MRT machen lassen oder nicht ?

Hallo (: Vor ein paar Tagen bin ich im Volleyballtraining, nachdem ich hochgesprungen bin,mit gestrecktem Bein aufgekommen.Dadurch hat es mir das Knie voll nach hinten durchgedrückt und es hat schrecklich weh getan (Schmerzen waren auf der Innenseite des Knies).Ich hab dann natürlich sofort das Training abgebrochen.Am nächsten Tag bin ich dann in's Krankenhaus gefahren.Dort sagte man mir,dass es ein Meniskusriss sein könnte.Da aber nicht alle Symptome für einen Meniskusriss "erfüllt" sind,hat der Arzt gesagt,ich soll eine Woche auf Krücken laufen und wenn es nicht besser wird,soll ich ein Mrt machen lassen.Jetzt nach ein paar Tagen habe ich so gut wie gar keine Schmerzen mehr.Nur manchmal wenn sich das Knie in Ruhe befindet,sticht ein kurzer Schmerz in die Kniekehle oder in die Innenseite des Knies.Beim Laufen habe ich aber keinerlei Probleme (hab ich aber auch nur kurz ausprobiert).Außerdem war das Knie nie geschwollen oder blau.Was mir aber aufgefallen ist: wenn ich das Knie anwinkle oder strecke (vor allem wenn ich vom Sitzen aufstehe),knackt es total in diesem Knie.Soll ich jetzt ein mrt machen lassen oder nicht ? Dass das Knie so knackt ist ja wahrscheinlich nicht normal,aber ich habe halt so gut wie keine Schmerzen mehr.Könnte es trotzdem ein Meniskusriss sein ? Was vermutet ihr ? Am Montag gehe ich nochmal zum Arzt,aber vielleicht könnt ihr mir jetzt schon etwas weiterhelfen.

lg Tabea

Sport, Verletzung, Knie, Meniskus, MRT
0 Antworten
Fuss vertreten, angerissen oder nicht

Hallo :) Am Sonntag habe ich mir beim Sport den Fuss übel vertreten und habe es "knacken" gehört. Am Montag bin ich dann zum Arzt, da die Schwellung abnormal gross war und ich am Sonntag-Abend und Montag-Morgen unnormale Schmerzen hatte. Dieser meinte dann, dass es wahrscheinlich angerissen ist, war sich aber nicht sicher. Er sagte, die Schwellung sei für eine Zerrung zu gross, aber es gäbe nichts, was es nicht gibt. Ich hab jetzt eine Schiene seit Montag und laufe mit Stöcken. Gestern hab ich bemerkt, dass es bereits viel besser geworden ist und ich konnte hinkend ohne Schmerzen laufen. Die Schwellung war auch stark zurück gegangen. Heute konnte ich so gut wie normal wieder laufen, klar ein bisschen speziell, aber ganz ohne Schmerzen. Auch Treppenlaufen ging ziemlich gut. Lange Strecken legte ich trotzdem mit den Krücken zurück. Nächste Woche gehe ich nochmals zum Arzt, zur Kontrolle. Also bitte schreibt nicht:"frag deinen Arzt" oder so... Jetzt meine Fragen: - Meiner Meinung nach ist es komisch, dass ich bei einem Angerissen Band am Fuss nach einem Tag wieder laufen kann. Denkt ihr das ist eher stark gezerrt? Wie lange soll ich noch mit Krücken gehen? Wie lange darf ich bei einer Zerrung und einem Anriss des Bandes keinen Sport machen? Ich spiele Unihockey und es wäre sehr wichtig dass ich so bald wie möglich wieder einsatzfähig bin. Unihockey ist ein Stop und Go Sport, in dem die Bänder stark beansprucht werden. Danke für die Antworten :) P.s. ich bin 15 und weiblich

Füße, Sport, bänderriss
2 Antworten
Schmerzen an der Kniescheibe - Kann mir jemand helfen?

