Überlastung des Daumens nach Klarinette spielen?

3 Antworten

Ich habe genau dasselbe Problem. Nach dem Schreiben oder Klarinette spielen schmerzt mein Daumen und mein Handgelenk. Ich musste deswegen zwei Auftritte und drei Proben absagen. Ich war auch schon bei einem Arzt und dieser hat mir die Salbe " Traumeel " verschrieben. Er sagte, dass ich beim Schreiben viel zu stark auf den Stift drücken würde. Er könne aber trotzdem die Fehlhaltung des Daumens beim Klarinette spielen nicht ausschließen. Ein paar Tage lang war alles wieder gut und ich habe die Schiene meines Vaters, der eine Sehnenscheidenentzündung vor längerer Zeit hatte, getragen. Aber der Schmerz ist wieder gekommen und ich bin nochmals zu meinem Arzt. Dieser hat mich jetzt an eine Ergotherapeutin weiter verwiesen. Morgen habe ich meinen ersten Termin und ich hoffe, dass es sich dadurch bessert. Laut meinem Arzt sollte ich auch noch meine Klarinette mitnehmen. Ich bin schon gespannt, was sie dazu sagt.

Hallo! Ich glaube, ich kann gut nachvollziehen, was dein Problem ist. Ich hatte ähnliche Schmerzen beim Saxophon spielen (hab das damals studiert). Ich hatte auch ständig Schmerzen in der Hand/am Daumen.

NAchdem ich bei mehreren verschiedenen Ärzten war, die alle meinten, da wäre nichts, außer vielleicht einer leichten Sehnenscheidenentzündung und nach mehreren erfolglosen Behandlungsversuchen, bin ich letztendlich doch bei einem guten Handchirurgen ausgekommen. Dieser hatte mich sogar gebeten, zum Termin mein Instrument mitzubringen, damit er sich ansehen könne, ob da eine Fehlstellung beim Spielen bestehe. Er stellte dann fest, dass die Bänder im Daumensattelgelenk (also dort, wo der Daumen in die Hand übergeht), zu lang waren und dadurch eine Instabilität im Sattelgelenk bestand. Zuerst habe ich eine zeitlang eine Schiene getragen, aber dadurch wurde es dauerhaft nicht besser. Deshalb habe ich mich dann letztendlich für eine OP entschieden.

Bei dieser OP wurde das Band quasi "umgeleitet" und neu am Knochen fixiert (schwierig zu beschreiben). Seit der OP habe ich auch so gut wie keine Beschwerden mehr, nur noch wenn ich lange und viel mit Kuli schreibe.

Ich weiß ja nicht, wo du herkommst, aber z.B. in Düsseldorf gibt es an der Uniklinik eine spezielle Musikerambulanz (http://www.uniklinik-duesseldorf.de/index.php?id=94228). Vielleicht kannst du auch dort Hilfe finden.

Alles Gute!

Geh zu einem Handchirurgen der ist für solche Fälle der richtige Ansprechpartner.

Gute Besserung von rulamann

Handgelenkschmerzen seit mehr als ein Jahr. Igendjemand eine Idee,mögliche Therapien, mögliche Diagnosen?

Ich habe vor eineinhalb Jahren beim Boxen eine Verletzung zugezogen. Ich bin zum Arzt gegangen und wir haben ein MRT gemacht. Ergebnis/Beurteilung: residuum einer zentralen Eistauchung der distalen Ulna epiphyse, eventuell auch Zustand nach Epiphysenenfugen Stauchung mit persistierendem Spongiosaödem betont am Processus styloideus ulnae. Dann habe ich gewartet. Es wurde zwar besser jedoch gab es immer schmerzen nach Belastungen. Der Arzt meine dann zu mir, dass man da nichts machen müsse. Da der Knochen sich mindestens innerhalb eines Jahres regeneriert. Nun sind 1 1/2 Jahre um. War gestern beim Handchirurgen. Der hat das Handgelenk untersucht. Das Problem ist, dass ich keine Schmerzen habe wenn ich das Handgelenk bewege. Momentan jedenfalls nicht. Es hatte mal weh getan, wenn ich es bis zum Anschlag gedreht habe.

