HIV, Pilzinfektion, Herpes oder starker Infekt - TEIL 2?

Am Sonntag ging es mir wie gesagt nicht besser

Meine Lippen waren total angeschwollen und Schmerzen auch beim Sprechen.

Ich ging dann erstmal eine Wanne um mich dann zu entspannen weil ich mich einfach schlapp fühlte. Beim Waschen von von meinem Skrotum sie mir dann auf dass ich eine BLAU ROTE WUNDE ähnlich wie Schorf oder einen blauen Fleck AM HODEN hatte der an der einen Seite etwas aufgerissen war und auch nässend aber NICHT BLUTEND war. Ich schaute auch dementsprechend an meiner Eichel und es war ein kleiner roter ähnlicher Fleck auf der Eichel. Meine erste Vermutung HERPES

Ich googelte natürlich dann auch die Symptome wegen dem Fieber ähnlichen Ausmaß und den Lippen die geschwollen waren und ging damit einher. Ich stellte natürlich mein Kumpel zur Rede ob er denn in letzter Zeit oder überhaupt mal Herpes gehabt hatte. Er meinte das hätte er noch nie gehabt. Seitdem ich aber nur mit ihm aus einem Bier getrunken hatte ging es mir seit Samstag nun schlecht.

Ich bin dann auf jeden Fall gestern also Montag zu meinem Hausarzt hin. Ich habe das geschildert dass ich vermute dass ich mir Herpes eingefangen habe und habe aber auch alles was ich jetzt hier genannt habe geschildert bzw auch gezeigt. Untenrum natürlich auch.

Er schaute sich mein Mund etwas genauer an Und auch den Fleck an meinen Hoden. Der sich aber optisch schon etwas abgeheilt hatte weil ich über Nacht auch ein Pflaster mit Zinksalbe an die Stelle drüber geklebt hatte.

Er fragt ob ich dann zu heiß gegessen hätte weil es aussehe wie Brandblasen und hinten am Gaumen sei auch nichts irgendwie angerissen oder Bläschen von daher eigentlich gesund und die Bläschen sehe nicht aus wie Herpes.

Er fragte mich dann auch ob ich irgendwie mehr Kontakt mit der Person gehabt hätte als nur ein Bier zu teilen bzw eine sexuelle Handlung aber ich bin nicht schwul und in dem Zustand hätte ich das auch noch mitgekriegt wenn ich mit irgendwem rumgeknutscht hätte. Noch dazu dass ich seit 8 Monaten keinen regelmäßigen Verkehr mehr habe und seit drei Monaten einmal Sex hatte mit einer Frau.

Dann kam halt für mich der größte Schock MEIN ARZT MÖCHTE DASS ICH MICH GLEICH MAL AUF HIV TEST LASSE Ich habe also dort an dem Tag auch im Labor ein Blutbild machen lassen und warte jetzt bis Mittwoch bzw morgen auf das Ergebnis..

Daraufhin habe ich natürlich auch die Dame angeschrieben mit der ich Sex hatte zuletzt und sie lässt sich regelmäßig untersuchen und geht auch Blut spenden regelmäßig weil sie als Krankenschwester in einem Knast arbeitet.

Wenn ich also HIV hätte müsste sich das schon länger eingelagert haben meines Erachtens nach. Ein Pilz kann man sich ja soweit auch einfangen auch ohne sexuellen Verkehr aber warum ich auf einmal diese Blasen im Mund habe und es mir körperlich bzw auch seelisch jetzt schlecht geht weil es einfach echt beschissen aussieht das weiß ich leider nicht..

Ist HIV nun über diese kleine Menge übertragbar? Oder ist das nur eine Anreihung von einem Virus den ich mir eingefangen habe

Herpes, HIV, Pilzinfektion, Bläschen im Mund
2 Antworten
Herpes oder nur ein Pickel? Bitte dringend um Hilfe!!!

