Das ist mir auch schon passiert. Tropfe Teebaumöl auf die Stelle und dann dick Penatencreme darauf auftragen. Am besten eine Kompresse so schneiden, dass du sie um den Finger wickeln kannst, vorher wieder mit etwas Teebaumöl befeuchten, dann mit einem Pflasterstrip festmachen. Bei Neuauftragen Reste immer mit Öl entfernen.

...zur Antwort

Was das ist, kann ich dir natürlich auch nicht sagen. Ich habe mich viele Jahre mit einem Pilz herumgeschlagen und hatte auch immer enorme Probleme beim Sex. Nach der Beseitigung des Pilzes, mein Mann und ich mussten eine Woche lang Tabletten nehmen, war meine Scheide sehr trocken und leicht reizbar.

Ich habe sie dann mehrmals am Tag mit Öl, dem ich 30 Tropfen Teebaumöl und 10 Tropfen Lavendelöl auf 50ml zugesetzt habe, eingerieben. Damit konnte ich das Brennen und Jucken im Zaum halten und es wure immer besser.

Vor dem Sex, wir benutzen keine Kondome, reibe ich meine Scheide immer mit normalem Öl ein und lass alles erstmal sehr vorsichtig rein. Wenn dann nichts weh tut kann es beginnen. Ich sage sofort stopp, wenn es unangenehm ist.

Zum Termin beim Frauenarzt. Bessr als anrufen ist, hingehen und solange dableiben, bis du dran kommst. Du brauchst zwar viel Zeit, aber sie können dich bei akuten Problemen nicht wegschicken.

...zur Antwort

Deine Mutter hat Recht, sie muss ja schließlich die Wanne sauber machen. Entschuldige dich bei ihr.

Schämen nutzt gar nichts, einfach das nächste Mal, nicht vergessen die Wanne sauber zu machen. Sonst hast du immer wieder das gleiche Problem.

...zur Antwort

Ist es wirklich noch möglich abzunehmen?

Hey,

ich bin neu hier und heiße Pfirsich01.

Ich bin 17 Jahre alt, 177cm groß und wiege momentan 87kg. So weit, so gut.

Ich schreibe, weil ich relativ jung bin, eine positive Ausstrahlung auf andere habe und weil ich mich zur Zeit sehr unwohl in meinem Körper fühle. Aus familiären Gründen habe ich zudem Lordose und Kyphose, was eine Rückenkrümmung nach vorne und hinten meint, zwei Narben an meinen Oberschenkeln, da ich vor 4 Jahren eine Hüftkopfverschiebung hatte, welche operativ fixiert werden musste und zu dem plagen mich Krampfadern.

Zu meiner Figur kann ich sagen, dass mein unteres Drittel noch normal aussieht, sich ab meinen Oberschenkeln jedoch verläuft. Meine Oberschenkel und auch mein Bauch sind meine Problemzonen, meine Oberweite ist gut ausgestattet, allerdings ist das kein Punkt, weshalb ich mich schlecht fühle. Die Mädels aus meiner Stufe liegen jeden Sommer im Bikini am Strand, posten die schönsten Körperbilder auf social Media und dann komm ich. Ich kleide mich wirklich schick sportlich, allerdings wünschte ich, dass ich auch mal einen Bikini anziehen könnte. Ich ernähre mich eigentlich ganz ok. Es gibt viel Obst und Gemüse, gekocht wird frisch und sowas wie McDonalds etc. ist bei uns keine Option. Ich trinke hauptsächlich Wasser oder ungesüßten Tee und gehe 2 mal die Woche zum Fitnessstudio. Ansonsten Kellner ich in einem Restaurant und gehe zur Schule. Wir fahren im September auf Abschlussfahrt nach Italien ans Meer und ich würde bis dahin gerne eine ,,7" vorne stehen haben. Es wäre zumindest ein Traum, da ich manchmal aufgrund der Bilder, die von mir gemacht werden meine Kinnlade runterfällt und ich mich ernsthaft frage, wie man so aussehen kann und wie meine Eltern das nie unterbunden haben, echt schlecht fühle. Es macht mich traurig die besten Jahre so auszusehen und würde mich freuen mal mindestens 10 Kilo abzuspecken. Meine Geschwister sind beide sehr schlank. Meine Schwester ist so ca. 164cm groß und wiegt 58kg und mein Bruder ist bei einer Größe von 175cm mit 57 kg dabei. Ich würde mich riesig freuen, wenn einer von euch einen Rat hat oder mir etwas empfehlen kann. Ich leide wirklich darunter, vorallem weil meine Schwester oft blöde Kommentare loslässt und würde so unglaublich gerne im Sommer auch mal in Form und hübsch aussehen. Bis zur Kursfahrt sind es noch 7 Monate und ich möchte wenigstens eine kurze Hose anziehen können, ohne mich so fürchterlich fett zu fühlen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Pfirsich01

