Daumenseite sehr trocken?

Hey Leute, die Daumenseite meines rechten Daumens ist irgendwie etwas trockener, rauer und ungeschmeidiger als die Daumenseite meines linkens.

Falls ihr euch wundert, wie mir das aufgefallen ist: Ist mir beim Spielen des Handyspiels Brawlstars aufgefallen, wo man beide Daumen zum Bedienen des Spiels braucht.

Aufgrund dieser Gegebenheit gleitet auch mein rechter Daumen etwas ruckliger und abrupter, also mit Widerstand während mein linker Daumen super leicht über das Display gleitet.

Wisst ihr woher das kommen kann, hab beide Daumen nochmal extra mit Seife gespült, ist aber trotzdem gleich.

Ich hab mich aber dann mal an einen Vorfall erinnert an Silvester erinnert, wo ich mir meinen Daumen eben an der Daumenseite sehr stark verbrannt hatte. Da war nämlich so ne Zündschnur, die sehr viel Feuer spuckte, nachdem man es hingekriegt hatte, sie anzuzünden. An dem Tag war es auch sehr windig, weshalb mein Feuerzeug nicht lange anblieb. Was tat ich also?

Ich hielt den Knaller mit dem Anzündstengel nach unten, das Feuerzeug darunter. Die Anzündstange hat richtig Feuer gespuckt im Anschluss. Das ganze Feuer kam auf meine Daumenseite, woraufhin diese stark brannte und mein Daumen schwarz wurde. Das Schwarze war aber auf jeden Fall auch Ruß von der Bombe. (die Bombe sah aus wie so ein kleiner Heukasten, die Lunte war keine richtige Schnur, sondern sehr dick, wie ne Stange war sie in der Mitte der Bombe befestigt). Eigentlich hatte ich diesen Vorfall schon lange vergessen, aber jetzt ist es mir wieder eingefallen.

Kann das von diesem Vorfall kommen? Sonst sieht mein Daumen eig komplett normal aus, also so eine schlimme Verbrennung wars glaub ich eher nicht..

Arzt, Daumen, Dermatologie, Verbrennung, Gesundheit und Medizin
0 Antworten
Grundlose Schwellung am Daumen, was kann das sein?

Gerade eben habe ich eine etwa 5mm breite Schwellung am Daumenrücken entdeckt (nicht am Gelenk! Sondern am "knochenverlauf", falls das wichtig ist), ich denke übrigens auch dass sie gerade eben entstanden ist. Ich hab eigentlich nichts gemacht, was möglicherweise dazu führen könnte - oder zumindest kann ich mich an nichts erinnern. Es ist auch leicht gerötet, jedoch bin ich mir nicht sicher ob das von Natur aus so ist ober ob das vom vielen rumdrücken kommt. Man kann die Schwellung mit dem bloßen Auge sehen wenn man genau hinschaut, fühlen sowieso. Es tut nicht weh, auch nicht beim draufrücken. Ich hätte ja gedacht das wäre vielleicht ein spinnen- oder Mückenstich/biss, aber dann wäre doch dort eine einstichstelle zu sehen? Die kann ich nicnt finden. Ich bin bisschen dazu veranlagt hypochondrisch zu reagieren, deshalb machz mir das jetzt echt sorgen. Icj hab angst dass das vielleicht irgendeine Krankheit ist :-( Ich hab auch an borreliose/wanderröte gedacht aber ich wurde nocj nie von einer Zecke gebissen(Ist es möglich von einer Zecke gebissen zu werden ohne es zu bemerken?) Was könnte es nocj sein? Ich hab angst das zu googlen, das würde mir nocj mehr Angst machen als ich eh scjon habe... Hat jemand Erfahrung damit bzw weiß was darüber? Ich will auch nicht wegen jedem pups zum Arzt...Trotzdem macht mich dieser "pups" grad echt verrückt :-(( Hat jemand beruhigende Worte?

Finger, Daumen, Schwellung, Knubbel
1 Antwort
Falsche Diagnose - Was tun?