Ich habe am Montag gemerkt, dass eine Stelle meines Lippenrandes anfing zu jucken und rot wurde. Da war mir klar, dass ein Pickel kommt, denn wenn ich an den äußeren Nasenflügeln einen Pickel bekomme, fängt es erst auch an, zu brennen/jucken und der Pickel ist wenige Stunden später da. Nun befindet sich dieser Pickel aber auch ein wenig auf meiner Lippe und ich bin gestern verrückt geworden, weil ich das erste mal daran gedacht habe, mir einen Lippenherpes eingefangen haben zu können. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das auch wirklich Herpes ist. Mein Arzt ist im Urlaub und der nächstgelegene Arzt ist mehrere Kilometer weit entfernt. Deswegen wollte ich euch fragen, wie es denn bei euch ist (wenn ihr denn manchmal Herpes haben solltet), soweit ich weiß, bilden sich beim Herpes mehrere kleine Bläschen, bei mir ist aber nur eine (weiß nicht, ob man es als Bläschen bezeichnen kann). Dieser ist mit Eiter bzw. einer gelblichen Flüssigkeit gefüllt. Gegen Montag/Dienstag habe ich ihn wegen des Eiters aufgestochen, danach war er immer noch angeschwollen, aber erstmal nicht eitrig. Heute hat sich erneut Eiter gebildet und ich weiß nicht, was zu tun. Ich habe gestern Honig, Zahnpasta oder Zucker mit Olivenöl mit einem Wattestäbchen darauf gemacht, nix tut sich!! Haben Herpesbläschen überhaupt einen gelblichen Eiter? Ich gehe später in die Apotheke, könnt ihr mir irgendeine Salbe besonders empfehlen? Ich schäme mich so sehr, dass ich mir im Unterricht schon permanent die Hand vor dem Mund halte und mich die letztes zwei Tage mündlich nicht beteiligt habe :( ich hoffe auf hilfreiche Antworten und bedanke mich schon im Voraus bei jedem einzelnen.

Herpes, Lippe
4 Antworten
Chronischen Herpes endgültig bekämpfen

Hallo Community und Experten, ich brauche eure Hilfe und Erfahrungen. Ich habe seit ungefähr zehn Monaten immer wieder Herpes. Der ist da und verschwindet nach drei bis vier Tagen. Als Intervall würde ich ca. zwischen sieben bis zehn Tagen geben. Ich benutze ein Mittel was mein Arzt verschrieben hat. Es hilft wirklich, der Herpes ist schneller weg. Das merke ich also. Mein Problem ist also nicht die Bekämpfung.

Aber... ich habe einfach die Schnauze voll.

Ich möchte das Herpes-Problem einfach endlich aus der Welt schaffen. Auch wenn es chronisch ist, wieso es unbedingt jetzt auftritt verstehe ich auch nicht, möchte ich gerne endgültig bekämpfen.

Mein Arzt sagt, ich müsse lernen damit zu leben. Irgendwann kann/wird es von alleine verschwinden, aber ich bin es leid und kann mir nicht vorstellen, dass man wirklich damit leben muss.

Im Internet habe ich mich zwar etwas klüger gemacht, aber bin nicht wirklich weitergekommen.

Ich denke vielleicht liegt es an dem Mittel, was mein Arzt mir verschrieben hat und denke über alternative Produkte nach, wie in etwa diese http://www.parodontcreme.de/herpes.html . Zwar verspricht die Creme nicht, eine endgültige Beseitigung vom Herpes, soll aber beim Herpes gut helfen.

Ich möchte andere Produkte ausprobieren, vielleicht verlangsamen diese einfach den Ausbruch oder es bricht halt nicht so oft.

Was meint ihr? Was würdet ihr empfehlen? Hat einer von euch das Problem gehabt, was habt ihr dagegen unternommen oder wirklich einfach abgewartet? Was haltet ihr von der Idee und der Creme?

Ich bin es leid! Über Hilfe und Antworten wäre ich sehr dankbar.

Grüße Dennise

Herpes, Herpes zoster
5 Antworten
genitalherpers seit einer woche !

Hallo. Ich habe nun seit einer woche genitalherpers. Erst heute habe ich durchs Internet erfahren das das was ich habe genitalherpers ist. morgen werde ich auch direkt zu einem arzt gehen. Ich habe höllische schmerzen beim wasserlassen und weine viel deswegen. Ich habe gesehen das ich eiter oder was immer diese flüssigkeit sein soll in meiner binde ist. Also platzen die. Darf ich auch wenn die bläschen aufgeplatzt sind zinksalbe verwenden? Ich habe nun zinksalbe in meine binde getan. Habe auch gestern und heute kamille sitzbad genommen. Ich glaube ich habe mich durch meinen verlobten angesteckt. Er hat herpes am mund. Ich habe nun gelesen das man das nicht anfassen soll weil das hoch infektiös ist. Habe mir aber mal mit den fingern salbe drauf getan und iwann meine augen gerieben. Nun habe ich angst das ich auch blind werden kann !! :( (Bepanthen). ich habe auch gelesen das man Hirnhautentzündung bekommen kann dadurch. Nun habe ich total die angst ! Heute morgen bin ich mit nackenschmerzen aufgewacht und mit Gelenkschmerzen und leichten Kopfschmerzen zudem ist meine nase auch noch dicht! und jucken des afters. Ich weiß nich mehr was ich tun soll. Wie lang dauert das bis das weg ist ? Und bekomm ich davon ne Hirnhautentzündung? kann ich damit auch zu meinem normalen hausartzt gehen oder muss das ein Frauenarzt sein? Das schlimme ist ich habe auch Röschenflechte! ! Also alles auf einmal :(

