Darf man mit Bindehautentzündung Sport treiben?

2 Antworten

Wenn du dich ansonsten gut fühlst und kein Fieber hast, kannst du Sport treiben. Du solltest nur bei Kontaktsportarten aufpassen, da es Bindehautentzündungen gibt, die stark ansteckend sein können. In dem Fall solltest du besser zum Schutz deiner Sportkollegen darauf verzichten.

6

Danke Keksehoch für deine Antwort!

0

Da ist doch das Auge entzündet. Wenn der Rest funktioniert, warum nicht Sport treiben?

Die frische Luft und die Bewegung tun, finde ich, dem ganzen Körper gut.

Du solltest allerdings keine Ballspiele spielen, wo Dich ein Ball treffen kann ;-)

Pc-Arbeit mit Bindehautentzündung

Hallo, ich habe jetzt seit Dienstag eine Bindehautentzündung die seit Freitag behandelt wird. Da ich oft ziemliche Schmerzen habe wenn ich in zu grelles Licht schaue versuch ich das schon zu vermeiden. Jetzt musste ich allerdings endlich mal an meiner Facharbeit weiterschreiben und sitze nun seit fast 9 Stunden (nicht am Stück) am Pc.

Ist das in irgendeiner Form weiter schädlich für das Auge? Ich kann leider auf die Pc-Arbeit an diesem Wochenende nicht verzichtet ich wollte eigentlich fertig werden, da vor der Abgabe auch noch Klausuren anstehen für die ich lernen muss da bleibt keine Zeit mehr für die Facharbeit.

Kann ich sonst irgendwas tun um mein Auge etwas zu schonen es tut mittlerweile wieder weh. Evtl. mehr Pausen und wie lange solten diese sein? Bisher waren es nicht mehr als 20 Minuten.

Lg, Vanessa.

...zur Frage

Bindehautentzündung: Schlechter sehen

Hallo, seit 10 Tagen leide ich an einer - vermutlich viralen - Bindehautentzündung. Diese wurde durchgehend mit Antibiotika behandelt. Am letzten Freitag/Samstag waren die Augen am rötesten, daher bin ich Samstag abends in eine Augenklinik und habe mich untersuchen lassen. Demnach war die Hornhaut auf dem stärker betroffenen Auge leicht beschädigt (beginnende Keratoconjunctivitis steht im Bericht). Keine Trübung allerdings. Die Ärztin meinte, dass würde vom Körper wieder repariert werden. Seit dem ist die sichtbare Rötung massiv rückläufig. Jetzt am Montag war ich beim Augenarzt, er meinte alles auf dem Weg der Besserung.

Bis heute ist die Rötung wirklich sehr stark zurückgegangen. Das Lid ist hingegen noch geschwollen. Und ich sehe auf dem stärker betroffenen Auge immer noch verschwommen, gerade auf größere Entfernung kann ich nicht scharf sehen.

1.) Bis wann müsste ich wieder scharf sehen können? 2.) Wie länge hält so eine Lidschwellung an?

Danke für Hinweise.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?