Schmerzen im Arm nach Schnittwunde

1 Antwort

Hallo, Du solltest heute dringend zum Arzt. Die Wunde hat sich (gerötet) entzündet und es ist aufgrund Deiner Beschwerden möglich, dass Du jetzt eine Sepsis hast. Mit was hast Du dich geschnitten? Mit einem unsauberen Küchenmesser? Dann waren da evtl. Bakterien dran, die jetzt eine ausbreitende Entzündung verursachen. Alles Gute. Gerda

48

Was ist eine Blutvergiftung?

Die Blutvergiftung (Sepsis) beginnt immer mit einer Infektion – zum Beispiel einer eitrigen Wunde oder einer Lungenentzündung. Normalerweise gelingt es dem Körper ganz gut, eine solche Infektion in Schach zu halten. Das körpereigene Abwehrsystem bekämpft die Krankheitserreger – meistens Bakterien – und die Krankheit heilt aus.

Bei einer Sepsis gerät die Lage jedoch völlig außer Kontrolle: Krankheitserreger und ihre Giftstoffe breiten sich über die Blutgefäße aus und überschwemmen den Körper. Das allein macht jedoch noch keine Blutvergiftung. Sie entsteht, weil das körpereigene Abwehrsystem darauf besonders heftig reagiert. So kommt eine gefährliche Kettenreaktion in Gang, die den Körper massiv schädigt.

Die Infektion und die übersteigerten Reaktionen des Organismus auf die Infektion – das sind die beiden Komponenten, die eine Blutvergiftung ausmachen.

0
2

Hm.. Danke. ich war gestern am dienstag auch beim arzt, der meinte aber nur, dass es eine ganz normale wunde ist.. Wär wohl nichts weiter schlimmes dran

0

Schnittwunde, keine Blutung mehr, keine gute Wundrandverbindung

Hallo zusammen,

ich hab mir vor 10 Std mit nem Brotmesser versehentlich in das mittlere Fingerglied des Zeigefingers der linken Hand geschnitten. Neben meiner Verzweiflung darüber wie ungeschickt ich sein konnte hab ich eine Frage an euch.

Das Brotmesser mit dem bekannten Wellenschliff ist stets sauber. Unmittelbar nach dem Schnitt lief das Blut auch schon mit guter Intensität, was mich darauf schließen lässt, dass es ein wenig tiefer war... Kurz unter Wasser gehalten, wobei ich glaube, dass das ein Fehler ist, weil das rege Bluten die Wunde wahrscheinlich von selbst säubert habe die Wunde mittels Druckauflage zum versiegen gebracht, hab leider nichts zum desinfizieren.

Schmerzen keine sonderlich starken, schnittwundentypisch halt. Finger ist uneingeschränkt beweglich, Gefühl soweit auch überall vorhanden...

jetzt zur Frage: da wo in der Mitte des Schnitts nun der Pfropfen ist von geronnenen Blut war vorher ein Spalt, der irgendwie klaffend war, aber ohne Blut, ich hab den Finger dann ein bischen bewegt, weil ich eine 'Blutkuppel haben wollte für die Heilmatrix... das Problem ist der rot markierte BGereich, glaub da fehlt nen Stück und der Wundrand ist halt nicht auf gleicher Höhe. Sollte ich zum Arzt gehen morgen früh und das checken lassen oder ist das nicht nötig?

Danke schonmal

...zur Frage

Dicke, breite Narbe trotz Nähen?

Ich hatte im September eine ziemlich klaffende Schnittwunde, ca. 1cm klaffend, ca 5cm lang und auch relativ tief, ich wurde dann auch in der Notaufnahme mit 3 Stichen genäht. Diese 3 Nähte kamen mir damals schon seeeehr weit auseinander vor (1cm). Der Arzt meinte dann, ich soll nach 8-10 Tagen die Nähte entfernen lassen. Nach 9 Tagen hab ich dies dann auch machen lassen. Die Wunde ist aber schlecht geheilt, im Gegensatz zu anderen, zugegebenermaßen kleineren Wunden, verblasst diese Wunde einfach nicht, ist ein bisschen wulstig und dunkel rosa/rot. Man sieht auch noch ein bisschen die Löcher, wo die Knoten drin waren, 6 insgesamt, die sind aber teilweise fast komplett oder sehr gut verblasst. Nur diese Narbe stört mich sehr, ich hab schon Cremes und Narbenöl versucht, aber so richtig besser wird es nicht.

Hat da der Arzt gepfuscht? Oder ist das einfach schlecht verheilt? Zwischen den Nähten waren immer ein guter Zentimeter Abstand, ich habe das Gefühl, dass das einfach zu viel war um ordentlich zu heilen. Oder passiert das einfach? Die Wunde war auch am Arm, also täglich noch Spannung und Bewegung ausgesetzt, war das der Grund? Es stört mich einfach und ich würde gerne wissen ob das meine Schuld war oder die des Arztes oder ob ich einfach Pech hatte.

...zur Frage

Nach Notaufnahme spontan zum Hausarzt? (Schnittwunde und Tetanus-Impfung)?

Liebe Community,

diesen Freitag Abend hab' ich mir beim Radfahren einen ziemlich tiefen Schnitt am Bein zugezogen (ca. 15cm lang und 1-2cm tief). Weil ich mir nach dem Unfall dummerweiße dachte, dass die Ärzte in der Notaufnahme bestimmt genug zu tun hätten und der Schnitt nicht eh nicht so tief sei, bin ich nicht direkt zu den Ärzten gegangen.