Angst, Schmerzen, Herpes, krank, Hirnhautentzündung
2 Antworten
Pusteln am Penisschaft, an der Vorhaut

Ich habe seit ca. einer Woche an der Vorhaut (wenn über die Eichel gezogen, ganz vorne) kleine (ca. 1/2mm) Pustel, die in der Mitte ein "Loch" haben - sieht irgendwie aus wie ein Vulkan, nur flacher. Möglicherweise waren das vorher gefüllte Bläschen; als ich es entdeckte, waren sie jedoch trocken und teilweise (3 von 5) mit etwas Dunklem (Blut?) verkrustet - jeweils nur ein kleiner Punkt. Erst tat es ein wenig weh (vor allem bei Reibung in zu engen Hosen), weshalb ich ursprünglich dachte, ich hätte mich nur wundgerieben. Dann Internetrecherche, das machte mich unsicher. Jetzt sind die Pusteln am Abheilen und jucken manchmal ganz schön. -- Meine Freundin hat zwar Lippenherpes, war aber beim letzten Blowjob (22.12.2013), den sie mir angedeihen ließ, symptomfrei. Außerdem hatte ich in der Pubertät selber Fieberblasen, seither aber nie wieder (bin über 30). Seither hatte ich 2x (2.1. und 6.1.) Sex mit meiner Freundin, seither keinen Sex mehr. Meine Fragen: müsste ich nicht eigentlich gegen eine Neuinfektion (mit HSV1) auch untenherum immun sein?! Wo kommen diese Bläschen her? Kann ihr Lippenherpes von HSV2 kommen, gegen das ich vielleicht nicht immun bin? Kann man sich auch an einem Handtuch o.Ä. anstecken? Bringt es was, wenn ich jetzt noch zu einem Arzt gehe? Danke im Voraus für Ihre Mühen!

Herpes, Penis, Bläschen, Genitalien, Geschlechtskrankheit
2 Antworten
Permanente Halsschmerzen, Infektion der Atemwege, Mandelentzündung oder was kann es sein?

Hallo liebe Community,

im Februar dieses Jahres fühlte ich mich ziemlich angeschlagen und hatte Halsschmerzen. Auf meiner Mandel befanden sich einige wenige weiße Flecken. Zudem waren die Mandeln recht zerklüftet. Nach einem Blick in meinen Hals verschrieb mir mein Hausarzt Penicillin. Die weißen Flecken verschwanden nach kurzer Zeit. Ich fühlte mich jedoch noch einige Zeit etwas kränklich.

Seit dieser Zeit habe ich immer mal wieder einen juckenden Ausschlag über unter unter der Achselhöhle.

Im April dieses Jahres nach starkem (Heu-)Schnupfen bekam ich wieder starke Halsschmerzen. Das Sprechen viel schwer (kloßig), der Zungenansatz schmerzte das Schlucken tat sehr weh (mal links, mal rechts). Andere Krankheitssymptome hatte ich nicht. Da ich beruflich unterwegs war, war ich bei einem mir unbekannten Allgemeinmedizinier, der eine Infektion der oberen Atemwege feststellte. Die Mandeln waren zerklüftet, aber nicht mit Eiter o.ä. belegt. Mit wurde ein Antibiotikum verschrieben. Am nächsten Tag ging es mir sofort besser.

Einen Tag nachdem das Antibiotikum aufgebraucht war, fingen die Schmerzen wieder an. Schluckbeschwerden, Sprache kloßig, Schmerzen am Zungenansatz. Keine anderen Symptome, kein Belag der Mandeln o.ä.

Ich ging daraufhin zu einem sehr guten Allgemeinmedizinier, um mich richtig durchchecken zu lassen und nicht wieder blind ein Antibiotikum oder Penicillin verschrieben zu bekommen. Es folgte also zunächst nur eine Behandlung der Schmerzen mit Paracetamol, Kamillentee und homeopatischen Mitteln.

Die Blutergebnisse lieferten keinen Hinweis auf eine Entzündung bzw. einen bakteriellen Infekt. Auch der Abstrich, den ein HNO durchführte, wies nicht auf eine bakterielle Mandelentzündung hin.