Hallo,

folgende Situation: Ich hatte im November letzten Jahres einen Unfall beim Handball, wobei ich mir den Daumen gebrochen habe. Leider bin ich erst nach 3 Wochen zum Hausarzt, dieser hat einen Bänderanriss oder Bänderriss diagnostiziert. Für diese Diagnose hat er den Daumen betrachtet, betastet und eine Ultraschall Untersuchung durchgeführt. Nach 1,5 Monaten Ruhigstellung durch eine abnehmbare Schiene waren die Muskeln im Damen so zurück gebildet, dass ich 3 Monate lang zur Krankengymnastik musste, um die Muskeln wieder aufzubauen. Inzwischen wurde zwar eine MRT Untersuchung gemacht, jedoch vom falschen Bereich, was dem Arzt nicht auffiel und er daher keine Verletzung diagnostiziert hat. Da die Beschwerden (dauerhafter Schmerz) nicht weggingen, war ich erstmals bei einem Chirurgen zum Röntgen. Dieser stellte fest, dass mein Daumen gebrochen und später schief angewachsen ist. Meine Gelenkfläche und der Knorpel haben dabei einen großen Schaden erlitten, was ich im Juni bei einem Chirurg im Krankenhaus erfahren habe. Aufgrund der falschen Diagnose (also dass der Bruch nicht erkannt wurde) wurde ich falsch behandelt und habe nun weiterhin Schmerzen. Folge: Der Daumen muss gerichtet werden.

Welche Schritte kann man in diesem Fall einleiten? Aus meiner Sicht hat der Arzt eine völlig falsche Diagnose gestellt. Was könnt ihr mir raten?

Verletzung, Chirurgie, Daumen, Gelenke, Orthopädie, Bruch
5 Antworten
Op Nötig? ; geheilter Bänderris Linker Daumen

Hallo, Meine Tochter (14 Jahre) hat sich am 16. Januar 2013 beim Schulsport am Daumen einen Bänderriss hinzugezogen. Da sie große Schmerzen hatte und es auch blau und angeschwollen war , sind wir mit ihr zum Krankenhaus in die Notaufnahme gefahren, da es leider nachmittags passierte und wir erst abends zu Hause waren. Dort wurde der linke Daumen geröngt und es waren aber keine knöchernen Absplitterungen oder Frakturen auf dem Bild zu sehen. Somit wurde der Daumen mit einem Voltaren-Verband versehen und uns wurde versichert,dass sie keine Schmerzen in einer Woche mehr haben würde. Nun gut. Wir haben eine Woche abgewartet, aber es besserte sich nichts. Schließlich beklagte sie sich auch nicht mehr und wir dachten ,dass es sich wohl mit den Schmerzen gelegt hat. Nun gut. Mitte Februrar kam sie nachts weinend in unser Schlafzimmer und beklagte sich über die Schmerzen in ihrem linken Daumen. Am nächsten Tag haben wir dann einen Termin bei BG-Arzt gemacht und dieser schickte uns weiter zum MRT, da sie ihren Daumen auch nicht mehr richtig strecken konnte. am 25. März waren wir dann beim MRT und kamen mit der Diagnose nach Hause,dass dort das 'ulnare Band des linken Daumens' gerissen war ,aber auch wieder zusammengewachsen. Die Ärztin machte auch darauf aufmerksam,dass das Band aber verdickt wäre. Ein paar Tage später waren wir dann wieder bei dem BG-Arzt und dieser schickte uns dann weiter zum Handchirugen,da sie da ran auch nichts mehr weiter machen kann. Da meine Tochter weiterhin am Sportunterricht (wo sie gerade Volleyball spielten) und am Fußballtraining teilnahm , gab die Ärztin ihr auch ein Sportverbot ,insbesondere auch eine Bescheinigung für den Schulsport für erstmal 2 Wochen. Nächste Woche Dienstag hat sie nun den Termin beim Handchirugen und wir wollten gerne wissen ,was uns dort erwarten kann. Die vollständige Diagnose lautet nun : Partiale Bandruptur des ulnaren Bandes des linken Daumens (d.h. veralteter Bänderriss des ulnaren Bandes) . Muss sie nun operiert werden oder genügt die Ruhestellung des Gelenkes? Mit diesen Scherzen die sie hat , kann das nicht weitergehen. Danke im Vorraus für die Antworten. LG Spanischstyle

Schmerzen, bänderriss, Daumen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Daumen