Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist besonders wichtig um Bakterien und Plaque zu entfernen, deshalb sollten die Interdental-Zahnbürsen mindestens täglich angewendet werden.

...zur Antwort

Tetanus, auch Wundstarrkrampf genannt, ist etwas ganz anderes als eine Blutvergiftung. Was möchtest du also wissen?

Über eine Sepsis bist du schon informiert worden. Link von myslife!

Die Symptome bei Wundstarrkrampf sind anders. Zuerst treten grippeähnliche Symptome wie Kopfschmerz, Schwindel, Unruhe, Gliederzittern, Mattigkeit, Ermüdungserscheinungen, Muskelschmerzen und Schweißausbrüche auf. Anschließend kann durch eine Kieferklemme (Trismus) der Mund nicht mehr geöffnet werden und es entsteht ein durch Verkrampfung der mimischen Muskulatur grinsender Gesichtsausdruck, das sogenannte „Teufelsgrinsen“ (Risus sardonicus). Im weiteren Verlauf kommt es zu einer tonischen Muskelanspannung der langen Rückenmuskulatur (Opisthotonus), die oft den Nacken absteigend verläuft und zu schmerzhafter Überstreckung, unbehandelt sogar zu Wirbelbrüchen führen kann. Danach folgen tonische und zuckende (klonische) Muskelkrämpfe in Armen, Beinen, Kehlkopf und Zwerchfell. Die Krämpfe dauern 1 bis 2 Minuten und werden von kleinsten äußeren Reizen (akustisch, optisch, mechanisch) ausgelöst. Unbehandelt folgt Tod durch Erstickung.

Gefühl und Bewusstsein (Sensorium) sind nicht beeinträchtigt, weshalb diese Erkrankung unbehandelt leidvoll ist. Eine direkte Ansteckung von Mensch zu Mensch ist nicht möglich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tetanus#Symptome

...zur Antwort

Hallo alfimi, was immer dir die Beschwerden verursacht, lässt sich so nicht sagen, das musst du schon medizinisch abklären lassen. Es kann der Kapsel-Band-Apparat betroffen sein, aber auch die Venen. Wenn es deiner Kleinen besser geht, solltest du jetzt mal an dich denken und zum Arzt gehen. Gute Besserung!

...zur Antwort

Sonnenallergie behandeln

Crèmes und Gele, die entzündungshemmend sind und den Juckreiz beruhigen, werden zur Behandlung der Sonnenallergie eingesetzt. Sie enthalten Antihistaminika, um die allergische Reaktion zu unterbrechen und Kortison, um den Juckreiz zu lindern. Allerdings kann es bei der Behandlung auch zu Nebenwirkungen wie zum Beispiel Müdigkeit kommen. Einige Medikamente können auch vorbeugend verwendet werden.Bitte frag in der Apotheke danach.

http://gesundheit.germanblogs.de/archive/2010/01/02/sonnenallergie-was-tun-gegen-sonnenallergie.htm

...zur Antwort

Südafrika

Malaria Hohes Risiko von Oktober bis Mai in der Mpumalanga-Provinz, inklusive Krügerpark und benachbarte Parks, in der Northern Province, in KwaZulu-Natal (Nordostküste).

Geringes Risiko in diesen Gebieten während der Trockenzeit von Juni bis September, sowie im übrigen Norden (im Osten von KwaZulu-Natal bis zum Tugela-Fluß und im Nordwesten bis Swartwater).
Als malariafrei gelten die übrigen Landesteile.

Erreger: über 90% Plasmodium falciparum (Malaria tropica), der Rest v.a. Plasmodium vivax und ovale (Malaria tertiana).Vorbeugung: Hohes Risiko: Vorbeugung mit Medikamenten zu empfehlen! Geringes Risiko: Notfallmedikament (Stand by) mitnehmen. zusätzlich Schutz vor Moskitostichen durch lange helle Kleidung, Repellentien, mückenfreie Schlafräume.Bitte beachten Sie: Die Wahl des Malariamedikaments ebenso wie evt. Abweichungen von den Empfehlungen müssen im Rahmen einer individuellen ärztlichen Beratung getroffen werden. Daher ist vor einer Reise in ein Malariagebiet unbedingt eine ärztliche Beratung zu empfehlen.

Impfungen

Für alle Reisenden zu empfehlen ist ein Impfschutz gegen: Diphtherie, Tetanus, Polio, Hepatitis A Masern (oder Immunität nach Krankheit)Für Risikogruppen zusätzlich die Impfung gegen: Typhus, Hepatitis B, Tollwut Pneumokokken, Influenza

Einreisevorschrift: Gelbfieberimpfung: obligatorisch bei Einreise aus Gelbfieber - Endemiegebieten

Bitte beachten Sie: Die Empfehlungen gelten für erwachsene Reisende. Bei Kindern müssen besondere Altersbeschränkungen auch für die empfohlenen Reise-Impfungen und altersbedingte Risiken beachtet werden!Wichtigste spezielle Gesundheitsrisiken: Darminfektionen: sorgfältige Hygiene bei Nahrungsmittel und Trinkwasser beachten. Bilharziose: vor allem : Transvaal (einschl. der Nationalparks) Natal, Transkei, Ciskei, SO-Kapprovinz: küstennahe Flussniederungen bis Port Elisabeth. Kontakt mit Süßgewässer (Flüsse, Seen, Bäche) meiden. HIV / AIDS: Übertragung durch Blutkontakt ( auch Piercing , Tätowierung o.ä.) und Geschlechtsverkehr. Verwendung von Kondomen sowie sterilen Spritzen und Nadeln. Schädigungen durch Sonne: Sonnenschutz!Im Interesse Ihrer individuellen Gesundheitsvorsorge lassen Sie sich vor Ihrer Reise zu Impfungen und zur Malaria-Prophylaxe ärztlich beraten! Diese Informationen ersetzen auf keinen Fall die individuelle ärztliche Beratung. Unser reisemedizinisch erfahrenes Ärzteteam berät Sie telefonisch oder schriftlich. Stand: 18. Mai 2010

http://www.tropenmedizin.de/info/suedafrika.htm

...zur Antwort

Hallo hillbill, bevor du irgendwelche Pillen einnimmst, besorg dir auf jeden Fall die Sea-Bands (siehe Bild) in der Apotheke, die wirken per Akupressur an den Handgelenken. Ich war mit diesen Armbändchen zum erstan Mal nicht mehr seekrank, nachdem ich sie angewendet hatte. Es ist einen Versuch wert. Viel Spass auf der Reise!

...zur Antwort

Wenn du genau wissen möchtest, was das ist, solltest du einen Hautarzt aufsuchen, zumal die Pickel entzündet sind. Die Ursachen können vielfältig sein und Ferndiagnosen sind nicht möglich. Wenn die Entzündungen zurückgegangen sind, kannst du es mal mit einem Peeling aus Milch und grobem Salz versuchen, oder mit einer Quarkmaske. Und benutze mal vorsichtshalber keine Cremes oder Sonnencremes mit Duftstoffen. Gute Besserung!

...zur Antwort

Nagellacke enthalten Lösungsmittel und Weichmacher, möglicherweise dünsten die auch noch aus, wenn der Lack getrocknet ist. Deine Freundin sollte mal eine andere Marke benutzen. Inzwischen gibt es auch verträgliche Bio-Lacke, sie sollte mal im Bio-Laden nachfragen, falls der Kosmetik führt.

...zur Antwort

Grundsätzlich sind Hämatome nicht gefährlich, mann kann sie kühlen und mit einer Heparinsalbe einreiben, dann lösen sie sich schneller auf. Wenn blaue Flecken aber sehr oft vorkommen, ist nicht immer Tollpatschigkeit schuld, sondern möglicherweise eine Blutgerinnungsstörung. Das sollte dein Kumpel mal bei seinem Hausarzt abklären lassen.

...zur Antwort

Ich nehme an, du meinst Lutein, das hauptsächlich in grünen Blattgemüsen enthalten ist, viele Menschne aber nicht genug davon durch ihre Nahrung zu sich nehmen. Empfohlen werden 6mg täglich als Vorbeugung gegen Maculadegeneration.

...zur Antwort

Die moderne Sportwissenschaft kennt heute ein schier unendliches Register von Medikamenten, die sich überaus positiv auf die sportliche Leistungsfähigkeit auswirken und demnach vor allem auch als Doping bekannt sind. Dem gegenüber zu stellen sind aber all die Medikamente, die einerseits die sportliche Leistungsfähigkeit verringern und deren Einnahme in Kombination mit sportlicher Betätigung andererseits eine erhebliche und ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit darstellen kann.

Zu diesen Medikamenten gehört insbesondere auch das bekannte Antibiotika. So ist es nunmehr bekannt, dass die Kombination einer Einnahme von Antibiotika und sportlicher Betätigung zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann, weshalb bei der Einnahme von Antibiotika der Sport gänzlich zu unterlassen ist. Diese Wertung ist im Ergebnis verschiedenen Punkten geschuldet.

Zunächst ist zu bedenken, dass die Einnahme von Antibiotika den Körper beim Kampf gegen bakterielle Erkrankungen unterstützen soll. Der Körper ist während einer solchen Einnahmephase also vorrangig mit der Erkrankung beschäftigt. Dazu kommt, dass die Einnahme von Antibiotika den Körper zunehmend ebenfalls schwächt, da das Medikament im Organismus vor allem als Fremdkörper empfunden wird und somit abzubauen ist. Insgesamt ist der Körper als insbesondere durch die Krankheit und die Medikation erheblich geschwächt.

Nun wäre aber sportliche Betätigung eine weitere - mitunter durchaus erhebliche - Belastung für den Körper. Der Sportler läuft hier also Gefahr, seinen Organismus über alle Gebühr hinaus zu beanspruchen, was letztlich in erheblichen gesundheitlichen Schäden resultieren kann. Insbesondere kann die Kombination aus längerer Einnahme von Antibiotika und intensive sportliche Betätigung eine Herzmuskelentzündung hervorrufen, die durch eine Überlastung der Herzmuskulatur entstehen kann.

Des Weiteren hat insbesondere Antibiotika eine äußerst negative Wirkung auf den Vitamin- und Mineralhaushalt des Körpers. Denn diese Stoffe werden zusammen mit dem vom Körper abgebauten Antibiotika ausgeschieden, sodass während der Einnahme gemeinhin Nährstoffdefizite im Körper bestehen.

Dies hat letztlich auch spürbare Auswirkungen auf die körperliche Leistungsfähigkeit. Insbesondere verlangsamt dieses Defizit die Regeneration des beanspruchten Muskels. Auch hieraus würde - bei sportlicher Betätigung - eine Überlastung des Organismus resultieren. Denn die vorhandene Regenerationsfähigkeit ist nicht ausreichend, um die Belastungen, denen der Körper ausgesetzt ist, zu kompensieren.

