Reibe die Stellen mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe ein. Auch Penatencreme kann hilfreich sein und anschließend auf die Creme oder Salbe immer Schwefelpuder auftupfen. Dann entsteht wie eine Kruste unter der das Ekzem abheilen kann. Auch Zinkcreme kann hilfreich sein.

...zur Antwort

Mach mal Beckenbodentraining. Stelle im Liegen die Beine an, Fersen an den Po ziehen und hebe dann deinen Po und das Becken an. Immer gleichmäßig ein- und ausatmen und dann das Becken wieder ablegen. Dann streckst du ein Bein in die Höhe und umfasst das Kniegelenk, beim nächsten Mal das andere Bein heben.

Dann legst du deine Daumen auf den Nabel und die Hände nach unten in V Stellung. Beim Einatmen, gehst du hinter deinen Daumen zu den Wirbeln und schiebst die Wirbel nach unten und rollst über den Po, beim Ausatmen ziehst du den Po nach oben und zum Nabel. Beim Einatmen wieder lösen und nach unten abrollen. Das machst du so lange bis du keine Schmerzen mehr spürst.

...zur Antwort

Du kannst mal probieren deine Hand im Liegen auf die Stelle zu legen. Dann atmest du tief ein und denkst beim Einatmen dehnen und dehnst die Stelle, auch wenn es etwas schmerzt weit aus, dann atmest du ganz langsam aus, indem du einfach nur nachgibst, den Bereich zurückziehst und denkst, beim Ausatmen entspannen. Den Ausatem sehr lang ziehen, länger als einatmen Wiederhole das einige Male, bis du das Gefühl hast der Schmerz beim Einatmen wird immer weniger.

Wenn es nicht besser werden sollte, dann gehe zum Arzt, dann ist es mehr als eine Verspannung oder Einklemmung.

...zur Antwort

Mach dir mal eine Mischung aus reinem Öl, am besten Rizinusöl und tropfe noch auf 50ml 30 Tropfen Teebaumöl und 20 Tropfen Lavendelöl hinein, gut schütteln. Kannst auch jedes andere Öl nehmen.

Dann reibst du dir nach jedem Stuhlgang, früh und abends dein Teil damit ein. Am besten etwas hineinreiben. Wenn du den Finger nicht nehmen willst, dann kannst du auch einen Wattebausch nehmen.

...zur Antwort

Schnell bekommst du das nicht weg und nachhaltig nur, wenn du dich an dein Vorsätze und die gegebenen Tipps hältst. Von nichts wird nichts!

...zur Antwort

Setze mal deine Hände hinter den Ohren an, mit den Fingern nach oben und reibe sie kräftig hoch und runter, dann mit den Fingern nach unten nochmal, immer so 20-30 mal.

Dann lege deine Hände um den Hals und bewege den Kopf gegen den Widerstand deiner Hände nach oben, dann nach unten und versuche ganz langsam den Kopf nach rechts und dann nach links zu drehen.

Wenn du eine Rotlichtlampe hast, dann richte sie für 10-15 Minuten auf Nacken und Hinterkopf. Ansonsten einen Körnersack in der Mikrowelle erwärmen oder eine Wärmflasche nehmen und um den Nacken legen. Den Hals mit Arnika Salbe einreiben.

...zur Antwort

Das kann auch von der Fahrt kommen. Wir haben mal eine Busfahrt in die Schweiz gemacht und waren länger unterwegs. Zu Hause hatte ich das 1. Mal in meinem Leben geschwollene Füße. Das ging aber in den folgenden Tagen wieder weg und ist nicht wieder gekommen.

Lege die Füße hoch und reibe sie mit Arnika Salbe ein.

...zur Antwort

Das können Pilze sein. Mach so schnell wie möglich einen Termin. Am besten helfen Tabletten, die beide Partner nehmen müssen, wenn es Sexualkontakte gibt. Es heilt nicht von allein. Ich hatte jahrelang so eine Pilzinfektion. Die Kügelchen, die mir der Frauenarzt verschrieb, wirkten nur bis zur Periode, danach war alles wieder da. Erst ein anderer Arzt verschrieb die Tabletten und ich war das Zeug endlich los.

...zur Antwort

Ich hatte früher auch oft Zahnfleischbluten und es zog sich zurück. Dann habe ich mit Ölkauen begonnen, früh nach dem Zähneputzen und seitdem ist das weg und auch mein ganzer Mundbereich fühlt sich viel frischer an. Man nimmt einfach einen Schluck Öl in den Mund und bewegt ihn kauend hin und her, wenn ich dann fertig angezogen bin, spucke ich ihn ins Klo.

Mundgeruch kann auch mit dem Magen zusammenhängen. Wenn der bleibt würde ich mal den Hausarzt darauf ansprechen.

