Probleme mit dem Darm und jahrelanger Haarausfall?

Ich leide mittlerweile seit 5 Jahren an Haaraufall, durch meinen Heilpraktiker sind wir auf der Ursache gekommen das wohl mein Darm nicht ganz gesund ist.

Angefangen hat das, dass wir herausgefunden haben (Stuhluntersuchung), das meine Darmflora nicht richtig funktioniert und ich zu wenig Darmbakterrien hatte, deshalb hat mein Heilpraktiker mir Pro Emsan empfohlen. Das habe ich auch bis zu einem Jahr durchgenommen und der Haaausfall hat dann auch erst einmal auf gehört (hatte 3 monate erst einmal keinen haarausfall mehr), es sind auch neue Haare nachgewachsen. Dann habe ich proemsan nicht mehr genommen und nach 2 1/2 Wochen hat der Haarausfall erneut angefangen. Pro Emsan nehme ich aber wieder seit gut 3 Monaten, allerdings fallen die haare immernoch aus. und ich habe erneut einen stuhltest machen lassen um zu schauen, ob die Darmflora besser geworden ist und ja die Darmflora scheint wieder in Ordnung zu sein. Dann habe ich andere Werte untersuchen lassen, da ich gelessen habe das "Leaky Gut" auch haarausfall verursachen kann und ich habe gelesen, welche werte man da überprüfen lassen soll, das habe ich dann auch gemacht und es sind folgende werte bei herausgekommen:

""Alpha 1-Antitrypsin" der liegt bei mir bei 0,27 als "Bemerkung wurde hinzugefügt": ( Hinweis auf erhöhte Darmschleimhautpermeabilität. IgG-/IgE-Bestimmung im Blut empfohlen)

dan wurde der "Zonulin" wert bei mir untersucht, bei mir lag er bei 89,45 ng/g , normalbereich wäre( <=61 ng/g) , Bermerkung wurde hinzugefügt (Hinweis auf erhöhte Schleimhautpermeabilität, IgG-/IgE-Bestimmung im Blut empfohlen?)

Dan wurde noch "Sekretorisches" IgA untersucht, normalwert lag bei (0,71-2,19 mg/g bei mir lag er bei 0,34 mg/g, mit der bemerkung "Wert vermindert. Hinweis auf eine Beeinträchtigung des darmassoziierten Immunsystems"

Mein Heilpraktiker meint, dass das auf eine Lebensmittelallergie/unverträglichkeit deutet , was meint Ihr und kann auch das den Haaraufall verursachen, und könnte der Haarausfall besser werden, wenn sich auch die Werte bessern?

Gesundheit, Darm, Haarausfall
1 Antwort