Dürfen mir meine Eltern Maske vorschreiben?

Emelina  18.09.2023, 18:52

Wie alt bist du?

LukiHorm 
Fragesteller
 18.09.2023, 18:53

15

5 Antworten

Deine Eltern sind für Deine Gesundheit verantwortlich, also können sie Dir auch vorschreiben Dich so zu verhalten, dass Du möglichst gesund bleibst !

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – langjährige Berufserfahrung in der Medizin

LukiHorm 
Fragesteller
 19.09.2023, 15:04

ok

was würdest du machen wenn du ein elternteil von mir wärst? genau das gleiche wie meine eltern?

0
Tigerkater  19.09.2023, 15:09
@LukiHorm

Ich würde versuchen Dir klar zu machen, dass es für Dich als Risikopatient sinnvoll ist, eine Maske zu tragen und würde Dir für den Sportunterricht eine Befreiung schreiben !

2
LukiHorm 
Fragesteller
 19.09.2023, 15:11
@Tigerkater

ok und was für eine maske sollte ich im unterricht tragen?

0

Das ist absoluter Quatsch!

Es gibt Möglichkeiten, nicht an Viren zu erkranken. Das solltest DU beherzigen - und Deine Eltern gleich mit.

Warum bist Du Risikopatient?

Meine Mutter hatte mit der Maske 83% Sauerstoffsättigung. Ab 93#% muss eine Pflegekraft den RTW rufen, habe ich jetzt erfahren.

Die FFP2-Masken dürfen nur nach sorgfältiger ärztlicher Untersuchung getragen werden! Und das auch nur 70 min lang, und dann 30 min liegen.

Übrigens gibt es in Deutschland ein Vermummungsverbot, auf dem Strafe liegt. Wieviel, weiß ich nicht, in Österreich sind es 150 Euro.


LukiHorm 
Fragesteller
 19.09.2023, 13:07

das mit der tragezeit habe ich unzählige male schon gelesen. aber die letzten jahre als das pflicht war interessierte das keinen lehrer.

0
Hooks  19.09.2023, 13:09
@LukiHorm
interessierte das keinen lehrer.

es hätte sie aber interessieren sollen, und sie hätten remonstrieren müssen! Dafür gibt es in Deutschland die Remonstrationspflicht!

Mann, mann, mann - haben die nichts gelernt aus den letzten 30er Jahren?

0
Hooks  19.09.2023, 13:10
@LukiHorm
 als das pflicht war

Es war genauso gut Pflicht, sich arbeitsärztlich untersuchen zu lassen. Darauf hättest DU bestehen können.

Lass Dir von niemandem (NIEMANDEM!) den Sauerstoff wegsperren!

0
Tigerkater  19.09.2023, 15:01
@Hooks

Der Sauerstoff wird durch das Tragen einer Maske nicht weggesperrt, das solltest auch Du wissen !

3
kllaura  20.09.2023, 11:23
@Tigerkater

Die Palavert genau den Müll in Bezug auf Corona und den Masken, wie die AfD. Man hat mit Maske maximal 0,3% weniger Sauerstoff gemessen. Und das ist ohne Maske im ganz normalem Bereich und die Gegner haben daraus geschrieben, dass man weniger Sauerstoffversorgung hat. Es wurde nur von der Möglchkeit gesprochen, da man gelegentlich die bis 0,3% Sauerstoffsättigung weniger feststellte. Und das kann je nach Zustand eben normal sein. Ein Arzt in der Uniklinik mit COPD hatte gesagt, dass er sich psychisch umstellen muss. Wenn es im Hirn Klick macht, hat man keine Nachteile. Und wenn es ein Arzt als Patient sagt, dem glaube ich das.

0
Hooks  21.09.2023, 08:59
@Tigerkater
Der Sauerstoff wird durch das Tragen einer Maske nicht weggesperrt

Meine Mutter hatte nach kurzer Wartezeit im Wartezimmer 83 % Sauerstoffsättigung. Die Ärztin meinte dazu nur, sie müsse sie damit "eigentlich" ins KH einliefern.

Ich bestand darauf, dass sie ihr mal die Maske abnimmt (wieso kommt die Frau als Mensch und erst recht als Arzt nicht von alleine auf diese Idee?), und nach ganz kurzer Zeit hatte sie 98 %.

