Warum sprechen sich die, die nicht 8 h am Tag und darüber hinaus, für die Masken aus?

In meinem Umfeld liegt nun jemand auf der Neurologie, weil er unter Schwindelanfällen leidet, die nicht mehr weg gehen seit letzter Woche. Dieser jemand arbeitet in der Pflege und musste jeden Tag diese FFP2 Maske tragen über ein halbes Jahr! Die Ärzte wissen nicht, woran es liegt, können aber Hirnblutungen nicht ausschließen. Das diese Masken geradezu prädistiniert dafür sind, den Träger krank zu machen, dafür muss man kein Genie sein, denn wenn man 8 h lang seine Abluft einatmen muss, kommt es früher oder später zu genau solchen Gesundheitsproblemen. Der Witz an der Sache ist, das im Falle diese Person bleibt ein Pflegefall, was um Himmels Willen nicht eintreten wird, niemand für die Haftung einspringen wird, denn auf den Verpackungen steht ausdrücklich, nicht für den med. Bereich zugelassen. Das muss man sich immer wieder vor Augen halten.

Entweder es gibt einen gefährlichen Virus, dann hat man Angestellten in der Pflege Weltraumanzüge oder wie diese weißen Teile heißen auszuhändigen und ggf. Atemschutzmasken, wie sie die Armee hat. FFP 2 Masken schützen nicht davor, sich mit Viren zu infizieren, im Gegenteil, sie machen krank und im schlimmsten Fall fällt man einfach um und ist danach tot. Wenn ich dann Menschen sehe, die im Einkaufsmarkt die Nase rümpfen, wenn bei jemandem die Nase rauskuckt, weil er durch die Maske schlecht Luft kriegt und sich fühlt, als stünde er moralisch über ihm, weil er keine Luftprobleme hat, dann denke ich mir nur immer, dich möchte ich sehen, 8 h am Tag, bis zu 7 Tage die Woche mit dieser Atembremse durch die Gänge zu flitzen du besch... Wichtigtuer. Das wollte ich loswerden und wem es nicht passt, drückt den Meldebutton, wir leben schließlich im besten Deutschland aller Zeiten!

Gehirn, Hirnblutung, Neurologie, Coronavirus
0 Antworten

Beliebte Themen