Wundwasser, Schnittwunde?

Wundwasser  - (Schnittwunde, Mundwasser)

2 Antworten

Betaisodona ist veraltet, teils wirkungslos und das Jod kann zudem noch zu Schilddrüsenproblemen führen.

Solltest du zukünftig z. B. durch Elyth Salbe / Spray ersetzen, welches sogar im Bereich der Schleimhäute ohne Brennen angewendet werden kann.

.

Bei Wundwasser keine Verbandmittel mehr verwenden, sondern austrocknen lassen.

Das zeigt übrigens, daß sich in der Wunde Keime oder Fremdkörper (vielleicht in deinem Fall Splitter) befunden haben.

8

Danke schön erstmal. ABER was wenn noch Splitter in der Wunde sind?

Das Glas fiel nur,ich habe keine Berührung am Fuss gespürt,war daher auch erstauntdas ich blute und vor allem wie viel Blut raus kam 

0

Guten Morgen Tokessaw, das sieht in der Tat nicht so gut aus, nicht nur weil immer noch Wundwasser herauskommt, sondern auch weil die Wundränder immer noch gerötet sind. Du hättest auf jeden Fall zuerst die Wunde säubern und mit einem Spray (z. B. Octenisept) desinfizieren müssen. Vermutlich ist sie aber auch so tief, dass sie hätte genäht oder geklammert werden müssen, denn die Wundränder klaffen nach 1 Woche ja immer noch auseinander. An Deiner Stelle würde ich möglichst schnell einen Termin bei Arzt machen. Gleichzeitig ist bei Wundheilungsstörungen die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) zu empfehlen. Denn Zink ist wichtig für die Haut, die Wundheilung, das Immunsystem und soll sogar entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Solange eine Wunde noch nässt, muß auf jeden Fall ein Wundverband angelegt werden und zwar schon deswegen, damit kein Schmutz hineingelangt.

Ich wünsche Dir gute Besserung und noch einen schönen Tag!

Panische Angst vor Blutvergiftung Sepsis?

Hallo,

Ich habe seit 4 Tagen eine Schnittwunde an der Handinnenfläche die nicht so recht verheilen will. Ich habe allerdings auch nichts drauf geschmiert. Gestern hatte ich Dreck in der Wunde. Ich habe mir als ich zuhause war die Hände ordentlich gewaschen (ca eine std später). Seit gestern Abend schmerzt die Wunde beim berühren oder bewegen der Hand. Habe dann abends Desinfektionsmittel drauf getan und anschließend Bepanthen. Heute morgen war es ein bisschen besser es schmerzt aber immer noch.

Ich habe nun total Panik eine Blutvergiftung zu haben. Um die Schnittwunde ist es bisschen rot und auch bisschen dicker. Beim Fiebermessen im Mund hatte ich gerade 37,3. im Internet steht dass man bei einer Blutvergiftung Fieber hat. Stimmt das?

Ich habe wirklich Angst 😞

Zum Bild: in echt ist es ein bisschen roter drum herum. Sieht man eine Entzündung?

...zur Frage

Nasennebenhöhlenvereiterung, nun schon 1 Woche. Sollte ich heute wieder zum Arzt?

Hallo,

letzte Woche Dienstag hat mein Arzt bei mir eine Nasennebenhöhlenvereiterung fest gestellt, ich bekam Antibiotika und bin bis einschließlich heute krank geschrieben. Mir geht es schon besser, aber ich fühle mich immer noch nicht fit, kleinste Anstrengungen ermüden mich zum Teil, ich wache Nachts immer noch auf und muss Husten, Nase ist verstopft, Kopfschmerzen zum Teil auch noch. Diese Symptome sind nicht mehr so stark wie letzte Woche, aber wie geschrieben, fit fühle ich mich noch nicht.

...zur Frage

Wunde nach Muttermal Entfernung heilt nicht/wenig?

Hallo!

Ich habe mir vor ca. 10 Tagen ein erhabenes Muttermal aus kosmetischen Gründen entfernen lassen. Das Muttermal befand sich in der Kniekehle. Es wurde nur abgetragen da es erhaben war und musste nicht genäht werden. Die Hautärztin meinte ich könne das Pflaster nach 3 Tagen abnehmen. Nun bin ich an Tag 10 und habe immer noch ein Pflaster drauf da die Wunde nach wie vor leicht nässt. Die Wunde ist zwar etwas kleiner geworden und das Wundsekret auch weniger, aber es dauert doch nun irgendwie länger als ich gedacht habe. Ich gebe auch zusätzlich Betaisodona Salbe rauf.

Ist es normal das das so lange dauert wenn die Wunde nicht genäht wurde? Oder das die Stelle einfach dauernd reibt und deswegen die Heilung verzögert wird? Sollte ich das Pflaster abnehmen und heilt die Wunde besser wenn Luft drauf kommt? Ich arbeite ganz normal und bewege mich ja im Alltag viel durch meinen Job.

Was soll ich tun? Sollte ich diese Woche doch noch beim Arzt vorbeischaun?

Hat wer Erfahrungen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Warze nach vereisen aufgeplatzt - Flüssigkeit läuft aus!

Hallo,

mein Hautarzt hat mir heute mehrere Warzen an der Hand vereist.

Da bildet sich dann ja so eine Blase, die normalerweise nach ca. 10 Tagen abfällt bzw. die Flüssigkeit darin bildet sich zurück und es bleibt eine Art Kruste, die abfällt.

Bei mir ist es jetzt aber so, dass die Blasen jetzt schon alle aufgeplatzt sind, und die Flüssigkeit ausläuft. Das hört auch nicht auf, es wird ständig Flüssigkeit nachgebildet. Hab schon Pflaster, Tupfer, Verband drauf, aber innerhalb von einer Stunde ist das alles durchgenässt.

Betaisodona hab ich schon drauf gegeben – kann ich sonst noch was tun? Das Sekret ist ja auch ansteckend, ich find das gar nicht gut :-(

...zur Frage

Allergie gegen Pflaster?!?

In letzter Zeit habe ich nach jedem Pflaster rote Flecken an den entsprechenden Stellen. Dabei ist es völlig egal welches Pflaster es war, heute z. B. war es das weiße von der Rolle, das der Arzt hat.

Letzte Woche war es eines, das zu Fixierung von Viggos genutzt wird plus das Leukoplast Hospital. Das hatte ich 3 Tage drauf und danach richtig rote Pusteln an der Hand.

Hab ich mir zu allem Überfluss jetzt auch noch ne Pflasterallergie eingefangen?

...zur Frage

Schwanger oder nicht? Habe Angst!?

Hallo, ich verhüte seit einem Jahr mit dem Evra Pflaster. Im Moment bin ich in der pflasterfreien Woche und hatte heute GV. Wir verhüten immer zusätzlich mit Kondom, allerdings ist dieses heute gerissen. Morgen sollte ich die Abbruchsblutung bekommen. Ist es notwendig, dass ich mir die Pille danach hole, weil ich ja kein Pflaster drauf habe? Er ist nicht in mir gekommen, weil wir schon vorher bemerkt haben, dass das Kondom gerissen ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?