Dennoch halten meine Halsbeschwerden seit nun circa 6 Wochen an. Mal merke ich einige Tage kaum etwas, dann schmerzt es mal wieder etwas mehr. Zum Teil habe ich ein Gefühl der Enge im Hals, was laut HNO auf geschwollenes lymphatisches Gewebe unter der Zunge zurückzuführen ist.

Allgemeinmediziner und HNO vermuten einen viralen Infekt. Einen klaren Befund habe ich jedoch nicht. Wenn die Beschwerden in zwei Wochen nicht abgeklungen sind, soll ich wieder zum HNO gehen, um ggf. eine Mandelentfernung zu besprechen.

Ohne Befund erscheint mir diese Maßnahme recht weitgehend, obgleich ich endlich wieder Ruhe in meinem Rachen hätte.

Was kann es sein? Pfeifferisches Drüsenfieber (ich habe allerdings kein Fieber), Röteln, Heuschnupfen? Sind die Mandeln vielleicht einfach "auf"; ich habe zwei kleine Kinder, die eine ganze Menge Infekte angeschleppt haben und sicher auch mein Immunsystem gut gefordert haben.

Wenn es aus der Community Ansätze gibt, denen ich nachgehen kann, wäre ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße

Anbei noch zwei aktuelle Bilder meines Rachens bzw. meiner Mandeln:

Halsschmerzen, Aphten, Herpes, Heuschnupfen, Mandelentzündung, Mandeln, Pfeiffersches Drüsenfieber, Rachen
0 Antworten
Genitalherpes -- was tun? :(

Liebe alle, ich hab heute einen riesig großen Schrecken bekommen und hab Angst, dass ich mir Genitalherpes eingefangen habe :( Hab morgen einen Termin beim Frauenarzt, aber mach mir heute schon total den Kopf. Aber der Reihe nach.

Ich war über Weihnachten und Neujahr verreist und habe meinen Freund am 6. Januar zum ersten Mal nach Weihnachten wieder gesehen. Wir haben miteinander geschlafen ... alles gut. Dann haben wir das letzte Wochenende (also vor inzwischen 5-6 Tagen) miteinander verbracht, und vor drei Tagen bekam ich dann ein bisschen Fieber, ständigen Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen. Ich hatte vor einiger Zeit schon mal eine "Honeymoon-Zystitis" und hab mir deswegen nicht so viele Sorgen gemacht, Blasentee getrunken, mich warm eingepackt etc.

Nur heute Morgen hab ich festgestellt, dass ich links neben der Vaginalöffnung ein kleines Pickelchen hab. Das hat mich ein bisschen beunruhigt, und als ich später nochmal nachgeschaut hab, hab ich mehrere Bläschen neben der Vulva, am Damm und in der Vaginalöffnung bemerkt. Dazu hab ich ziemlich starken, gelblich-weißen Ausfluss. Die Bläschen jucken nicht, schauen aber eitrig aus und tun weh, wenn ich dran komme. Beim Wasserlassen hab ich immer noch Schmerzen, es brennt höllisch! Das Fieber und der starke Harndrang sind inzwischen vergangen, ein bisschen erhöhte Temperatur hab ich noch.

Als ich die Bläschen bemerkt hab, bin ich total ausgeflippt und hab mir bei meiner FA sofort für morgen einen "es eilt!" Termin geben lassen. Mir ist es trotzdem peinlich, und ich hab auch keine Ahnung, wie ich das meinem Freund sagen soll (und wir wollten uns eigentlich morgen sehen!) Ich hatte noch nie Herpes (auch kein labiales), mein Freund hat hin und wieder labial Herpes aber noch nie (seit ich ihn kenne!) genital. Ich bin ziemlich gedrückt. Ich weiß auch nicht, was das sonst sein könnte, aber meine Vagina schaut im Spiegelchen gar nicht gut aus....total rot und an der Öffnung alles voller Pusteln :( Ich weiß gar nicht, was ich machen soll.

Herpes, Genitalbereich, Geschlechtskrankheit, Vagina
3 Antworten
brauche hilfe ! krätze , superinfektion oder herpes genitalis ?!?!?!