Verstehst Du nun, warum ich so dahinterher bin, den Menschen aufzuzwingen?

0
Hooks  21.09.2023, 09:23
@kllaura
Die Palavert genau den Müll in Bezug auf Corona und den Masken, wie die AfD.

Einspruch!

Es ist unzulässig, jemanden mit einem Totschlagbegriff zu belegen, der überhaupt nichts zur Sache tut.

Sonst kontere ich, dass auch Mengele Menschenversuche gemacht hat.

Es ist mir völlig egal, welche Ansicht die AfD oder die CDU oder Die Linke (Parteiennamen willkürlich ausgewählt) zu diesem Thema haben.

Ich selbst vertrage die Maske nicht, in meiner Familie vertragen sie die nicht, und ich möchte einfach nicht, dass Menschen gezwungen werden, sie zu tragen, wenn sie das nicht abkönnen.

Ich bewege mich damit in rechtlichem Rahmen, denn ich weiß von einem befreundeten Dachdecker unter welchen Bedingungen man diese Maske tragen darf (vorherige genaue ärztliche Untersuchung, dann 70 min tragen, dann 30 min liegend Pause) - und wann es gefährlich wird.

Man hat mit Maske maximal 0,3% weniger Sauerstoff gemessen.

Sorry, das halte ich für fakenews. Unser Arzt hat anderes gemessen.

Es wurde nur von der Möglchkeit gesprochen, da man gelegentlich die bis 0,3% Sauerstoffsättigung weniger feststellte. 

Das ist absolut falsch! Es muss individuell untersucht werden! Bei jedem Menschen extra!

Wenn es im Hirn Klick macht, hat man keine Nachteile. 

Holla!

Ich denke, du bist medizinisch ausgebildet?

Wenn dem Körper weniger Sauerstoff zur Verfügung steht, wird genau ausgesucht, welchem Sauerstoff zugeteilt wird. Es fehlt auf jeden Fall irgendwo!

Nachteile hat man dann immer. Man merkt sie vielleicht nicht so auffällig, aber sie sind da.

0
kllaura  21.09.2023, 10:14
@Hooks

Die Versuche unter Mengele haben heute noch Rechtsgültigkeit. Frage dich mal, warum im Meer nach einer bestimmten Zeit die Suche eingestellt wird. Das waren Tests, nach Mengele. Ansonsten gab es Zwillingsforschungen. Auch hier werden diese Forschungen ohne Nennung vom Namen noch heran gezogen.

Es geben Leute als Risikopatienten, die haben keine andere Wahl.

Das ist an der Uniklinik in Heidelberg untersucht worden , mit den 0,3%. Und genau diese möglichen 0,3% wurden von der AfD als Meldung verfälscht, dass man unter Sauerstoffmangel leiden kann, mit der Maske.

Als Lehreramtsreferendarin an einem Internat und muss nicht nur Sofortmaßnahmen beherrschen, sondern sogar weiter gehend die rechtliche erste Hilfe. Mit eigenen Kursen in Taekwondo muss ich es auch zu Hause haben. Es geben Sachen, die muss man eben neben der beim Führerschein gelehrten angeblichen ersten Hilfe zusätzlich lehren. Die Sofortmahnahmen arbeiten dem Ersthelfer entgegen. Der Ersthelfer arbeitet den Ärzten entgegen. Ich muss etwas geringer ausgebildet sein, als der Sanitäter. Aber besser als der Autofahrer. Ansonsten habe ich meine ganze Verwandtschaft als Ärzte in eigenen Praxen und an den Unikliniken Heidelberg und Mannheim arbeiten. Mit 15 Jahren Meisterin in Taekwondo, mein Bekannter hat die schwarze Matratze im Aisch sen muid. Aber es macht mit Spaß, dass ich Samstags meine Schüler in Mannheim trainieren kann.

In diesem Bezug zur Gesundheit zählen für mich die Daten der Unikliniken, besonders aus Heidelberg und Mannheim, wo ich selbst an Daten heran komme, die nicht veröffentlicht sind.

Über 16 Jahre kann ein Schüler über sein Leben weitgehend selbst entscheiden. Aber ich habe ihm bei Seite zu stehen und ihm auch mögliche Folgen zu erklären. Und gehört einer zur Risikogruppe, hat er Mängel im Immunsystem. Und dann sagen, dass man die Maske mit gesundem Immunsystem nicht braucht, ist unverschämt. Das ist sich lustig machen über Leute mit Einschränkungen. Wie wenn man zum Beinamputierten sagen würde: "Dann nimm das 2. Bein, da fällst du nicht um."

Wenn ein Schüler sich gegen eine Weisung der Eltern stellt, habe ich als Vertrauenslehrerin die Pflicht, von dem Schüler seine Ärzte mit ihm auszusuchen, ihm Atteste ausstellen zu lassen, mit den Eltern reden, Notfalls die Weisung über das Jugendamt holen. Ab 16 Jahre entscheiden nur bei Lebensgefahr die Schüler selbst. Also nicht bei Knochenmarktransplantation z. B.

0
Hooks  22.09.2023, 08:06
@kllaura
wurden von der AfD als Meldung verfälscht, dass man unter Sauerstoffmangel leiden kann, mit der Maske.

Also bitte, das hat nicht nur die AfD gemeldet, das haben allerlei Menschen für sich alleine entdeckt! Halte Dich bitte mit politischen Totschlag-Aussagen zurück, wenn es um ernsthafte Gesundheitssschädigungen geht.

Etliche Ärzte haben den Verdacht angemeldet, daß hier etwas nicht stimmt - und es ist ja schon immer so gewesen bei der FFP2-Maske, sonst wären die Leute nie auf die Idee gekommen zu fordern, dass man eine arbeitsärztliche Untersuchung haben muß, bevor man das Ding tragen darf!

0
Hooks  22.09.2023, 08:08
@kllaura
Bezug zur Gesundheit zählen für mich die Daten der Unikliniken

Hast Du Dich jemals darum gekümmert, was die Untersuchungsdaten der Arbeitsärzte sagen, aufgrund derer die arbeitsärztlichen Untersuchungen vor dem Tragen einer FFP2-Maske stattfinden?

0
kllaura  22.09.2023, 10:11
@Hooks

Das ist Blödsinn und wurde in der Uniklinik auch gemessen. Du bist Gegner der Corona-Maßnahmen und willst es nicht wahr haben. Ich hatte 2 mal Corona. Jede Form ist anders und die Impfungen wirken zwar, aber verhindern keine Übertragung mehr. Und deine angepriesenen Nebenwirkungen, warum haben wir unter 8.000 Kindern keine Nebenwirkungen gehabt? Du sagst selbst, wenn man ein gutes Immunsystem hat, dass man es nicht bräuchte um empfiehlst einem Risikopatienten, keine Maske zu tragen. Das ist Mordversuch! Und das Tragen der Maske ist auch nach dem Vermummungsgesetz nicht verboten in Deutschland. Du darfst über den Schnabel keine Stola tragen und an Demonstrationen teilnehmen. Ansonsten darfst du im Winter auch das über den Schnabel ziehen. Alle Homepages, die du nanntest, hatten kein Impressum, in denen du beweisen wolltest, dass du recht hast. Alles von der Lügenmaffia AfD kontrolliert geprüft. Warum zeigt man illegal kein Impressum? Man will etwas verbergen und dumme auf die Straße bringen. Keine einzige Meldung über Links. die du uns als Beweis meldetest, hatte ein Web-Impressum.

0
Hooks  22.09.2023, 12:38
@kllaura

ICh denke, wir lassen das mal.

ICh habe keine Lust, mich mit Indoktrinierten zu streiten.

0
Charlie69  19.09.2023, 15:04

Es wurde mehrfach bewiesen, dass es durch das Tragen einer FFP2 Maske, zu keinem Sauerstoffmangel kommt.

2
kllaura  20.09.2023, 11:06
@Charlie69

Das ist richtig. Mit der Eigenschutzmaske mit Ventil schon gar nicht. Mit der allgemeinen Schutzmaske für Träger und Andere auch nicht. Was es aber gab, psychische Beeinträchtigungen. Einmal, weil, ich hatte es nicht, man oft schwerer atmen kann und zum 2. den Schnabelbinder vor Mund und Nase hat. Aber im Sauerstoff ist die Aufnahme nur im sehr geringen Unterschied möglich, dass es nicht zum Sauerstoffmangel kommen würde. Übrigens sind FFP2-Masken angenehmer zu tragen als OP-Masken, da zwischen Maske und Nase mehr Luft vorhanden ist. Dennoch gab es im Test mit der OP-Maske keine Sauerstoffunterschiede, aber mit der FFP2-Maske maximal um 0,3%. Und das sind durchaus auch ohne Maske Differenzen.

