Astrazeneca-Blutgerinnungsstörungen?

Hallo,

ich habe lange überlegt hier zu schreiben, was den oben genannten Impfstoff angeht.

Mein Mann wurde am Montag mit Astrazeneca erstmals geimpft. Zuerst war ich froh recht schnell einen Termin erhalten zu haben, aber seit heute nicht mehr. Dieser Impfstoff soll in Verdacht stehen Blutgerinnungsstörungen zu verursachen, die zumindest in Dänemark und Österreich, soweit ich las, in je einem Fall tödlich endeten und der Impfstoff in mehreren Ländern ausgesetzt wurde bis endgültige Ergebnisse vorliegen. Klar sind es bis jetzt Einzelfälle, was aber nicht gerade beruhigend ist denn...

....Mein Mann hatte vor 5 Jahren eine Thrombose und Lungenembolie, dazu wurde festgestellt, das er ein Gendefekt im Blut hat und dadurch lebenslang auf stark blutverdünnende neumoderne Medikamente anfangs Xarelto und danach Lixiana angewiesen ist....bleibt die Frage, wirkt das blutverdünnende Medikament trotzdem, so das ein gewisser Schutz gegeben ist?

Dann mache ich mir Gedanken, was mit der zweiten Impfung ist, wenn Astrazeneca nicht mehr verimpft werden darf? Deutschland hat den Impfstoff bisher nicht gestoppt....was alles und nichts bedeuten kann. Erst war er nur für U 65 Jahre, dann wird er freigegeben für Ü 65 Jahre und nun der Verdacht von Blutgerinnungsstörungen....die Schlagzeilen über diesen Impfstoff reissen nicht ab.

Ihr könnt mir gerne eure Erfahrungen oder Meinungen schreiben, egal wie ihr zum Impfstoff oder generell zur Impfbereitschaft steht.

Liebe Grüße

Impfung
5 Antworten
Wie lange wirken Tetanusimpfungen?

Hallo zusammen ,

Ich denke ihr kennt alle mein Problem mit dass ich zuletzt vor etwa 12 Jahre geimpft wurde.

Da ich mich dauernd verletze , mal mit Messerschnitte , mal durch Prellungen gegen harte Kante, mal durch Babykratzer wie vor 2 Tagen (erst heute morgen bemerkt) , mache ich mir über das Thema ,,Tetanus" jede Menge Gedanken.

Nein ich bin kein hyperchonder. Ich denke jeder würde sich Gedanken um seine Gesundheit machen . Ich weiss ich hab schon soviel zum Thema Tetanus gepostet . Aber es kursieren Berichte von Studien wonach es heissen soll dass Tetanusimpfung auch für 30 Jahre Schutz bieten.

Stimmt das ? Oder sind es wirklich nur 10 Jahre.

Weil es heisst ja mind 10 Jahre und nicht maximal . Ich wurde im Leben mehr als 3 Mal Tetanus geimpft.

Ich möchte mich auch impfen lassen aber wegen Corona halte ich mich von Kliniken fern. Aber hab heute morgen wie gesagt ein kratzer entdeckt. Obwohl ich tage davor nichts gespürt habe. Wusste nichteinmal dass es geblutet hat. Ich wollte auch fragen falls ich mich impfen werde kann ich die Tetanusinfektion aufhalten oder ist es schon zu spät ? Und wie lange halten Tetanusimpfungen mindestens ? 30 Jahre oder 10 Jahre .Ihr wisst nicht wie gut es mir tut eine ausreichende Antwort zu bekommen. Denn Ungewissheit führt bei mir zumeist zu Stress. Und von Tetanus infiziert zu werden ist eine Qual. Ich hoffe dass niemand sich davon ansteckt .

Über jede Antwort zu meine Frage wäre ich euch sehr dankbar dafür dass ihr euch die Zeit dafür nimmt. Vielen Dank schon mal voraus

Mit freundlichen Gruss

Medikamente, Arzt, Impfung, Körper, Krankheit, Neurodermitis, Tetanus, gefährlich, kratzen, Ansteckungsgefahr, Coronavirus, Corona
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Impfung