Dies zeigt letztlich auch, dass Sport während der Einnahme von Antibiotika oder anderen Medikamenten nicht nur schädlich, sondern letztlich auch nutzlos ist, da der Körper ohnehin zu sehr mit der Bekämpfung der Krankheit beschäftigt, als dass er entsprechend auf den Trainingsreiz reagieren könnte. Dies gilt im Übrigen auch für eine gewisse Periode nach der Einnahme von Antibiotika, da der Körper einige Zeit mit dem Abbau beschäftigt ist. Nach einer Einnahme von Antibiotika und Sport sollten also mindestens mehrere Wochen liegen.http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/antibiotika-und-sport.htm

...zur Antwort

Es wäre fahrlässig bei den angegebenen Symptomen von einem Reizmagen auszugehen, weil auch eine andere Erkrankung zugrunde liegen könnte. Besonders bei Sodbrennen ist Vorsicht geboten, denn der aufsteigende Magensaft kann die Speiseröhre verätzen und später Krebs verursachen. Bevor du von einem Reizmagen ausgehst, solltest du das bei deinem Hausarzt oder eventuell einem Facharzt abklären lassen. Gute Besserung!

...zur Antwort

Was ist das denn für ein Unsinn? Wozu braucht ein Kind, das hören und sprechen kann eine Zeichensprache? Die Mutter sollte sich darum kümmern, dass ihr Kind lernt sich gut zu artikulieren, ohne Kindersprache und solche Kinkerlitzchen, wie eine Zeichensprache, damit es sich im Kindergarten und später in der Schule gut ausdrücken kann. Was tut diese Frau ihrem Kind an? Will sie es so an sich binden, damit es die Mutter braucht, weil nur sie es versteht? Das wäre krank. Du solltest die Mutter mal nach ihren Beweggründen fragen.

...zur Antwort

Eine Anhebung des Vitamin-D-Spiegel könnte eventuell hilfreich sein. Eine Metaanalyse an 100.000 Patienten zeigte, dass das metabolische Syndrom bei Probanden mit hohem Vitamin-D-Spiegel nur halb so häufig wie bei Teilnehmern mit wenig Vitamin D im Blut vorkam.

http://de.wikipedia.org/wiki/Metabolisches_Syndrom

Vitamin D kann der Körper selbst herstellen, wenn er genügend Sonnenlicht erhält.

...zur Antwort

Das ist im Sommer erfrischend aber mehr auch nicht. Das Wasser kann nicht in die Haut eindringen, wir sind nämlich wasserdicht, daher hat es auch keinen weiteren Nutzen, außer für den Hersteller.

...zur Antwort

Hallo muckerl, wenn die Zustände wirklich so sind, wie du beschreibst, dann solltest du deine Mutter entweder dort rausholen oder du solltest hingehen und mit der Verwandten sprechen. Alle Unzulänglichkeiten müssen auf den Tisch und es muss eindeutig geklärt werden, was alles geändert werden muss. Es geht schließlich um das Wohlergehen deiner Mutter. Vielleicht kannst du zusammen mit der Schwester hingehen, die sieht die Zustände ja auch. Wenn sich nichts ändern lässt, ist deine Mutter sicher besser in einem Seniorenheim untergebracht. Kümmer dich um deine Mutter ohne dass du dir Gedanken machst, ob die Verwandte eingeschnappt ist, das ist in diesem Fall unwichtig.

...zur Antwort

Bläschen und Pickel auf der Zunge deuten oft auf Magen-Darm-Probleme hin. Wenn das Immunsystem des Körpers geschwächt ist, beispielsweise durch eine Erkältung oder eine Mandelentzündung, bilden sich manchmal Herpesbläschen auf der Zunge. Auch Aphte kann so entstehen. Man bezeichnet damit eine schmerzhaft entzündete Stelle der Schleimhaut des Zahnfleisches, der Mundhöhle oder der Zunge. Manchmal kommt es durch die Einnahme von Antibiotika zu Bläschen oder Pickel auf der Zunge. Diese verändern die Mundflora. Auch wenn man gegen etwas allergisch ist, kann das passieren. Zuviel säurehaltige Lebensmittel oder Getränke haben manchmal den selben Effekt. Es kann auch eine Entzündung der Geschmacksnerven auf der Zunge sein. Die natürliche Schutzschicht der Zunge kann durch verschiedene Ursachen verletzt werden. Das können Verbrennungen, stumpfe Verletzungen oder auch Drogen bewirken. Besonders Raucher leiden unter den Bläschen und Pickeln.

Auch Soor oder wie man heute sagt, Kandidose kann Bläschen und Pickel auf der Zunge hervorrufen. Es handelt sich um eine Infektionskrankheit durch Pilze.

Wenn das Bläschen in einigen Tage nicht von allein verschwunden ist oder schlimmer wird, solltest du mal zum Arzt gehen.

http://www.zahn-faq.de/1/info/pickel-blaeschen-auf-zunge/

...zur Antwort

Eine kleine Blutblase am Finger ist kein Problem, die trocknet relativ schnell ein. Die Blase sollte durch ein Pflaster geschützt werden. Wenn die Kleine Schmerzen hat, kann ein Arzt die Blase aufstechen, damit der Druck entweicht. Dann tut es auch kaum mehr weh und heilt relativ schnell. Bitte wegen Infektionsgefahr niemals selbst aufstechen.

...zur Antwort

Es gibt verschiedene Ursachen für Haarausfall, darunter der als androgenetische Alopezie bezeichneten Haarausfall (alopecia androgenetica) der erblich bedingt ist und unter dem viele Menschen leiden. Durch zu viel Steroidhormon Dihydrotestosteron (DHT) wird die Haarwurzel geschädigt. Die Veranlagung dazu wird vererbt. Lass dich von einem Dermatologen beraten.

...zur Antwort

Als Höhentraining bezeichnet man in der Trainingslehre im weitesten Sinne den Versuch, durch natürliche oder simulierte Seehöhe einen Trainingseffekt zu erzielen. Da die Akklimatisation an den Sauerstoffmangel (Hypoxie) aufgrund des in großer Höhe abnehmenden Luftdrucks der wichtigste Faktor bei dieser Trainingsform ist, spricht man häufig auch von Hypoxietraining. Eine Sonderform des Höhentrainings ist das Höhenanpassungstraining, das eine Leistungssteigerung in großer Höhe zum Ziel hat. Während die Wirksamkeit des Höhenanpassungstrainings insbesondere für Ausdauersportarten gut belegt ist, gilt die Sinnhaftigkeit von Höhentraining als Vorbereitung auf Leistungen im Flachland durchaus als umstritten.

Hier steht mehr:

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hentraining#Einfl.C3.BCssevonH.C3.B6heaufsportliche_Leistungen

...zur Antwort

Das sind deine Blutwerte:

Leukos = Leukozyten 1160, Normwert 4000 - 11000

Hb = Hämoglobin 12,5, Normwert 12 - 16

Thrombos = Thrombozyten 310000, Normwert 150000 - 400000.

Wann die anderen Ergebnisse kommen, kann ich dir leider nicht sagen, sollte aber nicht lange dauern.Am besten besprichst du alle Ergebnisse mit deinem Gynäkologen.

...zur Antwort

Ein ohne Anlass erhöhter Puls kann verschiedene Ursachen haben. Zunächst muss es gar nicht krankhaft sein. Manchmal ist es auch nur Aufregung. Sollte ein erhöhter Puls nicht nur kurzzeitig sein, spricht man von einer sog. Tachycardie (einer zu schnellen Herzfrequenz). In diesem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden, der u.a. die Möglichkeit hat ein EKG zu erstellen.

Die Ursachen für einen dauerhaft erhöhten Puls sind vielfältig. Starkes Rauchen, mangelnde körperliche und sportliche Betätigung, Blutarmut, Infektionen, Herzerkrankungen oder Übergewicht können in Frage kommen. Abgeklärt werden kann das nur mit einem Arzt.

http://www.gesundheitsfragebogen.de/sport/wann-ist-der-puls-zu-hoch.html

...zur Antwort

Wenn du durch deine Erkrankungen Beschwerden hast, zahlt die Krankenkasse alle notwendigen Untersuchungen. Ansonsten hast du die Möglichkeit für folgende Untersuchungen, für die die Kasse die Kosten übernimmt.

Vorsorge Männer:

Gesundheits - Check up körperliche Untersuchung Glukose, Cholesterin, Urin Beratungsgespräch ab 35 J alle 2 Jahre

Hautkrebs Inspektion der Haut ab 20 J jährlich

Prostatakrebs Anamnese, Inspektion und Tasten der Prostata, und des Äusseren Genitales ab 45 J jährlich

Darmkrebs Koloskopie ab 55 J alle 10Jahre

Test auf Blut im Stuhl ab 35 J
jährlich

http://www.medhost.de/vorsorgeuntersuchung.html

...zur Antwort

Es gibt unterschiedliche Wirkstoffgruppen von Antibiotika. Aus diesem Grund gibt es auch keine allgemein gültigen Regeln zum Einnahmezeitpunkt. Einige Antibiotika müssen nüchtern eingenommen werden, andere zum Essen. Wann genau dein Medikament eingenommen werden soll, hat dir doch sicher dein Arzt gesagt. Falls nicht, lies bitte den Beipackzettel, dort ist alles ganz genau beschrieben, dass niemand was falsch machen kann. Falls du den Beipackzettel nicht mehr hast, kannst du auch in der Apotheke nachfragen. Vielleicht findest du auch wetere Informationen, wenn du den Namen des Medikaments bei google eingibst.

...zur Antwort

Hallo heini, spar dir das Geld für die Nasentropfen, das beste Mittel bei einem Schnupfen ist eine Nasenspülung mit Salzwasser. Dazu löst du 9g Salz in einem Liter lauwarmem Wasser auf, schüttest einen Teil in eine flache Tasse, steckst die Nase rein und schniefst es hoch, dann wieder rauslaufen lassen. Mehrmals wiederholen und anschließend vorsichtig die Nase putzen, jedes Nasenloch einzeln. Das kannst du mehrmals am Tag machen ohne Angst zu haben, davon abhängig zu werden, wie bei Nasentropfen. Und du hast für Stunden eine freie Nase. Gute Besserung!

