Wir oft kann man durch Klistiere Darmeinläufe machen, ohne dass es schädlich ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klistiere sind zur Darmreinigung gedacht, sollten jedoch nicht eine geregelte Verdauung ersetzen. Vielleicht wurden Deiner Nachbarin diese Klistiere aber ärztlich angeraten, deshalb läßt sich darüber und über die Häufigkeit bei ihr wenig sagen.

Grundsätzlich läßt sich sagen, ein gesunder und funktionierender Darm braucht keine Klistierung. Das bringt nur auf Dauer die Darmflora durcheinander und macht den Darm faul. Außerdem wird die Nahrung nicht vollständig verwertet, wenn die Verweildauer im Darm verkürzt ist.

Bei Verstopfung genügen oft sog. "Miniklistiere", die den im Enddarm verhärteten Kot aufweichen und den Darm nicht belasten.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, daß es auch das Krankheitsbild der "Klistiersucht" gibt, häufiger bei Männern als bei Frauen.

Hoi

Darmeinläufe sind wohltuend und sicher besser als entsprechende Pillen. Die Einläufe (1.5 - 2 Liter) sind in entspannter Lage und bei Bedarf (z.B. Gefühl nach einem vollen Darm) durchzuführen. Eine zeitliche Regel, ausser sie wurde vom Arzt verordnet, gibt es eigentlich nicht.

Ich selber habe die richtige Durchführung von Einläufen bei einer Krankenschwester erlent. Mir lasse ich die Einläufe machen und führe solche bei anderen Personen durch. Mit dem Stuhlgang darnach habe ich keine Probleme.

Gruss

Was möchtest Du wissen?