...zur Frage

Du solltest wirklich versuchen dein Gewicht zu reduzieren. Zuerst musst du rausfinden, was bei dir ansetzt und was nicht. Ist mit deiner Schilddrüse alles in Ordnung? Die ist auch oft, neben Hormonen am Übergewicht schuld, wenn es nicht ungebremstes Essen ist.

An Kalorien würde ich nichts festmachen, sondern immer nur am Maß der Dinge.

Ich konnte durch Intervallfasten einige Kilo loswerden. Als ich mir das richtig überlegt habe, fand ich heraus, dass ich in meiner Kindheit und Jugend immer so gegessen habe und immer schlank war.

Bei Intervallfasten ist man gesund und lässt nach der letzten Mahlzeit 16 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit. In der Zwischenzeit kann man sich an gesunden LM satt essen.

...zur Antwort

Mehr Selbstbewusstsein, kannst du durch mentales Training antrainieren.

Irgendwelche Mittel helfen da nur wenig, sie betäuben und alles bleibt wie es ist. Aktivität ist immer besser als Passivität.

...zur Antwort

Darauf würde ich mich nicht einlassen. Ernähre dich gesund und führe deinem Körper ausreichend Proteine zu.

Muskeln kann man durch Krafttraining aufbauen, Hanteltraining, Beintraining, Bauch und Rückentraining.

Man sollte immer einen Rhythmus von 48 Stunden einhalten, damit sich die Muskeln regenerieren können und mit wenig Gewicht und Wiederholungen beginnen und dann steigern, wenn es keine Beschwerden macht. Der Körper bestimmt immer, wie weit man gehen kann und wann Schluss ist.

...zur Antwort

Das werden Hämorriden sein. Damit hatte ich auch so meine Beschwerden, vor allem nach Schwangerschaften.

Mir hilft bei akuten Problemen Faktu ganz gut. Seit ein paar Jahren reibe ich mein Hinterteil immer regelmäßig mit Arnika Franzbranntwein oder Schwedenkräuter ein. Seitdem juckt nichts mehr und es sind keine neuen Knoten entstanden.

Was auch sehr wichtig ist, ist das Verhalten beim Stuhlgang. Nie nur nach unten pressen. Besser ist es einatmend den Bauch nach oben zu ziehen und dann beim Ausatmen absacken lassen. Auch erleichtert ein Fußbank vor dem Klo, auf dem die Füße abgestellt werden, wie schon geschrieben das Geschäft.

...zur Antwort

Deine Ergänzungsmittel können für deine Gesundheit gut sein, zum Wachstum tragen sie nicht bei. Das Wachstum ist in den Genen festgelegt, da kann man nichts machen.

Wachsen können Männer bis 21 und Frauen so um die 18-20 Jahre.

...zur Antwort

Deine Nase sieht überhaupt nach verstopften Poren aus. Vielleicht hat sich so eine Pore entzündet. Unterhalb und auch neben der Nase scheint sich schon etwas Neues zu bilden. Du solltest zum Arzt gehen, kann auch erstmal der Hausarzt sein.

