Ich bin ein weiblicher Feeder?

Hallo,

Ich habe mich in letzter Zeit oft mit dem Thema Feederism beschäftigt, da mir immer mehr aufgefallen ist , dass ich selber solche Fantasien/Züge habe. Erst hatte ich versucht es mir selber auszureden und wollte es mir nicht eingestehen , aber umso mehr ich nachgelesen habe , sind mir auch Situationen aus meiner Kindheit in den Kopf gekommen , die die Faszination dafür auch bestätigen. Mittlerweile weiß ich dass ich dem ganzen nicht entkommen kann & es als Teil von mir akzeptieren muss. Ich kann mit keinem darüber sprechen , ich konnte es nur einem Menschen in meinem Umkreis bisher sagen. Und das zu sagen war schon unglaublich schwer, ich habe auch nicht wirklich genau beschrieben wie sehr ich davon eig fasziniert bin, ich wollte nicht verstörend wirken .. Nun zu einem weiteren Thema, wieso mir das ganze in der letzten Zeit extrem aufgefallen ist: Mein Freund hat in der letzten Zeit extrem zugenommen ca 12kg. In welchen Zeitraum , seine Größe und sein aktuelles Gewicht möchte ich nicht nennen , da ich Angst habe erkannt zu werden durch diesen Beitrag... aber die Zunahme gefällt mir unglaublich gut, allerdings ist er schon in der Kategorie: leicht übergewichtig einzustufen mittlerweile. Er selber möchte abnehmen etc was ich auch nie versuchen würde zu unterbinden... aber ich weiß ehrlich gesagt auch nicht ob ich ihm was dazu sagen soll oder ob ich ihm nichts sagen soll , da ich mir sehr sicher bin dass er schon öfter bemerkt hat , dass ich seine Zunahme alles andere als negativ sehe und auch attraktiv finde... Ich würde ihm niemals sagen dass er nicht abnehmen soll, er soll sich gut fühlen..

Ich glaube ich musste das alles hier einfach mal loswerden... Andere Betroffene Wissen denke ich worüber ich Rede wenn ich sage , wie unglaublich belastend sowas sein kann.

Ich fühle mich nur noch mehr belastet , da ich eine Frau bin, wobei meistens ehr Männer von diesem Fetisch auf der Feeder Seite betroffen sind...

Liebe Grüße

Ernährung, Gewicht, kalorien
Diät-Frage: Mit Salat und Thunfisch abnehmen gesund? (+Sport)

Hallo,

ich habe aufgrund verschiedener tragischer Ereignisse leider innerhalb von 4 Monaten das zugenommen, was ich in 1,5 Jahren zuvor abgenommen hatte. Viel Frustessen und mit Sport aufgehört aufgrund von Trauer und Schock.

Nun ja, nun bin ich da, wo ich schon mal war bzw. sogar noch 1 Kilo drauf.

Ich versuche es diesmal aber schneller zu schaffen und direkt die Ernährung umzustellen, was ich damals nicht sofort gemacht hatte, so sollte es keine 1,5 Jahre dauern, denke ich.

Aber zu meiner Frage:

Ich habe ab und an doch recht guten Appetit. Den Appetit versuche ich logischerweise durch viel Trinken zu stillen, aber das hat noch nie wirklich gut bei mir geklappt oder vielleicht schon, aber gefühlt nicht, außer, dass ich oft auf Klo rennen muss. :)

Ich mache mir nun seit ein paar Tagen schon immer wieder einen Salat. Paprika, Tomate, Gurke, etwas Öl, manchmal etwas Käse und ne Thunfischdose dazu. Da komm ich dann, hab ich errechnet, auf ca. 250 kcal pro großer Salatportion. Aber so richtig satt, also für 10 Stunden oder so, macht die ja nicht unbedingt. Meist muss ich danach auch noch ein Schwarzbrot mit Käse essen oder manchmal auch 2 oder 3, je nachdem, wie groß eben der Appetit noch ist.

Ist das normal? Dachte, dass Salat viel mehr satt macht oder machen kann und die Portion, die ich mir mache, ist meist auch nicht so klein.

Und viel wichtiger: Wie "schädlich" ist Thunfisch? Also ich würde auch 2-3 Salate am Tag essen, aber gerne mit Thunfisch und nicht ohne. Aber 2-3 Dosen Thunfisch am Tag ist bestimmt auch nicht so gesund, oder?

Wäre cool, wenn sich jemand dazu äußern könnte und ich beruhigt Salat mit Thunfisch den ganzen Tag essen könnte plus ein paar Scheiben Brot.

Aktuell liege ich bei 1.500-1.900 kcal, die ich pro Tag zu mir nehme durch diese Methode und dazu mach ich ja noch Sport, hab also ein Defizit pro Tag von mehr als 500 kcal, was ja gut ist.

Danke im Voraus an alle.

Diät, kalorien, Ernährungsumstellung

Meistgelesene Fragen zum Thema Kalorien