...zur Antwort

Schlafstörungen sind häufig sehr belastend und so greifen viele Menschen regelmäßig zu Schlaftabletten. Rezeptfreie Schlaftabletten werden häufig von ihren Anwendern unterschätzt, da gemeinhin alle rezeptfreien Medikamente als weniger gefährlich eingeschätzt wird von Verbrauchern. Jedoch sollte man Schlaftabletten rezeptfrei wirklich nur im Notfall verwenden und nicht dauerhaft, denn auch sie unterliegen dem Gewöhnungseffekt und die Dosis die der Körper braucht um zur Ruhe zu kommen wird immer höher.

http://www.blog.de/tb/a/r/medikamente/schlaftabletten-rezeptfrei-apotheke/6316322/

Wenn du unter Schlafstörungen leiden solltest, geh bitte mal zum Arzt und lass das abklären und nimm nicht unkontrolliert über einen längeren Zeitraum irgendwelche Schlaftabletten ein. Gute Besserung!

...zur Antwort

Symptome der Schizophrenie

Von Schizophrenie spricht man, wenn die Symptome für eine Störung von mindestens zwei der folgenden Bereiche des Bewußtseins sprechen:

  1. Identität Die Abgrenzung zur Außenwelt scheint reduziert; Bewußtsein wird auf Gegenstände ausgedehnt. Eigene Körperteile werden als fremd empfunden, Handlungen als von außen gesteuert erlebt. Der Wille wird als unfrei erfahren.

  2. Wahrnehmung Zufällige Ereignisse werden als schicksalshaft beschrieben, eigene Gedanken als Stimmen gehört. Der Einstufung eines Patienten als "schizophren" geht oft die Diagnose von Halluzinationen oder Wahnvorstellungen voraus.

  3. Affekte Soziale Kontakte werden abgebrochen oder gelingen erst gar nicht. Oft ziehen Schizophrene sich völlig von der Außenwelt zurück (Autismus). Sichtbare Gefühlsregungen bleiben scheinbar aus oder erscheinen unangebracht, wie etwa übertriebene Begeisterung. Wo Beziehungen bestehen, scheinen diese oft von Ambivalenz (Haßliebe) geprägt.

  4. Denken Gegenstände und Geschehnisse der Außenwelt überfluten das Bewußtsein. Das Denken erscheint zerfahren und sprunghaft; Gedankengänge und Handlungen werden abgebrochen, während sich scheinbar Nebensächliches in den Vordergrund drängt. Die Sprache ist reich an Auslassungen (Ellipsen) und Wortneubildungen (Neologismen); zudem werden Begriffe in ihrer Bedeutung ausgedehnt.Anmerkung: Für diesen Text wurde der Einfachheit halber auf eine ältere Definition der Schizophrenie zurückgegriffen. Neuere Definitionen verwenden einen ausführlicheren Symptomenkatalog und verlangen das Auftreten von Symptomen aus mehreren Bereichen.

http://home.arcor.de/drstevenson/schizophrenie.htm

...zur Antwort

Hallo Jaime, es gibt nun mal ruhige und es gibt lebhafte Kinder und es dauert wohl auch einige Zeit, bis ein Kind sich daran gewöhnt ruhig auf einem Stuhl sitzen zu bleiben. Ein Kind ist kein Roboter und man sollte nicht gleich hinter allem etwas Ungewöhnliches vermuten. Ein Kind braucht diese Bewegungsunruhe zur harmonischen Entwicklung von Körper und Geist. Du hast nicht erwähnt, wie alt der Junge ist. Ein Kind sollte auf jeden Fall ruhig sitzen bleiben können, wenn es in die Schule kommt, aber dann auch nur für eine begrenzte Zeit. Besprich das mit den Eltern und lasst euch ggf. vom Kinderarzt beraten.

...zur Antwort

Das ist richtig. Man sollte den Strunk und grüne Stellen an Tomaten entfernen, die enthalten Solanin und das ist giftig. Größere Mengen davon können Übelkeit und Erbrechen verursachen. Beim Kochen geht das Solanin größtenteils verloren.

...zur Antwort

Hallo Sterngucker, einen Selbsttest kannst du höchstens benutzen um bestimmte Symptome festzustellen, aber niemals um eine Diagnose zu stellen. Eine Diagnose bleibt einem Facharzt vorbehalten und geschieht nicht einfach anhand eines Tests, sondern bedarf großer Sachkenntnis und Zeitaufwand.

Hier ist ein Artikel mit viel Information über ADHS bei Erwachsenen.

http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_A-D/adhs/adhs-erwachsene.shtml

...zur Antwort

Hallo Louisa, gegen einen Vaginalpilz rate ich dir nicht zu Naturheilmitteln, die sind meistens wenig hilfreich und können auch die Schleimhäute angreifen. Lass dir von deinem Gynäkologen eine Anti.Pilz.Vaginalcreme aufschreiben, dann bist du den Pilz bald los. Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo individuum, jede Frau erlebt ihre kritischen Tage im Monat anders, der Mensch ist halt keine Maschine. Allerdings können die meisten Frauen sehr gut damit umgehen und haben keine größeren Probleme. Wenn es deiner Freundin so extrem schlecht geht, sollte sie das mal mit einem Gynäkologen besprechen, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit ihr zu helfen, damit sie nicht so leidet. Eine weitere Möglichkeit ist, dass deine Freundin mehr Zuneigung sucht und die Tage dazu benutzt um sich ein bisschen bedauern zu lassen. Vielleicht besprichst du das mal mit ihr.

...zur Antwort

Hallo flickflack, dass Bernstein beim Zahnen hilft, halten Fachleute für unwahrscheinlich, jedenfalls nicht mehr, als jeder andere Beißring. Der Vorteil von Bernstein ist allerdings, dass das ein Naturprodukt ist und kein Plastik aus China, das Weichmacher und sonstige chemischen Beimischungen enthalten kann und dem Baby schadet.

...zur Antwort

Hallo Sternengucker, es wird wohl keine Lage geben, wo du wirklich gut liegst, es ist halt ein beschwerlicher letzter Schwangerschaftsmonat, da gibt es leider kein Wunderrezept. Ich hatte das gleiche Problem mit der Kugel und habe am besten in Seitenlage mit einem Kissen unter dem Bauch schlafen können. Das ist zwar schon einige Zeit her, aber ich erinnere mich noch gut, dass in Rückenlage gar nicht ging, da bekam ich keine Luft. Vielleicht hast du ja Glück und das Kleine kommt ein bisschen früher. Ich drücke dir die Daumen. Alles Gute für dich und das Baby.

...zur Antwort

Hallo blutsbruder, wir haben eine Klimaanalage im Schlafzimmer, das ist der schönste Luxus, den ich mit vorstellen kann. Obwohl das Haus gut isoliert ist, ist es oben doch relativ warm und man schläft wirklich besser, wenn es kühler ist. Die Klimaanlagen lassen sich sehr gut auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen, bei uns sind das so 23 - 24 Grad, die wir im Hochsommer als angenehm empfinden. Wir haben eine Anlage mit Außengerät, das ist auf jeden Fall empfehlenswert, wenn das möglich ist. Auch auf die Lautstärke sollte man achten, manche Geräte sind sehr laut. Unseres ist ein Toshiba, das flüsterleise ist.Den Luftzug kann man so einstellen, dass es nicht zieht. Ich würde das Gerät nicht mehr hergeben wollen. Den Stromverbrauch muss man natürlich auch einkalkulieren, aber der war erträglich. Lass dich von einem Fachmann beraten.

...zur Antwort

Hallo yogimaus, wenn du Einfluss auf deine Feunde hast, dann versuch sie davon zu überzeugen, dass sie ihr Kind falsch ernähren und dass sie jetzt bereits den Grundstein legen für ein übergewichtiges Kind und später wahrscheinlich auch einen übergewichtigen Erwachsenen. Wenn das Kind jetzt bereits pummelig ist, sollte sich deine Freundin besser Rat bei einer Ernährungsberatung holen, oder bei ihrer Hebamme. Ernährungsberatung gibt es meistens über die Krankenkasse.

...zur Antwort

Hallo muckerl, es ist bekannt, dass ein Teil der an Alzheimer, Demenz oder Parkinso leidenden Patienten einen Vitamin-B12-Mangel haben. Dazu kommt noch, dass einige Medikamente zu dem Mangel beitragen und dass man außerdem mit zunehmendem Alter immer weniger B12 resorbiert. Ob eine Kur allerdings für deine Mutter viel bringen wird, kann ich nicht sagen. Am besten sprichst du mal mit ihrem Arzt, er kann das sicher besser beurteilen. Alles Gute für die Mama!

...zur Antwort

Woher willst du wissen, dass das Milzschmerzen sind? Ich stelle hier keine Diagnosen, das wäre reine Spekulation. Bei unefinierbaren Schmerzen im Bauch- oder Brusttaum sollte man immer umgehend einen Arzt aufsuchen. Wenn du kein ririko eingehen möchtest hast du die Möglichkeit den Notarzt zu rufen unter 112, oder du lässt dich in die Ambulanz des nächsten Krankenhauses fahren. Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo bahnhoff, die Wetterempfindlichkeit, die ca 10% der Bevölkerung haben, ist noch weitgehend unerforscht. Man geht davon aus, dass bestimmte Konstellationen des Wetters, wie Luftdruckschwankungen, Gewitter, Föhn, Luftfeuchtigkeit etc. einen Reiz auf das vegetative Nervensystem ausüben, das wir nicht beeinflussen können. Das vegetative Nervensystem ist bei diesen Menschen empfindsamer als bei bei anderen. Man kann leider nicht viel dagegen tun. Am besten geht es den Betroffenen, wenn sie sich gesund ernähren, sich viel an der frischen Luft bewegen und sich dadurch abhärten und wenn sie die Wetterfühligkeit akzeptieren und nicht so viel darüber nachdenken.

...zur Antwort

Hallo Daniela, bei Zysten am Eierstock ist in vielen Fällen keine Behandlung erforderlich – die weitaus meisten Eierstockszysten bilden sich von ganz allein zurück!

Eine Operation wird dagegen erforderlich, wenn

die Zyste Beschwerden verursacht,

die Zyste größer als acht Zentimeter ist (weil sie sich dann selten zurückbildet),

die Zyste im Ultraschall auffällig aussieht (weil sich dann auch einmal eine bösartige Veränderung dahinter verbergen kann),

die Zyste nach achtwöchigem Abwarten noch keine Rückbildungstendenz zeigt.

http://www.medizin-netz.de/medizin/frau/zysten-der-eierstoecke/

Bevor du dich zu einer OP entscheidest, lass das auf jeden Fall noch einmal kontrollieren, denn möglicherweise ist die OP nicht notwendig.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo Felicitas, wenn du dich gesund ernährst, brauchst du nichts zu tun umd eine Milch zu verbessern. Und wenn dein Kind nicht satt wird, liegt das vielleicht daran, dass du nicht mehr genug Milch hast. Dein Kind ist 5 Monate alt, da kannst du sowieso anfangen zuzufüttern. Am besten lässt du dich von deinem Kinderarzt oder der Hebamme beraten. Auf irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel um die Milch nährstoffreicher zu machen, würde ich verzichten. Alles Gute!

