Herpes an der Lippe- was kann ich machen?

2 Antworten

Das Problem mit Herpes und Flöte spielen kenne ich nur zu gut... Natürlich sind diese Herpesbläschen-Pflaster grundsätzlich gut, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass sie, je nachdem an welcher Stelle das Herpesbläschen ist, durch die Lippenspannung beim Flöte spielen sich leichter am Rand lösen und dann den Luftstrom behindern, so dass man keinen schönen Ton mehr hat und nicht mehr so gut spielen kann.

Ich würde dir deshalb zu Salbe raten. Ich komme z.B. am besten mit der Fenistil-Herpessalbe zurecht. (Früher habe ich immer Zovirax genommen, aber Fenistil ist besser). Die kannst du heute tagsüber noch mehrfach auftragen. Vor dem spielen kannst du sie dann leicht abtupfen und nach dem Spielen (oder ggf. auch in einer längeren Spielpause) wieder auftragen.

Du musst nur aufpassen, dass du nach dem Spielen dann das Mundstück nur langsam absetzt, bzw. ich drehe es immer leicht von der Lippe weg, damit die dünne Bläschenhaut nicht daran kleben bleibt und das Bläschen dann offen ist.

Ja und dann nach dem Auftritt am besten die Mundplatte desinfizieren, damit du dich beim nächsten Spielen nicht wieder neu ansteckst.

Je nachdem, wo das Bläschen sitzt, tut es beim Flöten natürlich trotzdem weh und ich fühle mich dann immer etwas eingeschränkt, aber es ist möglich.

Viel Erfolg!

Am besten holst du dir Herpespflaster kriegst du in jeder Apotheke :)

Was möchtest Du wissen?