Augenflimmern, -glitzern und Blendeflecken?

Hallo, ich melde mich mit einem Problem, dass mich jetzt schon seit ca. 3 Wochen - mal mehr mal weniger - begleitet.

Alles fing damit an, dass ich vor ca. 3 Wochen plötzlich immer wieder eine Art Flimmern in meinem äußeren Augenwinkel des linken Auges (wirklich nur links!) wahrgenommen habe.

Ich war dann in der Augenambulanz, die nichts außer ein paar dünne Netzhautstellen feststellen konnten, und meinten, dass das Flimmern vielleicht durch einen Zug des Glaskörpers an der Netzhaut entstehen könnten (untersucht wurde mit weitgetropften Augen mit einer Linse und auch mit Auflage).

Besser wurde das alles aber nicht - mittlerweile ist es so, dass ich die letzten Tage öfter mal ein Blitzen im linken Augenwinkel gesehen habe und ansonsten vorwiegend im Hellen (bspw. draußen in der Sonne) eine Art Glitzern im gleichen Augenwinkel wahrnehme (also viele viele Punkte, die immer wieder aufleuchten; sobald ich eine Weile im Hellen war, verschwindet es langsam).

Hinzu kamen auch noch Flecken beim Blinzeln im inneren Augenwinkel wie auch dort wo ich die glitzernden Punkte wahrnehme, als wäre ich geblendet worden - diese glitzern mittlerweile auch in der Sonne.

Ein zweiter Besuch beim Augenarzt gab ebenfalls kein Ergebnis - es hieß, mit meinem Auge sei alles in Ordnung & die Symptome würden schon wieder mit der Zeit verschwinden. Ich solle in 2 Monaten nochmal kommen.

Letzte Woche war ich auch bei meinem Hausarzt, weil ich zusätzlich ebenfalls auf der linken Seite sehr verspannt bin und besonders Anfangs das Gefühl hatte, dass das Flimmern im Stehen bzw. in bestimmten Positionen schlimmer wurde als in anderen - dieser hat mir nun Physio verschrieben in der Vermutung, dass das Flimmern von der HWS kommen könnte. Ich hatte am Mittwoch meinen ersten Termin und am Donnerstag habe ich das Flimmern tatsächlich kaum wahrgenommen - gestern kam es allerdings wieder stärker zurück, jetzt eben auch mit Glitzern an den Stellen wo vor ein paar Tagen die Blendeflecken waren.

Ich weiß nicht wirklich weiter, weil laut Augenarzt ja alles okay ist, und ich laut Hausarzt erst mal die Physio abwarten soll - ich mach mir totale Sorgen, was das sein könnte und dass irgendetwas wichtiges übersehen wurde. Können solche Beschwerden tatsächlich von Verspannungen in Rücken, HWS, Kiefer- und Kopfbereich entstehen? Kennt das jemand und kann mich beruhigen, dass das wirklich wieder weggehen wird?

Danke und LG

Augen, Augenarzt, Augenheilkunde, Sehstörung
0 Antworten
Gesundheitlich Probleme seit Monaten und kein Arzt kann weiterhelfen?

Hallo,

zu mir: 23 Jahre alt, seit 7 Jahren Morbus Scheuermann, 67 Grad Kyphose, trage seit Ende Dezember 2019 ein Korsett für Erwachsene.

Seit ca. 2-3 Monaten habe ich folgende Symptome: Druckgefühl im oder am Kopf (jeden Tag); Herzrasen und Bluthochdruck (jeden Tag); ein Pochen/pulsieren sodass mein Körper sich im Takt zum Puls bewegt (jeden Tag); Schwindel u. Kreislaufprobleme (jeden Tag); schlapp, abgeschlagen und müde (bei leichter Anstrengung); Kopfschmerzen (jeden Tag); Müde Augen/Augen fallen immer zu und sind sehr lichtempfindlich(fast jeden Tag, bei Anstrengung immer); Zittern am ganzen Körper (mindestens ein Mal täglich); Blut gehustet (kam ein Mal vor); Taubheitsgefühl im Gesicht, in den Armen, Händen, Beinen, Füßen (fast jeden Tag); starke Nackenschmerzen; weiter Symptome siehe Bild.