...zur Antwort

Tuberkulose: Wieder auf dem Vormarsch

Die Tuberkulose ist weltweit die häufigste Infektionskrankheit mit Todesfolge. Besonders Entwicklungsländer sind betroffen.

In den Industrienationen war die Inzidenz der Tuberkulose in den letzten Jahren stabil oder sogar rückläufig. Deutschland verzeichnet nach Angaben des Robert Koch-Institutes mit 7 184 Fällen im Jahr 2003 seit den 50er-Jahren einen langfristig rückläufigen Trend. Weltweit aber erkranken nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fast neun Millionen Menschen jedes Jahr an Tuberkulose – Tendenz steigend. Die Mehrheit der Betroffenen lebt in Afrika, Südostasien, Lateinamerika und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

Hier steht mehr darüber:

http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=46332

...zur Antwort

Hallo SonneohneMond, am liebsten würde ich dir sagen, "nein, lass das nicht zu", aber das ginge an der Realität vorbei. Dein Sohn ist 17 und nächstes Jahr wird er sowieso machen, was er will. Wenn du sicher bist, dass dein Sohn verantwortungsbewusst genug ist und verhütet, dann sollte es nicht mehr dein Problem sein, sondern eher das der Eltern dieses Mädchens. Ich finde auch, dass das nach 2 Wochen viel zu schnell ist, allerdings sollte man vielleicht auch nicht vorveruteilen. Möglicherweise schlafen sie gar nicht miteinander und du machst dir umsonst Sorgen. Sprich doch mit deinem Sohn, vielleicht kannst du ja mehr erfahren. Grundsätzlich denke ich, du (und ich auch) müssen vielleicht wirklich liberaler werden. Auf der anderen Seite tun mir alle Jugendlichen leid, die viel zu früh Sex haben und gar nicht mehr erfahren werden, wie schön die erste Liebe sein kann und die Erfüllung in einer wunderbaren Partnerschaft. Aber um auf deinen Sohn zurückzukommen, ich denke, du musst ihn loslassen und selbst Verantwortung übernehmen lassen. Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo holly, Wetterfühligkeit entsteht nicht, sondern die hat man. Falls diese Wetterfühligkeit durch den Schlaganfall verstärkt wurde, so kann, wie bei allen anderen Beschwerden eine Verbesserung auftreten, oder auch nicht. Das ist individuell verschieden. Es wird dir sicher besser gehen, wenn du gar nicht darauf achtest und versuchst, die Symptome zu ignorieren. Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo Weltenbummler, wenn der metallische Geschmack nicht an einer Zahnfüllung liegt, dann fällt er mir als Symptom bei Hyperkaliämie (zu viel Kalium im Blut) ein, bei einer Lebererkrankung und bei Selenvergiftung ein. Du solltest deine Tochter gründlich untersuchen lassen. Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo rasantl, ich habe meine Kinder nie ohne Schutz auf eine öffentliche Toilette gesetzt. Als sie klein waren, habe ich sie abgehalten, später habe ich immer einen Papierschutz benutzt. Zusätzlich haben meine Kinder sich nie auf ein öffentliches Klo gesetzt ohne vorher den Sitz mit Sagrotan zu desinfizieren. Ich bin sonst nicht so so penibel, aber bei fremden Toiletten muss man schon vorsichtig sein.

...zur Antwort

Hallo Rhabarber. das Koffein im Kaffee kann die Placentaschranke durchbrechen und in den Kreislauf des Kindes beeinträchtigen. Exzessiver Kaffeegenuss kann sogar Fehlgeburten verursachen. Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass 1 - 2 Tassen Kaffee weder der Mutter, noch dem Kind schaden. Wenn die Mutter aber bereits Bluthochdruck hat, sollte sie Kaffee besser meiden bzw. koffeinarmen Kaffee trinken, der schmeckt auch. Alles Gute für dich und das Baby.

...zur Antwort

Die Behandlung der Psoriasis kann auf vielfältige Art und Weise geschehen und gehört ohne Zweifel in die Hand eines Hautarztes. Zur Ablösung hartnäckiger Schuppen kommen vor allem salicylsäurehaltige Öle, Salben, Lösungen oder Gele zur Anwendung. Der Effekt lässt sich durch zusätzliche Verwendung einer Folie steigern (Okklusivverband). Unterstützend können Schuppenshampoos und Teerpräparate genutzt werden. Teerpräparate normalisieren die übersteigerte Bildung von Hornzellen, regulieren den vermehrten Talgfluss und wirken einer Besiedelung der Kopfhaut mit Bakterien und Pilzen entgegen. Teerpräparate sind apothekenpflichtig, darüber hinaus besteht für Steinkohlenteerzubereitungen seit dem 01.07.2000 Rezeptpflicht.

Die Weiterbehandlung nach ausreichender Abschuppung kann wegen der relativen Kortisonunempfindlichkeit der Kopfhaut auch über etwas längere Zeiträume mit Kortison oder Kortison-Kombinationspräparaten erfolgen. Eine Therapie, zu der man am restlichen Körper bei der Schuppenflechte eher selten greifen wird. Des weiteren gibt es Vitamin-D-Analoga (Wirkstoff Calcipotriol) in Lösungsform. Der Wirkstoff Dithranol kommt vor allem bei der Behandlung von Herden am Körper zum Einsatz, kann in einer bestimmten Zubereitung (Handelspräparat z.B. Micanol oder als Rezeptur) jedoch als Kurzkontakttherapie auch am behaarten Kopf eingesetzt werden. Eine Lichttherapie, wie sie an der Haut erfolgreich praktiziert wird, kann man im Bereich der Haare nur mittels eines Lichtkammes anwenden. Die Behandlung mit Tabletten wird beim isolierten Kopfhautbefall eher selten in Betracht kommen. Bei schweren Formen der Psoriasis behandelt man mit Vitamin-A-Säure, Chemotherapeutika (Ciclosporin A, Methotrexat) oder Fumarsäure. Neuere Präparate, die in die immunologischen Vorgänge der Psoriasis eingreifen, befinden sich in Zulassung.

Wie aus der Vielzahl der therapeutischen Optionen zu ersehen ist, ist die Psoriasis kein geeignetes Feld für die Eigentherapie, sondern gehört in die Hand des Hautarztes.

http://www.haarerkrankungen.de/therapie/schuppen_psoriasis.htm

...zur Antwort

Nein, du musst keine Nasendusche kaufen. Es genügt, wenn du eine 9%ige Salzlösung (9 Gramm Salz auf 1 Liter lauwarmes Wasser) herstellst, einen Teil in eine flache Tasse füllst und das Salzwasser mehrmals durch die Nase hochschniefst und dann wieder herauslaufen lässt. Danach die Nase putzen, jedes Nasenloch einzeln, bis sie leer ist. Durch die Salzspülung werden Krankheitskeime ausgespült und die Schleimhäute schwellen ab. Du kannst das bei Schnupfen mehrmals täglich wiederholen. Die Spülung hat absolut keine schädlichen Nebenwirkungen wie z.B. Nasenspray Das Hochziehen des Salzwassers ist gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell daran.

...zur Antwort

Haarausfall kann genbedingt, hormonellbedingt oder krankhaft sein.

Ob das Tragen von Kopfbedeckungen dazu beiträgt, dazu sagt ein Hautarzt folgendes:

"Immer wieder wird darüber spekuliert, ob das Tragen langer Haare, bestimmte Frisuren wie Pferdeschwanz oder Dauerwelle, das Färben bzw. Anlegen von Strähnchen oder das Tragen von Hüten oder anderen Kopfbedeckungen Auswirkungen auf die Festigkeit oder Struktur der einzelnen Haare hat. Wenn die Haare nicht gerade mit Gewalt nach hinten gezogen, mit extrem aggressiven Dauerwellen oder Haarfarben behandelt wird und nicht andauernd eine extrem schwere Kopfbedeckung (Stahlhelm!) getragen wird, spielen diese Faktoren bei der Entstehung von Haarausfall eine eher untergeordnete Rolle."

http://hautarzt-dr-schaart.de/pdfhautundhaare/haarausfall.pdf

...zur Antwort

Anträge für die Rehabilitation gibt es bei den Krankenkassen. Bei Patienten, die im Krankenhaus liegen, beantragen in der Regel die Ärzte und die Sozialarbeiter die Reha. Der Antrag sollte bereits in den ersten Tagen des Krankenhausaufenthalts gestellt werden. Es empfiehlt sich für die Angehörigen, nach etwa einer Woche auf Station zu fragen, ob der Antrag auch wirklich läuft.

Oft werden mehr als die üblichen drei Wochen gewährt

Die Reha sollte nahtlos an den Klinikaufenthalt anschließen. Heute setzt sich immer mehr die ambulante Rehabilitation durch, etwa in einer Tagesklinik. Diese Versorgungsform hat den Vorteil, dass die Patienten weniger aus ihrem Alltag, sozialen sowie familiären Strukturen herausgerissen werden. Zudem spart die ambulante Variante Kosten. Ob die Rehabilitation ambulant oder stationär stattfindet, ist in erster Linie vom Zustand des Patienten abhängig. Wer noch viel Hilfe benötigt, etwa beim Aufstehen oder Essen, der ist mit einer stationären Reha besser beraten.

Eine Reha dauert im Regelfall drei Wochen. Es gibt allerdings Ausnahmen für die neurologische Reha, zu der auch die Behandlung eines Schlaganfalls gehört. So gibt es Krankenkassen, die zunächst einmal zehn bis 14 Tage bewilligen und dann in einem neurologischen Assessment feststellen lassen, wie viel Rehabilitation noch notwendig und sinnvoll ist. So können sich noch einmal gut drei bis vier Wochen anschließen, in Ausnahmefällen sogar mehrere Monate.

http://www.vitanet.de/herz-kreislauf/schlaganfall/rehabilitation

...zur Antwort

Babywasser ist ein relativ neues Produkt in der großen Palette der Säuglingsnahrung. Babywasser ist speziell aufbereitetes Trinkwasser, das speziell für die Zubereitung von allen Säuglings- und Kleinkindernahrungen geeignet ist. Es ist laut den Herstellern keimfrei und frei von überflüssigen Mineralien.

Babywasser ist eine Alternative für alle Eltern, die ein ungutes Gefühl dabei haben, die Säuglingsnahrung mit Leitungswasser oder Mineralwasser zuzubereiten und dafür bereit sind, den deutlich höheren Preis (ca. € 0,60 - € 0,8 pro Liter Babywasser) des Babywassers zu bezahlen.

Hier steht mehr:

http://www.netzwissen.com/gesund-schoen/babywasser.php

...zur Antwort

Hallo lasse, auch wenn die Rohmilch noch so gut schmeckt, du solltest sie auf jeden Fall abkochen, auch dann schmeckt sie immer noch gut. Rohmilch kann Listerien oder EHEC-Bakterien, eine Art Coli-Bakterien, enthalten Diese Bakterien können schwere Durchfälle, aber auch die Nieren schädigen, bzw. Listeriose verursachen.