Hallo, Ich bin 15 und tanze schon seit einigen Jahren Modern dance. Früher hatte ich öfters nach dem Training, auch nach dem Sport in der Schule, Knieschmerzen. Sie waren immer so stechend, gingen aber relativ schnell wieder weg. Jetzt hatte ich schon seit ein paar Monaten keine richtigen Beschwerden mehr. Aber seit einer Woche ca. tun sie wieder weh - stärker als jemals davor. Angefangen hat es mit dem linken Knie. Ich hatte nach längeren Sitzen mit angewinkelten Beinen (z.B bei Fernsehen) immer öfter Schmerzen direkt bei der Kniescheibe. Außerdem habe ich das Gefühl als ob mein linkes Knie nicht ganz so "stabil" wäre, als meine rechtes. Seit ein paar Tagen tut auch mein rechtes Knie an der Kniescheibe weh. Auch ohne starke Belastung. Sie stechen beim Sitzen mit angewinkelten oder überschlagenen Beinen, mein Gehen, beim Stehen usw. Außerdem fühle ich, wenn ich meine Hand auf meine Knie lege und sie dann bewege, eine Art Knirschen im Knie. Sie knacksen auch relativ oft z.B wenn ich meine Hüfte hin- und herdrehe. Das Gefühl ist generell sehr komisch. Manchmal fühlen sie sich nach dem Sitzen richtig steif an, und dann wieder das Linke irgendwie instabiler..

Kennt das jemand von euch? Weiß jemand was das sein könnte? Ich wäre euch echt sehr dankbar für eine Antwort. (Nur Antworten wie "Geh halt zum Arzt" oder "woher sollen wir das wissen" könnt ihr euch sparen.. das Problem ist nämlich, dass ich dieses Jahr bei der Tanzaufführung mein erstes Solo tanzen darf, und das möchte ich echt nicht verpassen.. das ist eine echt große Chance für mich und deshalb will ich erstmal von euch wissen ob ihr wisst was das sein könnte)

Danke schonmal :) und sorry wegen dem langen Text ;)

Schmerzen, Sport, Gelenke, Knie, Kniescheibe
0 Antworten
Hüftschmerzen! 14 Jahre alt und jogge regelmäßig. Bitte durchlesen!!

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und jogge so 3-4 mal die Woche immer um 6 Uhr abends. Das mache ich nun jetzt schon seit 2 Jahren immer eine gute halbe Stunde. Manchmal bin ich weniger oft gejoggt manchmal öfters. Das erste Jahr habe ich mich nie aufgewärmt bzw. gedehnt, da ich das Training schnell hinter mich bringen wollte. Inzwischen habe ich aber gemerkt, dass das Aufwärmen ein wichtiger Bestandteil des Trainings sein sollte mit dem anschließenden Dehnen nach dem Joggen. Nun versuche ich mich immer 5 min. aufzuwärmen, wobei ich leider zugeben muss, dass ich nicht wirklich weiß wie ich jetzt direkt meine Hüfte aufwärmen soll. Ich trage seit 2 Jahren Einlagen, die alle 4tel Jahre erneuert werden und auch schon meine Knick-Füße (nach innen) erheblich verbessert haben! Außerhalb des Joggens schwimme ich 2x die Woche eine Stunde, wobei die Hüftschmerzen nicht auftreten. Und ich tanze Hip-Hop, wo man sich ja auch bewegt. Allerdings spüre ich bei diesen Aktivitäten keinerlei Schmerzen. Am Anfang waren die Hüftschmerzen auf der linken Seite, nun auf der rechten, aber sie sind immer einseitig und wechseln immer erst nach Monaten. Zwischendurch waren sie auch mal ganz weg und im ersten Jahr hatte ich sie gar nicht. Der Schmerz ist stechend und wenn ich im Moment anfange zu joggen tritt er schon nach kurzer Zeit auf und ich muss aufhören, weil es echt unangenehm ist. Auch immer mal nach der nicht abgeschlossenen Laufrunde macht siech meine Hüfte dann bemerkbar! Ich trinke oft zu wenig, denke aber nicht, dass es daran liegt. Wenn ich ne Zeit gar nicht jogge, habe ich diese Schmerzen nicht. Aber ich kann ja nicht aufhören zu joggen, sonst würde ich viel zu wenig Sport machen. Allerdings laufe ich auch nicht auf Zwang. Habe ich dolle Schmerzen lasse ich es sein. Könnte das eine Artrose sein??? Ich bin doch erst 14?? Bitte antwortet mir, zum Arzt werde ich auch gehen!!!

