Luft in der Scheide

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Flatus vaginalis (lateinisch: Flatus – Wind, Vagina – Scheide) bezeichnet man den Austritt von Luft aus der Vagina, vor allem beim Geschlechtsverkehr und bei sportlichen Betätigungen wie Gymnastik. Das beim Flatus vaginalis entstehende Geräusch ist dem des Darmwindes sehr ähnlich, er ist allerdings – sofern nicht pathologisch bedingt – stets geruchlos und etwas Normales.

Liebe Grüße... ♥

Hilfe - Geschlechtskrankheit?!

Mir ist das echt peinlich und unangenehm, aber ich hab eine sehr intime Frage, also zum intim Bereich. :/

Zu erst: ja ich weiß, dass ich zum Frauenarzt muss, ich werde Morgen anrufen, aber ich mach mir da seit ich es entdeckt habe (Freitag) so ein Kopf drum.

Also mein Problem: ich hab am Scheideneingang so helle Hautfetzen/Knötchen. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Sie tuen überhaupt nicht weh, auch nicht bei Berührung. Ich weiß auch nicht wie lange das da schon ist, aber auf jeden Fall nicht schon immer. Ich hab jetzt tierische Angst, dass das irgendeine Geschlechtskrankheit ist.

Allgemein: ich bin 18, seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen und wir haben regelmäßig Sex. (er hat so was nicht)

Hat jemand eine Idee oder sogar Erfahrungen was das ist?! :S

...zur Frage

Wunder Intimbereich / Juckreiz - Wohin?

Seit circa einem halben Jahr, mindestens, habe ich Probleme mit starken Analem Juckreiz, und durch Medikamente verursacht auch Durchfall.
In letzter Zeit allerdings, wo ich circa ein Wochenende nur Durchfall hatte, fing es dann auch an in der Scheide zu jucken, also, zwischen den Scheidenlippen. "Sie" ist mittlerweile auch recht Wund und Trocken (Womit ich sonst nie Probleme habe, und Vagisan hilft da auch nicht, brennt.)

Ich wische nie! vom Po nach vorne, weshalb es eigentlich daran nicht liegen kann. Aber ich hab manchmal "Ausfluss", am Po, als wäre ich Inkontinent (bin 19!), weshalb ich es deshalb nun vorne habe?

Aufjedenfall habe ich bald ein Termin beim Frauenarzt und wollte es dort ansprechen.

Nun meine Frage; Kann ich dem Frauenarzt das mit dem Po dann auch direkt sagen, oder muss ich dafür extra einen Proktologe aufrufen?

...zur Frage

Soll ich zu einem anderen Arzt oder noch Abwarten?

Hey! Ich wurde gestern Nacht von einem Oberbauch/Flankenschmerz geweckt, der damals noch leicht war. Am Morgen dann, wurde er viel stärker und dann hatte ich so ein schmerzhaftes Gefühl im rechten Oberbauch und Flanken/Rückenschmerzen beidseitig, rechts aber viel schlimmer. Ich hab mich deshalb krank gemeldet und bin Zuhause geblieben um mich auszukurieren ( bin nämlich noch dazu erkältet und dachte, ich hätt mich vil. im Schlaf verlegt) die Schmerzen aber wurden viel schlimmer und aus dem Druckgefühl im rechten Oberbauch sind jetzt richtig dumpfe, ziehende, beim massieren auch stechende Schmerzen/Krämpfe. Dazu gekommen ist auch so ne krasse Übelkeit, Fieber und ich hab gar kein Appetit und Ekel mich teils jetzt auch vor Essen, was bei mir sehr komisch ist. Heute war ich beim Arzt also, um es mal abklären zu lassen und etwas dagegen zu bekommen, aber der meinte nur, nachdem er mir max. 1min zugehört hat, dass es sicherlich Wachstumsschmerzen sind (ich bin aber seit über 1/2 Jahr nicht mehr gewachsen) und hat nach mehreren Anforderungen meinerseits mein Oberbauch abgetastet und sagte dann, wieder nach max 1. min, dass es da Rippen sind und ich mir den Schmerz einbilde und das man die Ursache nicht finden kann. Ich hab aber dennoch starke Schmerzen! Was kann es sein, was sollte ich machen? Jemanden anderen aufsuchen kann ich ja theoetisch nicht mehr, weil es ja Wochenende ist und in die Klinik will ich ungern, bzw nur wenn es notfallmäßig ist.

