Wie hoch sind die Anforderungen an den Sporttest der Polizei?

Hallöchen Ihr Lieben,

Kann mir einer aus Erfahrung sagen, wie hoch man die Anforderungen an den Sporttest der Polizei in NRW ungefähr einschätzen kann. Dabei möchte ich noch hinzufügen, dass es mich besonders interessiert wie die Anforderungen (gibt es da überhaupt auch ein Sporttest?) für die sog. Laufbahngruppe Gehobener Dienst sind, d.h. ich interessiere mich für ein Bachelorstudium!

Natürlich ist es völlig klar, dass der Beurteilung eine subjektive Wahrnehmung bzw. Empfindung zugrunde liegt, und ein "sportlicher Mensch" den Test als wesentlich "schwieriger" empfindet als jemand, der eher "nicht so sportlich". Ich würde mich durchaus als sportlich betiteln, jedoch habe ich Bedenken, dass ich an einzelnen Übungen scheitern könnte. Ist das noch aktuell, dass man bestimmte Übungen machen muss? Ich meine ein 3km Lauf in unter 20 Minuten, Klimmzüge oder Liegestütze. Um jetzt mal charmant auszudrücken: Ausdauer ist vorhanden, Muskelkraft eher weniger. Würde man den Test als nicht Sportfanatiker und ohne intensives Training absolvieren also zumindest durchschnittlich bestehen können? Und gibt es bestimmte "Werte", die nicht bei der polizeitauglichen Untersuchung überschreiten bzw einhalten sollte?

So, ich hoffe mal, dass jemand was mit meinen Ausschweifungen anfangen kann.

Ich bin auf jeden Fall für jede sinnvolle Antwort insbesondere bezüglich eines Polizei- Bachelorstudiums sehr dankbar. :)

Studium
Psychisch am Ende?

Hey,

ich weise psychische Symptomatiken auf, welche von vielen Menschen als psychische Krankheiten bewertet werden. Ich lebe damit schon seit ich 13 bin. Ich hab einen ausgeprägten IQ & bin schon sehr früh müde vom Leben geworden. Ich muss Sachen brennen sehen um noch zu fühlen das ich lebendig bin. Ich gehe seit neustem zum Psychologen, aber der hat glaube ich mittlerweile Angst selbst depressiv zu werden. Das Problem ist eigentlich das ich nicht ''krank'' bin, sondern so viel denke, dass ich im Endeffekt so weit kalkuliere bis ich einsehe das alles was man in diesem Leben macht kein Sinn macht & uns eh zu keinem Ziel führen wird. Ich kann alles werden, alles erreichen, reich werden, arm bleiben, aber was soll daran glücklich machen ? Zwischenmenschliche Kontaktpflege die lediglich aus Nutzfreunden oder aus keinen Wertvertretenden Kleingeistern besteht ? Wie soll ich überhaupt noch mit jemanden reden der nicht größenwahnsinnig ist ? Ich verstehe nicht mehr wie alle Menschen zufrieden sind mit dem was sie sind oder repräsentieren. Als wäre jedem alles egal, aber mir ist alles egal. (aber Menschen benehmen sich so) Ich brauche seit Jahren einfach nur einen Freund mit dem man reden kann. Aber ich hab eine soziale Phobie aufgebaut. Ich vertraue keinem Menschen, erzähle niemanden etwas & beende Beziehungen bevor sie mich beenden können. Ich müsste mich klonen um einen zu finden der so krank ist wie ich.

Schmerzen, Psyche
Wie kann ich meinen Bruder zum abnehmen motivieren?

Hi ich bin Selina ich bin weiblich und 21 Jahre alt. Ich mache mir große Sorgen um meinen Bruder (19 Jahre alt) und zwar ist er viel zu dick. Zu erst einmal würde ich euch gerne erzählen wie es dazu kam das er dick wurde. Es fing eigentlich im Alter von ca 12 Jahren an das wir beide dicker geworden sind. Unser Vater hat uns verlassen und unsere Mutter musste uns auf einmal alleine versorgen. Sie musste viel arbeiten und da musste das Essen immer schnell auf dem Tisch sein. Es gab meistens Fertig Pizza oder Pommes oder sonstiges fast food für uns. Wir wurden beide immer fetter, bis ich vor zwei Jahren die Reißleine zog. Ich wog vor 2 Jahren stolze 100 Kilo, bei einer Größe von 170.Ich habe 40 Kilo abgenommen und jetzt geht es mir deutlich besser. Wiege mittlerweile 60 Kilo und fühle mich einfach viel wohler in meiner Haut,dazu treibe ich noch regelmäßig Sport. Doch mein Bruder hat es leider nicht geschafft abzunehmen. Sein Bauch wird immer dicker und dicker. Mittlerweile wiegt er bei einer Körpergröße von 177 110 Kilo. Er ist stark Übergewichtig und muss dringend abspecken. Aber das Problem ist alles was ich probiert habe bringt nichts. Habe ihn so oft versucht zum Sport zu motivieren.Er hat einfach keine Lust und wenn ich ihn dann mal dazu motiviere das er seine Sportklamoten anzieht, sagt er nach 5 min,ich bin außer Atem ich kann nicht mehr ich gehe jetzt. Und dann sehe ich ihn Zuhause wie meine Mutter im wieder ne fertig Pizza reinschiebt. Wenn ich meine Mutter darauf anspreche das er abnehmen muss, sagt sie nur ich hab keine Zeit für sowas, ich hab so viel zu tun. Sie weicht dem Tehma einfach aus. Ich will einfach nicht das wenn er noch fetter wird, dass er dann Krakheiten bekommt die so ein fetter Bauch mit sich bringt. Ich hoffe ihr könnt mir mal ein paar Tipps geben.