Ich mag die Milch übrigens abgekocht lieber.

...zur Antwort

Risse in den Mundwinkeln nennt man Rhagaden.

Meist entstehen Rhagaden durch Überdehnung der entsprechenden Hautstelle, die durch verschiedene Gründe weniger elastisch als normal ist. Dies kann durch Flüssigkeitsmangel bedingt sein, trockene Raumluft und Kälte im Winter, Eisen- oder Riboflavin-Mangel (Vitamin B2). Rhagaden sind auch Symptom der Cheilitis vulgaris, können aber auch bei der Nahrungsaufnahme durch scharfkantige Kunststoffbecher oder Brötchenkrusten entstehen. Sekundärinfektionen bei Erwachsenen entstehen oft durch Hefepilzinfektionen (Candidose) und bei Kindern durch Streptokokkeninfektion.

Die Behandlung ist abhängig von der Ursache.

Führen äussere Einflüsse zu den Beschwerden, ist meist die Anwendung einer dexpanthenolhaltigen Salbe ausreichend, alternativ auch Ringelblumen- oder Zinksalbe. Die jeweilige Salbe sollte aber einen möglichst hohen Fett-Anteil aufweisen (Wasser-in-Öl-Emulsion).

Vitamin-und Eisenpräparate sind notwendig bei Mangelerscheinungen. Eventuelle Infektionen oder Grunderkrankungen müssen ärztlicherseits behandelt werden

http://www.pflegewiki.de/wiki/Rhagade

Wenn sich die Rhagaden nicht bessern, geh bitte zu einem Hautarzt.

...zur Antwort

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest führt frühestens ca. 14 Tage nach der Befruchtung der Eizelle zu einem Ergebnis mit einer Zuverlässigkeit von ca. 95 Prozent. 100% ist ein solcher Test nie. Inzwischen gibt es auch Testst, die bereits einige Tage vor der nähsten Menstruation eine Schwangerschaft anzeigen können. Wenn du sicher gehen willst, geh bitte zu deinem Gynäkologen. Durch eine Blutentnahme kann schon ca. 9 Tage nach erfolgter Empfängnis eine Schwangerschaft festgestellt werden, also auch bereits vor der nächsten Menstruation und mit großer Sicherheit. Wenn du einen Test kaufen möchtest, lass dich bitte in der Apotheke beraten.

...zur Antwort

Große Risikofaktoren für die Entstehung der Osteoporose bei jungen Männern ist Rauchen und Alkohol. Weiterhin spielt auch die Ernährung eine Rolle. Bis zum Alter von 25 Jahren wird Knochen aufgebaut und wer sich bis dahin bereits vorwiegend mit Fast Food ernährt, hat zu wenig Kalzium aufgenommen und dann ist das Risiko an Knochenschwund zu erkranken relativ groß. Die wichtigste Vorbeugung ist gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, ausreichend Bewegung und Vermeidung von Übergewicht und Genussgiften.

...zur Antwort

Eine solche Wunde sollte man sofort mit Wasser reinigen und den Schmutz entfernen und anschließend desinfizieren. Du hast das offensichtlich nicht getan. Am besten legst du jetzt einen Verband an und gehst umgehend zum Arzt. Gute Besserung!

...zur Antwort

Grundsätzlich sind Duftstoffe nicht schädlich, wenn man dagegen nicht allergisch ist. Wenn das bei euch nicht der Fall ist, dann lass deiner Frau doch das Vergnügen mit den "Stinkerern". Du kannst ja trotzdem deine geliebte Kernseife benutzen. Die mag ich übrigens auch. Ich kaufe immer Savon de Marseille.

...zur Antwort

Das Spülen mit Salzwasser ist das beste Mittel bei verstopfter Nase. Dazu brauchst du keine Nasenspülkanne, das geht auch so. Du löst 9 Gramm Salz (9%ige Lösung) in einem Liter warmem Wasser auf und füllst einen Teil davon in eine flache Tasse. Dann steckst du die Nase hinein, schniefst Wasser hoch und lässt es wieder rauslaufen, mehrmals wiederholen, bis die Tasse leer ist. Danach die Nase vorsichtig putzen, jedes Nasenloch einzeln. Wenn du das mehrmals täglich machst, hast du immer eine freie Nase. Das Salzwasser befeuchtet die Nasenschleimhäute und lässt sie abschwellen, außerdem werden Krankheitskeime ausgeschwemmt.

...zur Antwort

Verbesserte Überlebenschance bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Am chirurgischen Universitätsklinikum Heidelberg und der Universität Liverpool, so das Wissenschaftsmagazins "New England Journal of Medicine", soll durch eine Kombination aus Operation und Chemotherapie die Lebensrate der an Pankreaz-karzinom erkrankten Patienten, die länger als fünf Jahre leben, um das Doppelte verlängern. Die nach einer OP und danach durch Chemotherapie mit dem Medikament Fluoruracil behandelt wurden (fast 30%), lebten fünf Jahre länger als jene Patienten (11 %), die nur sich einer OP unterzogen hatten. Strahlentherapien brachten keine nennenswerten Ergebnisse. Gemäß einer Studie der "European Study Group for Pancreatic Cancer" wurde in den vergangenen zehn Jahren diese Behandlung an mehr als 280 Patienten durch-geführt. "Mit dieser Studie ist erstmals wissenschaftlich belegt worden, dass zusätzliche Chemotherapie den Patienten kostbare Lebenszeit bringt", so Markus Büchler, Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg.

An fünfter Stelle der Todesursachen steht das Pankreazkarzinom. In Deutschland erkranken jährlich 10.000 Menschen. Die Behandlungsergebnisse waren bisher bei dieser Erkrankung weniger erfreulich (nur 10 Prozent der Patienten lebte länger als fünf Jahre). Patienten, bei denen der bösartige Tumor rechtzeitig erkannt und entfernt wird, haben gute Überlebenschancen, denn immerhin bei etwa 20 Prozent ist dies möglich, so die Wissenschaftler. "Wegen schlechter Aussichten wurde früher oft auf eine Behandlung des Pankreaskarzinoms verzichtet. Neue chirurgische Methoden und der gezielte Einsatz von Chemotherapie rechtfertigen diesen Pessimismus jedoch nicht mehr", erklärt Markus Büchler. Ausschlaggebend sei aber, dass die Patienten in einem Zentrum behandelt werden, das ausreichend Erfahrung mit der Erkrankung und ihrer Therapie hat. In weiteren klinischen Studien, so der Auftrag der europäischen Studiengruppe, soll erforscht werden, in wie weit sich die Behandlung des Pankreaskarzinoms noch optimieren lässt. Die Anwendung anderer Chemotherapeutika spielen hierbei ebenfalls eine große Rolle.

http://www.medizin-aspekte.de/04/05/medizin_forschung/bauchspeicheldruesenkrebs.html

...zur Antwort

Das ist eines der Märchen, das seit Urzeiten herumgeistert und nicht umzubringen ist. Nein, es stimmt absolut nicht. Due bekommst eine Betäubung und das Bluten des Zahnfleisch hält sich in Grenzen und hört auch bald wieder auf. Mach dir keine Sorgen, du wirst es unbeschadet überleben. Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo GlobeTrotter, ich bin jetzt ein bisschen irritert. Hat dir deine Zahnärztin nicht gesagt, dass bei braunen Stellen an den Zähnen meistens bereits der Zahnschmelz angegriffen ist. Oder waren das nur Verfärbungen? Beginnende Karies kann man nicht einfach wegputzen, aber ein Zahnarzt kann durch Remineralisierung des Zahns den Krankheitsprozess noch stoppen. Klär das bitte mit deiner Zahnärztin.

...zur Antwort

Bei der Blutdruckmessung ermittelt der Arzt zwei Werte, nämlich einen oberen Wert, der in der Fachsprache als systolisch bezeichnet wird und einen unteren Wert, den man diastolisch nennt. Der obere Wert entspricht den Druckverhältnissen in der Arterie (meistens der Schlagader des Oberarms) im Moment der Kontraktion - also des Zusammenziehens - des Herzmuskels, in der Fachsprache auch Systole genannt. Sobald der Herzmuskel sich entspannt - diese Phase nennt man Diastole - sinkt der Blutdruck auf seinen zweiten, unteren Wert ab. Also unterer Wert diastolisch, oberer Wert systolisch.

http://www.ernaehrung.de/tipps/hypertonie/blut10.php

Ein optimaler Blutdruck ist 120/80, normal ist auch noch 130/90. Sollte dein Blutdruck höher sein, muss das kontrolliert werden. Ein erhöhter Blutdruck bei einer einmaligen Messung hat nicht unbedingt etwas zu bedeuten. Er sollte aber kontrolliert werden, am besten durch eine 24-Stunden-Dauermessung. Bitte sprich mit deinem Arzt.

...zur Antwort

Hallo Hilda, es gibt zwei verschiedene Arten der Hypertonie, die erste ist die primäre oder essentielle Hypertonie. Der Arzt geht nur dann von dieser Form aus, wenn er keine direkte Ursachen – wie bei der sekundären Hypertonie – für den Bluthochdruck findet. Die primäre Hypertonie entsteht also ohne eine von außen erkennbare Ursache.

Die andere ist die sekundäre Hypertonie,die liegt vor, wenn die Ursache eine andere Krankheit ist. Das können Nieren- oder Gefäßerkrankungen sein, aber auch weitere, seltene Erkrankungen.

Wenn bei dir also keine Ursache festgestellt werden konnte, dürfte es sich um die essentielle Hypertonie handeln. Medikamentös lässt die sich normlerweise gut einstellen. Wenn du Gewicht abnehmen solltest, könnte das hilfreich sein, ebenso eine gesunde Ernährung, nicht rauchen, wenig Alkohol und viel Bewegung. Alles Gute!

...zur Antwort

Du kannst deine Kinder nicht einsperren, nur damit sie nicht mit Bakterien oder Viren in Kontakt kommen. Dieser Kontakt ist wichtig um ihr Immunsystem zu stärken, also mach dir bitte keine Sorgen. Wenn du dich darum kümmerst, dass die Hygienstandards eingehalten werden, also öfter mal die Hände waschen und das richtig, dann ist die Gefahr einer Ansteckung bereits gemindert. Verhätschelte Kinder werden viel eher krank, als solche, die täglich im Dreck spielen. Und die Schweinegrippe ist im Moment bei uns keine Gefahr.

