Ausversehen ohne Decke geschlafen!?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

5 Antworten

Jetzt ist es eh zu spät. Egal, ob wir dir sagen, du wirst eine Erkältung bekommen oder nicht, ändern kannst du sowieso nichts mehr.

Aber wenn du mal deinen gesunden Menschenverstand einschalten würdest, dann würde dir sicher auch auffallen, dass die 9°C, die dein Handy anzeigt, die Außentemperatur ist und ganz sicher nicht die Temperatur in deinem Schlafzimmer.

Dass einem morgens etwas kühler ist als noch am Abend kommt übrigens öfter vor und hat nicht damit zu tun, ob man zugedeckt schläft oder nicht.

Und wenn du die ganze Nacht durchgeschlafen hast, dann ist es ja auch offensichtlich nicht zu kalt gewesen. Sonst wärst du schon wach geworden und hättest dir die Decke genommen.

Wenn du bei solchen Banalitäten schon Angst vor einer Lungenentzündung hast (und deine bisherigen Fragen zeigen ja auch, dass du völlig irreale und überzogene Krankheitsängste bei wirklichen Kleinigkeiten hast), dann solltest du dich dringend mal um eine Therapie bemühen um endlich mal was gegen deine Ängste zu unternehmen und dir helfen zu lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das kann Dir heir wirklich keiner sagen.

Warte es doch einfach ab !

Dein Name ist echt Programm. Was soll denn jetzt passieren? Du wärst schon aufgewacht, wenn es dich richtig gefroren hätte.

Das heisst es ist völlig normal ?

0
@francis1505

Dass es einem nach der Dusche warm ist und dann man einschläft ohne Decke. Aber morgen früh aufwacht und merkt dass es kalt ist . Hab echt Angst vor einer lungenentzündung

0
@KevinderStar

Wie gesagt, wenn du wirklich gefroren hättest, wärst du in der Nacht auch aufgewacht.

2

Such dir mal lieber einen Therapieplatz.

Geh und troll doch bitte woanders!

Ich bin kein Troll. ! Ich meine es ernst

1
@KevinderStar

Dann bist Du eben sehr dumm. Frag doch Deine Eltern, die sind dafür da, ihren Kindern solch alltägliche Dinge des Lebens zu erklären, - aber nicht unser Gesundheitsforum.

1
@Winherby

Ich kann mich nur hier beruhigen. Ich will mich nicht so darstellen als ob ich ein Kleinkind bin . Obwohl das mit kindisches Verhalten nicht zutun hat. Diese Angst vor Krankheiten habe ich schon seit 10 Jahren. Deswegen sollte man es nicht als Trollen bezeichnen nur weil jemand hier nach Ratschlägen fragt. Ich habe besseres zutun als rumzutrollen.

0
@KevinderStar

Ich habe mir jetzt mal all Deine anderen Fragen angeschaut, mein Eindruck, dass Du ein Troll bist wurde nur teilweise bestätigt.

Angeblich bist Du Studentin, das bedeutet, dass Du Abitur hast und ca. 20 Jahre alt bist. Da stellt sich mir die Frage, weshalb Du hier Fragen postest, die dem Verstand einer ca.12 jährigen Person entsprechen, aber auf gar keinen Fall einem einigermaßen gescheiten Menschen mit Abitur.

Da gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten, die erste wäre der Troll in Dir der sich bei Langeweile auslebt, die zweite Möglichkeit ist eine psychische Störung, - so in Richtung Hypochondrie, vieleicht auch in Richtung einer Paranoia. Dies sollte sich doch Dein Hausarzt mal anschauen, der wird Dich zu entsprechenden Spezialisten weiterdeligieren. Mehr als diesen wohlmeinenden Rat kann ich Dir nicht geben.

3
@Winherby

Du meinst also dass meine fragen nicht normal sind als Erwachsener?

Und meine Angst als Erwachsener ebenso nicht?

Ein Troll bin ich nicht. Es gibt genug andere Foren wo man rumtollen könnte. Bin aber nur hier um nicht ständig für jede Kleinigkeiten zum Arzt zu laufen. Der Grund warum ich hier fragen Stelle ist weil ich auch Todesangst habe . Und Krankheiten verbinde ich immer mit Qual und Tod. Als Kind habe ich mir nie Sorgen gemacht um Krankheiten. Erst mit 18 Jahren habe ich angefangen mir Sorgen zu machen weswegen ich heute auch viel Sport treibe und versuche mich gesund zu ernähren.

Aber zurück zur Frage. Übertreibe ich mit der Angst um Krankheiten ?

0
@KevinderStar

Ja, das tust du. Mitte Mai ist es nicht mehr so kalt, dass du innerhalb weniger Stunden an einer Lungenentzündung verrecken wirst. Ein bisschen erwachsen werden wäre mal angebracht.

1
@KevinderStar

Ich mach Dir nur noch einen Vorschlag: Druck all diese Fragen, die Du hier im Forum gestellt hast, aus und gehe mit dieser Liste zu Deinem Hausarzt. Dann befrage ihn mal was er von der Qualität Deiner Fragen hält und erkläre ihm, dass dies alles von Dir ernst gemeinte Fragen sind/waren. Ich bin mir sicher, dass Du rasch einen Therapieplatz bekommst. Er wird Dir sicher gerne bestätigen, dass Du an behandlungswürdiger Hypochondrie leidest.

2
@Winherby

Das ist aber nicht so dass ich jeden Tag was poste. Und ich bin nicht der einzige der Angst vor dem Tod hat. Gibt viele andere Leute auch. Das ist völlig normal. Nur verschweigen sie es. Ausswrdem die Beiträge wurden alle zur zeitlichen Abständen gepostet und nicht täglich.

0
@KevinderStar

Es geht ja auch nicht um die Häufigkeit der Fragestellungen, es geht um den Inhalt Deiner Fragen. Angst vorm Tode haben zumeist nur die Gläubigen, z. B. die Christen.

1
@Winherby

Bei allem Respekt, aber mit solche Unterstellungen, man sei hyperchonder, traut man sich in Zukunft nicht mehr etwas hier zu posten weil man entweder als hyperchonder gilt oder als Troll. Nur weil ich mir Sorgen um meine Gesundheit mache. Habe heute bei einen Arzt angerufen und die meinten der Termin sei voll . Was soll ich denn tun ? Die Ärzte haben fast kaum Termine offen. Ich meine hiermit nicht die Allgemeinärzte .Man kommt nicht sehr schnell dran.

Ich bitte Sie daher mich nicht anhand all der Threads zu beurteilen, weil ich hier nur bin um zu schauen ob jemand eine Erfahrung damit gemacht . Nichts weniger und nichts mehr. Ich hab ein Problem mit meinen Augen seit paar Jahren sehe ich doppelt. Davor würde bei mir etwas anderes noch festgestellt, mit der ich leben muss. Sie sehen also dass diese Fragen berechtigt sind. Vorallem das mit den Augen .

Vielen Dank für ihren Verständnis

0
@KevinderStar

Mal ganz ehrlich, wenn mein Bruder so etwas passiert und jammern würde, hätte er ein größeres Problem. Kaufe dir Minztee und Kamillentee.

1

Was möchtest Du wissen?