...zur Antwort

Wenn du im Wachstum bist, ist das normal. Mein Junge hat auch immer bevor er einen Wachstumsschub hatte, erstmal etwas zugenommen.

Außerdem ist eine Gewichtszunahme in wenigen Tagen meist unbedenklich. Das Gewicht schwankt immer mal. Es kann auch Wasser oder Darminhalt sein.

Im Übrigen hast du ein normales Gewicht und brauchst dir da keine Sorgen machen.

...zur Antwort

Du solltest erstmal kleine Portionen auf den Teller tun und die dann aufessen, egal wie lange das dauert. Iss öfter mal was, eine Weile mal 5 Mahlzeiten am Tag, immer kleine Portionen.

Wenn man immer nur wenig isst, dann zieht sich der Magen zusammen und man hat keinen Appetit mehr. Das ist bei mir auch so. Wir waren mal auf einer Fahrt, da gab es 5 Gänge. Obwohl ich immer nur die Hälfte gegessen habe, hatte ich zu Hause nur noch Hunger und konnte viel mehr essen als sonst. Nach einer Weile war wieder alles so wie immer.

Überlege dir weiter, welche Einstellung du zum Essen und Gewicht hast. Es kann auch ein psychisches Problem sein. Gerade heute, wo sich alles um Schlanksein, gesundes Essen dreht, kann es zu solchen Erscheinungen kommen.

...zur Antwort

Das ist die Knochen- und Muskelmasse im Verhältnis zu deinem Gewicht. Ich würde aber normalen Waagen zu Hause nicht soviel Bedeutung beimessen. Wichtiger wäre die Überprüfung beim Arzt. Der kann dir dann auch Tipps geben, wie man das ändern kann und was du anders machen, zusätzlich nehmen kannst.

Natürlich ist Muskeltraining immer gut, Hanteln, Gymnastikbänder. Man sollte aber immer 48 Stunden Pause zwischen dem Training einlegen. Für Knochen sind leichte Sprünge gut geeignet, Hocksprünge, Seilspringen oder Trampolin, das kann man täglich machen.

...zur Antwort

Meist sind das Muskelverspannungen oder Krämpfe. Gut ist Magnesium für Muskeln, aber auch etwas Training.

Wenn du sitzt oder stehst, dann gehe immer abwechselnd auf die Zehen und zurück, 1-2 Minuten ist völlig ausreichend, aber mehrmals am Tag.

Weiterhin gut ist Arnika Salbe. Beim Einreiben mit den Fingern die schmerzenden Stellen ertasten und dann drücken und lösen, bis du das Gefühl hast der Schmerz lässt nach. Die Beine öfter hochlagern, nie übereinander lagern.

Auch kalte Güsse über die Wade können hilfreich sein. Beim Duschen zum Schluss das Wasser kalt stellen und mind. 1sec. über die Waden laufen lassen. Am besten wie aus dem Wasserhahn, manche Brausen kann man so einstellen, damit das Wasser die Wade ummantelt. Dann einfach das Wasser nur abstreifen, nicht frottieren.

Wenn es nicht besser werden sollte zu Hause zum Arzt gehen. Wenn es schlimmer wird im Urlaubsort.

...zur Antwort

Öfter als 1x vergewaltigt worden, psyche im eimer?

Hallo Leute.

Ich wurde nicht nur ein oder zweimal vergewaltigt, nein.. Ich wurde insgesamt 15x vergewaltigt. Von verschiedenen Personen ,sowohl alt und Jung.

Einer hat mich öfter vergewaltigt und geschlagen.

Ich wurde beschimpft das ich ja eine Familie habe und dankbar sein sollte obwohl die Mädchen garnicht wussten was ich erleben musste..

Ich hab noch nie über meine Vergewaltigungen gesprochen außer über eine und der hat nur 2 Jahre auf Bewährung bekommen obwohl er schonmal ein Mädchen vergewaltigt hatte und mir wurden 1200 Euro zugesprochen, die er nicht bezahlen möchte die ich auch nicht möchte, sonst fühle ich mich wie eine Prostituierte die im Nachhinein bezahlt wird.

Ich bin 21 Jahre alt und weiblich.

Mein Leben bis jetzt war eine einzige Katastrophe. Ich war sehr klug auf die Welt gekommen, ich war immer anders, ich hab einfach nie dazu gepasst, immer schüchtern und leise. Nie meine Meinung zu etwas gesagt, war immer traurig,

Ich hab Liebe gesucht bei Jungs und auch als ich gelernt habe nein zu sagen, war ich naiv und hab es über mich ergehen lassen, weil mein nein nicht akzeptiert wurde.

Mittlerweile habe ich einen Freund, ich kann Mich sehr gut währen. Wenn er mir zu nah kommt scheuer ich ihm eine.. Ich glaub auch das dass nicht so richtig von mir ist..