Es ist wichtig, die Poren regelmäßig auszudrücken, nach einem Dampfbad oder Sauna. Eifach ein sauberes Tuch nehmen und die schwarzen Pickel, Talgablagerungen ausdrücken.

...zur Antwort

Reibe mal den Knuppel eine Weile mit Salviathymol ein. Das kann anfangs etwas brennen, heilt dann aber meist problemlos ab.

...zur Antwort

Du solltest vor dem Haarewaschen, deine Kopfhaut mit Rizinusöl einreiben. Nach 10 bis 20 Minuten kannst du deine Haare wie gewohnt waschen.

Meinen Haaren bekommt es sehr gut, wenn ich einer vollen Flasche Haarshampoo 30-50 Topfen Teebaumöl und 20 Tropfen Lavendelöl zusetze. Das Teebaumöl riecht nach dem Waschen überhaupt nicht mehr.

...zur Antwort

Ich hatte auch vor einigen Wochen eine Magen und Darmspieglung ohne jegliche Nebenwirkungen. Du solltest zum Hausarzt gehen und ihm deine Symptome schildern. Normal ist es nicht!

...zur Antwort

Das kommt ganz darauf an, bei einem heilt es schneller, bei anderen dauert es etwas länger.

Ich tupfe sowas immer mit Teebaumöl ab und trage anschließend etwas Penatencreme auf. Wenn man noch etwas Puder aufstäubt, kann der Pickel oder die Entzündung darunter gut abheilen. Immer mit etwas Öl entfernen beim Waschen oder Neuauftragen.

...zur Antwort

Gegen Rundrücken und Hohlkreuz gibt es gute Übungen. Stöbere mal bei you tube. Mir persönlich haben die 5 Tibeter regelmäßig morgens nach dem Aufstehen einen beweglichen und starken Rücken gebracht. Mir konnte auch kein Arzt helfen.

Was mir bei deinem Bild auffällt, ist deine Haltung. Eine gute Haltung ist vor allem für die Schultern und den oberen Rücken sehr wichtig. Ich musste auch erst lernen sie konsequent einzuhalten und kein Arzt oder Physiotherapie hat es mir beigebracht. Ich fand sie zufällig Ende 40 in einem Buch über Diäten.

Stelle dich aufrecht hin und ziehe beim Einatmen alle Wirbel nach oben, den Scheitel zur Decke und nimm den Bauch schön flach mit nach oben. Dann nimmst du deine Schultern etwas zurück und schiebst deine Schulterblätter nach unten als wolltest du sie in die hinteren Hosentaschen schieben. Beim Ausatmen einfach nur den Bauch zurückziehen in Richtung Wirbelsäule.

Diese Haltung solltest du visualisieren und immer einnehmen, egal ob im Sitzen oder stehen. Die Bauchspannung muss immer vorhanden sein. Dann ist der Bauch wie ein Gürtel, der deine Schultern, deinen unteren Rücken sowie deine Knie entlastet.

Auch Techniken wie bei der progressiven Muskelentspannung können hilfreich sein. Man kann das gut nach einer CD ausüben und lernen. Sollte es aber über eine längere Zeit mindestens 21 Tage regelmäßig tun.

Du siehst man kann einiges tun, muss aber immer dranbleiben. Die Regelmäßigkeit macht es, einmal ist keinmal!

...zur Antwort

Oft tritt das bei heißen oder auch kalten Getränken auf. Das hatte ich auch schon. Bei mir lag es daran, dass sich das Zahnfleisch zurückzog und die Zahnhälse freilagen.

Daraufhin habe ich mit Ölziehen begonnen und mache es regelmäßig früh nach den Zähneputzen. Man nimmt einen Schluck Öl in den Mund, anfangs sollte es ein sehr leichtes Öl sein, wie Erdnussöl und bewegt ihn im Mund hin und her, zieht ihn durch die Zähne. Nach etwa 10 Minuten spuckt man das Öl wieder aus, in ein Tuch oder ins Klo.

