Gewichtszunahme durch Homöopathie?

9 Antworten

Hallo Sonnenblume21,

13 kg nimmt man nicht einfach so zu.

Und keinesfalls allein durch Einnahme eines Placebos. Das ist vollkommen ausgeschlossen.

Du solltest eine Gewichtszunahme in die ser Größenordnung nicht unbeachtet lassen, das ist ungewöhnlich.

Zuerst: Frage Dich ehrlich, ob Du in diesem Jahr zu viel und/oder zu fettreich gegessen hast. Kann es sein, dass Du Dir das angefuttert hast?

Falls Du eher den Eindruck hast, dass Du so gegessen hast, wie zuvor, kann es nämlich sein, dass eine Erkrankung oder Stress der Auslöser für die Gewichtszunahme sind.

Da auch ernstere Erkrankungen in Frage kommen, sollte man unerklärliche Gewichtszunahmen beim Arzt abklären lassen.

"Geduld haben", der Rat Deiner HP ist, falls es sich wirklich um eine Gewichtszunahme handelt, die Du Dir nicht erklären kannst, der denkbar schlechteste Ratschlag. Bei ernsten Erkrankungen kann ein solcher Rat dazu führen, dass man abwartet und nichts tut, während sich ein wertvolles Zeitfenster einer einfachen Behandlungsmöglichkeit auch ernster Probleme langsam aber unwiederbringlich schließt.

Bitte: Wenn Du Dir nicht erklären kannst, wo das Gewicht herkommt, gehe zu einem seriösen Arzt!!

Lies einmal hier nach: http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Symptome/Gewichtszunahme/

Grüße

Es ist verständlich, dass Du bei einer so hohen Zunahme nach den Gründen dafür suchst. Die Homöopathie ist es ganz gewiss nicht! Zwar sind Globuli "Zuckerkügelchen", aber Du nimmst diese ja nicht löffelweise zu Dir. Die Ursachen müssen also woanders liegen. Überleg mal, was sich seit Sommer letzten Jahres geändert haben könnte:

  • Isst Du mehr oder anders?
  • Bewegst Du Dich weniger?
  • Nimmst Du Medikamente?
  • Nascht Du gern? Futterst gern Chips & Co, liebst Cola?

Auf jeden Fall ist es richtig, nach den Ursachen zu fahnden. Etwas Speck auf den Rippen schadet sicherlich nicht, aber wenn Du weiter in dem Tempo zunimmst, kann man Dich bald rollen. Und das willst Du gewiss nicht.

Durch die Globuli nimmst du nicht zu - auch wenn diese nur aus Zucker bestehen, ist die Menge dafür viel zu gering.

Du nimmst zu, wenn du mehr isst und trinkst, als du verbrauchst. Dagegen hilft nur eine ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung als bis jetzt, also mehr Energie verbrauchen.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Stoffwechselerkrankung, evtl. eine Störung der Schilddrüse, ein Hormonproblem. Diese und andere Erkrankungen können zu Gewichtsproblemen oder auch Wassereinlagerungen führen. Und damit solltest du zu einem Arzt gehen, der eine verlässliche Diagnose stellen kann. Dann erfährst du auch, was du dagegen tun kannst und solltest.

Dass deine Heilpraktikerin dich seit Monaten vertröstet und meint, du solltest "Geduld haben" ist keine Lösung. Offensichtlich wird deine Erkrankung nicht wirksam behandelt, sondern du schluckst Zucker und lässt dich durch gutes Zureden hinhalten. Wie lange möchtest du das noch mitmachen? Da gibt es vermutlich bessere Behandlungen. Eine solch gravierende Gewichtszunahme innerhalb von einem 3/4-Jahr ist auf jeden Fall ein Grund, einen Arzt aufzusuchen!

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?