Guten Abend , folgendes Problem. Ich bin vor knapp zwei Wochen mit kribbeldem juckenden Hautausschlag zum dermatologen gegangen . Die Diagnose, Krätze. Habe daraufhin behandelt mit infectosab und prednitop creme . Das Problem blieb bestehen und artete übel aus . Mein gesammter Gesäß Bereich zwischen den Pobacken und innerer Oberschenkel ist förmlich aufgeplatzt , Blasen bildeten sich und ich hatte unglaubliche Schmerzen.
Bin damit dann zu einem anderen dermatologen gegangen der eine Superinfektion diagnostiziert hat. Habe von Ihm eine Überweisung für die Uniklinik bekommen mit der Notiz Stationärer Aufenthalt zwecks IV behandlung. Es schien in seinen Augen auch sehr heftig zu sein. In der Uniklinik hat die Oberärztin einen kurzen Blick drauf geworfen und sagte schlichtweg es sei Herpes , nahm einen Abstricht und verschrieb mir aciclovir und schickte mich Heim. Nun ist der fünfte Tag um mit dem Aciclovir und in den letzten Tagen ist es am Gesäß zwar am abheilen , jedoch kommen täglich blasen in verschiedenen großen an Ellenbogen, Oberschenkel , und Händen dazu !!!! Platzen auf und verkrusten. Und ganz wichtig , der Abstrichhat keine Herpes viren gezeigt, soll das Medikament aber trotzdem nehmen .... Mein hautarzt will aber das ich das Antibiotika und die futzicort salbe nehme fur die er mir das rezept nun per post zukommen ließ .... Ich bin nur noch in Sorge und verwirrt ... es juckt ich hab kleinere pocken am Körper und diese noch weiter auftretenden blasen .... zwei bzw drei verschiedene Diagnosen wobei die uniklinik mir sagte ich hätte keine krätze das sei schwachsinn ....was kommt denn da noch in Frage ich weiss einfach nicht weiter .

Herpes, Krätze
4 Antworten
Frage zu Herpesviren. (Zytomegalie)

Ich habe eine etwas ungewöhnlich gehaltene Frage.

Vor längerem kam heraus, dass mich wohl der Zytomagilievirus heimgesucht hat , und sich wohlig zuhause bei mir unter 200 Antikörpern fühlt. Der Akutzustandtest war negativ.

Es ist aber nun so, dass ich seit 3 Jahren an einer chronischen Herpesausbruchsserie leide. Es macht mich wütend, dass ich jeden Tag Bläschen habe , mich sehr unwohl fühle, Gliederschmerzen und benommen fühle, und sehr krank.

Ich war bei meinem Arzt , der behauptet doch tatsächlich ich hätte gar kein Herpes . ( obwohl es nachgwiesen ist) und ich würde mir das nur einbilden.

Mein Freund ist seit längerem auch von mir infiziert, und hat jetzt gerade schwere Auswirkungen von Herpes. Ich stecke ihn immerwieder an. Ständig ...

Mich macht es regelrecht depressiv, dass die Tatsache verleugnen wird, dass ich nen Krankheitsschub habe.

Kann ich mal versuchen mit Aclivour zu behandeln?? . Meine 2 Riesenbläschen, die jeden Tag erscheinen müssen doch mal behandelt werden.

Mein Freund hat derzeit auch 2 -- und eins davon ist so groß und schmerzhaft , dass er den ganzen Tag krank und blaß rumläuft.

Aber ich bilde mir das natürlich nur ein , und wahrscheinlich mein Freund auch noch. augenvedreht

Ich laufe seit 3 Jahren vom arzt zu Arzt und niemand nimmt mich ernst und lacht mich aus.

Was machen ? Der Zytomegalievirus kann doch kaum schlafen ... Herpes ist Herpes und das bricht doch immer !!!!! aus.

Ich bin schon ganz wütend und aggressiv deswegen. Jetzt seh ich meinen Freund, der den ganzen Tag schwer krank rumläuft mit den Herpesblasen :(

ABER ich bilde mir natürlich ALLES nur ein kopfschüttel

Blasen, Herpes
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Herpes

Ansteckung Herpes wie lange?

5 Antworten

Herpes: Wie lange dauert es bis der Schorf abfällt?

2 Antworten

Herpes oder Pickel an der Lippe?

4 Antworten

Lippenherpes! Die ganze Oberlippe ist angeschwollen.

6 Antworten

Wie heilt eine Herpes Wunde am Besten aus? HILFE

3 Antworten

Herpes, wie lange ansteckend?

4 Antworten

Eitriger Pickel an der Lippe … kann das auch Herpes sein?

6 Antworten

Dicke blase an Lippe

6 Antworten

Durchsichtige/ weiße Bläschen auf der Lippe - was kann das sein?

3 Antworten

Herpes - Neue und gute Antworten