Mirtazapin wirkt nicht?

2 Antworten

Eigentlich wäre das für mich ein Grund, auf ein anderes Antidepressivum umzustellen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nicht jedes Medikament wirkt bei jedem Patienten gleich gut. Evtl. muss man zu Beginn der Behandlung ein paar verschiedene Substanzen ausprobieren, wobei die Wirkung idR erst nach frühestens zwei bis drei Wochen einsetzt, ggf. auch erst nach Anpassung der Dosierung.
30 mg ist, so weit ich weiß, eine normale Dosis, also nicht besonders viel oder besonders wenig. Wenn du es aber jetzt schon verhältnismäßig lange nimmst und tatsächlich gar keine Besserung bemerkst, wäre eine Umstellung anzuraten.
Welche Substanz dir helfen würde, müsste man halt probieren. Wenn die Antriebslosigkeit im Vordergrund steht, wäre evtl. etwas antriebssteigerndes eine Möglichkeit. Aber das muss der Arzt entscheiden.

Möglicherweise hat der mit Mirtazapin bei vielen seiner Patienten gute Erfahrungen gemacht. Aber du bist eben nicht die anderen, das sollte er schon ernst nehmen.

Was möchtest Du wissen?