Auf Tipps und gute Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Danke im Vorraus!

Lg

...zur Frage

Knubbel IN der Scheide... HILFE !

Also ich habe schon seit längerer Zeit einen Knubbel in der Scheide, der nicht allzu beweglich ist und scheinbar mit der Scheide Verbungen ist ... nach außen hin sind so kleine Pickel/Hautläppchen ...aber wirklich nur GANZ kleine ... naja es tut nix weh es uckt nichts ... aber es macht mir halt Sorgen zum frauenarzt will ich nicht !

...zur Frage

Unterleibschmerzen ohne Periode?

Hallo,

ich bin 19 und ein bisschen überfragt vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Ich hab seit ein paar Tagen immer abwechselnd Unterleib ziehen,manchmal links manchmal rechts. Die Schmerzen kommen ganz schnell und sind auch ganz schnell wieder weg. Jetzt hab ich natürlich in erwegung gezogen schwanger zu sein,aber dazu fehlen mir die ganzen anderen „früh“ Anzeichen. Meinen Eisprung hatte ich schon vor ein paar Tagen und sonst hab ich immer nur ein bis höchstens zwei Tage vorher Unterleib schmerzen wenn ich dann meine Tage bekomme.

Ich hab wohl mal zwischen durch Übelkeit aber mehr auch nicht.Ich hab keine Rückenschmerzen,oder Müdigkeit was man halt alles so liest.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

Lymphknoten Leiste

Hallo,

Ich habe seit einigen Tagen immer wiederkehrende "Piekser" im Bereich des Darms und habe, damit einhergehend, auch eine schwergängige Verdauung, was total untypisch für mich ist.

Gestern abend konnte ich dann zu allem Überfluss einen Knubbel in der rechten Leiste ertasten, der sofort mein Kopkino - Leistenbruch einschalten ließ. Die Nacht war unruhig, weil ich auf dem Rücken liegen musste um keine Schmerzen zu haben. Auf der Seite liegend, spürte ich einen Druckschmerz in der Leistengegend, der bis in den Nieren/Wirbelsäulenbereich und in den Oberschenkel zog.

Heute morgen also zu der Vertretung meiner Hausärztin. Dieser tastete mich ab und diagnostizierte einen geschwollenen Lymphknoten, in der Leiste. Im Ultraschall konnte er sehen, dass meine Organe alle in Ordnung sind - ich nur viel Luft im Darm habe, die wohl auf normalem Wege nicht entweichen kann, bwz. sich abbaut. Dagegen bekam ich nun Kautabletten verschrieben, die die Gase zersetzen und dafür sorgen sollen, dass sie entweichen können. Soweit so gut. Es beruhigt micht, dass ich den Jahreswechsel, nicht im Krankenhaus auf dem Seziertisch verbringen muss, um einen Leistenbruch zu reparieren.

Ärger macht mir momentan allerdings der Lymphknoten. Dieser schmerzt, vor allem wenn ich mich etwas bewegt habe, oder eine Weile stehe. Es fühlt sich an, als drücke der Knoten auf Nerven , die dann Schmerzen im Rücken und ein unangenehmes Ziehen im Oberschenkel verursachen. Wenn ich mich dann hinsetze, oder hinlege, geht es wieder gut.

Gibt es hier Erfahrungswerte, wie lange es dauert, bis sich so ein Knoten von selbst zurückzieht? Gelesen habe ich schon, dass Lymphknoten solange ungefährlich sind, wie sie Schmerzen verursachen, sich bewegen lassen, usw. Aber ist es normal das die Schmerzen, die von diesem kleinen Biest ausgehen, so ausstrahlen?

Gibt es etwas, wie ich den Schmerzen entgegenwirken kann? Mehr Bewegung? Besser Ruhe? Wärme...?

Danke vorab für hilfreiche Antworten/Erfahrungswerte und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr. Caius

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?