Novaminsulfon Tropfen helfen nicht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Leila,

Du schreibst das Du nun schon drei Jahre mit der Analfissur zu tun hast! Ich weis nicht wie lange Du schon Schmerzmittel nimmst? Das Problem ist nach ca. einem Jahr können Schmerzen chronisch werden.

Das heißt das man die Schmerzen längerfristig hat. Man sollte nun nicht einfach die Dosis erhöhen sondern einmal mit einem Urologen abklären was man da tun kann!

Nun schreibst allein von Schmerzmittel

  • Ibuprofen (ein Mittel gegen Entzündungen und ein Schmerzmittel gegen leichte bis mittelstarke Schmerzen) wird als Rheumamittel benutzt.
  • Novaminsulfon (Metamizol) umstrittener Wirkstoff Schmerzmittel für mittelstarke bis starke Schmerzen.

Nun sollte man bei Darmproblemen eher zu pflanzlichen (natürlichen) Produkten greifen! Man kann z.B. Schafgarbenkraut (Tee) dazu nutzen und den Flohsamen den die meisten Frauen kennen!.
Nun in Deinem Fall sollte man Äpfel lieben den sie helfen sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. (Pektin). Was übrigens auch in Orangen udgl. ist! Man kann sich für 10-20 € eine Saftpresse kaufen und Orangensaft selbst herstellen! Oder auch Apfelsaft.

Wenn Du mit den Schmerzmitteln nicht klar kommst solltest Du unbedingt einmal zu einer Schmerzambulanz gehen. Wenn ich Dein Arzt wäre würde ich Dich einmal zu r Krankenkasse schicken damit dort eine Ernährungsberaterin mit Dir abklärt wie Du Dich künftig ernährst. Denn wenn Dein Stuhl weiter so hart bleibt kann es selbst nach einer OP der Fissur wieder zu einem Riss kommen!

Ja und dann würde ich Dich zu einer Schmerzambulanz schicken - natürlich spricht man vor einem Arzt ungern von solchen Dingen! Aber man sollte etwas tun bevor der Darm deutlich mehr Schwierigkeiten macht.

Ich weis nicht wie das bei Dir mit beruflichen Stress und in der Familie aussieht ... Der Bauch reagiert immer darauf wir haben ein Bauchhirn ... Wenn Du gar nicht klar kommst kannst Du Dich auch einmal an das Reizdarmforum wenden. Ich schreibe Dir nichts weiter dazu da Du schon genug schluckst..!

Oder halt noch einmal .....

Also Ernährungsberatung (KK) Schmerzambulanz und Urologe (OP?)..

Es gibt auch Ärztinnen (Urologie) wenn einem das Thema etwas peinlich ist.

Gute Besserung Stephan

http://haemorrhoiden-operation.net/fissur-op.php (es wird auch per Gesetzlichen Krankenkasse OPs geben!!)

leila8 06.01.2014, 02:22

Ja, der Chrirurg im Klinikum hat gesagt das weil es schon so lange geht es auch nach der OP zu starken Schmerzen kommen kann. ( wegen dem Schmerzgedächnis ) Auf grund von Ängsten ( was die Nebenwirkungen angeht ) nehme ich nur sehr selten ein Schmerzmittel zumal es eigentlich nie wirklich geholfen hat u. ich meist allergische Reaktionen wie z.B. Juckreiz bzw. Nesselsucht bekomme. Wohne in einem Gebiet wo es keine Schmerzambulanz gibt, nur einen solchen Therapeuten. Dort habe ich mal vor eineinhalb Jahren eine Infusion mit Novalgin und Procain bekommen ohne Erfolg. Auf meine Frage was ich nach der OP (Fissurauschneidung ) bekommen würde sagte man mir 4x täglich Novaminsulfon 20 Tropfen.Das frustriert mich sehr da mir das Zeug bislang nicht half. Ich bin nicht berufstätig und ja ich esse wenig Ballaststoffe und habe das Problem erst durch weglassen von Abführmitteln ( Wirkstoff Sennesblätter 34 Jahre lang genommmen ) ) bekommen.Dankeschön für die gute u. hilfreichen Antwort. !! LG.

0

Hallo leila8, ich habe Dir mal einen ausführlichen Link über das Thema Analfissuren reingestellt. Da dies bei Dir inzwischen zu einer chronischen Erkrankung geworden ist, rate ich Dir zu einer Operation. Analfissuren, die solang anhalten, heilen nicht mehr spontan ab, dafür ist es bei Dir zu spät. Du schreibst, Du hast Angst, dass die Novaminsulfontropfen nach der OP nicht helfen könnten. Aber es ist ein Unterschied, ob die Fissur operativ behandelt wurde und Du anschl. Schmerzmittel nimmst oder Du einfach unbehandelt Novaminsulfornsäure einnimmst. Wenn Du die gängigen Schmerzmittel nicht verträgst, gibt es bestimmt noch genug Alternativen, die Dir nach der OP besser helfen würden bzw. Du sie auch verträgst. Das musst Du u.a. mit dem Anästhesisten besprechen. Du musst auf alle Fälle darauf achten, dass Du ausreichend Ballaststoffe zu Dir nimmst und vor allem sehr viel trinken!! Ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr wirst Du immer harten Stuhlgang haben bzw. Stuhgangprobleme haben. Alles Gute. Gerda

http://www.100-gesundheitstipps.de/analfissur-vorbeugen-behandeln-tipps-afterriss.html

leila8 07.01.2014, 00:39

Dankeschön Gerda, ja habe Angst das ich nach der OP weiterhin trotz Macrogol zu festen Stuhlgang habe. LG.