Der Handchirurg sagte, dass man da jetzt keine Therapie macht. Da ich halt im Normalfall keine Schmerzen habe.

Schmerzen habe ich wenn das Handgelenk(das rechte übrigens) zu "viel belastet" wird. Wenn ich zum Beispiel zu viel und zu lange druck auf etwas ausübe wie beim Bohren. Das linke Handgelenk ist halt um einiges belastbarer.

Zu den Schmerzen. Es tut immer an der selben Stelle weh. Nämlich an der Außenseite(Auf der anderen Seite des Daumens) direkt neben diesem "knöchelchen": Bei der Processus styloideus Ulnae würde ich sagen. Neben allgemeinen Belastungsschmerzen, habe ich auch schmerzen wenn ich zum Beispiel Hanteltraining machen. Der Schmerz fühlt sich meistens ziehend an.

Danke fürs Lesen...

...zur Frage

alte verletzung tut wieder weh

damals hatte ich mir den fuß umgeknickt beim basekball spielen. so das mir schwindelig wurde und übel. 2 wochen später tat mit an dem fuß eine sehne oder muskel weh. vom großen zeh bis zum fußgelenk also die bahn tat weh.anfangs wars nicht schlimm also machte ich erstmal gar nichts.doch dann wurde es schlimmer ,der große zeh knirschte wenn ich ihn bewegte ich spürte es im fuß aber man spürte es auch wenn man seine hand drauf legte . ich bekam in der mitte des fußes also in der bahn in der es weh tat einen harten knuppel der aber nicht weh tat, wenn ich drauf drückte nur wenn ich den zeh bewegte. also ging ich zum artzt . sie sah den fuß kurz an und meinte eine sehne sei entzündet. ich bekam einen tape verband für ca10 tage (ich weis nich mehr für wie lang es genau war) . als es fixiert war war der schmerz verübergehend besser. als der schmerz danach nicht aufhörte ging ich nochmal zum artzt sie verschrieb mir so einen strumpf. der half auch nicht viel.(sie schrieb mich nicht mal für sport krank) (sie meinte ich soll halt nicht hüpfen ) . da ich keine lust mehr hatte ständig zum artzt zu gehen ertrug ich es einfach und schonte mich. ich hatte es seither nur ein paar mal wenn ich lange stand. das ist 2 jahre her. jetzt wo ich wieder sport mache fängt der schmerz und dieses knirschen wieder an . was könnte das sein ? damals wurden keine röntgen aufnahmen oderso gemacht ich bekam auch keine schmerzmittel odersonst was, nur den tape und den strumpf. PS es fühlt sich manchmal so an als würden sich meine sehnen verhäddert dann kann ich meine zehen nicht mehr bewegen. dann muss ich meine zehen von hand wieder geradebiegen sonst kann ich vor schmerz nicht mehr laufen. bzw den zeh bewegen.

...zur Frage

sehnenscheidentzündung oder mehr ?!

Nach meinem Fuß kommt nun die Hand :/ ich haber seit ungefähr einer Woche Schmerzen in meiner rechten Hand der Schmerz ist plötzlich aufgetreten. Er liegt ungefähr ein Finger breit über dem Daumen wenn ich die Hand nicht belasten habe ich auch meistens keine Schmerzen außer ich drücke genau auf den eben beschriebenen Punkt. Wenn ich viel schreibe (mach gerade mein Abschluss) habe ich einen ziehenden und brennenden Schmerz vom Daumegelenk aus über das Handgelenk. Gestern ist mir dann zusätzlich ein "Huppel " knapp neben dem Schmerzpunkt aufgefallen den uch an der anderen Hand nicht habe. Leider weiß ich nicht ob der vorher schon da war oder erst da ist seit dem ich die schmerzen habe. Ein Termin beim Orthopäden ist gemacht ist aber erst in 2 Wochen. Ich wollte jetzt einfach gerne wissen ob jemand ähnliches kennt und weiß auf was ich mi h einstellen muss vielen dank schonmal im voraus LG

...zur Frage

Schreckliche Handgelenksschmerzen - was kann es sein?