Bilder von seinem Bauch habe ich mit seinem Einverständnis hinzugefügt.

Wie kann ich meinen Bruder zum abnehmen motivieren?
abnehmen, Gesundheit, Übergewicht, fett
Woher kommen die Schmerzen?

Hallo,

ich habe c.a seit 12 Wochen ziemliche schmerzen im unteren Rücken.

Ich habe bereits ein MRT machen lassen und die finden immernoch nicht den Grund der schmerzen das sagt das MRT

Zum Vergleich lagen MRT Voraufnahmen vom 25.01.2018 vor. Erfasst ist die Wirbelsäule von der Unterkante BWK 11 bis zum SW K 4. Deutliche Steilstellung der LWS im Liegen. Regelrechtes Alignement der Wirbelkörpervorder- und Hinterkanten sowie der spinolaminären Linie. Bekannter kleiner Grundplatteneinbruch in Höhe LWK 1 im Sinne eines Schmorl'schen Knötchens. Minimale osteophytäre Randkantenausziehungen in der unteren LWS. Darüberhinaus regelrechte Wirbelkörperhöhen, Rahmenstrukturen und Binnensignal. Flüssigkeitssignalverlust der Bandscheiben mit Höhenminderung der Bandscheibenfächer und breitbasiger Bandscheibenprotrusion in Höhe LWK 4/5. Facettengelenkhypertrophie und Arthrose. Hypertrophie der Ligamenta flava. Keine höhergradige Einengung des Spinalkanals als. Regelrechte Weite der Neuroforamina. Unauffällige Darstellung des miterfassten Myelons und der Cauda equina. Unauffällige Darstellung der miterfassten Oberbauchorgane. Miterfasster Dünndarm und Dickdarm unauffällig. Iliosakralfuge beidseits unauffällig. Unauffälliger Weichteilmantel. Beurteilung: Degenerative Wirbelsäulenveränderungen mit Schmorl'schen Knötchen in Höhe LWK 1, minimalen osteophytären Randkantenausziehungen in der unteren LWS, Bandscheibendegeneration mit Höhenminderung der Bandscheibenfächer in Höhe LWK 1/2 und 4/5 sowie breitbasiger Bandscheibenprotrusion in Höhe LWK 4/5, Facettengelenkhypertrophie und Arthrose sowie Hypertrophie der Ligamenta flava.

Leider habe ich missempfindungen im rechten Bein was sich keiner vorstellen kann. Es ist obwohl mein Bein sich kalt anfühlt ist so ein anderes Gefühl das da gerade etwas heißes durchfließt. Wie als wenn ich am Arm das Blut abschnüre und dann wieder freigebe.

Der Arzt (2 Verschiede ) finden nichts . Hat vielleicht wer eine Idee oder Tipps

Schmerzen, Bandscheibe
Situationsbezogener Ständiger Harndrang?

Hallo zusammen,

mein Problem ist folgendes und zwar leide ich seit mittlerweile 3 Monaten an ständigen Harndrang. Ich war bereits beim Hausarzt und beim Urologen allerdings konnten beide nichts feststellen weswegen ich davon ausgehe, dass es was psychisches sein muss. Bestärken tut diese Vermutung auch, dass dieser Ständiger Drang aufs Klo zu gehen auch nicht immer aufritt. Bei mir zuhause hab ich so gut wie keine Problem und schaffe es auch 6-8 Stunden gar nicht aufs Klo zu müssen. Auch wenn ich in der Natur bin komme ich relativ gut klar. Sobald ich allerdings zur Schule, in die Stadt oder zum Sport muss schlägt das sofort auf die Blase teilweise allein schon bei dem Gedanken daran, weswegen ich nicht nötige Strecken immer öfter vermeide. Was das Ganze zusätzlich noch verschlimmert ist das ich an Agoraphobie leide. Sprich gerade in Situation in denen man nicht aufs Klo kann reagiere ich halt panisch was immer häufiger auch zu unkontrollierten Panikattacken führt. Selbst 500 Meter die Hauptstraße lang wird regelrecht zur Qual.
Was ich allerdings gemerkt habe ist, dass solange ich es schaffe mich zu beschäftigen und ich es einfach schaffe nicht auf die Blase zu achten ich kein Problem habe, was allerdings leichter gesagt als getan ist. Beim Sport beispielsweise hatte ich lange Zeit überhaupt keine Probleme, da war ich mit den Gedanken einzig und allein bei der Sache. Da mir dieser Umstand allerdings immer bewusster geworden ist achte ich leider unbewusst zunehmend darauf und nehme die Situation ganz anders war (ich werde extrem nervös, Harndrang verstärkt sich, etc.).
Da ich mich bereits etwas eingelesen habe weiß ich, dass man um die Agoraphobie loszuwerden man sich der Situation halt stellen muss, was für mich im Moment so gut wie unmöglich ist da ich mir gefühlt in die Hose mache. Um das Problem mit dem Harndrang zu lösen muss ich wahrscheinlich aber zuerst die Agoraphobie loswerden.
Mir wäre wahnsinnig geholfen wenn ich zumindest das Problem mit dem Harndrang loswerden könnte. Vielleicht hat ja jemand ne Idee.

Urologie, Harndrang

Beliebte Themen