Seit ich das mache, habe ich keinerlei Probleme mit meinen Zahnhälsen mehr und auch meinen Zähnen und meinem Mundraum insgesamt bekommt es sehr gut.

...zur Antwort

Du kannst dir nur selbst helfen. Bringe erstmal Ordnung in deine Gedanken und Psyche. Was ist dir wichtig, setze dir Ziele, was gefällt dir, wie möchtest du leben. Am besten du notierst dir alles. Dann machst du die Gegenliste, was dir alles nicht gefällt und dich am Weiterleben hindert.

Notiere deine Schwächen und Stärken. Versuche deine Stärken zu nutzen und deine Schwächen zu akzeptieren und überlege dir wie du sie abbauen kannst, wenn sie dein Leben zu sehr belasten.

Denke positiv und lerne zu lachen. Das kann man trainieren. Ich hatte mal eine Phase, wo es mir sehr schlecht ging. Stand vor dem Spiegel und wollte lachen. Es kam nur ein schiefes Grinsen raus, darüber musste ich aber dann doch lachen. Ich habe das jeden Tag paar Minuten geübt und dann ging es von allein. Auch Humor kann deine Situation verbessern. Lachen und Humor sind die Schwimmgürtel des Lebens. Arbeite daran.

Versuche dir ein Ziel zu setzen und arbeite daran es zu erreichen. Auch bei Problemen, beibe immer dran. Probleme können gelöst werden und jedes Problem, was du löst, macht dich stärker. Manchmal muss man einen kleinen Umweg gehen, man darf aber sein Ziel nie aus den Augen verlieren.

Sei stark, glaube fest daran, dass du diese Krise überwinden wirst, dann schaffst du es auch.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du es schaffen wirst. Nur du bist der Regisseur deines Lebens, also gestalte es!

...zur Antwort

Wunsch ist das eine, Realität das andere. Die Aussagen des Personals und des Arztes sind völlig realistisch.

Ich war bis zum Kinderkriegen immer schlank. Dann habe ich zugenommen, aber auch nur am Körper, Arme und Beine sind immer schlank geblieben. Seit einiger Zeit habe ich mein Gewicht im Griff, aber wenn ich etwas zulege, dann immer am Körper nie an Armen oder Beinen.

Wichtig ist nicht die Dicke der Arme und Beine, sondern der Zustand der Muskulatur, Adern und Venen. Wenn alles gut funktioniert, dann brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. Jeder ist so, wie es in seinen Genen vorgegeben ist.

Nimm es mit Gelassenheit, ich muss auch immer Uhren ins letzte Loch fädeln und manchmal sogar noch Löcher stechen oder Bänder verkürzen lassen, damit nichts vom Arm rutscht.

Also nimm dich an, wie du bist, du bist goldrichtig!

...zur Antwort

Die Schmierblutungen und die Blutungen beim Sex können zusammenhängen. Ich würde es auf alle Fälle beim Frauenarzt untersuchen lassen.

Es kann eine Zyste sein, ein Myom oder auch ein sehr enger Muttermund. Lass es ärztlich abklären, dann weißt du Bescheid.

...zur Antwort

Essen allein trägt überhaupt nicht zum Muskelaufbau bei. Es versorgt nur den Körper mit den notwendigen Nährstoffen.

Wenn du Muskeln aufbauen willst, dann musst du aller 48 Stunden Muskeltraining machen.

Intervallfasten ist sehr gut, seinen Essensrhythmus einzuhalten. Es hat eigentlich mit fasten nichts zu tun, sondern gibt nur den zeitlichen Rahmen vor nach dem man essen sollte. Man kann so gut essen, ohne zuzunehmen. Iss gsund und iss dich satt und vergiss alle Apps.

Du hast ein gutes Gewicht und solltes erst dann was unternehmen, wenn es rapid nach oben geht.

...zur Antwort