Schmerzen, Sport, Hüfte, Joggen, Jugendliche, Knochen
1 Antwort
Eierstockzyste und CA-125

Hallo Leute, ich bin 19 Jahre alt und mache mein Leben lang (Leistungs-)sport und zwar Rhythmische Sportgymnastik! Mit 14 bekam ich meine Regel, mit 17 verschwand sie aber und kam dann ab und zu mal (seeeehr selten und ganz leicht). Bin aber sonst eig gesund, also Normalgewicht, guter Körperrfettanteil, super EKG etc!

Vor einigen Monaten ist bei mir eine relativ große Eierstockzytse festgestellt worden, wahrscheinlich, weil ich nicht genug Hormone produziere, um die Blutung "in Gang zu setzen". Außerdem hab ich weitere kleine. Der Tumormarker CA-125 wurde bestimmt und war leicht erhöht. Ich habe dann die Pille genommen und die Zyste hat sich auch "geleert". Nächste Woche habe ich nochmal eine Kontrolltermin und dazu musste ich wieder ein Blutbild machen lassen. Der Tumormarker CA-125 ist noch immer auf 44!!! (Normal ist ja bis 35). Ich habe total Angst!

Was kann das bedeuten? Dass ich Krebs habe? Oder warum ist der Tumormarker dann zu hoch? Kann das sein, dass ich einfach nicht genug Hormone produziere, deswegen so kleine Zysten habe? Aber warum ist der Tumormarker dann erhöht? Ich habe total Angst, dass es was schlimmes ist oder ich meine ganzen Eierstöcke entfernen lassen muss! Ich möchte gerne Sportlehrerin werden, das war immer schon mein Traum, doch die Prüfung ist im Februar und ich bin schon im September durchgefallen. Wenn ich jetzt operieren muss, kann ich das nicht machen!

Was meint ihr dazu? Ich kann nicht schlafen, nicht esse, nichts machen, bin total fertig :(

Sport, zyste, Eierstockkrebs
2 Antworten
Krämpfe im Skischuh..

Hallöchen,

diese Saison habe ich ganz extrem mit Muskelkrämpfen in der Fußsohle (beide Füße) beim Skifahren zu kämpfen. Je länger ich fahre (nie mehr als 2h, am Stück sowieso nicht), desto eher kommen die Krämpfe (am Fußbett innen und außen (Ferse & Ballen+Zehen gar nichts) sowie manchmal am Schienbein vorne). Nach JEDER Abfahrt, auch wenns nur 500m sind, mache ich die Schuhe sofort komplett auf und oben erst wieder zu. Sobald die Schuhe 15 sek offen sind, ist alles wieder ok. Auch nachm Skifahren, z.B. auf der Heimfahrt, habe ich null Probleme. Teilweise musste ich eine Talabfahrt (am Hahnenkamm in Reutte - so lang ist die ja echt nicht..) schon unterbrechen, mich hinsetzen und die Schuhe aufmachen, weil mir vor Schmerzen schon schlecht geworden ist. Nach nicht mal einer Abfahrt! Das macht dann nicht nur keinen Spaß mehr, sondern wird auch echt gefährlich, weil ich mich vor Schmerz kaum noch konzentrieren kann (z.B. auf Körperspannung, Gleichgewicht..). Wenn ich übrigens nur anhalte / mich hinsetze und die Schuhe nicht öffne, wird es nicht oder nur minimal besser. Allein vom Zumachen der Skischuhe (also ohne Skifahren) treten die Krämpfe aber auch nicht auf.

