zusammenhang) > Salat, Brokkoli, Weißbrot,einige milchprodukte, gewürzte nüsse, hackfleisch, mango.Komischerweise verträgt sie fettige Speisen oft gut zb. Pizza, Lasagne. Es ist mal so mal so.

-starke Blähungen (kann nicht pupsen) stark sichtbar geblähter bauch.

-selten Stuhlgang oft nur 1 mal die Woche.

Therapie:

Gastroenterologe machte Darm und magenspiegelung > leichte gastritis, zwerchfellbruch.

Blutabnahme > leichte blutanämie (seit Jahren)

Stuhlprobe (mehrfach) > unauffällig

Ultraschall > Luft im magendarmtrakt

Laktosetest> leichte intoleranz

Medikamente:

-lefax >keine Besserung -mutaflor (darmbakterien) >geringe Besserung in der Häufigkeit - flohsamen >keine Besserung -iberogast 3x 20 Tropfen > keine Besserung -pantoprazol > keine Besserung -OPC > kann täglich auf Toilette

Ständig heisst es nur REIZ Magen/ Darm.

Aber so kann es nicht weitergehen, eine ausgewogene Ernährung ist so nicht möglich, da fast alles diese Schmerzen verursacht, mal verträgt sie es mal nicht.

Wäre eine darmreinigung sinnvoll, Was können wir noch tun ?:( würde es auch gerne mal auf der vitalschiene probieren oder mit heilpilzen. Hat jmd Erfahrung?

...zur Frage

gibt es zur Behanlung von Darm-Divertikeln noch andere Möglichkeiten als Antibiotikumkuren?

Mein Mann behauptet, nach der Einnahme von AB gehe es ihm besonders gut, dann sei der Stuhl endlich mal fest und die Verdauung in Ordnung. sonst hat er immer Probleme damit, auch viele Blähungen.

Vor über 10 Jahren wurden nach "Teerstuhl" im Dickdarm wie im Dünndarm Divertikel festgestellt. In diesen Ausstülpungen sammeln sich wohl Speisereste, die zu gären beginnen.

Nun las mein Mann, man könne mit gezielten AB-Kuren diese Divertikel behandeln - aber wahrscheinlich nur die Auswirkungen, nämlich die Blähungen durch Speisereste.

Kennt irgendjemand von Euch noch andere Behandlungen? Man müßte doch - wie bei Krampfadern, ich nehme Kastanie dagegen - die Gefäße festigen können, so daß keine Ausstülpungen mehr entstehen. Hämorrhoiden hat er übrigens auch, also allgemein schwaches Bindegewebe, nehme ich an.

Mein Mann meinte nun, das weiße Rosinenbrot si besonders gut für seine Verdauung, das vertrage er am besten. Komischerweise im Verbund mit dem Roggenbrot, wo ganze Körner aneinanderliegen. Aber Zucker in Süßigkeiten aller Art oder Eis verträgt er nicht. Da kommt wieder alles durcheinander.

Ißt er das weiße und das schwarze Brot miteinander, ist alles gut.

Das verstehe ich nun wahrhaftig nicht...

Hat jemand noch Tips, was er machen könnte? Es ist doch bestimmt nicht gut, dauernd von AB zu leben, selbst wenn der Arzt ihm das verschreiben würde...

...zur Frage

Lindern Abführmittel die Beschwerden bei Hämorrhoiden?

Man hat mir mal gesagt, Abführmittel können helfen die Beschwerden bei meinen Hämorrhoiden zu lindern.

Ist es denn nicht eigentlich eher so, dass Abführmittel auf Dauer den Darm träge machen? Das wäre doch eher kontraproduktiv, oder?

...zur Frage

Wieso plötzlich Durchfall von Trockenpflaumen?

Ich esse öfter mal Trockenobst, weil ich einige frische Obstsorten nicht so gut vertrage. Bisher war das auch kein Problem, aber wenn ich jetzt mehr als eine Trockenpflaume esse, bekomme ich Durchfall. Bei frischen Pflaumen passiert aber nicht, genauso wenig wie bei anderem Trockenobst. Wie kommt das?

...zur Frage

Verstopfung durch unregelmässiges Essen?

Kann nicht behaupten, dass ich regelmässig esse. Mal frühstücke ich um acht, mal erst um 10. Dementsprechend verschieben sich auch mein Mittagessen und das Abendbrot. Eine Freundin meinte, dass ich dadurch sicher zu Verstopfung neige und es viel besser sei immer zu den gleichen Uhrzeiten zu essen, damit der Darm weiss, wann er zu arbeiten hat. Kann es mir aber nicht vorstellen. Arbeiten Magen und insbesondere der Darm nicht rund um die Uhr? Ich ernähre mich zwar unregelmässig, aber immer gesund und ballaststoffreich. An der Nahrungsmittelwahl kann die Verstopfung also nicht liegen.

...zur Frage

mage,darm, druck,völlegefühl

hab vor paar tagen magen darm grippe gehabt doch allerdings ohne erbrechen. nur übelkeite und durchfall! jett ist das vorbei und jetzt habe ich egal was ich esse und trinke und auch egal wie viel ein extremes völlegefühl im magen und auch etwas weiter unten im darm plus noch so ein druck im magengegend! diese probleme habe ich immer mal wieder aber keiner kann mir helfen! magenspiegelung habe ich auch schon gemacht und da konnte man nichts feststellen! das dauert manchmal sogar mehrere wochen! manchmal auch blos paar tage! aber was ist das und wie krieg ich das wieder weg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?