Dein Körper reagiert auf Krankheitserreger, die in abgeschwächter Form in deinen Körper eingedrungen sind. Das ist völlig normal und keine Sache, die man sofort behandeln muss. Der Organismus kann sich durchaus auch selber helfen, du musst ihn nur lassen. Nach ein paar Tagen ist das wieder vorbei.

...zur Antwort

Auf dem Bild kann ich nicht allzu viel erkennen, aber für mich sieht das nicht so dramatisch aus wie du es unschreibst.

Löcher in den Mandeln haben viele Menschen und so wie das für mich aussieht ist das lediglich ein Schatten.

Wenn's dich zu sehr beunruhigt, der Hausarzt kann das durchaus auch anschauen.

Das Wärmegefühl kann durch den Alkohol kommen, da sich dasurch die Gefäße erweitern.

Alles in allem also nichts, worüber man sich Sorgen machen muss.

...zur Antwort

Bei deiner Beschreibung fiel mir sofort das sog. Hederitäre Angioödem ein. So wirklich auskennen damit tue ich mich nicht, aber wenn Cortison und Antihistamin nicht helfen, kann das ein Hinweis darauf sein.

Bin zwar kein Freund davon, einfach nen Link reinzustellen, aber bei wikipedia findest du erste Infos und über google dann sowieso.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hereditäres_Angioödem

...zur Antwort

Über die Blutbahn wird der Alkohol ins Gehirn transportiert. Im Gehirn wirkt er auf den Botenstoffwechsel und beeinträchtigt damit verschiedene Hirnfunktionen: Die Sehleistung wird verringert und das Blickfeld verengt sich (Tunnelblick). Aufmerksamkeit, Konzentration, Kritik- und Urteilsfähigkeit und Reaktionsvermögen werden beeinträchtigt. Die Risikobereitschaft steigt an. Je nach Menge des konsumierten Alkohols können diese Leistungen leicht bis sehr stark eingeschränkt sein. Die Reaktionszeit ist zum Beispiel bei einem Blutalkoholwert von 0,8‰ gegenüber dem nüchternen Zustand um 30 bis 50% verlängert.

Seite 5:

http://www.suchtschweiz.ch/fileadmin/user_upload/DocUpload/alkohol_koerper.pdf

...zur Antwort

Nein, das stimmt nicht. Bei AD(H)S muss vorher ausgeschlossen werden, ob eine organische Ursache vorliegt, aber es ist im Umkehrschluss nicht richtig, dass die Schilddrüse immer die Ursache ist.

Zwar spielen bei der Schilddrüse auch Hormone eine Rolle, aber das sind andere als bei einer AD(H)S-Erkrankung.

...zur Antwort

Dieser Sirup wird eingesetzt um Erbrechen herbeizuführen. Das hat nix damit zu tun, dass er giftig ist, sondern liegt einfach in seinem Wirkmechanismus.

Man kann das übrigens ganz gut über google selber rausfinden.

...zur Antwort

Na da hat Dr. Google schon wieder ganze Arbeit geleistet. Oder warum glaubst du, du hättest Krebs? Dann befass dich am besten mal mit dem Such-Algorithmus von google und du wirst verstehen...

Du schreibst selber, dass du teilweise bis zu 9 Stunden nicht pinkeln gehst. Da ists logisch, dass sich etwaige Bakterien dann großzügig vermehren, weil sie mit dem Harn ganz einfach nicht ausgeschieden werden.

Geh zu deinem Hausarzt, der kann eine erste Probe auch untersuchen. Dafür braucht es keinen Facharzt. Er wird dich dann auch weiterschicken, wenn er es für nötig erachtet.

Und vergiss das mit dem Krebs, das ist doch total abwegig o.O

...zur Antwort

Hab ich kürzlich gelesen, bin aber bisher nie in die Verlegenheit gekommen es ausprobieren zu müssen:

Variante 1: du beugst dich sitzend auf der Schüssel nach vorne über und hebst das Gesäß an.

Variante 2: du stellst deine Füße auf ein kleines Schemelchen.

Dadurch wird der natürliche Verlauf des Darmes verbessert und die Defäkation erleichtert. Viel besser als auf gut Glück irgendwelche Mittelchen zu nehmen.

...zur Antwort

Gelähmtes Bein auf einmal kraftlos und schwer so das das Bein auf der Treppe stehen bleibt !