Erst nachdem ich am nächsten Morgen aufgewacht bin und sowohl Verband als auch Bettdecke voller Blut waren, bin ich dann in die Notaufnahme. Da wurde mir gesagt, dass die Wunde nur innerhalb von 6-8h genäht werden darf und das jetzt zu gefährlich wäre.

Die Wunde wurde daraufhin gereinigt, behandelt und verbunden. Dann bekam ich noch einen Zettel für meinen Hausarzt in dem steht, dass meine Wunde am Montag erneut behandelt werden und meine Tetanus Impfung erneuert werden müsse.

Das Problem: Ich bin erst seit kurzem in der Stadt und habe noch keinen Hausarzt. Die Frage ist also, ob ich montagmorgens einfach mit meinem Zettel zum Hauarzt gehen und mich behandeln/impfen lassen kann? Oder hat die Praxis bzw. der Arzt hier trotzdem das Recht, mich abzulehnen?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

schmerzen in der innenseite des ellbogens und blauen fleck

Hei :D

ich hab seit 1 Woche schmerzen bei schnellen ausstrecken des armes im ellebogen, jetzt hab ich am sonntag auch noch entdeckt, dass ich einen blauen fleck bekommen habe, genau an der stelle, wo ich die schmerzen habe ( am rechten ellebogen, Innenseite, wenn man den arm ausstreck, zwischen den zwei knochenenden, sorry ich hab leider keine Ahnung von anatomie und weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll ) also ich bin Rechtshänder und benutze halt meinen rechten arm sehr viel, aber ich hab ihn nirgends gestoßen oder so, woher ich mir die schmerzen erklären könnte. der gleiche schmerz tritt auf, wenn ich meinen arm ausstrecke und meine Handfläche nach unten drehe, sodass die Innenfläche nach außen zeigt und dann meinen arm sozusagen "dehne".

Vielleicht hatte das ja jemand von euch schon mal. Freue mich auf eure antworten, vielleicht helfen mir ja welche davon weiter.

danke :D

...zur Frage

Klaffende Wunde, jetzt Erkältung -> Sepsis?

Hallo!

Ich habe mir in der Nacht von Freitag auf Samstag eine sehr heftige Schnittwunde am Arm zugezogen, bin aber nicht zum Arzt gegangen.Hab sie ausbluten lassen, Tempo und Verband drauf und fertig. (Im Nachhinein nicht sehr schlau, ist mir schon klar...) Jedenfalls bekam ich am Montag plötzlich eine Erkältung. Muss ja nichts heißen, schließlich haben wir im Moment die Haupterkältungszeit. Andererseits kam ich (Hypochonder :/) zu dem Schluss, es könne auch Anzeichen einer Infektion sein. Eine Sepsis verläuft zu Beginn ja anscheinend wie eine normale Erkältung. Zum Fiebermessen habe ich nichts da, meine Schwester bringt mir heute Abend wohl ein Thermometer. Mein Puls liegt etwa bei 80 Schlägen, ich habe aber keine Ahnung, ob das normal bei mir ist, oder schon erhöht, und falls es erhöht ist, könnte es ja schlicht und einfach auf die stinknormale Erkältung zurück zu führen sein... Wie sieht die Wunde aus: es ist immer noch ein ziemliches Loch. Es tut nicht wirklich weh, außer natürlich wenn ich irgendwo anstoße. Es ist leicht gelbliches Zeug drin, wenn ich den Verband abmache (Eiter?). Die Ränder um die Wunde sind eher weiß, vielleicht rosa, aber nicht geschwollen und rot. Nur die gelbliche Färbung der Wunde und das herumsaften macht mir etwas Sorgen.

Könnte meine Erkältung auf eine Sepsis/Infektion hindeuten? Ist das gelbe Zeug in der Wunde ganz sicher Eiter, auch wenn es sonst keinerlei Anzeichen für Entzündungen gibt? Muss ich wirklich zum Arzt oder ist das alles noch im Bereich der normalen Wundheilung?

Bitte, bitte keine Vorträge, dass ich nicht gleich ins Krankenhaus gegangen bin... :/

Liebe Grüße!

...zur Frage

Blutvergiftung ansteckend

Hallöchen

Mein Vater hate glaub vor einer Woche weiß nicht genau ein roten strich am arm bzw an der Hand ausgehen von einer schnittwunde im daumen, seine Hand war heiß und rot, aber bis jetzt gehts ihm ja noch gut. Meine Mutter meinte denn es ist möglicherweiße eine Blutvergiftung... Und da ich Angst vor sämtlichen Krankheiten habe die ansteckend sind und tödlich verlaufen können, reagiere ich die letzten Tage echt mit angst auf eine mögliche ansteckung, durch seine Wunde in meinen Körper Mund und so... Ich habe ein Notnagel dieser ist nun weg aber es ist nun schmerzhaft, nicht soo schlimm das habe ich öfters, nur habe ich nun angst das seine Baktieren von der Wunde in meine gelangen können...

Oder ist das gar keine Blutvergiftung sondern nur eine Lymphangitis ? Die von selbst weggegangen ist.

Ich habe auch seit paar minuten bzs seit stunden einen kleinen roten strich auf der Hand, allerdings ist da keine Wunde...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?