...zur Antwort

Wann welche Alkoholmengen zu erhöhten Leberwerten führen, lässt sich so nicht sagen, denn jede Leber ist anders. Es gibt auch Fälle von Leberzirrhose bei Menschen, die keinen Tropfen Alkohol trinken. Du solltest alöso deinen Nachbarn nicht verdächtigen, ein Alkoholiker zu sein, damit tust du ihm möglicherweise Unrecht. Es gibt verschiedene Krankheiten, die erhöhte Leberwerte auslösen können.

...zur Antwort

Beim Baden in natürlichen Seen gilt erst mal alles, was auch im Schwimmbad Geltung hat, also vorher abkühlen und nicht mit vollem Bauch ins Wasser gehen.

Bei einem Badesee ist es wichtig darauf zu achten, dass er zum Baden auch zugelassen ist. Ansonsten bitte unbedingt draußen bleiben. In natürlichen Seen können sich z.B. Blaualgen bilden, die sind gesundheitsschädlich. Bei Baggerseen kann das Wasser sehr kalt sein und Kreislaufprobleme verursachen. Uferböschungen können abrutschen. Es können gefährliche Strömungen entstehen.

Hier sind Listen mit Badeseen:

http://www.seen.de/

...zur Antwort

Hallo muflonschaf, es ist ratsam das Muttermal einem Dermatologen zu zeigen. Grundsätzlich dürfte die Verletzung nicht schlimm sein, aber da Muttermal auch entarten können, ist es vielleicht besser, das Loch zuwachsen zu lassen. lass dich beraten.

...zur Antwort

Es gibt kein gutes oder schlechtes Stevia. Stevia wird seit Jahrunderten in Südamerika als Süßungsmittel verwendet. Es sind keine gesundheitsschädigenden Wirkungen beobachtet worden. Das grüne Stevia sind die gemahlenen getrockneten Blätter, das weiße Stevia ist ein Extrakt aus den Blättern in Pulverform. Stevia hat die vielfache Süßkraft von Zucker. Das grüne Pulver hat einen Eigengeschmack, daher kommt wahrscheinlich die Bezeichnung vom schlechten Stevia.

...zur Antwort

Wenn du öfter eine Bronchitis hast, dann solltest du dich besser von einem Arzt behandeln lassen als ein diätisches Lebensmittel - das ist Orthomol Immun nämlich -einzunehmen. Ohne die richtige Therapie kann eine Bronchitis leicht chronisch werden und auch irgendwann Asutham auslösen. Orthomol Immun kannst du zusätzlich einnehmen, wenn du glaubst, dass es hilfreich ist.

...zur Antwort

Hallo Blumenkopf, wenn du keinen Schnupfen hast und nicht nasensprayabhängig bist, dann können sehr wohl Pollen die Ursache sein. Im Moment ist die Konzentration manchmal sehr hoch. Du kannst dir Erleichterung verschaffen, indem du mehrmals täglich die Nase mit Salzwasser spülst, das lässt die Schleimhäute abschwellen. Dazu 9g Salz in einem Liter warmem Wasser auflösen, mehrmals durch die Nase hochschniefen und wieder rauslaufen lassen, danach vorsichtig die Nase putzen, jede Seite einzeln. Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo evistie, Sturzneigung nach hinten und Gangunsicherheit sind eigentlich bekannte Symptome bei Parkinson. Die Diagnose ist anfangs nicht ganz einfach und vielleicht wäre es gut die Meinung eines zweiten Neurologen einzu holen.

Wurde der L-Dopa Test bereits gemacht?

Die Mehrzahl der Patienten mit der Parkinson Krankheit erfahren im Frühstadium der Erkrankung eine signifikante Besserung ihrer Symptome nach einem Monat Therapie mit etwa 300mg L-Dopa pro Tag.

Die verbleibenden Patienten verbessern sich im Laufe eines weiteren Monats mit einer Dosis von 600 – 750mg und nur sehr wenige benötigen eine Dosis von 1200 - 1500mg pro Tag.

Eine fehlende Verbesserung spricht nahezu immer gegen das Vorliegen einer Parkinson Krankheit.

http://www.kompetenznetz-parkinson.de/Parkinson/basisinfo.html#Diagnose

Eine weitere Möglichkeit kännte eine Untersuchung beim HNO-Arzt sein, eventuell ist das Gleichgewichtsorgan gestört.

Liebe Grüße!

...zur Antwort

Schwarzer Stuhl bzw. schwarzer Stuhlgang

Die schwarze Kot Verfärbung ist auf eine Reaktion des Blutes in Zusammenhang mit der Magensäure zurückzuführen, kann aber auch nach der Einnahme von Kohletabletten, Eisentabletten, oder anderen metallhaltigen Medikamenten auftreten.

Teerstuhl

Stuhl, der durch verdaute Blutbeimengungen tiefschwarz gefärbt worden ist es sind meist Hinweise auf eine Blutung im Magen oder in den oberen Darmabschnitten und es ist stets ein ernstzunehmendes Zeichen.

Schwarzer bzw. schwarzbrauner Stuhl

Ernährungsbedingt kann ein schwarzbrauner Stuhl durch viel Fleisch, Blaubeeren, schwarzen Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren oder Rotwein eine Farbveränderung hervorrufen.

http://www.istfit.de/stuhlgang-stuhl-kot/schwarzer-stuhlgang.htm

...zur Antwort

Hallo Steinlaus, das ist wirklich eine Interessante Frage, die mich auch schon beschäftigt hat. Ich habe in diversen Fachbüchern nachgeschlagen. Leider ist nirgends ein Hinweis darauf zu finden, was die Ursache sein könnte. Das Phänomen kommt manchmal auch bei Marathonläufern vor, die dann schon mal wegen Überforderung aus dem Rennen genommen werden. Man nimmt dann an, dass da die Sauerstoffsättigung im Blut nicht mehr stimmt. Das ist aber auch nur eine Vermutung. Wenn du mal weiteres dazu finden solltest, lass es mich bitte wissen.

...zur Antwort

Hallo grabnudel, ich glaube nicht, dass ein Logopäde dir helfen kann, es sei denn, der Grund für dein Problem wäre ein Sprachfehler. Ich glaube aber eher, dass du vor den vielen Menschen unsicher wirst und dann die Worte fehlen, was wiederum das Stottern auslöst. Wenn du nur dann stotterst, ist das kein Sprachfehler. Schau mal in das Programm der Volkshochschule, da werden immer wieder Kurse über "freies Reden" angeboten, das wäre etwas für dich. In solchen Kursen lernt man, seine Nervosität zu beherrschen, das würde dir sicher helfen. Auch hilfreich wären eventuell ein paar Gespräche mit einem Psychotherapeuten um dein Selbstwertgefühl zu stärken. Ich schätze mal, da hast du auch ein Defizit. Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo pady, bei Nagelpilz helfen keine Hausmittel, da läufst du Gefahr den Pilz zu verschleppen, eventuell infizierst du noch die gesunden Nägel. Hol dir in der Apotheke ein Antimykotikum in form eines Nagellackes, dann bist du den Pilz bald los. Gute Besserung!

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=31381

...zur Antwort

Bei manchen Frauen tritt während der Schwangerschaft eine Veränderung der Sehkraft auf. Diese Probleme treten verstärkt in den letzten drei Monaten auf. Frauen, die bereits vor der Schwangerschaft kurzsichtig waren, bemerken eine Verschlechterung ihrer Sehkraft. Bei Frauen, die vor der Schwangerschaft weitsichtig waren, kann es vorkommen, dass sie Probleme beim Lesen bemerken. Diese Probleme mit der Sehkraft werden hervorgerufen durch die hormonelle Umstellung. Nach der Geburt geht das Sehvermögen wieder auf den Normalzustand zurück.

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/blog/beschwerden-in-der-schwangerschaft.shtml

...zur Antwort

Schleimhautabschwellendes Nasenspray sollte keinesfalls länger als eine Woche angewendet werden, sonst macht es abhängig. Besser ist, wenn du täglich deine Nase mehrmals mit Salzwasser spülst, das wirkt auch abschwellend, spült Krankheitskeime aus und macht die Nase frei. Dann verschwindet auch der Druck. Für die Spülung löst du 9 Gramm Salz in einem Liter lauwarmem Wasser auf. Wenn du keine Nasenspülkanne hast, macht das nichts. Einfach das Salzwasser hochschniefen und wieder rauslaufen lassen. Mehrmals wiederholen. Danach vorsichtig die Nase putzen, jedes Nasenloch einzeln.

...zur Antwort

Impfungen

Für alle Reisenden zu empfehlen ist ein Impfschutz gegen: Diphtherie, Tetanus, Polio, Hepatitis A Masern(oder Immunität nach Krankheit)

Für Risikogruppen zusätzlich die Impfung gegen: Typhus, Hepatitis B, Tollwut Pneumokokken, Influenza

Einreisevorschrift: Gelbfieberimpfung: obligatorisch bei Einreise aus Gelbfieber - Endemiegebieten

Wichtigste spezielle Gesundheitsrisiken: Darminfektionen: sorgfältige Hygiene bei Nahrungsmittel und Trinkwasser beachten.

Bilharziose: vor allem : Transvaal (einschl. der Nationalparks) Natal, Transkei, Ciskei, SO-Kapprovinz: küstennahe Flussniederungen bis Port Elisabeth. Kontakt mit Süßgewässer (Flüsse, Seen, Bäche) meiden.

HIV / AIDS: Übertragung durch Blutkontakt ( auch Piercing , Tätowierung o.ä.) und Geschlechtsverkehr. Verwendung von Kondomen sowie sterilen Spritzen und Nadeln.

Schädigungen durch Sonne: Sonnenschutz!

Malaria

Hohes Risiko von Oktober bis Mai in der Mpumalanga-Provinz, inklusive Krügerpark und benachbarte Parks, in der Northern Province, in KwaZulu-Natal (Nordostküste).
Geringes Risiko in diesen Gebieten während der Trockenzeit von Juni bis September, sowie im übrigen Norden (im Osten von KwaZulu-Natal bis zum Tugela-Fluß und im Nordwesten bis Swartwater).
Als malariafrei gelten die übrigen Landesteile.

Bitte über Malariaprophylaxe beraten lassen.

http://www.tropenmedizin.de/info/suedafrika.htm

...zur Antwort

Hallo Schornstein, als erstes sollte abgeklärt werden, ob euer Kind quengelt, weil es zahnt, oder ob es vielleicht krank ist. Wenn es "nur" die Zähne sind, könnt ihr folgendes tun:

Das lindert Zahnungsschmerzen

Zahnfleischmassage: Falls Ihr Baby das mag und duldet, können Sie seine Zahnleiste zwischendurch sanft mit Ihrem sauberen Finger massieren.

http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/zahnen.htm

Mittel zur lokalen Schmerzdämpfung bei Zahnungsbeschwerden (Apotheke). Sie werden einfach aufs Zahnfleisch aufgetragen und leicht einmassiert. Es spricht nichts dagegen, dass Sie ein solches Präparat zwischendurch einsetzen (etwa vor der Nacht), um Ihrem Kind die Zahnung zu erleichtern. Für tagelangen Dauergebrauch rund um die Uhr sind die Mittel jedoch nicht gedacht. Ihr Kinderarzt wird Ihnen bezüglich der Anwendung den richtigen Rat erteilen.

