In den Finger geschnitten, kann da was durchtrennt sein?

Letzte Woche habe ich ein Paket ausgepackt und dabei mir dabei mit dem Cutter diesen Knick oben auf dem Zeigefinger abgeschnitten. Ich meine die Stelle, an der der Finger sich zwischen den einzelnen Fingergliedern knickt, da wo diese Knickfalten sind. Ich weiß leider nicht wie die Stelle heißt. Es hat stark geblutet. Da ich auf einer ostfr. Insel war, war leider gerade kein Arzt im Dienst und ich habe die Wunde vom Rettungsdienst verbinden lassen. Dort fragte man mich, ob ich den Finger noch beugen kann, was zu dem Zeitpunkt noch ging. Bereits einen Tag später ging das nicht mehr. Da dachte ich noch, es käme von der Wundheilung, da die abgeschnittene Stelle noch etwas brannte und ein Knicken schmerzte. Inzwischen schmerzt die Wundstelle selber nicht mehr, aber ich kann den Finger nur noch ein Stück knicken. Wenn ich versehentlich irgendwo mit dem Finger hängenbleibe und er ungewollt weiter geknickt wird, schmerzt es, aber nicht an der Wundstelle. Ich habe eine neue Stelle angetreten und möchte nicht direkt sagen, dass ich zum Arzt will, zumal ich keine Schmerzen habe, solange ich den Finger nur leicht beuge. Kann es sein, dass da irgendwelche Bänder/Sehnen oder sonst irgendwas durchtrennt wurden. Die Stelle, an der die Falten auf der Fingerbeuge sind, ist komplett abgeschnitten worden und die Wunde war sehr tief. Ich wäre über eine Rückmeldung sehr dankbar.

Viele Grüße!!

Pilu

Finger, Schnittwunde
Nase von innen geschnitten, Wunde will nicht heilen

Hallo liebe Leute. Vor knapp 3 Wochen habe ich mich rasiert und da ich gerade nicht über einen Nasenhaar-Trimmer verfüge bin ich mit dem normalen Hand Rasierer einfach mal so in meiner Nase kundschaften gegangen.

Nun das hört sich auf den ersten Eindruck wahrscheinlich nicht sehr intelligent an aber meine Nasenhaare sind jetzt wo ich 22einhalb bin scheinbar über die Jahre so lang gewachsen das sie von der einen Nasen-Innenwand-Seite die andere Wand der Nasenseite berühren und umgekehrt. :D Jedenfalls kitzelte das ständig, und sollte deshalb weg.

Jetzt habe ich mir dabei aber von INNEN (auf der Seite wo der Knochen ist) Fleisch der Nasenwand weg geschnitten, und es will einfach nicht heilen. Es ist weder am bluten, noch bildet sich eine Kruste, es ist einfach offen und tut halt auch ein bisschen weh, mehr aber nicht.

Seit drei Wochen sieht es noch so aus wie ganz am Anfang, eine offene Wunde im Fleisch innerhalb der Nase. Nicht sehr groß, aber bei anheben der Nase schon sichtbar.

Wie soll mir ein Arzt jetzt dabei helfen können? Zu nähen gibs da nun wirklich nichts, und kleben auch nicht. Habe so etwas räselhaftes noch nie erlebt? .. Eine Offene Wunde die einfach nicht heilen will. Das lustige ist, es entzündet sich auch nicht oder so, schließlich ist die Nase ein Filterorgan, die Wunde scheints nicht zu stören... Jetzt nervt nur das weh tun zwischendurch leider mehr als das kitzeln! haha.

Bin dankbar für jeden Rat. :-)

Nase, Wunde, Nasenschleimhaut, Schnittwunde, Wundheilung
Klaffende Wunde, jetzt Erkältung -> Sepsis?

Hallo!

Ich habe mir in der Nacht von Freitag auf Samstag eine sehr heftige Schnittwunde am Arm zugezogen, bin aber nicht zum Arzt gegangen.Hab sie ausbluten lassen, Tempo und Verband drauf und fertig. (Im Nachhinein nicht sehr schlau, ist mir schon klar...) Jedenfalls bekam ich am Montag plötzlich eine Erkältung. Muss ja nichts heißen, schließlich haben wir im Moment die Haupterkältungszeit. Andererseits kam ich (Hypochonder :/) zu dem Schluss, es könne auch Anzeichen einer Infektion sein. Eine Sepsis verläuft zu Beginn ja anscheinend wie eine normale Erkältung. Zum Fiebermessen habe ich nichts da, meine Schwester bringt mir heute Abend wohl ein Thermometer. Mein Puls liegt etwa bei 80 Schlägen, ich habe aber keine Ahnung, ob das normal bei mir ist, oder schon erhöht, und falls es erhöht ist, könnte es ja schlicht und einfach auf die stinknormale Erkältung zurück zu führen sein... Wie sieht die Wunde aus: es ist immer noch ein ziemliches Loch. Es tut nicht wirklich weh, außer natürlich wenn ich irgendwo anstoße. Es ist leicht gelbliches Zeug drin, wenn ich den Verband abmache (Eiter?). Die Ränder um die Wunde sind eher weiß, vielleicht rosa, aber nicht geschwollen und rot. Nur die gelbliche Färbung der Wunde und das herumsaften macht mir etwas Sorgen.

Könnte meine Erkältung auf eine Sepsis/Infektion hindeuten? Ist das gelbe Zeug in der Wunde ganz sicher Eiter, auch wenn es sonst keinerlei Anzeichen für Entzündungen gibt? Muss ich wirklich zum Arzt oder ist das alles noch im Bereich der normalen Wundheilung?

Bitte, bitte keine Vorträge, dass ich nicht gleich ins Krankenhaus gegangen bin... :/

Liebe Grüße!

Infektion, Blutvergiftung, Eiter, Schnittwunde

Meistgelesene Fragen zum Thema Schnittwunde