Nein.

Die Ärzte entscheiden aufgrund der Anamnese und Eingriffart geeignet ist. Du kannst sicherlich fragen ob man auch Mittel XY anwenden kann, deiner Bitte muss man aber nicht entsprechen.

Du hast dann aber die Möglichkeit ein anderes Krankenhaus aufzusuchen und dein Glück erneut zu versuchen.

...zur Antwort

Glaub mir, einen Puls von 206/min hättest du gespürt.

Solche Uhren arbeiten nicht immer zuverläßig. Wenn du nichts gespürt hast, es dir nicht schlecht ging, dann mach dir keine Gedanken dbzgl.

...zur Antwort

Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 kontaktieren, Situation schildern und hören, was die sagen.

Ggf. kommt ein Bereitschaftsarzt vorbei und bewertet die Lage vor Ort.

...zur Antwort

Es ist eine Steißbeinfistel.

Da kannst du noch so viel drauf schmieren oder tun, von Alleine verheilt es nicht. Eine Steißbeinfistel MUSS operativ entfernt werden.

Und das recht zügig denn mit der Zeit breitet sich die Fistel unter der Haut aus und umso größer sie ist, umso mehr Gewebe muss entfernt werden.

Außerdem besteht auch die Gefahr dass der Schließmuskel schaden nimmt. Das könnte zur Stuhlinkontinenz führen.

Von daher flotti karotti zum Hausarzt gehen und dich überweisen lassen.

Wenn du weitere Fragen hast nur zu, hab das gleiche auch hinter mir.

...zur Antwort

Es kommt immer darauf an wann du diesen Pulswert hast.

Normalerweise sollte der Ruhepuls zwischen 60 - 80 liegen. Wenn du aber Sportler bist, kann ein Ruhepuls auch durchaus niedriger sind.

Wenn du den Puls kurz nach dem Aufstehen gemessen hast, dann ist es normal dass er etwas geringer ist.

Wenn du kein Sportler bist, nicht kurz nach dem Aufwachen gemessen hast und dein Puls ständig bei 43/min ist, dann solltest du ein Arzt konsultieren um ein Langzeit EKG zu machen damit man sieht, wie sich der Puls über den Tag verteilt verhält.

Und verfall jetzt nicht in Panik.

Alles Gute!

...zur Antwort

HF min 57 -> Niedrigste Herzfrequenz -> 57/min

HF Max. 105 -> Höchste Herzfrequenz -> 105/min.

2 Supraventrikuläre Tachykardien, die längste dauerte 6,9s.

SVES = Supraventrikuläre Extrasystolen 1027 Stück, 287 Stück waren es mal am höchstens innerhalb einer Stunde.

VES = Ventrikuläre Extrasystolen 250 Stück 22 waren es mal am höchsten innerhalb einer Stunde.

Couplet = 19 Stück, das bedeutet zwei Ventrikuläre Extrasystolen folgten aufeinander.

...zur Antwort

Kein Notfall = Kein Anrecht darauf in der gewünschten Praxis behandelt zu werden.

Ebenso wie jeder Kaufmann darf auch ein Arzt aussuchen, mit wem er Geschäfte macht und mit wem nicht.

...zur Antwort

Was hindert dich daran, dich jetzt hinzusetzen und nen Liter Wasser zu trinken?

Und das jeden Tag wenn du merkst, du hast zu wenig Flüssigkeit zu dir genommen.

...zur Antwort

Tja, ist Wohl zu lang geworden weshalb das Blut ihn nicht mehr stemmen kann ^^

Kontaktier einen Arzt.

...zur Antwort

Unterlassene Hilfeleistung einer Arzthelferin?

Hallo Liebe Leute,

ich ging mit meiner Freundin vor 4 Tagen in eine Arztpraxis weil meine Freundin seit morgens sehr starke Bauchschmerzen hatte. Da meine Freundin erst seit dem 19.4.20 einen neuen Job und eine neue Krankenversicherung hat, ist sie noch nicht im Besitz einer Chipkarte.

Ich legte der Arzthelferin aber eine Anmeldebescheinigung der Krankenkasse vor. Das reichte ihr nicht. Sie forderte etwas womit sie eine Abrechnung schreiben könnte. Ich telefonierte mit einem Mitarbeiter der Krankenkasse und übergab das Gespräch an die Arzthelferin.

Ich hörte das Gespräch mit. Der Mitarbeiter der Krankenkasse bestätigte ihr das Frau XXX versichert sei. Die Arzthelferin verweigerte weiterhin eine Behandlung meiner Freundin, deren Schmerzen immer schlimmer wurden. Der Mitarbeiter der Krankenkasse sollte ein Fax schicken womit die Arzthelferin die Behandlung abrechnen könne.