1
Hooks  22.09.2023, 12:40
@Charlie69
Es wurde mehrfach bewiesen, dass es durch das Tragen einer FFP2 Maske, zu keinem Sauerstoffmangel kommt.

Keine Ahnung, wer so was beweist.

Es muss ja doch irgendwas dran sein, wenn es Arbeitsschutzgesetze gibt.

Meine Mutter war nach 15 min Wartezimmer längst über den RTW-pflichten Wert hinaus.

Und ich vertage die Dinger auch nicht.

Ich werde weiter dafür kämpfen, dass man Ausnahmen zulässt. Mensch, das gibt es doch überall. Warum nicht bei der Maske? Allein dies sollte schon zum Denken geben, dass man das rigoros bei allen durchsetzen will.

Weiter verweise ich auf dieses hier: Ausprobieren, bevor man meckert!

https://gesundheitsberatung.ch/blogpost-5/

0
Charlie69  22.09.2023, 16:51
@Hooks

Ich habe sogar 30 Minuten Laufband mit einer FFP2 Maske, regelmäßig, in und nach meiner Reha, damit gemacht!
Keine Ausnahme, nicht einmal in der Reha im Herz-Kreislauftraining.

Ich finde nicht, dass es dabei Ausnahmen hätte geben sollen, denn dann hätten wir plötzlich alle Gründe, warum wir sie nicht hätten tragen müssen.

Wobei ich grundsätzlich kein Freund der Masken war!

Ich vertrage sie nicht, ich auch nicht, auch mich hat sie sehr gestört.

1
Hooks  27.09.2023, 13:25
@Charlie69
Ich habe sogar 30 Minuten Laufband mit einer FFP2 Maske, regelmäßig, in und nach meiner Reha, damit gemacht!

Herzlichen Glückwunsch.

Ich vertrage sie nicht, ich auch nicht, auch mich hat sie sehr gestört.

Dann hättest Du ein Recht gehabt sie abzulehnen.

0
Hooks  27.09.2023, 13:25
@Charlie69
Ich finde nicht, dass es dabei Ausnahmen hätte geben sollen, denn dann hätten wir plötzlich alle Gründe, warum wir sie nicht hätten tragen müssen.

Was ist denn das für eine Begründung?

Das klingt mir eher danach: Ich musste mich durchquälen, also musst du es auch.

0

Sie können es dir empfehlen aber den Sinn musst du allein erkennen . Das teil dürfen die dir nicht festkleben du bist dafür selbst verantwortlich ob du eine Maske tragen willst oder nicht .

Wenn es darum geht, dich zu schützen als Risikopatient, ist im Sport wegen dem besseren Atmen deas Ventil in Ordnung. Zum Schutz auch für andere aber nicht. Da ist die FFP2-Make ohne Ventil besser. Als Risikopatient solltest du geschützt werden. Dann ist im Sport die FFP2 mit Ventil gut. Wird aber ein Virus bei dir festgestellt, verbreitest du ihn mit der FFP2 mit Ventil.


LukiHorm 
Fragesteller
 18.09.2023, 19:45

ja klar aber es gibt ja keine Maskenpflicht. die anderen tragen alle keine maske nur ich. die anderen könnten sich ja auch gegenseitig anstecken. das ist aber nicht mein problem

1
kllaura  18.09.2023, 20:32
@LukiHorm

Du bist Risikopatient? Dann fehlt dir das Einsehen. An meiner Schule ist eine Patientin, die mit Knochenmarkspende hoffentlich gerettet wurde. Die muss jetzt sehr lange noch mit der Maske wegen allen Krankheiten herum laufen. Ich kann keine Tabletten oder den Schmerzsaft gegen Schmerzen nehmen, da dieser über die Leber im Blutkreislauf im Dünndarm aufgenommen wird. Kinder jammern normal wenn sie Zäpfchen bekommen sollen. Das geht nicht über die Leber. Aber es hilft mit, die Schmerzen zu beseitigen. Also akzeptiere ich es. Du hast die Wahl, da Corona sehr ernste Konsequenzen bis zum Tod haben kann. Entweder akzeptierst du es oder gehst das größere Risiko der Erkrankungen bei der Infektion ein. Ganz interessant, damit sich die Schülerin nicht alleine fühlt, hat sich in der Klasse jeder bereit erklärt, eine Maske zu tragen.

Wir haben alle Einschränkungen. Mit denen müssen wir lernen zu leben. Ich hasse einerseits die blöden Kegel, die mir aber sehr gut die Schmerzen nehmen und du bist ein Risikopatient und hast die Wahl, ob du stärker dich mit Corona infizierst oder eben die Maske trägst.

Nicht die Anderen sind wichtig. Du bist es. Jeder muss sich mit anderen Sachen abfinden, wo er etwas anders zu anderen sein muss. Lerne deinen Körper zu akzeptieren.

1
LukiHorm 
Fragesteller
 18.09.2023, 20:35
@kllaura

ja ich meine ja in erster linie den sportunterricht. im normalen unterricht versteh ich die notwendigkeit der maske für mich. aber ich bekomme beim sport mit der ffp maske sehr wenig luft sodass mir schwindelig wird. hoffe du kannst das verstehen

1
kllaura  19.09.2023, 12:23
@LukiHorm

Das verstehe ich. Aber du musst dich entscheiden, ob du die Maske akzeptierst oder nicht. Du musst entscheiden, wenn du die Maske nicht tragen willst, ob du mit den Risiken, dass du auch sterben kannst, leben willst. Meine Eltern als Ärzte lassen mich in allem selbst entscheiden. " Du hast deine Schmerzen und unsere Kollegen können möglicher Weise helfen. Entscheide du selbst, ob man den Versuch eingeht oder nicht." Also habe ich mich operieren lassen. So ist es auch mit der Maske. Entweder akzeptierst du es oder musst die Maske weg lassen. Du bist für dich verantwortlich. Nicht deine Eltern oder sonst wer. Die Eltern haben eine Aufsichtspflicht und haben aber dafür zu sorgen, dass du zumindest bis zum 18. Geburtstag überleben kannst.

Bedenke, dass Corona wirklich tödlich ist. Wenn ich bei meinem Vater in der proktologischen Praxis zu Besuch war, habe ich nicht 1-2 mal einen Leichenwagen kommen sehen, es war fast alle 30 Minuten. In Frankfurt wurden Kühlschränke für die Leichen aufgestellt. Was Corona heißt, habe ich zwei mal miterlebt. Einmal am Anfang von Corona und später nach der ersten Impfung, vor der 2. Impfung.

Dir muss als Risikopatient klar werden, was das Risiko bedeutet und ob du der Gefahr ins Auge blicken willst, möglicher Weise nicht mehr unter uns zu sein.

Wenn ich in Heidelberg im Krankenhaus bin, liege ich auf der Palliativstation. Das ist die Station meiner Mutter. Nach meiner letzten Operation wurde ein Junge zu mir ins Zimmer gelegt, bei dem man rechnete, dass er sterben wird. Am nächsten Tag waren aber keine Metastasen mehr gefunden worden. Da waren Raucher mit Lungenkrebs, die mussten aber weiter paffen. Zogen mir aber an den Klamotten, weil sie dachten, dass ich den kleinen geheilt habe. Du musst mit Vernunft deine richtige Entscheidung treffen.

0
LukiHorm 
Fragesteller
 19.09.2023, 13:00
@kllaura

was würdest du an meiner stelle machen?

im unterricht und im sport? und welche maske

1
Hooks  19.09.2023, 13:06
@LukiHorm
ich bekomme beim sport mit der ffp maske sehr wenig luft sodass mir schwindelig wird

Ein ganz ganz wichtiger Grund, die Maske nicht zu tragen! Erst recht nicht beim Sport!

0
kllaura  19.09.2023, 13:07
@LukiHorm

Wenn ich Risikopatientin wäre, ich würde dann die Ventilmaske im Sport nehmen. Denn ich habe mit einer Erbschaft eine Verantwortung für über 1000 Leute direkt und indirekt etwa 3500 Leute, das sind die Familienmitglieder der Mitarbeiter. Ich sollte in den Firmen mitwirken über den Vormund, da ich den Umgang zu Frauen wieder erlernen musste.

0
Hooks  19.09.2023, 13:08
@kllaura
Du musst entscheiden, wenn du die Maske nicht tragen willst, ob du mit den Risiken, dass du auch sterben kannst, leben willst.

Sag mal, was verbreitest Du denn hier für einen Schwachsinn?

Wer ein Problem mit der Abwehr hat, braucht noch mehr Sauerstoff als andere Menschen!

Dem kannst DU doch niemals empfehlen, sich selbst den Sauerstoff wegzunehmen!

0
LukiHorm 
Fragesteller
 19.09.2023, 13:08
@kllaura

ok danke und im normalen unterricht?

0
kllaura  19.09.2023, 13:10
@Hooks

Du willst die vielen Toten von Corona nicht wahr haben. Ich habe gesehen, wie sie abtransportiert wurden. Es ist eine Entscheidung, die jeder selbst treffen muss. Aber auch das Risiko kennen muss.

0
Hooks  19.09.2023, 13:15
@kllaura
 Ich habe gesehen, wie sie abtransportiert wurden.

Jou, sehen kann man vieles. Und ich weiß, dass zumindest einer dieser Filme von der Bundeswehr von 2015 war. In diesem Convoi fuhr ein Bekannter mit, der sagte mir das.

Und wenn jemand starb, weißt Du immer noch nicht, ob er krank war oder nur einen positiven Test hatte. Oder ob er gar am Sauerstoffmangel starb.

Du willst die vielen Toten von Corona nicht wahr haben.

Das ist alles eine Definitionssache. Wenn jemand Krebs im Endstadium hat, so daß er auf Palliativ liegt (mit Lebenserwartung von 1 Woche), ist es ein Witz, solch einen Menschen als Coronatoten zu zählen. Vielleicht starb er ja auch an Einsamkeit. Wer will das so genau herausfinden? Zumal Autopsien verboten waren (was an sich bereits schon ein Schwachsinn ist in der größten Epidemie aller Zeiten).

Noch einmal zum Mitschreiben:

Durch das Masketragen verhinderst Du keine Erkrankung an Viren!

0
kllaura  19.09.2023, 13:15
@LukiHorm

Da würde ich die billigere Maske ohne Filter nehmen. Kannst aber mit Filter besser atmen, nehme die mit Ventil.

0
kllaura  19.09.2023, 13:23
@Hooks

Das mache ich nicht. Meinst du, wenn ich Krebspatienten besuche, die ihre Knochenmarkspende bekommen haben, dass ich 2-3 Stunden keine Maske aufhabe? Du verbreitest AfD-Schwachsinn, weil man ein Gegner von Corona-Maßnahmen ist. Wenn jemand sich schützen muss, dann so einen Müll rein zu platzen. Da frage ich mich, wo du den Verstand hast. Hier geht es um ein Risikopatient. Risikopatienten haben ein schwaches Immunsystem. Lese die Frage, bevor du andere gefährdest.

0
Hooks  19.09.2023, 13:25
@kllaura

Ein Risikopatient braucht seinen Sauerstoff! Wie soll sein Immunsystem funktionieren, wenn du ihm den Sauerstoff klaust?

Tragen etwa die Krebspatienten dauernd eine Maske? Oder wenn sie Sport machen?

Aha, deshalb die vielen Krebstoten.

0

Eine Maske mit Ventil ist absolut verkehrt!
Solltest Du erkrankt sein, schiesst Du Deine Viren, durch das Ventil, nach draußen.
Das wäre zwar ein Selbstschutz, aber für Deine Mitmenschen das Gegenteil!


LukiHorm 
Fragesteller
 18.09.2023, 18:05

ich bin nicht erkrankt. ich habe kein corona

1
Charlie69  18.09.2023, 18:27
@LukiHorm

Das ist mir klar, aber im Falle einer Erkrankung würdest Du Deine Mitmenschen anstecken. Eine Maske mit Ventil ist als Corona Schutzmaske daher absolut nicht sinnvoll, sondern gegenteilig. Ich schütze mich damit, würde aber meine Mitmenschen damit einer Gefahr aussetzen.

1
LukiHorm 
Fragesteller
 18.09.2023, 18:34
@Charlie69

ja aber um meine mitschüler geht es ja nicht. es gibt ja keine maskenpflicht. keiner von denen trägt eine. das ändert nichts ob ich eine trage oder nicht

1