Homöopathische Mittel: Fragen Sie Ihre Kinderärztin/Ihren Kinderarzt, ob sie/er ein bestimmtes Präparat empfiehlt und für sinnvoll hält.

An ganz schlimmen Tagen (und vor allem in schweren Nächten) hilft ein Fieber- und Schmerzzäpfchen. Das sollten Sie aber immer nur einmalig und am besten nach Rücksprache mit Ihrer Kinderärztin/Ihrem Kinderarzt geben.

Ablenkung: Wenn Sie mit Ihrem Baby spielen, spazieren gehen oder schmusen, wird es seine Beschwerden aller Voraussicht nach mal eine Weile vergessen.

...zur Antwort

Das macht man heute nicht mehr nach Knaus-Ogino, sondern mit Teststäbchen.

Die einstufige LH-Test ist ein qualitativer Test, der verwendet wird, um vorauszusagen, wann es einem Eisprung gibt.

WIE FUNKTIONIERT DAS?

Die LH (Luteinisierendes Hormon), die im Urin der normalen Frauen ist, steigern sich drastisch mitten in dem Monatszyklus. Die LH-Zunahme löst Eisprung aus, die ist, wenn das Ei regelmäßig von den normalen fruchtbaren Frauen freigegeben wird. Who-Experten erklären, dass LH-Prüfung eine zuverlässige Methode ist, zum von Eisprung zu detektieren. Nach einem positiven Test geschieht Eisprung nach 24-48 Stunden. Wenn Urin auf den Streifen gebracht wird, wird die Urinprobe mit Hilfe von Kapillaren zur Wanderung entlang der Membran aktiviert. Wenn das LH der Probe den Testbereich der Membran erreicht, entsteht eine gefärbte Linie. Fehlt diese Linie, ist das Testergebnis negativ. Zur Kontrolle erscheint eine gefärbte Linie im Kontrollbereich, wenn der Test richtig durchgeführt wurde. Der Test detektiert Eisprung mit einem hohen Maß der Sicherheit. Es ist ein wertvolles Werkzeug beim Helfen, Schwangerschaft zu erzielen, da es den Zeitraum feststellt, den das Ei und die Samenzellen in den besten Bedingungen begegnen. Ovulation kann wegen der Umstände, der Gefühle und anderer Faktoren in Ihrem Leben unregelmäßig sein. Sie können nicht voraussetzen, dass Eisprünge immer gleichzeitig nach Menstruation geschehen. Folglich sollten Sie in jedem Monatszyklus wieder testen.

INHALT DER TESTPACKUNG

Eine Packung enthält einen Test Stäbchen und ein austrocknendes Mittel. Das austrocknende Mittel dient lediglich Lagerungszwecken und findet beim Test keine Anwendung.

WAS BRAUCHE ICH SONST NOCH?

1.Timer (Armbanduhr oder Uhr) VORSICHTSMASSNAHMEN

1.Nur zum in vitro Selbsttest. Nur zur äußeren Anwendung. Nicht verschlucken. 2.Nach einmaliger Anwendung entsorgen. Der Test kann nur einmal angewendet werden. 3.Den Test nach dem Ablaufdatum nicht mehr anwenden. 4.Bei beschädigter oder nicht richtig versiegelter Packung nicht anwenden. 5.Nicht in der Nähe von Kindern aufbewahren. LAGERUNG UND STABILITÄT

1.Bei 4ºC bis 30ºC in der verschweißten Verpackung bis zum Ablaufdatum lagern. 2.Von direkter Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit oder Hitze fern halten. 3.NICHT FRIEREN. 4.Die Verpackung erst kurz vor dem Test öffnen.

WANN MAN URIN FÜR DEN TEST SAMMELT?

Für den Eisprung Test kann jeder Urin verwendet werden.

WANN TESTEN?

Die Länge des Monatszyklus ist die Dauer von Ihrem ersten Monatsblutentag zum Tag, bevor das folgende Bluten anfängt. Die Länge des Monatszyklus vor Test feststellen. Auf das Diagramm bitte unten sich beziehen, um festzustellen, wann Sie zu testen beginnen sollten. Wenn Ihr Zyklus kürzer als 21 Tage oder länger als 38 Tage ist, einen Arzt konsultieren. Wenn Sie nicht Ihre Zykluslänge kennen, können Sie den Test anfangen, den 11 Tage nach Ihrem ersten Monatsblutentag seit der durchschnittlichen Zykluslänge 28 Tage ist. 1 Test jeden Tag über einen 5 Tageszeitraum durchführen, oder bis die LH-Anstieg ermittelt worden ist.

Hier geht's weiter:

http://www.testzuhause.com/eisprung_test_stbchen.html

...zur Antwort

Wenn sich der Satz auf das Geschlecht des Kindes bezogen haben sollte, dann ist das Quatsch. Der Vater allein bestimmt das Geschlecht der Kinder, die Mutter kann dazu willentlich nichts beitragen.

Es gibt eine britische Untersuchung an Säugetieren, nach der starke Mütter männliche Nachkommen haben und schwache Mütter weibliche. Das betrifft aber Säugetiere und ist nicht auf Menschen übertragbar.

...zur Antwort

Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen bzw. Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen befassen sich mit der Prävention, Bewältigung und Lösung sozialer Probleme. Sie beraten und betreuen einzelne Personen, Familien oder bestimmte Personengruppen in schwierigen Situationen. Darüber hinaus erstellen sie Konzepte für die Erziehungs- und Bildungsarbeit und begleiten deren Umsetzung. Arbeitsplätze finden Sozialarbeiter/innen bzw. Sozialpädagogen und -pädagoginnen in Jugend-, Kinder- und Altenheimen, in Tagesstätten und Pflegeheimen für Menschen mit Behinderung, in Obdachloseneinrichtungen, in Familien- und Suchtberatungsstellen oder in Einrichtungen der Pflegeberatung. Sie arbeiten auch bei ambulanten sozialen Diensten, in Sozial-, Gesundheits- oder Jugendämtern, in Selbsthilfegruppen oder in Justizvollzugsanstalten. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Kindergärten und -horte, Grund- und weiterführende Schulen oder Berufs- und Fachakademien.
Sie leisten Erziehungs- und Beratungsarbeit, z.B. in der Rehabilitation, in Einrichtungen des Strafvollzugs oder in der Jugend- und Familienhilfe. Als Bezugspersonen begleiten Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen bzw. Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen betroffene Menschen im Alltag, intervenieren in Krisensituationen und motivieren zu Eigeninitiative. Sie unterstützen die Betroffenen dabei, Strategien für ein selbstbestimmtes Leben zu entwickeln, beraten z.B. Suchtkranke, Schuldner, Asylsuchende und Migranten/Migrantinnen. An Kindertagesstätten, Horten und Schulen übernehmen Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen bzw. Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen pädagogische und konzeptionelle Aufgaben. Als Sachbearbeiter/innen und Planer/innen ermitteln sie den Bedarf an materieller, persönlicher und finanzieller Unterstützung. Dann sorgen sie dafür, dass die entsprechenden Hilfen vermittelt und beschafft werden. Sie können außerdem Konzeptions-, Planungs-, Organisations-, Leitungs- und Koordinierungsaufgaben wahrnehmen. Nach einem Master- oder Diplomstudium stehen ihnen auch Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung offen.

Der Psychotherapeut/die Psychotherapeutin befasst sich mit seelischen und psychosomatischen Problemen: ob Essstörung, Depression, eine besondere Druck- oder Konfliktsituation im Beruf, in der Ehe, bei der Kindererziehung oder ein Suchtproblem - bei all diesen Problemen kann die psychotherapeutische Hilfe viel bewegen.

Die persönlichen Anforderungen, welche an Psychotherapeuten gestellt werden, sind hoch. Einerseits wird von der Person, die andere Menschen unterstützt Einfühlsamkeit gefordert, andererseits darf sie sich persönlich nicht in die Probleme Dritter verwickeln, sondern muss sich innerlich von diesen lösen, um das eigene Leben gesund führen zu können.

"Psychotherapeut" bzw. "Psychotherapeutin" ist ein geschützter Berufstitel. Die Ausbildung ist lang und beginnt mit einem Hochschulstudium in klinischer Psychologie, Psychiatrie oder Pädagogik/Sozialarbeit (für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen). Nach Studienabschluss folgt eine dreijährige Vollzeit- oder eine fünfjährige Teilzeitausbildung, während der ein Schwerpunkttherapieverfahren gelernt werden soll, in der Regel sind es analytische, tiefenpsychologische oder verhaltenspsychologische Therapieausrichtungen. Der Abschluss der Ausbildung ist die staatliche Zulassung - Approbation. Zusätzlich notwendig ist oft auch eine Zulassung der Kassenärztlichen Vereinigung, um Patienten auf Krankenschein behandeln und mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen zu können.

Beschäftigung finden Psychotherapeuten in Krankenhäusern, Kliniken oder in der eigenen Praxis als niedergelassene Ärzte/Psychologen.

Verwandte Berufe: Psychologe/Psychologin, Heilpädagoge/-pädagogin, Arzt/Ärztin

Quelle: Berufelexikon Berufsbilder

...zur Antwort

Hallo Sabrina, ich fürchte, du musst dir für deine Freundin etwas anderes einfallen lassen. In der Schwangerschaft sollte man keinesfalls zu sich nehmen:

■Alkohol schädigt das Ungeborene und ist ab sofort tabu

■rohes, nicht durchgegartes Fleisch wie z.B. Roastbeef oder Tatar. Ebenso Rohwurst, die weder gekocht noch geräuchert ist, wie z.B. Salami, Tatar oder Mettwurst. Hier lauert die Gefahr einer Infektion mit Toxoplasmose

■rohen Fisch wie z.B. in Sushi

■unpasteurisierte Rohmilch und Rohmilchkäse, diese können Listeriose-Erreger enthalten

■rohe Eier, denn darin lauern Salmonellen

http://www.babyclub.de/magazin/schwangerschaft/ern%C3%A4hrung/das-ist-jetzt-tabu.html

...zur Antwort

Schau dir diese Klinik in Bad Waldsee mal an:

http://www.naturamed.de/

...zur Antwort

Einen guten Schutz vor Zecken bieten Kleidungsstücke, die die Haut bedecken. Da die Zecken wie oft vermutet, nicht von den Bäumen fallen, sondern von unten nach oben krabbeln, ist es sinnvoll, geschlossenen Schuhe zu tragen und die Hosenbeine in die Socken zu stecken. Einen weiteren Schutz bietet für 2 - 3 Stunden das Besprühen mit einem Zeckenschutzmittel (Apotheke). Außerdem sollte man nach einem Spaziergang in einem Zeckengebiet nach der Rückkehr Kleidung und Körper sorgfältig absuchen.