Das funktionierte leider nicht so schnell wie es nötig gewesen wäre. Die Schmerzen meiner Freundin wurden sehendlich schlimmer und es war ihr anzusehen wie schlimm es ihr geht. Das interessierte die Arzthelferin nicht im geringsten.

Dieser Arzthelferin war es wichtiger ein Abrechnungszettel zu bekommen als sich meine Freundin überhaupt mal anzusehen.

Wir waren übrigens, bis auf einen jungen Mann der auf ein Rezept wartete, die einzigen in der Praxis. Nach ca. 10 Minuten steckte sie nochmal den Kopf ins Wartezimmer um zu sagen dass sie weiterhin nichts tun könne da das Fax noch nicht gekommen ist.

Meine Freundin sage darauf hin das wir gehen sollten. Ihr ging es sehr schlecht und sie wollte sich hinlegen. Wir sind dann nach Hause gegangen. Meine Freundin legte sich ins Bett und nach knapp 10 Minuten war ihr Zustand so besorgniserregend das ich einen Notarzt rief. Der Krankenwagen kam sehr schnell und meine Freundin wurde in die MHH gebracht.

Dort wurde festgestellt das sie kurz vor einem Blinddarmdurchbruch stand. Sie wurde noch am selben Abend notoperiert. Der Blinddarm und auch ihre Galle mussten entfernt werden.

Meine Freundin ist polnische Staatsangehörige und lebt seit 8 Jahren in Deutschland. Sie spricht sehr gut deutsch aber sie versteht nicht alles. Und schon gar nicht wenn es um solche Dinge wie Formulare o.ä. geht.

Wenn meine Freundin allein gewesen wäre, wäre sie nach Hause gegangen und wäre in der kommenden Nacht jämmerlich verreckt.

Das Verhalten der Arzthelferin ist nicht zu entschuldigen.

Ich beschuldige sie der unterlassenen Hilfeleistung und der Körperveletzung.

Ich habe die Ärztekammen und die kassenärztliche Vereinigung darüber informiert und ich habe bei der Polizei Strafanzeige gestellt.

Was meint ihr dazu?

Peter

...zur Frage

Wenn du meinst, es würde irgendwas bringen ..

Arztpraxen müssen nicht jeden Patient behandeln, sie können Patienten auch ablehnen.

Die Aussage "Ich habe Schmerzen" suggeriert nicht zwangsläufig einen Notfall da das Schmerzempfinden subjektiv ist.

Und letztendlich seid IHR gegangen. Ihr wurdet nicht weggeschickt sondern deine Freundin sagte ihr solltet lieber gehen. Die Arzthelferinn hat laut deiner Aussage gesagt solange das Fax nicht da ist, könne sie nichts tun.

Des weiteren hättet ihr, wenn ihr einen Notfall gesehen habt, vor Ort noch einen Krankenwagen rufen können. Stattdessen seid ihr nach Hause gefahren. Falls dies vor Gericht verhandelt wird müsst IHR darlegen wieso ihr nach Hause gefahren seid obwohl die Schmerzen ja so schlimm war?

Außerdem spielt auch eine Rolle wie EUER Verhalten war. Wie lange existierten die Schmerzen? Wurde zu lange gezögert bis man Ärztliche Hilfe aufgesucht hat und und und. Wenn der Blinddarm schon kurz vor dem Durchbruch stand oder sogar schon gebrochen war als ihr bei der Arztpraxis wart, dann wäre es auch nicht anders gelaufen wenn der Arzt euch gesichtet hätte denn in der Regel, führen Hausärzte keine Blinddarm Operationen durch ;-)

Deine Aussage von wegen "Wir wollten die Notaufnahme nicht umsonst beanspruchen" wird Niemand beeindrucken.

Ein anderer User sagte, ihr hättet direkt in die Notaufnahme fahren können. Du antwortest:

Und wenn es dann nicht so schlimm gewesen wäre, heißt es wieder die Notaufnahmen sind überfüllt mit Patienten die auch zum Hausarzt hätten gehen können. Keiner wusste ja was es ist. Es waren eben erst einmal nur starke Bauchschmerzen.

Woher hätte denn die Arzthelferin Wissen sollen, dass es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall gehandelt hat? Weisst du wie viele Menschen mit Schmerzen in die Praxen kommen?

Wie soll der Praxisbetrieb denn funktionieren wenn diese Patienten dann direkt gesichtet werden?

Du verschwendest deine Zeit und ihr solltet euer eigenes Fehlverhalten mal reflektieren.

...zur Antwort

Ja, du musst sie tragen.

Du hast Atemnot und Panik? Das ist schade, ist aber "dein Problem"denn die Maskenpflicht herrscht nun mal.

