Bindehautentzündung bricht erneut nach Antibiotika Behandlung aus. Hat jemand Erfahrung damit?

1 Antwort

Die Rachenschmerzen, die nach Tagen weiterbestanden, bzw. erneut aufgetreten sind, könnten von einer allergischen Reaktion auf Gentamicin stammen. Bei mir hat das soweit geführt, dass ich einen dick geschwollenen Rachen (und geschwollenes Lid) hatte, sodass ich die Salbe im letzten Moment noch abgesetzt habe, bevor ich gar nicht mehr schlucken konnte.

Behandlungsdauer war bei mir 12 Tage, allerdings waren nach 10 Tagen keine Bakterien mehr nachweisbar.

Behandlung nach Abklingen der Symptome noch fortführen, mindestens 2 Tage, besser 5 Tage, maximal 2 Wochen.

Was hilft gegen eine hartnäckige bzw. chronische Augenentzündung?

Hallo Leute,

leider habe ich nun seit zwei Jahren eine Augenentzündung am linken Auge die nicht weggehen möchte. Mein Augenarzt hat leider bereits die Hoffnung aufgegeben und hat mich das letzte Mal leider einfach zurück nach Hause geschickt. Ich war auch schon bei einem zweiten Augenarzt und bei zwei verschiedenen Kliniken. Ich brauche dringend euren Rat, da ich leider überall eine Absage für einen Job bekomme und demnächst eine Ausbildung anfangen möchte wo meine Augen gesund sein müssen. Ich hatte bereits diese Medikamente: Cortison, Hylogel, Corneregel, Isoptomax, Doxycyclin Tabletten, Bebanthen Augen Salbe, Floxal Edo Tropfen, Ikervis (ciclosporin), Posiformin, Gentamycin, Hylocomod, Weleda Augentrost und Calendula Tropfen (diese Medikamente fallen mir zurzeit ein, es können eventuell noch weitere sein) habe auch schon mit Schwarzem Tee und Lidrandpflege probiert.

Der Befund lautet: vom Augenarzt: H16.0G Keratitis marginalis, H01. 0G akute Blebharitis. Krankenhaus: H16.9, zweites Krankenhaus: LA Nummuli des Hornhautepithels seit 11/2016, Kortisontherapie ohne Effekt, Sicca Symptomatik, rezidivierende Hordeola

Mein Auge ist stets gerötet, tränt vor allem wenn es windig ist und hat eine extrem verschwommen Sicht. Es juckt jedoch nicht und schmerzt nur manchmal. Habe auch öfters Gerstenkörner. Doxycyclin hatte meine Entzündung kurzzeitig geheilt aber nach ca. 2 Monaten kam sie wieder erneut. Ich möchte aber ungern wieder Antibiotika - Tabletten nehmen, da die Nebenwirkungen sehr schlimm waren.

Über jeden Tipp bin ich unendlich dankbar.

...zur Frage

Auge noch immer etwas zu nach Bindehautentzündung?

Ich hatte einen Bindehautentzündung am linken Auge.Mein Arzt hat mir dagegen Tropfen verschrieben. Die habe ich angewendet, aber jetzt schon seit mittlerweile 5 Tagen,seitdem ich die Tropfen nicht mehr verwende und die Entzündung vorbei ist, ist mein linkes Auge noch immer etwas zu....;(

Ist das normal? Und kann ich dagegen was machen?

Ich wäre euch so dankbar für hilfreiche Antworten;3

...zur Frage

Was kann die Ursache für ein tränendes Auge sein?

Mein rechtes Auge tränt sehr häufig. Was kann das für Ursachen haben? Es ist auch immer nur das eine Auge und tränt vor allem am Abend. Hab derzeit keine akute Bindehautentzündung oder ähnliches.

...zur Frage

Augenlid links rot und juckt entsetzlich

Hallo zusammen,

ich habe seit etwa letzte Woche Donnerstag an meinem linken Auge bzw. genau da wo auf der Außenseite die Augenlider zusammenkommen eine rote, leicht geschwollene und juckende Reizung o.ä. welche beim Bewegen der Augen bzw. vor allem beim Zwinckern weh tut.

Ich war am Freitag beim Augenarzt und habe Dexa Gentamicin Augentropfen bekommen. Da es bis heute Morgen (Montag) schlimmer geworden ist bin ich wieder zum Arzt und habe noch Antibiotikum bekommen. Nun ist es heute (Montag) Abend aber nochmals schlimmer geworden und es zuckt und zieht und juckt wie wild und ich würd mir am liebsten das Auge bzw. halt diese Stelle andauernt kratzen.

Ich habe letzte Woche Mittwoch beim Klettern Magnesia (Chalk) welches aus Magnesiumcarbonat und Magnesiumhydroxid besteht ins Auge bekommen. Kann das daran liegen?

  • A. was ist es?
  • B. was kann ich tun das das jucken aufhört?
  • C. Habe ich das richtige verschrieben bekommen?

EIn Bild von heute Nachmittag habe ich angehängt. Man kann es leider nicht so 100%ig erkennen.

Bin wirklich für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

Sind trockene Augen ein chronisches Problem?

Ich habe trockene Augen und war aus diesem Grund jetzt auch beim Augenarzt. Der sprach davon, regelmäßig zu tropfen. Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob trockene Augen ein chronisches Problem sind?! Ich kann mir nur schwer vorstellen, mein Leben lang zu tropfen. Kann ich meine Tränenflüssigkeit auch anders "stabilisieren"? Gibt es Hausmittelchen? Der Arzt hat mir erklärt, der Tränenfilm reißt irgendwie ein und dann wird das Auge trocken. Was kann ich machen, damit das nicht so schnell passiert und meine Augen nicht immer trocken sind. Das Fremdkörpergefühl (wie wenn man ein Sandkorn im Auge hat) ist auf die Dauer sehr unangenehm. Ich mag noch gar nicht an den Winter mit der trockenen Heizungsluft denken!

...zur Frage

wer hat erfahrung mit lidrand- bzw bindehautentzündung am auge

ich habe eine -chronische- lidrandentzündung -bindehautentzündung und kriege dafür tropfen. sie tritt paar mal im jahr auf. meine fragen

  1. ist es normal das man dann immer etwas verschwommen ( verschleiert ) sieht.
  2. manchm,al kommt es mir vor das ich auch lichtempfindlicher bin und etwas vernebelt sehe.

mein augenarzt meinte das wäre normal aber ich habe jetzt von bekannten gehört dass das auch anzeichen vom --grauen star-- sein könnten. ich habe meine augen ärztin schon drauf angesprochen aber die meinte alles sei sonst in ordnung. ich bin in dem alter wo sowas sein kann aber die ärztin meinte auch das kommt nicht so schnell und zieht sich über jahre wenn es kommt. jetzt war ich vor ca. 4 monaten bei augenarzt und sie meinte so schnell seit der letzten untersuchung kann das nicht so schnell kommen und auch nicht so heftig wie ich es beschrieben habe. kann das alles wirklich nur von der entzündung kommen. wer hat da erfahrung mit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?