Griffkraft in der rechten Hand verloren?

2 Antworten

Ich glaube, du leidest unter einer Sehnenscheidenentzündung aufgrund der Fehl- und Überlastung und deswegen die Kraftverlust u.s.w. Bitte unbedingt nochmals zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen aber hast du schon auch mit Übungen probiert, um den Griffkraft zu stärken (https://bit.ly/2ShifR1) bzw. Übungen, um Sehnenscheidenentzündungen am Handgelenk zu vorbeugen? https://bit.ly/2Qozwuk

Hab jetzt einen Termin, leider erst im januar bekommen. Was soll ich machen, lieber ohne Termin nochmal und dieses mal richtig auf den Arzt einreden? Der erste hat nur Salbe draufgemacht mit Verband und Pause verordnet. Meinte nur, es sei eine Überlastung, ich hab nicht weiter nachgehakt.

0
@NewNutzer

Überlastung ist mehr oder weniger auch der Grundstein einer Sehnenscheidenentzündung. Da das Thema dich sehr beschäftigt, kannst du nochmals in der Ordi anrufen und bitten um einen früheren Termin? Falls nicht, versuche das Gelenk zu schonen und (ohne Schmerzen) zu dehnen. Und dann weißt du bis zum nächsten Termin auch mehr . Ich glaube, zu verstehen, dass du trotz Schmerzen weitertrainiert hast. Auch nach der orthopädischen Untersuchung Ich glaube und hoffe, dass das der Knackpunkt ist.

0
@Markus1980

Ja, ich hatte weitertrainiert ein paar mal, aber danach endgültig die Übungen, weggelassen, die die Schmerzen verursachten.
Und trotz ,,in dem Schmerz reintrainieren" wurde der Schmerz jedes mal geringer bei den Übungen, die diesen verursachten.
Jetzt wie gesagt, ist diese kleine Kraftlosigkeit geblieben, ich kann trottzdem alles ausführen, aber ja..
Meinst du, das kommt daher, dass ich noch einige mal die Übung weiter ausgeführt hab ? :'( ich hoffe nicht, ich würde das soooo stark bereuen

0
@NewNutzer

Ja, ich glaube schon, wenn das Gelenk bereits überlastet war. Aber mach dir keinen Kopf darüber: ich bin sicher, es wird wieder alles passen.Du brauchst nur eine komplette Pause. Alles Gute für deine Untersuchung im Januar!

0

Du musst endlich mal begreifen, dass nicht immer alles gleich ist. Solange du noch greifen, halten kannst ist alles ok, egal ob es links besser geht als rechts.

Klar, ich weiß halt nicht, ob die Rechte vor der Verletzung genauso stark zupacken konnte wie die Linke.
Aber ich bin Rechtshänder! Eigentlich sollte die doch kräftiger zupacken können ?

0
@NewNutzer

Du solltest mehr auf wirkliche Merkmale achten und nicht so sehr auf fiktive. Es kommt immer darauf an wie du im Alltag zurecht kommst und welche Schwierigkeiten es da gibt und nicht, was beim Faust ballen geschieht.

Wenn ich laufend so in meinen Körper hinein lauschen würde, da würde ich auch manches feststellen. Doch was bringt das. Wenn alles gut funktioniert, ist doch alles ok. Es ist auch normal, wenn es hier und da mal harkt, aber wieder besser wird. Je älter du wirst, umsomehr wirst du merken, dass sich manches anders anfühlt, ohne dass gleich eine schwerwiegende Krankheit dahintersteckt.

1

Handgelenkschmerzen - kann es chronisch werden?

Hey Leute, ich hatte für ca. 2 Monate starke Handgelenksschmerzen bei Bizepscurls. Ich hab mehrmals Pausen eingelegt für ca eine Woche, aber im Training traten die Schmerzen dann wieder auf. Es ist auch so, dass ich die Schmerzen nur während des Trainings habe, danach oder davor eig nicht. Und was halt noch ist, ist, dass meine Handgelenke(aber mehr das rechte) zwar nach dem Training nicht wehtun, aber immer noch etwas unbeweglicher und unflexibler als das linke sind.

Ich mach jetzt mein Training aber regulär weiter, da ich schon so oft Kraft einbüßen müsste durch lange Labortage/Praktika an der Uni für mehrere Wochen, durch Urlaub oder durch Ramadan/Fasten. Das regt mich ziemlich auf, da ich immer durch irgendwas zurückgeworfen werde..

Zumal es ja auch keinen Unterschied machte, ob ich pausierte oder nicht, da die Handgelenksschmerzen trotzdem jedes mal wieder im Training auftraten. Das Gute ist aber auch, dass die Handgelenksschmerzen jetzt trotzdem jedes mal schwächer werden und meine rechte Hand nun wieder genauso flexdibel und beweglich wie die linke ist. Nur nach dem Training ist sie wieder für 1-2 Tage etwas unbeweglicher, aber naja, bei der Linken ist das auch so, aber halt nur für einen Tag. Inzwischen hab ich die Haltung der Stange stark korrigiert, was enorm was bewirkt hat. Auch habe ich angefangen meine Handgelenke zu dehnen vorm Training. Ich werd auch nochmal lieber die Kurzhanteln verwenden, letztes Trainnig wars voll und da waren alle Hanteln irgendwie weg.

Kann es jetzt aber schlimmer werden mit meiner Hand? Die Schmerzen werden halt trotzdem von Training zu Training schwächer/besser, ist ja auch nur ein mal eine Belastung für die Handgelenke, dafür aber immer 4 Tage frei. Ich denke deshalb konnte sich mein Handgelenke trotzdem erholen, oder? Und die Schmerzen sind jetzt auch minimal beim Training, also sehr schwach, davor waren sie unerträglich, wo ich dann auch nicht bis zum Muskelversagen kam. Und beim Arzt war ich auch bereits, der hat eine kühlende Salbe mit nem Verband aufgetragen, ist von seiner ruhigen, wohlwollenden Art plötzlich in eine zynische, bissige Art übergegangen, als ich meinte, es trete beim Krafttraining auf. Meinte dann, ich sei kein Leistungssportler(was ja auch so ist) und dass ich weiter meine Pillen drehen soll ( Weil ich Pharmazie studiere, aber so simpel ist das Studium nicht). Und halt mindestens 2 Wochen Pause, aber hab ja mehrmals für 1 Woche pausiert, also kp. Hab keine Lust noch mehr fortschritte zu verlieren..

Also kann sich das verschlimmern oder so, könnte da ein dauerhafter Schaden auftreten oder so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?