Vom Gefühl her ist es übrigens genau, wie wenn ich ganz lang auf einem Fuß balanciere und die Fußmuskulatur viel ausgleichen muss - nur weeeesentlich schlimmer.

Das gleiche Problem hatte ich letzten Winter auch schon, nur konnte ich da immer mindestens eine Abfahrt machen, bevor die Füße angefangen haben, zu meckern. Die Skischuhe habe ich seit letzter Saison. Sind auch sehr bequem, habe keine Druckstellen oder ähnliches. Bin davor zuletzt vor 5 Jahren skigefahren, in anderen Skischuhen, da hatte ich keine Probleme. Ich habe seit dieser Saison auch extra angepasste Sohlen in den Schuhen drin.

Dann es an mangelnder Muskulatur liegt, glaube ich kaum. Aufgrund einer Knieverletzung letzten Winter habe ich unter anderem sehr viel Gleichgewichtstraining (z.B. auf Therapiekreisel, Ballkissen...) gemacht, und da wird ja unter anderem genau diese Muskulatur beansprucht. Durch das (zusätzliche) Training sollte es dann ja zumindest nicht schlimmer sein..

Ich möchte nicht unbedingt neue Skischuhe kaufen müssen, solange ich nicht sicher weiß, ob es an denen liegt (wie gesagt, die drücken oder reiben überhaupt nicht).

Hat jemand einen Tipp, was ich da tun kann? Möchte das Skifahren endlich wieder genießen können!

GLG kleeblaettchen

Sport, Krämpfe, Winter, Ferse, fersensporn, Fußschmerzen, Muskeln, Muskulatur, Orthopäde, skifahren, Sportverletzung, Sprunggelenk, Ski
5 Antworten
Nach Arthroskopie immer noch Schmerzen?

Hallo,

Ich bin 19 Jahre alt und spiele seit etlichen Jahren Fußball. Vor knapp zwei Jahren zog ich mir dabei ein Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Nach der Verletzung entwickelten sich chronische Schmerzen, sodass nun eine Arthroskopie gemacht wurde, bei der überschüssiges Narbengewebe entfernt wurde, da es sich im Gelenk eingeklemmt hatte (Impingementsyndrom). Die Op ist nun sechs Wochen her, aber die Schmerzen sind genau wie vorher, sogar noch stärker ausgeprägt. Mein Operateur meinte, das nach zwei Wochen alles wieder gut wäre, Sport usw. könne ich dann auch machen. Nun habe ich Schmerzen schon beim Joggen (sowohl Außen, am Band, als auch am Innenknöchel), beim Treppenlaufen und teilweise auch in Ruhe, einfach so, jedoch eher selten. Beugung und Streckung sind schmerzhaft eingeschränkt. Gewaltvolle Mobilisation ist durch die Schmerzen dann kaum aushaltbar. Morgens nach dem aufstehen habe ich einen kurzen "Anlaufschmerz", der allerdings schnell wieder verschwindet. Auch die Sehne springt immer öfter beim Laufen hörbar über den Außenknöchel.Daher meine Frage: Ist das normal? Was könnte das sein und vor allem was kann ich dagegen tun? Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon im Vorraus! Liebe Grüße :)

Füße, Schmerzen, Sport, Verletzung, Chirurgie, Medizin, Operation, Orthopädie, sportmedizin, Sportverletzung, Sprunggelenk, Arthroskopie
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sport

Welche Sportarten sind knieschonend?

4 Antworten

Trotz Belastung niedriger Blutdruck?

3 Antworten

Warum wird die Sicht abends schlechter?

3 Antworten

Knochenmarködem im linken Schienbein

2 Antworten

Kann man Venen "verschwinden" lassen?

5 Antworten

Warum habe ich nach langem Joggen Schmerzen im Unterarm?

3 Antworten

Nasen - OP - Ab wann darf man wieder Sport treiben? (Nasenmuscheln OP)

1 Antwort

Meine Schulter schmerzt nach langen Fahrradtouren, warum?

4 Antworten

Ist Radeln mit dem E-Bike trotzdem anstrengend?

2 Antworten

Sport - Neue und gute Antworten