muss dringend einige Kilos zunehmen - hat jemand Ernährungstipps?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lexi,

vielleicht wurde dir das schon vorgeschlagen, aber mir fällt da spontan "Astronauenkost" ein. Das ist doch eine relativ hochkalorische Flüssignahrung.

LG,

Freyja

Von dieser "Astronautenkost" hatte mein Arzt auch kurz gesprochen, aber dann meinte er, dass das Maltodextrin effektiver und besser sei. Da ich in erster Linie die Kalorien bräuchte...

0

Ich kann Molat http://www.molat-pulver.info auch sehr empfehlen, dass hat mir bei zu wenig Konzentration und Energie auch immer sehr geholfen. Zudem schmeckt es auch super gut. Ich habe es immer einfach gelöffelt ;-) 

Hallo! Bei einem zu hohen BMI und Übergewicht ist es natürlich leichter und einfacher Tips zu geben,da man bei Untergewicht ja einerseits mehr Kalorien zu sich nehmen soll,aber gleichzeitig auch schauen muss,dass man sich nicht zu ungesund ernährt und somit Krankheiten riskiert wie z.B. Arteriosklerose oder Diabetes etc. Schau dass du statt grosser Mengen eher viele kleine über den Tag verteilst ,auch am Abend.Die kleinen Mengen um den Magen zu schonen.Kohlenhydratreich sind Kartoffeln,Nudeln(Nudelaufläufe mit Käse überbacken wäre ideal,da gibt es viele Rezepte), Nüsse,da sie eigenfettreich sind und trotzdem gesund,Milchprodukte (wenn du mit Lactose keine Probleme hast)Pudding z.B. Cola würde ich eher nicht empfehlen.Es schadet dem Körper durch seinen extrem hohen Zuckergehalt .Zum Süssen deiner Gerichte würde ich Honig,Vollrohrzucker oder Ahornsirup nehmen.Das nehme ich auch,sogar für Kuchen . Gute Besserung!

Das mit den mehreren kleinen Mengen versuche ich sowieso schon längere Zeit. Allerdings kommt es dann häufig vor, dass mir auch von den kleineren Mengen 3 Portionen am Tag reichen und ich diese Zwischenmahlzeiten gar nicht zu mir nehmen kann, weil ich dieses starke Völlegefühl, Magenschmerzen, Sodbrennen und Übelkeit habe.

Nüsse ist leider schlecht, da sie eben fettreich sind und Fett jeder Art die Magenentleerung verzögert.

Das mit der Cola hatte mein Arzt empfohlen, da er meinte, einmal am Tag ein Glas Cola oder Fanta trinken würde schon eine Menge Kalorien bringen. Und alles flüssige wäre am besten.

0

Ich habe mit dem Herbalife F1 Shake sehr gute Erfahrungen gemacht. Schmeckt lecker und bringt wirklich was. Ist zwar nicht ganz billig, aber ich habe die Zutatenliste mit vielen ähnlichen Produkten verglichen und die Sache ist es wert. Denke, nur "leere" Kalorien reinpowern macht keinen Sinn, dein Körper braucht ja auch was Gutes an Nährstoffen. Dazu nehme ich noch "Cadion", das ist ein Eiweißpulver. Nicht wie das Eiweiß für Sportler, sondern anders zusammengesetzt, für den Körper, das Gehirn etc. Beides kann man in einem Shake mischen und es hilft - zumindest bei mir - wirklich. Das Eiweiß ist auch gut für Haut, Haare und Fingrnägel, damit die Optik nicht zu kurz kommt ;-)

hochdosiertes Eiweiß ist schon mal sehr gut, aber auf die Menge kommt es an. Ich kenne das o.g. Produkt nicht, müsste man mal schaun wie viel mg an Eiweiß da drin sind. Im Eiweißpulver von forever young von Dr. Ulrich Strunz sind 15 mg drin. Das schafft kaum ein anderes Pulver. Ist allerdings mit 60,-€ auch sehr teuer. Gibt aber auch Nachfüllbeutel, welche nicht ganz so teuer (40,-€) sind.

0

oje...das klingt ja nach sehr unschönen aussichten :-(

Wir empfehlen unseren Patienten, wenn sie z.B nach Krebstherapien oder andere Erkrankungen sehr viel an Gewicht verloren haben:

  1. "Molat", gibt es im Reformhaus, ist ein hochdosiertes Eiweißpulver um den Muskelabbau zu reduzieren, denn das ist das große Problem;

  2. "Symbioflor", Apotheke, zum Aufbau der Darmflora, welche durch z.B. Chemotherapie, Antibiotika oder ständige Entzündungen geschädigt ist;

Du kannst das ja mal ausprobieren. Wünsch dir auf alle Fälle eine gute kalorische Besserung/Genesung. Das wird schon, da drück ich dir ganz fest die Daumen.

LG pt2009

Danke für deine Antwort, aber ich glaube, das ist für mich nicht das richtige: denn

  1. tue ich ja sowieso jeden Tag mit der KG was für meinen Muskelaufbau. Und ich bin ja auch nicht bettlägrig oder so, dass es zum Muskelabbau kommen könnte. Ich bin ja weiterhin aktiv, gehe arbeiten etc. und

  2. habe ich keinerlei Probleme mit meinem Darm, es ist ja keine Darmerkrankung. also muss da auch keine Darmflora aufgebaut werden

0
@Lexi77

Das hat in dem Sinne nichts mit Bettlägerigkeit zu tun.

Aber du schreibst ja, das du partu nicht zunehmen "willst" und das ist ein Zeichen, dass deine Darmschleimhaut keine Nährstoffe aufnimmt, was schon daraufhin deutet das diese nicht okay ist. Außerdem waren das ja auch nur Beispiele, es gibt viele Ursachen weshalb man ins Untergewicht rutschen kann.

Krankengymnastik ist gut, aber diesbzgl. nicht ausreichend. Bei der KG stabilisiertst du deine tiefe stabilisierende und aufrichtende Muskulatur, sodass du z.B. (nur ein Beispiel, gibt noch mehr Möglichkeiten) aus akuten Schmerzzuständen raus kommst um dann geziehlt Kraftausdauer trainieren zu können.

0

Was möchtest Du wissen?