...zur Antwort

Bei einem Tennisarm gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten, díe solltest du mit dem behandelnden Arzt besprechen. Mir hat die Armspange gut geholfen.

Physikalische Therapie:

Kälte- und Wärmebehandlun

Lokalisierte Ultraschallbehandlung, Mikrowelle, Iontophorese Quermassage der Handgelenksmuskulatur (kranken- gymanastische Behandlung der Querfriktion)

Medikamentöse Therapie:

Salbenverbände (z. T. Kortisoncremes,

Diclofenac-Emulgel etc.) Infiltration des Muskel- ansatzes mit entzün- dungshemmenden und schmerzstillenden Medi- kamenten (Lokal- anästhetika und Kortikoidgemische)

Unterarmgipsschiene

empfohlen bei alternativer konservativer Therapien, somit bei weiterbestehenden Beschwerden. Die Unterarmgipsschiene sollte jedoch nur die letzte Alternative im Bereich der konservativen Therapie darstellen

Epicondylitisspange:

Sie entlastet den Muskelansatz am Ellenbogen und wird prophylaktisch im Alltag- und Arbeitsleben getragen. Die Bandage muss richtig angewendet werden (Anbringen an der richtigen Stelle).

Unter dem folgenden Link steht weitere Info zu Behandlungsmöglichkeiten:

http://www.dr-gumpert.de/html/tennisarm.html

...zur Antwort

Salzwasserspülungen der Nase und Gurgeln mit Salzwasser sind bei Erkältungen sehr effektiv. Es werden Krankheitserreger ausgespült und die Schleimhäute befeuchtet ohne dass eine Gewöhnung eintritt. Wenn man mehrmals täglich die Nase spült, bekommt man bei Schnupfen sehr gut Luft. Man nimmt 9g Salz auf einen Liter warmes Wasser.

...zur Antwort

Bei den Ohrthermometern ist es wichtig, dass das Trommelfell genau anivisiert wird, das ist manchmal schwierig. Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass Messunterschiede bis zu einem Grad vorkommen können. Das kann bei einem Säugling lebensbedrohend sein. Rektal messen ist immer noch die beste Lösung.

Hier sind diverse Testberichte:

http://www.testberichte.de/testsieger/level3_messgeraete_fieberthermometer_2057.html

...zur Antwort

Unter dem folgenden Link ist eine Anleitung zur Lymphdrainage. Effektiver wäre aber sicherlich eine professionell Behandlung.

http://www.wellness-massage-portal.de/anleitung-lymphdrainage.html

...zur Antwort

Bläschen und Pickel auf der Zunge deuten oft auf Magen-Darm-Probleme hin. Wenn das Immunsystem des Körpers geschwächt ist, beispielsweise durch eine Erkältung oder eine Mandelentzündung, bilden sich manchmal Herpesbläschen auf der Zunge. Auch Aphten können so entstehen. Man bezeichnet damit eine schmerzhaft entzündete Stelle der Schleimhaut des Zahnfleisches, der Mundhöhle oder der Zunge. Apthen können sehr schmerzhaft sein. Sie sind nicht zu verwechseln mit einfachen Verletzungen im Mund. Bei starkem Befall kann man in seiner täglichen Lebensführung sehr eingeschränkt werden. Man kann beispielsweise nur unter Schmerzen sprechen oder essen. Auch das Schlucken kann sehr schmerzhaft sein.

Manchmal kommt es durch die Einnahme von Antibiotika zu Bläschen oder Pickel auf der Zunge. Diese verändern die Mundflora. Auch wenn man gegen etwas allergisch ist, kann das passieren. Zuviel säurehaltige Lebensmittel oder Getränke haben manchmal den selben Effekt. Es kann auch eine Entzündung der Geschmacksnerven auf der Zunge sein. Die natürliche Schutzschicht der Zunge kann durch verschiedene Ursachen verletzt werden. Das können Verbrennungen, stumpfe Verletzungen oder auch Drogen bewirken. Besonders Raucher leiden unter den Bläschen und Pickeln.

Auch Soor oder wie man heute sagt, Kandidose kann Bläschen und Pickel auf der Zunge hervorrufen. Es handelt sich um eine Infektionskrankheit durch Pilze. Man kann viel mit Vorbeugung erreichen. Immer das Immunsystem des Körpers unterstützen, gründliche und korrekte Mundhygiene und darauf achten, was man isst, kann helfen, dass es gar nicht erst zu Pickeln und Bläschen auf der Zunge kommt. Im Ernstfall kann ein Arzt sicher helfen. Es gibt Salben und Tinkturen und Mittel zum Gurgeln, die gegen Bläschen und Pickel wirken.

http://www.zahn-faq.de/1/info/pickel-blaeschen-auf-zunge/

...zur Antwort

Hallo MisterFrog, wenn deine Suppe viel frisches Gemüse enthält, nicht stundenlang gekocht wird und du ab und zu etwas Eiweiß in Form von magerem Fleisch oder Fisch zufügst und etwas gutes Öl, dann ist die Suppe absolut gesund. Es macht keinen Unterschied, ob du das Gemüse mit oder ohne Brühe isst, wichtig ist die Menge. Ich kenne einen Morbus-Ulcerosa-Patienten, der isst schon seit Jahren jeden Tag seine Gemüsesuppe mit vielen frischen Gemüsen und es geht ihm sehr gut. Guten Appetit!

...zur Antwort

Die Amöbenruhr ist eine Infektionskrankheit, die sich durch blutigen und schleimigen Stuhl (Kot) verbunden mit Durchfall, Bauchschmerzen, Fieber und Krämpfen nach einer Inkubationszeit von 1-7 Tagen bemerkbar macht. Bei starker Erkrankung können 40 - 50 Stuhlentleerungen pro Tag vorkommen.

Eine geschwürige Entzündung des Dickdarms ist für diese Symptome verantwortlich. Wenn es den Amöben schließlich gelingt, die Darmschleimhaut zu durchdringen, gelangen sie ins Blut. Vom Blut werden sie in die Leber und in andere innere Organe transportiert, z. B. ins Zentralnervensystem, ins Herz, in die Milz oder die Harnorgane. Dort können sie durch die Zerstörung des Gewebes Geschwüre hervorrufen, z. B. einen Leberabszess und innere Blutungen. Wird die Ursache dieser Auswirkungen nicht rechtzeitig erkannt, kann der Erkrankte daran sterben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Am%C3%B6benruhr

...zur Antwort

Ist Sauna gut oder schlecht für (chronisches) Rheuma? Die Beschwerden und der Krankheitsverlauf, wie auch die ärztliche Behandlung, unterscheiden sich sehr je nach der Person. Was für den einen Patienten nützlich sein kann, ist für den anderen falsch. Und das gilt auch für die Wirkung von Warm und Kalt in der Sauna. Obgleich in der wissenschaftlichen medizinischen Literatur der letzten zehn Jahre zum Thema „Rheuma und Sauna“ wenig Literatur zu finden ist, kann im Allgemeinen schon davon ausgegangen werden, dass für die chronischen Entzündungskrankheiten (rheumatoide Arthritis) die Sauna eine schmerzstillende Wirkung haben kann. Sie merken wohl: Die Frage, ob Sauna für Menschen mit rheumatoider Arthritis (Rheuma) gut oder schlecht ist, ist leichter gestellt als beantwortet. Menschen mit Rheumabeschwerden tun in allen Fällen gut daran, ihren Saunabesuch so zu gestalten, dass sie sich angenehm dabei fühlen. Es ist vernünftig, vorher mit dem behandelnden Arzt über Ihren Saunabesuch zu sprechen.

Quelle: Niederländische Sauna Vereinigung.

...zur Antwort

Hallo Lexi, Die Ursache dafür können eventuell zu viele männliche Hormone, sogenannte Androgene, sein. du solltest das mal untersuchen lassen, es käme nämlich in diesem Fall eine medikamentöse Behandlung infrage. Ansonsten wende dich doch bitte mal an eine Laserzentrum und erkundige dich, ob die Haare mittels Laser entfernt werden können. Das wäre dauerhaft, die Kosten muss du allerdings selbst tragen. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Wenn man blutverdünnende Medikamente wie Marcumar einnimmt, wäre es ratsam keine Risiken einzugehen, sondern sich elektrisch zu rasieren. Pflegekräfte sind z.B. angewiesen, bei solchen Patienten keine Nassrasur durchzuführen.

...zur Antwort

Wenn du öfter Sodbrennen hast, solltest du das nicht selbst behandeln, sondern zum Arzt gehen. Er wird dir ggf. einen Protonenpumpenhemmer verschreiben, der die Bildung von Magensäure einschränkt. Es ist wichtig, dass du dich behandeln lässt, denn durch die aufsteigende Magensäure kann die Speiseröhre geschädigt werden, was wiederum Krebs auslösen kann. Was das Essen betrifft, so kannst du säurehaltige Lebensmittel meiden, aber das ist keine Lösung.

...zur Antwort

Rückenlage ist am sichersten !

In der Nacht und auch bei jedem Nickerchen am Tag soll ihr Baby nur auf dem Rücken schlafen - das ist die mit Abstand sicherste Schlaflage. Am besten vom 1.Tag an, denn später ist es mühsam, ihr Kind umzugewöhnen. Bestehen Sie ruhig auch in der Geburtsklinik darauf, nur bei speziellen medizinischen Problemen darf auf ausdrückliche kinderärztliche Verordnung eine andere Schlaflage gewählt werden. Alleine diese Maßnahme vermindert das Risiko des plötzlichen Kindstods um mehr als 50%.

Keine Angst, die Rückenlage erhöht nicht das Risiko, dass ein Baby sich an erbrochener Nahrung verschluckt oder gar erstickt. Diese leider immer noch in vielen Köpfen festgesetzte Angst ist „ein alter Hut“ und nach einhelliger Ansicht der Experten völlig unbegründet und verhindert leider oft die sichere Schlaflage.

Wenn das Baby sich später alleine umdrehen kann, dann dürfen Sie es so schlafen lassen, wie es möchte. In diesem Alter ist das Risiko für den plötzlichen Kindstod von Haus aus nur noch gering und die Schlaflage spielt dabei keine wesentliche Rolle mehr. Umso wichtiger ist dann der Schlafsack, der verhindert, dass das Kind unter die Bettdecke gerät oder sein Gesicht in Kissen oder Bettdecke vergräbt.

http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/sicherer_babyschlaf.htm

...zur Antwort