Hallo ! Ich habe da eine Frage die mich sehr belastet :Ich hatte vor fast 26 Jahren eine Gehirnblutung wurde auch operiert und die Aterie wurde durch ein Clip geschlossen.Ich war damals 23 Jahre,ich habe durch die Hirnblutung eine rechtseitige Körperlähmumg zurück behalten.Da ich auch im Koma lag und als ich wieder zu mir kam und nicht wußte wo ich bin erklärte mir der Profwas geschehen ist,ich war damals auf den Weg zur Arbeit auf ein U -Bahnhof einfach zusammen gebrochen.Nun der Prop.Dr.Zierski erläutert mir die ganze Krankheit und die Handicap´s die ich zurück behielt.Es hiess nie wieder laufen aber nach Monate Krankengymnastik und mein Wille war so stark wieder zulaufen nach harter körperlicher Arbeit verliess ich den Rollstuhl und ich laufe.Nun habe ich seid einer WOCHEIN ein Problem mit meinen rechten gelähmten Bein,es ist sehr kraftlos und schwer so schwer das das Bein beim Treppe hoch laufen einfach stehen blieb,ich war voller Angst es ist jetzt schon 2x passiert und ich sprach mit meinen Krankengymnastiktherapheuten drüber Er wußte auch kein Rat hat mir Übungen mit den Bein verordnet die ich auch einhalte aber mein Bein ist immernoch auf den gleichen Stand!Wer weiß da ein Rat und was ist es auf einmal ? ich habe jetzt wirklich richtig Angst.Schon im vorraus Danke für die Rückmeldungen.Wen erging es Ähnlich oder vielleicht erhalte ich eine neurologische Antwort.Liebe Grüße Antje

...zur Frage

Warst du bezüglich dieser erneuten Verschlechterung schon beim Arzt? Das wäre meine persönliche erste Maßnahme gewesen. Ein, zwei Tage schlecht drauf ist ok, aber über einen doch etwas längeren Zeitraum ist ein Kontroll-cCT dringend angeraten. Lässt sich so nichts feststellen, musst du evtl vorübergehend die Physio etwas intensivieren.

...zur Antwort
Kann es sein dass ich irgendeinen Tumor, etc. habe?

Warum glaubst du, dass es ein Tumor ist? Weil google das als erstes Ergebnis ausspuckt, wenn du das eingibst?

Es gibt auch noch andere, weitaus harmlosere Ursachen, die noch dazu viel wahrscheinlicher sind in deinem Alter. Dafür musst du aber zum Arzt gehen und dich sowohl internistisch als auch HNO ärztlich untersuchen lassen. Oftmals steckt auch ganz einfach Stress dahinter.

...zur Antwort

Die blauen Flecken sind nicht dramatisch, schließlich werden bei einer OP zwangsläufig auch Gefäße verletzt und die bluten auch mal unter die Haut.

Jedoch sollte ein Verband, auch wenn die Wunde trocken ist, mindestens alle zwei Tage gewechselt werden. Wie du schreibst, schwitzt du ja beispielsweise und dann können sich Bakterien gut vermehren.

So lange die Wunde nicht nach einer Infektion ausschaut, kannst du das auch zuhause selber machen. Selbst duschen ist kein Problem, wenn du den Verband danach frisch machst.

Evtl reicht sogar ein Pflaster aus, sollte der Verband lediglich dem Schutz der Wunde dienen und nicht zusätzlich noch Halt geben.

...zur Antwort

Einpacken und in die Klinik fahren, in der er operiert wurde. Schmerzen in Kombination mit Fieber deutet meist auf eine Entzündung hin, die nicht behandelt zu einer Sepsis mit Multiorganversagen führen kann.

Hierbei geht es UM MINUTEN, nicht mehr nur um Stunden. Je länger du wartest, desto schlechter wird seine Prognose.

...zur Antwort

Hallo,

erstmal dir Gegenfrage: warum gehst du unmittelbar vom schlimmsten aus? Weil google bei der Eingabe von "Kopfschmerzen" und "Übelkeit" unter den ersten Ergebnissen sofort "Gehirntumor" ausgespuckt hat?

Für deine Beschwerden gibt es diverse weitaus harmlosere Ursachen, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, warum ein Tumor dann gleich die erste Frage ist.

Warst du bereits beim Arzt und hast das abklären lassen? Wenn nicht, dann ist das sowieso der erste Schritt. Alles andere wären Mutmaßungen, die dich nicht weiter bringen.

Wenn es sich um etwas in Richtung Tumor handeln sollte (was ich mir absolut nicht vorstellen kann!), dann am ehesten um etwas Gutartiges.

...zur Antwort