Frage von Annika0408, 77

Dürfen mich meine Eltern zum Blutabnehmen zwingen?

Hallo, Meine Eltern wollen mich (14) zum Blutabnehmen zwingen. Sie meinen, dass das für mich wichtig sei, auch weil ich Vegetarier bin, zudem haben sie damit argumentiert, dass mein Vater sonst seinen Bluthochdruck nicht bemerkt hätte. Ich halte aber von vielen ärztlichen Untersuchung nicht viel und finde sie unnötig, wie diese. Ich habe keine Angst vor der Nadel. Können mich meine Eltern zwingen oder kann ich selbst entscheiden? Danke:)

Antwort
von Winherby, 49

Hi Annika

Ja, solange Du nicht volljährig bist, haben Deine Eltern eine Fürsorgepflicht. Das kann dann auch zur Folge haben, dass sie sich um Deine Gesundheit kümmern.

Sei doch dankbar und froh darüber solch sorgende Eltern zu haben, andere Eltern lassen ihre Kinder verlottern und machen was die wollen, - das endet nicht selten in seelischen Hilferufen wie z. B. ritzen oder Drogenkonsum.

Verstehe Dich ehrlich gesagt auch nicht, warum Du Deine Blutwerte nicht überprüfen lassen willst, kann doch nur zu Deinem Vorteil sein. Zumal Du als pubertierende 14jährige noch voll in der Entwicklung stehst und wächst. Da die vegetarische Ernährung nicht soooo optimal ist, wie das oft dargestellt wird, kann eine Mangelerscheinung im Blut erkannt werden. Du willst doch gesund auswachsen, oder?

Optimal ist die vegetarische Ernährung nur für die Tiere, die nicht frühzeitig sterben müssen, nicht für die Menschen, die auf das Fleischessen verzichten. Würdest Du die Physiologie unserer Verdauung kennen, wüsstest Du, dass unser Verdauungssystem uns als Allesfresser ausweist. Daher ist 2 bis 3 mal Fleisch/Fisch pro Woche durchaus sinnvoll, Wurst allerdings besser nicht essen.

Du schreibst von vielen Untersuchungen nichts zu halten. Was meinst Du mit  vielen? Meinst Du die J..(sowieso) -Untersuchung beim Kinderarzt? Das ist ja doch nicht so oft, gell. Also, machs gut, sei ein braves Mädchen, auch wenn Du dann nicht überall hinkommst;-))  LG

Antwort
von GeraldF, 34

Vor dem in der Frage angedeuteten Hintergrund (Abklärung  evtl. bestehender Defizite bei vegetarischer Ernährung) kann man Dich mit 14 Jahren nicht zur Blutentnahme zwingen. Ein Arzt würde sich das sehr gut überlegen, ob er gegen Deinen ausdrücklichen Willen (oder gar körperlichen Widerstand) eine Blutentnahme durchführt.

Eine Blutentnahme ist im juristischen Sinne eine Körperverletzung, die aber straffrei bleibt, wenn der Patient der Maßnahme (mutmaßlich) zustimmt. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist nicht automatisch an die Volljährigkeit geknüpft. Entscheidend ist, dass derjenige, der z.B. eine medizinische Maßnahme ablehnt, in der Lage ist, die (möglicherweise ungünstigen) Folgen seiner Entscheidung zu verstehen. Das kann man bei einer 14 jährigen in vielen Fällen annehmen. Im Zweifelsfrei muss diese Reife von einem Richter geprüft werden.

Eine Ausnahme stellen Situationen dar, in denen unmittelbar eine Gefahr für Leib und Leben besteht. In solchen Fällen können Ärzte den "mutmaßlichen" Willen (zum Überleben) annehmen und alle dafür erforderlichen Handlungen durchführen, wenn der Betreffende das im Vorfeld z.B. durch eine Patientenverfügung nicht explizit untersagt hat.

Antwort
von Irosen, 32

Hallo Annika

Ich habe einen älteren Beitrag gefunden der dir deine Frage beantworten kann 

Da du nich volljährig bist haben deine Eltern das Sagen. Dennoch kannst du dich weigern Blut abnehmen zu lassen. Jedoch wird sich dein Arzt mit deinen Eltern in Kontakt setzen und diese darum bitten mit dir un dem Arzt ein gemeinsames Gespräch zu führen.

Letztendlich will der Arzt nichts böses von dir, sondern nur deine Gesundheit in Schacht halten. Du willst doch bestimmt wissen, ob mit deiner gesundheit alles in Ordnung ist.

Wenn du aber Angst vor Spritzen hast, dann gehe mit einem Elternteil zum Art. Diese können dich beruhigen und auf andere Gedanken bringen. Eine Blutabnahme ist wirklich halb so wild.

Antwort
von derGrashalm, 14

Ich kann Deine Eltern sehr gut verstehen, ich hab auch so ein, allerdings erwachsenes,  "Exemplar" zuhause. Ich koche wenn sie da ist auch vegan bzw. vegetarisch, unter der Bedingung, dass sie mal ihre Blutwerte überprüfen lässt. Hat nichts genutzt.

In der zur Zeit grassierenden Grippewelle geht es ihr so schlecht, und sie wird einfach nicht gesund. Sie zieht jetzt allerdings in Erwägung in den nächsten Tagen doch einen Arzt aufzusuchen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten