Nerviges Gefühl zwischen Bauchnabel und Penis?

Hallo zusammen, seit ein paar Wochen habe ich das ein seltsames Gefühl zwischen Bauchnabel und Penis. Wenn ich z.B. in ruhe bin fühlt es sich so an, als würde von meinem bauchnabel abwärts richtung Penis "kribbeln". Jedenfalls ist es nicht wirklich schmerzhaft und äußerlich ist auch nix zu sehen. Manchmal fängt dieses Kribbeln auch im Unterbauch an. Wenn ich über mein Bauchnabel streiche fühlt sich mein Bauchnabel manschmal auch sehr empfindlich an. Wie gesagt dieses Kribbel spüre ich meistens wenn ich in ruhe bin, z.B. im liegen. Aber auch, wenn ich merke, dass sich gas anstaut (also dass ich pupsen muss). Beim sitzen zieht oder drückt es eher zwischen Bauchnabel und Unterbauch, Beim Orinieren habe ich keine schmerzen, es gibt auch kein Blut. Vielleicht noch als kleiner Hinweis, ich hatte letzten Monat schweren stuhl und musste hart pressen und hatte diverse andere Probleme wie z.B. in der Analregion. Vielleicht sind seit damals meine Nerven stark gereizt bzw. bin überempflindlich geworden? Also finde es wirklich komisch, beim sitzen fühle ich etwas zwischen Bauchnabel und Unterbauch, beim liegen fühle ich etwas zwischen bauchnabel und penis und beim stehen zwischen unterbauch und penis. Hört sich bestimmt sehr absurd an, aber es ist wirklich so. Der Atzt hat mir mit einem Ohr zugehört und meinte es wäre nix schlimmes, ohne untersuchung. Ich hoffe es ist wirklich nix besonders und auch nur eine art tempöräre nervenreizung, aber würde mich über ein paar andere meinung freuen.

Mfg.

bauchnabel, Bauchschmerzen, Hoden, Nervenentzündung, Penis, Verstopfung, Leistenschmerzen, Nervenreizung, Unterbauchschmerzen
1 Antwort
Bauchhernie - Schonung in welchem Maße erforderlich?

Hallo zusammen,

ich habe wieder mal eine Frage. Heute wurde die vom Hausarzt geäußerte Verdachtsdiagnose Bauchnabelhernie und Epi...Hernie vom Chirurgen bestätigt. Er empfiehlt OP, und der nächstmögliche Plantermin ist Mitte Januar, zudem ich eine Einweisung bekommen habe. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass ich bis dahin nicht schwer heben soll, da dies verschlimmern könnte bis hin zu einem Notfall. Krankschreibung ist nicht erfolgt.

Nun arbeite ich mit zu betreuenden Klienten im Wohnbereich und da ist immer wieder mal schwer heben gefordert. Nicht grundsätzlich in jedem Dienst, aber es kann eben vorkommen, zbsp. dass einer hinfällt, dass irgendwo was weggeputzt werden muss oder für viele Leute gekocht, dass sich einer unterhakt der ausrutscht und man ihn auffängt o.ä. Da hilft mir dann auch keine schriftliche Bestätigung (die ich bekommen habe) , dass ich nicht heben soll, wenn der Klient vor mir liegt. Wir sind immer im Einzeldienst.

Ich arbeite gerne -wirklich :-) - und ich bin nicht wirklich scharf aufs Krankschreiben. Andererseits auch nicht darauf, einen Notfall zu riskieren. Eine Krankschreibung würde halt ja auch ewig dauern - x Wochen bis zur OP und danach ja auch noch.

Was will ich von Euch? 1. Ich würde sehr gerne wissen, wie gefährlich es wirklich ist, wenn ich dann doch mal aus der Not heraus "Hebe". Und ob es Tricks gibt, die Gefährdung einzuschränken. 2. Eine Entscheidungshilfe: Soll ich einfach arbeiten bis dahin (ich habe ja jetzt auch schon ein paar Wochen gearbeitet, seitdem ich das habe) oder soll ich nochmal versuchen, eine Krankschreibung zu bekommen?

LG rZ

Gefahr, bauchnabel, Chirurgie, Hernie, Krankschreibung
2 Antworten
Starke Bauchschmerzen, was könnte das sein?

Ich weiß nicht, ob das vllt jemand kennt, aber ich bin über jede Antwort froh. Ich hab schon seit einer Woche immer wieder Übelkeit und starke Rückenschmerzen gehabt, Montags bekam ich starke Bauchschmerzen und Magenschmerzen in der Nacht. Dachte sofort an eine Magenschleimhautentzündung weil es so durchgestrahlt hat. Da ich auch immer noch die Übelkeit und leichter Reflux hatte, nahm ich Pantoprazol 20 jeden Tag eine. Gestern hatte ich immer noch so starke Bauchschmerzen und bin ins Krankenhaus weil ich dachte das es vllt die Gallenblase ist. Dort tat auch die Ecke weh von der Gallenblase deswegen wurde auch sofort eine Blutabnahme gemacht. Wurden alle möglichen Werte getestet für Bauchspeicheldrüse, Galle, Leberwerte,Niere und ein kleines Blutbild wegen anderen Entzündungen. Daraus ergab sich nichts, alles war in Ordnung, somit wurde ich nachhause geschickt mit der Begründung könnte vom Rücken oder Rippen kommen, das ich mir vllt ein Muskel gezerrt habe oder eine leichte Entzündung im Rippenfell.... Jetzt ist es so das ich letzte Nacht heftigste Schmerzen im Bauchnabel und drum herum bekommen habe. Im liegen spüre ich von den Schmerzen nix, dann ist alles wie sonst, sobald ich aber Nachts aufstehe und zur Toilette gehe und mich wieder hinlege beginnen die Schmerzen. Also ist es irgendwie bewegungsabhängig. Jedenfalls gingen diese Schmerzen ca. viertel Stunde....sogar beim Atmen tat es weh, danach konnte ich schlafen ohne Schmerzen. Die Schmerzen sind stechend und brennend, manchmal zieht es auch. Seit dem an hab ich das jetzt die ganze Zeit, also egal wie ich mich bewege, ob ich laufe, aus dem Auto steige, immer wieder bekomme ich ein stechen und ziehen im Bauchnabel und drum herum so als wenn ich die ganzen Muskeln gerissen hätte. Ich habe wirklich nichts gemacht, ich weiß absolut nicht woher das kommt. Ich hab schon die schlimmsten Sachen im Kopf, dachte schon an Bauchfellentzündung weil es auch im liegen besser wird, aber ich hab kein Fieber, der Bauch fühlt sich weich an und sonst ist mir außer Schmerzen und ab und zu Übelkeit nichts aufgefallen. Dachte schon an Nabelbruch, aber man sieht auch nichts....(hatte letztes Jahr im Mai ne Bauchspiegelung, hätte ja davon kommen können) Jetzt lieg ich hier und weiß nicht was das ganze noch sein kann. Ne Darmentzündung? Dann wären doch die Werte im Blut auch dementsprechend gestiegen, aber es war ja wirklich alles ok. Sowas hatte ich wirklich noch nie. Wenns natürlich ganz schlimm wird gehe ich wieder ins Krankenhaus, ansonsten wollte ich am Montag noch zum Hausarzt. Ich finds nur komisch, das es im liegen irgendwann besser wird.

bauchnabel, Bauchschmerzen, Übelkeit
2 Antworten