Wenn du da durch nicht mit dem Zug fahren kannst, musst du dich Krank schreiben lassen.

...zur Antwort

Es macht mich echt Traurig zu sehen, wie dünn und unästhetisch dein Körper aussieht.

Du bist sicher ein Bildhübsches Mädchen aber durch deinen mageren Körper, der dem eines KZ Häftlings kurz vor seinem Tot gleicht, machst du dich selber unattraktiv.

Ich hoffe sehr, dass du die Kurve kriegst und zunimmst denn ich denke wirklich, du wärst dann Bildhübsch.

...zur Antwort

Prognose völlig positiv. Hab mir vor paar Jahren die Mittelhand beim Boxen gebrochen, ist tadellos verheilt und belastbar wie zuvor auch.

...zur Antwort

Was das sein kann? Auswirkungen von dem Mist welcher in Energydrinks enthalten ist ..

Dein Körper scheint sehr sensibel darauf zu reagieren und deinen anderen Fragen nach zu Urteilen hast du schon eine Art Herzneurose.

Dass dein Blutdruckgerät einen unregelmäßigen Puls anzeigt kann auch einfach an dem Gerät liegen oder daran dass du dich eventuell ein wenig bewegt hast.

Was du tun kannst? Ablenken .. Deine körperlich anstrengende Tätigkeiten machen und in Zukunft die Finger von solchen Energys lassen.

Damit steigerst du deine Produktivität nicht.

Alles Gute!

...zur Antwort

Arzt in der Notaufnahme verordnet Medikamente, wo erhalte ich diese?

Hallo,

ich war heute mit einem Knalltrauma in der Notaufnahme der Bundeswehr (was im nachhinein ein großer Fehler war, wäre ich doch nur zur städtischen Klinik gefahren). Nach 3 Stunden Wartezeit wurde ich vom Arzt untersucht. Da ich seit dem Vorfall einen Tinitus habe, hat er eine Cortison-Behandlung vorgeschlagen. Nach einer weiteren Stunde Wartezeit habe ich vom Pfleger den Bericht und Tabletten für einen Tag bekommen. Er sagte, das Rezept für die restlichen Tabletten soll ich von der Notfallpraxis der kassenärztlichen Vereinigung besorgen, da die Notaufnahme angeblich keine Rezepte ausstellen darf. Er weigerte sich sogar, mir wenigstens die Dosis für die kommenden 2 Feiertage mitzugeben.

Einseitig fast taub fuhr ich also 10 KM zur Notfallpraxis, wo man mir eine N1-Dosis verschrieb. Übermorgen muss ich erneut dorthin, da die verschriebene Dosis nur für 2 Tage ausreicht. Hausarzt und HNO-Arzt sind erst nächste Woche wieder da.

Was soll das alles? Im Bericht des KH steht, das mir die verordneten Medikamente mitgegeben wurden. Das stimmt aber nicht! Man hat mir lediglich eine einzige Tagesdosis mitgegeben.

Ich kenne so ein Vorgehen überhaupt nicht. Ist das so wirklich die offizielle Vorgehensweise? Ich muss also für ein paar Tabletten zu 5 (!) Einrichtungen fahren (KH, Notfallpraxsis, Apotheke, Notfallpraxis, Apotheke). Kann ich mir wenigstens die Fahrtkosten von der Krankenkasse erstatten lassen?

Bislang kannte ich es immer so, dass der verordnende Arzt in der Notaufnahme zur Schublade greift und die Medikamente dem Patienten gibt (in meinem Fall zumindest für die kommenden 3 Tage, wo alle Praxen geschlossen haben).

...zur Frage

Notaufnahmen können bis auf wenige Ausnahmen keine Rezepte verschreiben. Das ist Richtig so.

Wo du das Medikament erhälst? Na in der Apotheke .. Wo du das Rezept bekommst hat man dir ja schon gesagt. In der Notfallpraxis.

Im Bericht des KH steht, das mir die verordneten Medikamente mitgegeben wurden. Das stimmt aber nicht! Man hat mir lediglich eine einzige Tagesdosis mitgegeben.

Ergo hat man dir das Medikament mitgegeben .. Was stimmt also daran nicht?

Ich muss also für ein paar Tabletten zu 5 (!) Einrichtungen fahren (KH, Notfallpraxsis, Apotheke, Notfallpraxis, Apotheke).

Ja musst du. Du kannst es aber auch sein lassen ..

Kann ich mir wenigstens die Fahrtkosten von der Krankenkasse erstatten lassen?

Wieso solltest du das können? Hast du ein Knalltrauma oder die Beine gebrochen?

...zur Antwort