Ich war bereits beim Augenarzt (2x), Kardiologen, Lungenarzt, Hausarzt, Orthopäden, HNO und habe ein CT der Lunge machen lassen.

Lunge und Herz ist in Ordnung, nehme nun Bisoprolol. Blutwerte sind in gut. Schilddrüsenwerte wurden vor langer Zeit geprüft (war OK), werden aktuell nochmal geprüft. HNO durfte mich wegen Corona nicht untersuchen, wird jetzt nachgeholt. Beim Orthopäden klärt sich bald ob es am Korsett liegt.

Hat jemand eventuell eine Idee was ich haben könnte? Oder mir eventuell wenn bei den kommen Terminen immer noch nichts bei raus kommt, sagen was ich noch versuchen kann? Ich denke nicht, dass die Symptome psychisch sind, würde es aber nicht zu 100% ausschließlichen (habe die Symptome immer auch bei guter Laune usw.). Wäre ein stationärer Krankenhausaufenthalt sinnvoll? Bin seit dem, mit kleinen Unterbrechungen durchgehend arbeitsunfähig und habe sogar im privaten Alltag Probleme.

Freundliche Grüße!

Gesundheitlich Probleme seit Monaten und kein Arzt kann weiterhelfen?
Kopfschmerzen, Augen, Nackenschmerzen, Kreislaufprobleme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Erschöpfung, Taubheitsgefühl
4 Antworten
Dreifachbilder auf einem Auge?

Hallo,

Ich habe bereits 2 Augenärzte aufgesucht, der erste will alle Symptome auf ein verstecktes aber geringfügiges Schielen zurückführen, die andere Ärztin fragte mich was sie für mich tun soll, da sie die Werte zwar versteht, aber ihr keine Ursache einfällt. Die Veränderungen am Auge habe ich mir von den 2 Optikern schriftlich, mit Unterschrift geben lassen, trotzdem schienen die Augenärzte im Gegensatz zu mir wenig beunruhigt.

Symptome:

  • ein einseitiges dauerhaftes horizontal gespiegeltes Dreifachsehen auf dem rechten Auge (linkes Auge geschlossen)
  • ein Zuggefühl und Reizgefühl zwischen der Iris innerhalb des Augapfels und der angrenzenden Haut (punktuell)
  • Veränderung der Sehleistung. Laut Optikermeister 4 Dioptrin Veränderung am Auge (in einem Monat, Ausgangswert -0,75)
  • Veränderung der Augenachse (Laut Optikermeister und einem anderen Optiker) von 16° --> Nur Rechts
  • ein dumpfer Druck hinter dem rechten Auge am Sehnerv,
  • dauerhaft trockene Augen (trotz der Anwendung von befeuchtenden Augentropfen)
  • Leuchtende Punkte und Flecken jeder Farbe im gesamten Gesichtsfeld, tagsüber und Nachts, Lichtverhältnisse sind irrelevant, auch bei geschlossenen Augen
  • Dauerhaft gerötete und leicht lila gefärbte, aber nicht geschwollene Lidränder
  • Kleine halbdurchsichtige Glasnudeln in meinem Auge, die alle miteinander verbunden sind und wachsen. Das weiß ich und bilde es mir nicht ein, weil sie ständig bei der beruflichen Tätigkeit am PC oder weißem Papier immer an die selben Stellen zurückfliegen und ihre Form sich, bis auf die Ausbreitung nicht verändert.

Hoffe hier hat jemand einen Tipp

Liebe Grüße

Paul (23)

PS: Universitätskliniken habe ich bereits kontaktiert, diese wollen aber einen Befund, dieser darf nicht von einem Optiker stammen, sondern muss von einem Arzt ausgestellt werden. Die Ärzte fanden Veränderungen, jedoch Ihrer Meinung nicht so gravierende, weshalb ich keinen Befund bekommen habe. Geschweige denn eine Überweisung.

Augen, Augenarzt, schielen, Trockene Augen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Augen