Dürfen meine Eltern mich zwingen mich vor ihnen zu wiegen?

4 Antworten

Sie darf. Aber du könntest sie darauf hinweisen, dass sie selbst nur 58 Kilo wiegt, und dass das dein Ziel ist. Sich jeden Tag zu wiegen ist übrigens Unsinn. Je nachdem was du gegessen und getrunken hast, sind Schwankungen von 2 Kilo normal. Zur Gewichtskontrolle wiegt man sich einmal wöchentlich, vor dem Frühstück und nach dem Toilettengang.

Deine Mutter kann dich nicht zum Essen zwingen.

Ich habe mit deiner Grösse und mit deinem Alter 50 Kilo gewogen, das war normal. Von 28 Schülerinnen waren vielleicht 3 oder 4 etwas pummeliger, der Rest war so schlank wie ich. Nicht weil wir dafür gehungert haben - unsere Mütter haben uns so ernährt. Kein Fastfood, kein Döner, keine Pizza, keine Pommes, keine süsse Limo, keine Fertiggerichte, keine Smoothies. Schokolade gab es Weihnachten, Ostern und am Geburtstag.

Fazit: Übergewichtige Kinder werden nicht so geboren, sie werden von ihren Müttern dazu gemacht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Grundsätzlich ob Mutter oder nicht, darf dich zu bestimmten Handlungen niemand zwingen. Würdest du jetzt bis auf die Knochen abgemagert sein ist das wieder was anderes, dann könnte sie durchaus diverse Handlungen auch gegen deinen Willen machen.
Dazu würde ich dir Empfehlen, wenn du dich wiegen möchtest, begrenze es auf
einmal die Woche und am Morgen vor dem Frühstück.
Dadurch siehst du den Fortschritt deutlich besser.

Kommt auf das Druckmittel an.

Sie darf dich nicht zwingen, indem sie dich verprügelt, wenn du es nicht machst.

Sie darf dich zwingen, indem sie sagt, dass sie dich sonst weniger gern hat.

Wenn du dich nicht in eine manifeste Essstörung manövrieren willst, dann solltest du auf deine Mutter hören. Und auch wenn du schon 16 bist, so bist du immer noch minderjährig und sie trägt gesundheitlich die Verantwortung für dich.

Als Kind hast du nicht nur Rechte, das sollte dir klar sein.

Bei den hier genannten Zahlen kann man aber noch nicht von Magersucht sprechen!

2

Was möchtest Du wissen?