Creme gegen allergische Pickel?

Guten Abend, ich bin männlich und 21 und habe seit der Geburt Neurodermitis. Als Kleinkind hatte ich ganz schlimmen Ausschlag auf den Wangen, Armbeugen uñd Kniekehlen, sowie auf dem Bauch, wurde auch mit einer angemischten Salbe vom kinderarzt behandelt,und als ich ein bisschen älter wurde stellte sich der Ausschlag im Gesicht ein, jedoch hatte ich nach wie vor den Ausschlag an den anderen Stellen, mit ca 16 Jahren war der Ausschlag so gut wie komplett verschwunden.

Seit dem ich ca 13 bin benutze ich auch keine Salbe mehr, bekomme auch keine verordnet.

ich hatte jahrelang das Gefühl keine Neurodermitis mehr zu haben

ich bin ein Mensch der fast täglich Duscht, dazu muss ich erwähnen dass ich als Kind eher selten duschen war (2-3 mal die Woche), und meine Mutter hat mir oft gesagt, dass das nicht gut für die Haut ist, und das ist mir auch bewusst, aber ich fühle mich sonst dreckig und muss mich überall jucken.

Pickel hatte ich in der Pubertät eigentlich so gut wie nie, was sich bei mir aber erst ab dem 19/20 Lebensjahr änderte. Zur ungefähr gleichen Zeit fing es auch wieder leicht mit dem Hautausschlag an, die Haut an meinem Hals ist sehr trocken und das bis zur Brust hin, und an den Oberarmen und inneren Oberschenkel fühlt sich die Haut auch relativ trocken und gereizt an.

Seit dem ich 19/20 bin, mmer wieder neue Pickel, Mal entzündet, Mal eitrig, und vor allem plagt mich ein plötzliches unerträglichen jucken, das meistens abends Auftritt, am Hals, Nacken und vor allem Gesicht ,seitlich an beiden Wangen besonders. Mein Gesicht ist von beiden Seiten an den Wangen sehr gerötet und hat viele kleine rote Pickel,die sehr nach Allergie Pickel aussehen, außerdem habe ich unter der unterlippe unzählige winzige kleine gelbe eiterpickel, die man aber nur sieht wenn ich meine unterlippe nach oben anspanne, sie kann man auch ausdrucken, bringt aber nichts..

Außerdem ist mir Gesicht sehr gerötet.

Außerdem habe ich auf beiden vorderen Wangen circa neben der Nase auch ganz viele kleine meist ausdrückbare Pickel, die ich aber einfach nie richtig loswerde, außerdem habe ich oft dicke rote entzündete Pickel auf den seitlichen wangen..

Ich habe schon unzählige Cremes und Masken ausprobiert, und bis jetzt nie wirklich Erfolg gehabt, gibt es nicht irgendwelche cremes aus der Apotheke die auf meine hautprobleme abgestimmt ist, und mir wirklich schnell Beihilfe schaffen könnte?

ich fühle mich mittlerweile so einfach nicht mehr wirklich gutaussehend

Falls es relevant ist habe ich auch eine hausstaubmilbenallergie und auch gegen pollen.

Bitte nur hilfreiche antworten:)

ich bedanke mich herzlich im voraus

Mfg

Juckreiz, Allergie, Pickel, Akne, Creme, Hautprobleme, Neurodermitis, trockene Haut, Rötung
3 Antworten
Neurodermitis bitte schnell antworten! !!

Also ich habe seit dem ich geboren bin Neurodermitis und das nicht gerade wenig aps ich geboren wurde hatte ich in meinem erstem lebensjahr keine haare sondern nur Milchschorf dann hat sich das problem zwar gelöst aber meine Mutter hatte immer mehr schlaflose Nächte weil ich mich nur gekratzt hab. Als ich älter wurde hatte ich zwar nicht mehr auf dem ganzen Körper sondern nur noch im gesich an den armen am hals&nacken sowie in den kniekehlen. Als ich so ca.3.klasse war hatte ich diese veschwerden nur noch im winter aber seit dem ich in der 7. Bin immer mal wieder aber besonders stark im winter!

Mittlerweile bin ich 14 und habe Neurodermitis seit 2-3 wochen wieder extrem mein gesicht creme ich 4x am tag ein aber nach 30min. ist die Haut schon wieder total ausgetrocknet. .. Und außerdem auch am Hinterkopf eine stelle die ich leider unbewusst immer wieder aufkratze und auf der sich dann immer eine kruste bildet!

Meine frage an auch: wie kriege ich die stelle schnell wieder weg denn ich habe lange haare die ich jetzt mich nicht mehr traue zu waschen und es mich halt auch immer total juckt und ich langsam nicht mehr weiß was ich tuen soll bin total am ende mich juckt alles und ich bin einfach nur noch ein nervenbündel...

Und noch eine frage meine augen tuen immer weh also brennen und dann tränen sie total liegt das daran dass die ganze haut außen auch total trocken ist?

Und falls sie frage aufkommen sollte: mein gesicht cremeich mit einer creme von rossman eon doe ost mit nachtkerzenöl und extra für Neurodermitis und sonst benutze ich normal bb creme und für schlimme stellen außer im gesicht topisolon die hat mir mein Hausarzt verschrieben unddie ist mit Cortison.

Danke schonmal im voraus!

Bitte schnell antworten weil ich ha wieder in die schule muss umd meine haare sp verknotet sind...

Kinder, Creme, Kopfhaut, Neurodermitis
8 Antworten
Cremes für eine größere Brust!? Problem: So gut wie kein Busen!

Ich, 23, habe ein Problem. Ich bin seehr schlank und habe so gut wie keinen Busen. Wenn man mir von vorne auf die Brust schaut, sieht alles so gut wie flach aus. Nur beim Blick von der Seite sieht man den Ansatz einer Brust, wo aber schon einige 12-13 jährigen Mädchen mehr zu bieten haben. Wenn ich keinen "Schummel-BH", wie ich dazu sage, trage und enge Klamotten trage, sieht man da bestenfalls noch eine kleine Erhebung. Dazu kommt, dass meine Brustwarzen auch sehr klein geblieben sind. Nicht sehr viel größer als bei einem Kind. Meine Brust ist auch überhaupt nicht empfindlich für Berührungen.

Diese Situation belastet mich immer mehr, da ich jetzt mit 23 wohl nicht mehr damit rechnen kann, dass sich daran von selbst noch was ändert. Ich habe zwar einen lieben Freund seit längerer Zeit. Er sagt, er findet mich sehr erotisch so wie ich bin und er akzeptiert das so. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass er genau das gegenteilige Problem hat. (Er hat mehr als ich, genauer gesagt) Habe auch das Gefühl, das alles hat für mich schon zu Problemem in der Beziehung geführt. Und scheinbar gibt es um mich herum nur Frauen mit eher großer Oberweite...

Eine Operation wäre für mich die letzte Option. Jetzt habe ich gelesen, es gibt da Cremes, die die Brust etwas wachsen lassen können und die tatsächlich etwas bringen sollen. Ich überlege jetzt, das auszuprobiren. Hat jemand dasselbe Problem wie ich oder sogar schon Erfahrungen mit solchen Mitteln. Nützt das wirklich etwas und wenn, kann mir jemand eine gute Creme empfehlen? Und kann das nicht-entwickeln einer Brust eigentlich auch eine Krankheit sein?

Ich möchte endlich mal einen normalen BH tragen können und wissen wie es sich anfühlt, einen (wenigstens kleinen) Busen zu haben, und zwar wenn's geht ohne was künstliches im Körper...

Creme, Frauen, Busen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Creme