Frage von Dancergirl, 162

Skidaumen - Sehr dringend

Hallo, Meine Freundin hat sich heute beim Schi fahren den rechten Daumen verletzt.  Sie  glaubt es ist ein Skidaumen da alle Symptome wie Schwellung und so zutreffen. Allerdings habe ich gelesen das der Daumen bei einem Skidaumen der Daumen Ellenseitig, so nach bei der rechten Hand nach rechts abknickt. Bei meiner Freundin ist er aber nach links weggeklappt. Er ist quasi nach außen weggeknickt... Und eigentlich müsste er doch unter der Handinnenfläche wegknicken oder? Kann das trotzdem sein? Und hat jemand von euch Erfahrungen mit Skidaumen?  Es ist wirklich dringend.  Und bitte nicht so antworten wie geh zu Arzt. Das machen wir gleich morgen Früh. Danke schonmal für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 155

Hallo Dancergirl!

Ich habe mir bei einem Sturz beim Skifahren auch mal so eine Verletzung zugezogen. Das sollte so bald es geht geröntgt werden. Wenn dabei kein Bruch festgestellt wird, dann bekommt Deine Freundin eine Daumenmanschette, die den Daumen fixiert. Die restliche Hand kann sie dann trotzdem frei bewegen. Ich konnte damit sogar am nächsten Tag wieder auf die Piste gehen und den Skiurlaub weiter genießen. Aber die Bandage habe ich noch einige Wochen lang tragen müssen!!!

Baldige Besserung wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir/Euch weiterhelfen konnte. Ich hoffe, es war nichts Schlimmeres! LG

Antwort
von Nelly1433, 120

Ein Skidaumen ist das Ergebnis eines Bänderrisses im inneren Seitenband des Daumen-Grundgelenks (siehe Kapitel Ursachen). Der eigentliche Bänderriss ist unter Umständen als ein Knacklaut zu hören. Folgende Symptome können außerdem auftreten: •Schwellung, Bluterguss: Im Bereich der Verletzung, also an der Daumenwurzel, schwillt das Gewebe an und es können Blutergüsse (Hämatome) entstehen. •Schmerzen: Meist treten unmittelbar nach dem An- oder Abreißen des Seitenbands Schmerzen im Daumen auf. Sie verstärken sich bei Druck auf die entsprechende Stelle, bei Belastung und Bewegung des Fingers. •Kraftverlust, Instabilität: Ist das Seitenband angerissen oder vollständig durchtrennt, wird das Daumengrundgelenk nicht mehr richtig geführt – der Daumen knickt bei Belastungen oder Gegendruck seitlich weg. Infolgedessen sind bestimmte Bewegungen bei einem Skidaumen nur noch eingeschränkt möglich, etwa kraftvolles Greifen oder Drücken. •Abnorme Beweglichkeit: Ein vollständig abgerissenes Seitenband ist daran erkennbar, dass sich der Daumen seitlich "aufklappen" lässt.

Bei Symptomen zum Arzt gehen: In seltenen Fällen ist eine konservative Behandlung des Skidaumens möglich, zum Beispiel bei einer Bänderdehnung oder wenn das Seitenband nur angerissen ist (siehe Kapitel Therapie). Ein unerkannter oder unzureichend therapierter Skidaumen kann jedoch zu Folgeschäden führen – beispielsweise Fehlstellungen des Daumen-Grundgelenks, erneuten Bänderrissen oder einer bleibenden Instabilität des Gelenks. Bei Verdacht auf einen Skidaumen sollte deshalb ein Arzt aufgesucht werden

Beim Verdacht auf einen Skidaumen sollte zügig ein Arzt aufgesucht werden. Bis dahin gelten die üblichen Regeln der Ersten Hilfe: Die verletzte Hand hoch lagern und ruhig halten, die Stelle kühlen – zum Beispiel mit Kühlkompressen aus der Apotheke. Eis nicht direkt auf die Haut legen, sonst drohen Erfrierungen!

http://www.apotheken-umschau.de/Haende/Skidaumen-Therapie-128189_5.html

Ich denke, die Richtung des 'Wegklappens' ist unerheblich. Auch wenn ich es nicht sagen darf: Ich würde nicht erst morgen früh zum Arzt gehen, sondern sofort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten