Wie fülle ich meinen Magen ohne Kalorien zu mir zu nehmen?

2 Antworten

Trinken, viel Wasser trinken. Vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser trinken, am besten 20 Minuten vorher, es kann auch lauwarm oder heiß sein, jetzt im Winter. Nach dem Essen wieder ein großes Glas. Zwei Drittel Gemüse essen, am besten nur gedünstet und höchstens 100gr. Fleisch oder Fisch drei mal die Woche. Soßen reduzieren oder weglassen. Die Mahlzeiten einhalten, drei reichen völlig zu. Wenn Hunger auf Fleisch kommt, dann nur Fleisch essen, höchstens etwas Gemüse dazu. Wurst, Käse erstmal weglassen, dafür Magerquark, Senf oder Naturyoghurt.

Mir hilft es oft, Wasser zu trinken, wenn ich Appetit zwischendurch habe. Ich nehme aber lauwarmes oder warmes, weil das am wenigsten "stört" (von kaltem oder ganz heißem wird mir übel oder es drückt im Magen).

Ansonsten sind Knabbergemüse ganz hilfreich: Möhren, Gurken, Weißkohl als Roulade gerollt (einzelne Blätter) oder Kohlrabi... (dann muß man aber auch darauf achten, ab und zu gutes Kaltpreßöl zu essen, 2 EL am Tag).

Gewichtsverlust Magenkrebs?

Seit einigen wochen habe ich gemerkt , dass ich si um die 5 kg abgenommen habe, obwohl ich immer viel esse und sogsr oft hunger habe. irgendwie nehme ich nicht zu. Habe angst dass das Magenkrebs ist. Weil ich seit letztes jahr schon magenprobleme habe. jetzt achte ich fast jeden tag auf meinen magen . Bin auch in psychischer behandlung. wieso dan der gewichtsverlust? ich nehme irgendwie nicht mehr zu

...zur Frage

komische Schwäche...

Solch eine Schwäche, wie als würde ich gegen Wind laufen. Ich schaffe nicht einmal einen Spaziergang von mehr als 20min.

Ich schlafe 10h und esse/trinke genug.

Ausserdem habe ich immer Sternchen vor Augen.

mein Blutdruck geht nicht weiter runter als 100/50

grosser Bluttest hinter mir, alles ok. Schilddrüse ok HWS Syndrom

Manchmal wenn ich zuuu lange (vor allem shoppen) gehe, habe ich nach 40min eine leere im Magen(keinen Hunger!!¨) nur so ein leeres Knurren und Stechen oberhalb(oder in) der Brust wie so ein Hungergefühl aber ich habe keinen Hunger!!! Es ist so wie als wäre ich auf einmal seeeehr erschöpft.

Kennt das Jemand?

...zur Frage

Schlechtes Gewissen unter 1000 kcal am Tag? Essstörung?

Ich bin 16 und 154 cm groß. Ich esse seit ein paar Wochen nur noch unter 1000 kcal. Ich habe Angst dass ich gleich zunehmen werde und den JOJO Effekt bekomme. Derzeit wiege ich 68.1kg. Als ich mit der Diät begann wog ich 75 kg. Ich schaffe es derzeit nicht mehr zu essen und wenn ich mehr gegessen habe stecke ich mir den Finger in den Hals. Ich zähle jeden Tag die Kalorien und schreibe alles in ein Buch hinein und wiege mich jeden Tag. Kann es sein das ich in eine Essstörung gerate.

...zur Frage

Gewichtsreduktion nach Essstörung, warum friere ich?

Guten Abend, Jetzt kommt viel Text. Und PTW. Ich habe durch eine Essstörung mehr oder weniger viel abgenommen (insgesamt >15kg). Gefroren habe ich damals schon immer, sogar als ich noch 1300+ Kalorien gegessen habe. Vor 3 Monaten dann, habe ich mich mehr oder weniger dazu entschlossen zu "genesen". Während dieser "Genesung" habe ich zwischen 1900 Kalorien-2800 Kalorien gegessen (je nachdem, ob ich viel Sport gemacht habe oder nicht). Untergewicht hatte ich nie erreicht. Im Laufe der letzten drei Monate habe ich fett zugenommen. Also, das glaube ich zumindesten, mein genaues Gewicht wollte ich vom Psych. nicht wissen, Triggergefahr und so. Dann habe ich aber dummerweise einen Blick auf das Protokoll von meinem Psych. geworfen und da habe ich eine 7 gesehen. Also gehe ich davon aus, dass ich 57kg auf 174 cm wiege. Was verdammt viel ist. Während dieser Genesungsphase habe ich nur ab und an gefroren, nicht so schlimm, nur in der Schule immer. Jetzt, als ich wieder angefangen habe gesund abzunehmen (Grundumsatz+Sport) friere ich wieder heftiger. Ich möchte weiter abnehmen, aber das Frieren ist so grausam. Weiß jemand, ob das vielleicht an irgendwelchen anderen Vitaminmängeln/Hormondingen liegen könnte? Wenn es hilft, ich bin 14 und ernähre mich zu 90% pflanzlichen. MfG :)

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis sich der Magen an kleinere Portionen gewöhnt?

Habe meine Ernährung umgestellt und auch schon 15 kg abgenommen. Innerhalb dieses 3/4 Jahres ist das Hungergefühl allerdings nicht weniger geworden. Habe im Internet mal nachgeguckt was angeblich normale Essensgrößen sind und das steht, dass man 150g Nudeln satt werden sollte. Ich hab nach 300g immer noch totalen Hunger. Wie lange dauert es denn, bis sich der Magen an eine so kleine Portion gewöhnt hat? Würde mich da über Erfahrungen anderer Leute die abgenommen haben freuen.

...zur Frage

ich nehme ab statt zu?? :o

Ich versteh das nicht ich sollte eigentlich abnehmen. Was iich auch zu Beginn hatte denn ich wog 62 kg dann nahm ich ab und wog 56/57 Kg dann paar Monate oder so spater hab ich mich wieder gewogen und ich hab angeblich ein kg zugelegt und heute hab ich mich wieder gewogen und jetzt wiege ich 59?? Es gibt eigentlich kein Grund dazu ich esse weder zuviel noch zu wenig. (Glaub ich mal) und ich sehe im Spiegel auch keinen Unterschied dass ich zugelegt habe, abgenommen aber auch nicht :( seit März bin ich shon dabei und ich hab keinen einzigen Pfund abgelebt. Kann man denn so lange abnehmen?(die 4kg hatte ich vorher schon abgenommen hatte dann "Diät Pause"). Meine Ernährung sieht so aus ungefähr: fruestueck: Obst (zb 1 banane, Paar Erdbeeren 1/2 banane oder haferbrei Mit 1.5 fett Milch bisschen Obst oder rosinen und honig zum süßen oder vollkorntoast (Snack (wenn ich Hunger habe): nüsse oder karotte, trocken obst) Mittag: Gemüse Mit huenchen oder quinoa/vollkormreis und gemüse Abendessen wenn hunger Joghurt.

Sport mache ich auch. 30-40 min am Tag cardio/hiit 4x dir Woche und 2x die Woche bauchmuskeln/rücken/arme

Beim Arzt war ich auch sxhon mal, ich bin gesund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?