Ich fühle mich wie eine schlampe, beschämend, ich trage das solange mit mir, ich träume ständig davon ich verdiene meinen Freund nicht auch wenn ich ihm treu bin..

Ich wurde oft geschlagen Jahre lang gemobbt und jedes Mal wenn ich geschlagen wurde bin ich rausgegangen und immer hat mich jemand gesehen als ich geweint habe obwohl ich mich versteckt habe, die Männer und Jungs waren nett zu mir und haben das ausgenutzt um mich danach zu vergewaltigen. Auch als ich irgendwann lernte nein zu sagen, wurde ich ignoriert.

Und immer war ich so naiv, und habe an das gute in den Menschen geglaubt das man mir nur zuhören will und helfen will das ich nicht mehr Weine, weil ich selber so ein netter Mensch mit einem guten Herz bin aber ich werde ständig nur ausgenutzt,deswegen habe ich keine Freunde mehr. Ich habe ein halbes Jahr lang jedes Wochenende Alkohol getrunken obwohl ich Alkohol hasse. Mein ex der hat mich auch total fertig gemacht an dem Tag als er schluss machte haben seine Freunde mich entführt und auch vergewaltigt der eine zumindestens. Der mich auch niedergeschlagen hatte aber ich wie immer geschwiegen und der Polizei nichts erzählt.. Ich sagte das war ein fremder.. Außerdem habe ich ihn auf seine Nummer beschimpft als ich sie von jemanden rausbekommen habe..

Ich konnte mich eigentlich nicht wehren wehren weil es für mich wie eine Sucht war, ein selbstverletzendes Verhalten. Jedesmal wenn man mir weh getan hat, hab ich erbRochen nachdem essen und mich selber geschlagen, ritzen ging nicht also habe ich mir wohl die Vergewaltigung als Bestrafung ausgesucht.. Ich bin krank.. Gestört. Psychisch dumm.. So naiv..

Baue mir ein Leben auf aber gehe in Brüche

...zur Frage

Deine Psyche war vorher schon im Eimer, sonst wäre dir das alles nicht passiert. Du musst Selbstbewusstsein aufbauen. Du bestimmst, was mit dir geschieht und niemand anders.

Wenn jemand von dir was will, was du nicht willst, dann nutzt es nichts nur einfach nein zu sagen, da muss man sich wehren und solchen Situationen aus dem Wege gehen. Wenn der andere Gewalt anwendet, dann muss man ihn anzeigen. Sonst wirst du immer hingestellt, du wolltest es doch auch.

Mach Selbstverteidgungskurse mit, lass dich psychologisch betreuen, ziehe einen Schussstrich und sage dir immer wieder, Schluss aus, mit mir nicht mehr. Ich bin nicht mehr das dumme Ding von früher. Ich nehme mein Leben selbst in die Hand und gestalte es nach meinem Willen.

Genauso solltest du das in deiner Familie tun. Mach dich frei und unabhängig. Nur so wirst du dein Leben wieder in den Griff bekommen.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du deinen Weg findest. Nur wer sucht der findet, wer nicht sucht wird gefunden!

...zur Antwort

Wichtiger als wieviel man isst ist, was man isst. Deshalb rate ich dir, iss richtig. Eine ordentliche Portion Fleisch oder Fisch und dazu viel Gemüse. Du kannst in der Pupertät auch 2x am Tag Fleisch essen, aber eher mageres und auf keinen Fall frittiertes.

Zwischendurch kannst du auch mal eine Scheibe Brot essen. Wir waren in einem Lehrlingswohnheim, da stand in der Küche immer Brot, Fett und Marmelade. Wenn wir Hunger hatten, dann haben wir das gegessen. Wir sind nicht fett geworden. Natürlich haben wir uns viel und ausreichend bewegt und auch Sport getrieben. Rumsitzen gab es bei uns damals nicht, wir hatten immer was zu tun. Süßigkeiten oder Cola waren auch nur die Ausnahme, Milch, Tee und Wasser waren unsere Getränke.

Natürlich gab es auch bei uns dicke Jugendliche, aber das war die Ausnahme, die meisten waren rank und schlank.

...zur Antwort

Ich habe manchmal ähnliche Erscheinungen. Das zieht sich vom Brustbein in den Kiefer und sogar bis in den Kopf. Kein Arzt konnte was finden, weil ich ja bei solchen Anfällen nicht beim Arzt bin und danach ist alles wieder ok. Ich habe aber herausgefunden, dass in der Situation Wassertrinken hilft. Also habe ich fast immer eine Flasche Wasser bei mir und wenn mir komisch wird, trinke ich sofort Wasser, am besten klares Leitungswasser. Dann muss ich aufstoßen und alles ist vorbei.

...zur Antwort

Sprich mit deinem Arzt darüber.

...zur Antwort