Hallo ! Ich bin seit 3 Tagen im Urlaub. Den ersten Tag ging es mir wunderbar , doch gestern fing mein Handgelenk an weh zu tun. Bestimmte Drehbewegungen und strecken der Finger verursachte einen ziemlich unangenehmen Schmerz. Ich dachte mir : vielleicht geht es bis morgen weg - und ging schlafen.

Nun bin ich heute Nacht um 2 Uhr aufgewacht und sitze seitdem rum und weine. Ich bin nicht so empfindlich, aber mein Handgelenk dreht durch. Ich habe sehr starke Schmerzen (auch in Ruhestellung), die definitiv im Handrücken (kurz über dem Handgelenk) beginnen und bis in die Schulter ausstrahlen. Schmerzen würde ich als ziehend beschreiben und wenn ich das Handgelenk bewege kommen blitzartige heftige Stiche hinzu, die bis in den Ellenbogen ausstrahlen. Außerdem kann den Arm nicht heben ohne EXTREME Schmerzen in der Hand und im Arm,es kribbelt ab und zu , spüre ab und zu ein knacken und knirschen (auch ohne Bewegung), hab das Gefühl keine Kraft mehr in der Hand zu haben . Außerdem ist es Druckempfindlich ! Ganz schlimm ist es wenn ich die Unterseite meines Handgelenks auf eine Kante oder so lege . Dann spüre ich extreme Schmerzen auf der Ober-&Unterseite.. Außerdem löst es ordentlich Schmerzen aus, wenn ich an bestimmten Punkten auf meinem Handrücken / Oberseite Handgelenk drücke . Besonders schlimm ist der Bereich zwischen Daumen und Mittelfinger und der Bereich rund um die hintere Handkante. Ich bin wirklich verzweifelt - Diese Schmerzen machen mich fertig. Es tut so so so so höllisch weh. Morgen (eig schon heute) machen wir eine Tagesfahrt, also kann ich noch nicht zum Arzt . Wird generell schwer hier. Hab versucht mir einen Schal drumzuwickeln, aber es hilft gar nicht.Stützt nicht richtig, scheint genau auf die Schmerzpunkte rauszudrücken, sieht albern aus und ich kann den Arm trotzdem noch neben. Es ist so schlimm, dass es schon reicht, wenn ich an meinem Schalverband am Daumen etwas ziehe, sodass der kleine Finger minimal an den Ringfinger gedrückt wird. Sofort spüre ich heftige Schmerzen überall. Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?bin extrem verzweifelt. Bin echt keine Memme, aber das ist kaum aushaltbar. Ich kann nichts mehr mit meinem Arm machen. Hatte Jemand schon einmal ähnliches ?

Oh und bevor ich es vergesse -> es knackt of auch im Ellbogen Bereich und selbst wenn ich den ganzen Arm drehe werden die Schmerzen unerträglich 

...zur Frage

Gelenkschmerzen - medizinisch nichts zu finden

Hallo,

ich bin 27 Jahre alt und habe seit zwei Jahren akute Gelenkschmerzen. Angefangen hat das Ganze im rechten Handgelenk - neben den Schmerzen schwellen die Finger an, die Bewegungen der Hand sind eingeshcränkt. Seither springen diese Schmerzen auch auf beide Fußgelenke über, seit Neuestem ist auch der Daumen der linken Hand stark betroffen. Interessant ist, dass die rechte Hand grundsätzlich immer mindestens leicht betroffen ist, sobald aber ein anderes Gelenk anfängt zu schmerzen, lässt der Schmerz beim vorher betroffenen Gelenk nach.

Ich war schon bei unterschiedlichsten Ärzten, auch alternative Methoden. Medizinisch ist nichts feststellbar. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt und versucht Stress zu reduzieren.

Ich habe nach wie vor keine Diagnose und keine Aussicht auf Besserung. Hat jemand Erfahrung mit meiner beschriebenen Symptomatik bzw. hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?