0
gerdavh 08.01.2014, 16:01
@leila8

Was mir immer hilft, wenn ich mal zu harten oder gar keinen Stuhlgang hatte, ist abends eine Tablette Magnesium 400 mg einzunehmen. Und wenn Du dann noch sehr viel trinkst, müsste das eigentlich einen schönen, weichen Stuhl verursachen. Probier das doch jetzt schon mal aus. Schaden kann das nicht. Alles Gute. Gerda

0

Hallo leila8,

ich empfehle dir dich bei einem Schmerztherapeuten vorzustellen,der hat die Möglichkeit einer kompletten Schmerzausschaltung,damit das Gehirn erst mal wieder den Gedanken Schmerz gestrichen bekommt.Dies im vollen Umfang hier zu erklären ,würde den Rahmen sprengen.Dein Gehirn kennt nichts weiter mehr wie schmerzen. Durch einen Schmerztherapeuten im günstigsten Fall einem mit Anästhesieausbildung,kann dieser Gedanke blockiert werden und man bekommt erst mal wieder eine andere Sichtweite/Lebensqualität. Deine Angaben hier lassen auf einen Medikamentenabusus schließen und deshalb ist es sehr empfehlenswert einen Schmerztherapeuten auf zusuchen.Das du unter Tramal Tropfen nicht mehr du selber warst kann ich mir vorstellen,was viele nicht wissen kann man eine Tramalvergiftung bekommen und landet dann ganz schnell auf der ITS. Denke mal über meinen Vorschlag mit dem Schmerztherapeuten nach.

LG Bobbys :)

leila8 07.01.2014, 23:49

Danke für deine Antwort, hatte Tramaltropfen nur eine kurz Zeit lang u. nur abends in niedriger Dosierung genommen. Wo ich wohne gibt es nur einen Schmerz Doc. und der hatte mir Novalgin u. Procain im Tropf gegeben ( half nicht ) und in Drei Wochen sollte ich wiederkommen. Nehme jetzt weiter keine Schmerzmittel. LG.

0
bobbys 08.01.2014, 17:42
@leila8

Du solltest dich ruhig mal umschauen vielleicht auch mal in einer größeren Stadt nach einem Schmerztherapeuten und zwar einen der den "Gedächtnisschmerz"ausschaltet,damit mit dir auf lange Sicht geholfen wird.LG

0

Du hast ja schon gute Antworten bekommen; deshalb von mir nur noch was aus meinem Erleben: Ob ich bei akuten Schmerzen 23 Tropfen Novamin nehmen oder ein Glas Wasser trinken würde, wäre egal. Ich werde Dir nicht zu einer anderen Dosierung raten; aber, wenn ich Kopfschmerzen habe, die auf Novamin reagieren, dann nehme ich weit mehr auf einmal. Es sind auch höhere Dosierungen erlaubt. Zu Ibu: Die Tages-Höchstdosis ist ja in der Info beschrieben. Meine Erfahrung ist, daß eine 400er nicht wirkt. Wirkung zeigen sie bei mir im Prinzip erst bei 800, ganz gelegentlich auch bei 600 mg. 800 mg hat unser Hausarzt meiner Tochter früher auch bei Regelschmerzen empfohlen. Seine Aussage dazu war: 400 mg helfen da nicht. Ibu hat noch eine Tücke: Es dauert fast zwei Stunden, bis es wirkt. Nachdem immer mehr Ibus unter verschiedenen Namen mit dem Zusatzwirkstoff Lysin angeboten werden, habe ich mich mal im Internet schlau gemacht und mir gerade heute probeweise 100 Kapseln Lysin bestellt. Billig-Ibu + Lysin ist weitaus billiger, als die Fertigprodukte. Ich werde diese Kombination mal ausprobieren. https://www.medikamente-per-klick.de/L-LYSIN-500-mg-Kapseln-100St-Kapseln-01290595?fromSearch=true Dein Problem, im Gegensatz zu meinen gelegentlichen Anwendungen, ist ja wohl, daß Du das Zeug dauernd nehmen mußt. Damit kannst Du das, was ich beschrieben habe, nicht 1:1 übertragen. Mich wundert ein bißchen Deine Angst vor Tramal. In meiner Familie muß es jemand wegen Fibromyalgie dauernd nehmen. Geschadet hat es bisher nicht. Es folgt noch eine zweite Antwort von mir, weil zwei Links in einer Antwort als Spams eingeordnet werden.

kreuzkampus 06.01.2014, 13:27

Antwort 2: Ich kann Dir zu den Wirkungen und Nebenwirkungen aller drei Medikamente die Seite "Sanego" empfehlen. Das ist m.E. eine sehr gute Patienten-Erfahrungsseite. http://www.sanego.de/Medikamente/

0
leila8 06.01.2014, 23:37
@kreuzkampus

Ja, danke bin auch bei Sanego und habe schon alles gelesen. LG.

0
leila8 06.01.2014, 23:36

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. hatte im März letzten jahres mit Tramaltropfen ( abends 15-20 ) aufgehört weil ich so nach ca. Zwei bis Drei Stunden ein Druckgefühl im oberen Brustbereich bekam und mir auch oft schwummerich war und ich Angst hatte mit unserer Leila Gassi zu gehen. Zudem nehme ich Schlaftablette und habe so mit Verstopfung zu tun. Der Arzt meinte es sein eine allergische Reaktion und ich sollte die nicht mehr nehmen. Hatte es auch mit Retardkapseln und mit Palexia probiert aber war nicht mehr Ich, habe es selbst gemerkt. <Zwar konnte ich mit den Schmerzen besser umgehen aber sie genommen haben die nicht. Auch nicht Tramalspritzen vom Notdienst. Werde wegen dem L-LXSIN 500 mal schauen. LG.

0

Was möchtest Du wissen?