Dass es diese Fehlfunktion beim Schlucken gibt, weiß ich von einem Bekannten. Frag' Deinen Hausarzt, welchen Facharzt Du für eine Diagnose aufsuchen musst.

Damit Du weißt, wie außergewöhnlich solche Ursachen sein können, sage ich Dir etwas, was für Dich nicht zutreffen wird: Ich hatte vor 30 Jahen einen leichten Hirninfarkt (wie Schlaganfall). Dadurch habe ich fast unmerkliche Ausfallerscheinungen auf der rechten Körperseite. Nach Jahren habe ich erfahren, dass meine gelegentlichen Schluckprobleme bei Tabletten ihre Ursache darin haben, dass mein rechter Schluckmuskel in Mitleidenschaft gezogen wurde.....Bei Dir wird es was Anderes sein; aber an meiner Beschreibung merkst Du, wie versteckt solche Probleme ohne organisch erkennbare Ursachen sein können.

...zur Antwort

Keine Ahnung, wo meine Antwort geblieben ist; deshalb nochmal:

Diese Frage kann, kein Witz!, ein Kieferorthopäde beantworten. Wenn Du also eine Zahnspange trägst, frag' ihn.

...zur Antwort

Wenn's normale Pickel sind, darf die Frage erlaubt sein, ob Du Dich in dem Bereich täglich wäschst. Wasser genügt. Musst nicht antworten. Sollte nur ein Hinweis auf eine Ursache sein.

...zur Antwort

Gibt es bei Euch keinen zahnärztlichen Notdienst? Du bist ein Fall dafür.

...zur Antwort

M.W. gehen diese Tabletten heftig an die Leber. Ich habe sie vor ein paar Jahrzehnten genommen. Geholfen haben sie nicht. Es sieht so aus, als hätte es mir geholfen, dass ich über einige Wochen hinweg meinen Zeh täglich in einen mit (billiger) Mundspülung Mull gepackt habe. Den Tipp hatte ich hier mal gelesen. Ich meine, der Pilz ist weg; und übriggeblieben sind nur Rillen. Ein Versuch würde sich für Dich lohnen, Kostet nur 1,50 und Geduld.

...zur Antwort

Ich werde natürlich zum Arzt gehen damit

Das ist selbstverständlich der beste Rat, den man Dir geben kann. Da Ostern vor der Tür steht, frag' heute mal Deinen Apotheker, was es rezeptfrei gibt. Wahrscheinlich ein Clotrimazol-Präparat. Da zählt nun auch jede Stunde!

...zur Antwort

Warum bist Du ungeduldig? Geht es Dir mit dem niedrigen Puls schlecht? Dann hast Du Grund; sonst nicht. Ich habe da eher Grund. Mein Ruhepuls ist bei 80. Das ist nicht bedenklich; aber Bisopropol hilft leider nur wenig. Mein Rat: Abwarten und Tee trinken (Tee könnte tatsächlich helfen).

...zur Antwort

Auch wenn jemand "sowas kennt", kann er Dir keinen seriösen Rat geben. Das ist ein Fall für Deinen Arzt. Alles Gute!

...zur Antwort

Ich "verstehe" nichts von dem, was Du schreibst. "Nix zu sehen"? Also kein Bänderriss, sondern nur Dehnung. MRT in drei Monaten? Da wäre jeder Riss geheilt. Mit Krücken gehen? Dann scheint die Schiene falsch angepasst zu sein.

Egal: Ich schließe mich Tigerkater an und rate, zu einem anderen Arzt zu gehen.

...zur Antwort

Ich werde nie begreifen, dass Menschen für so einen Mist Geld ausgeben, statt einmal im Jahr zum Ohrenarzt zu gehen. Und letzteres ist mein "Guter Rat".

...zur Antwort

Dein Problem dürfte wohl die Scham sein. Es reicht, wenn Du Dein Höschen so weit runterziehst, dass man die obere Hälfte Deine Po's sieht. Und wenn Du beachtest, dass Du auf dem linken Fuß stehst, wenn rechts gespritzt wird (oder umgekehrt), dann tut's auch nicht weh, weil Deine Muskulatur dann zwangsläufig entspannt ist.

...zur Antwort

In Ergänzung zu Tigerkater: Ich hatte hin und wieder mal mehrere Stunden lang unerklärliche erhöhte Temperatur, verbunden mit einem Krankheitsgefühl. Am nächsten Tag war's weg. Mein Hausarzt erklärte mir dazu, dass mein Immunsystem mit dem Angriff gut fertig geworden sei. Da muss was dran sein.

Dazu muss ich auch ergänzen, dass ich in den letzten vielleicht 15 Jahren keinen Infekt hatte, der mich umgehauen hat. Und das, obwohl ich täglich U-Bahn fahre und die Haltestangen anfasse. Unterwegs berühre ich meine Nase dann aber auch nur mit dem Handrücken, und zu Hause werden die Hände sofort zweimal gewaschen.

...zur Antwort

Ich habe zwei Bypässe und wüsste nicht, warum ich zu einer Kur fahren sollte. Du kannst Dich in einer Herzsportgruppe und, wenn es der Arzt erlaubt, in einer Sport-/Gymnastikgruppe fit halten. Das wird Dir Deine Kasse wohl auch empfehlen.

...zur Antwort

Grünlippmuschelextrakt scheint so ziemlich das einzige Naturprodukt zu sein, was bei Arthrose etwas bewirkt.

Aaaaaaaber: VERZEHREMPFEHLUNG: Einmal täglich 6 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Die Kosten pro Tag betragen dann 60 Cent + X. Das sind über 200 € pro Jahr. Wenn Du Dir das leisten kannst, spreche ich gerne eine Empfehlung aus. Ein Versuch lohnt sich. Ich habe es zu meiner Arthrosezeit nicht probiert, weil es vor über 10 Jahren noch wesentlich teurer war.ssssss

...zur Antwort

Vor ca. 20 Jahren oder mehr, zu Beginn der SW-Therapie, wurde bei mir mit Stoßwellen ein Tennisarm nachhaltig kuriert. Ich hatte nie wieder Probleme.

Bei mir ist es jetzt die Schulter. Ich muss nichts selbst bezahlen, kann Dir aber nicht sagen, welcher Art die Stoßwellen sind.

...zur Antwort

Ich bin kein Mediziner. Aber dass Kalkablagerungen in der Schulter durch Kortison, was gegen Entzündungen hilft, beseitigt werden sollen, ist unlogisch. Die Schallwellen machen Sinn. Ich werde das in Kürze machen lassen. Geh' doch mal direkt zu Deiner Kasse und frag', ob sie Dir die Behandlung als Einzelfallentscheidung bezahlen. Mehr als "Nein" sagen können sie nicht.

...zur Antwort