Da körperlich bereits alles abgeklärt wurde, bleibt noch die Psyche.

immer wenn ich stress habe

weist auch darauf hin. Versuchen Sie, den Stress zu reduzieren (z.B. Autogenes Training, Yoga o.ä.). Wenn Sie es alleine nicht schaffen, nehmen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch. Die Stressauswirkungen sind bei Ihnen schon sehr heftig und sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Alles Gute!

...zur Antwort

Antidepressiva und Alkohol geht gar nicht! Das ist auch auf jeder Packungsbeilage zu lesen. Und dabei ist grundsätzlich Alkohol gemeint, nicht nur trinken bis zum Vollrausch.       

 

Was passiert bei der Einnahme von Antidepressiva mit Alkohol?

Von einer Kombination von Antidepressiva und Alkohol ist dringend abzuraten. Immer wieder gibt es Nachrichten von Todesfällen aufgrund einer Mischung beider Präparate.
Denn die Wirkung bestimmter Antidepressiva wird unter gleichzeitiger Einnahme von Alkohol verstärkt. Dies ist bei den trizyklischen Antidepressiva, den MAO-Hemmern (hier nur Tranylcypromin) und bei Alpha- Adrenozeptor-Antagonisten der Fall. Alkohol bildet hier eine absolute Kontraindikation.
Bei SSRI's wie Citalopram wird ebenso die Kombination mit Alkohol abgeraten, das Risiko von Wechselwirkungen ist jedoch gering.

Mehr unter https://www.dr-gumpert.de/html/antidepressiva_alkohol.html

...zur Antwort

Ist die Zahnspange neu? Dann versuchen es mit Dynexan Mundgel aus der Apotheke. Das betäubt auch ein bisschen. Falls es sich nach einigen Tagen nicht bessert, zum Zahnarzt.

Wenn Sie die Zahnspange bereits länger haben und das Problem neu aufgetreten ist, dann sollten Sie auf jeden Fall zum Zahnarzt, damit dieser sich das mal ansieht.

...zur Antwort

Tabletten sind zur Behandlung von Krankheiten da. Denn alles was wirkt hat auch irgendwelche Nebenwirkungen.

Bei Unverträglichkeiten löst man das Problem, indem man einfach etwas anderes trinkt. Bier ist nicht unbedingt lebensnotwendig, so dass dies sicher eine gangbare Lösung ist.

...zur Antwort

Wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist, dass Sie die Überstunden 'abfeiern', ist das OK. In Ihrem 'Urlaub' dürfen Sie doch auch krank sein.

Es könnte allenfalls etwas seltsam aussehen, wenn Sie nahtlos an ihren 'Urlaub' krankgeschrieben werden. Vielleicht sollten Sie Ihren Arbeitgeber informieren, dass Sie aus Gesundheitsgründen erst einmal die Überstunden abfeiern wollen.

...zur Antwort

Ob es Sinn macht, diese gleichzeitig mit den Antibiotika zu nehmen, weiß ich nicht. Aber wegen dem Verfalldatum würde ich mir keine Gedanken machen.

...zur Antwort

Ich hätte eher auf Mandelentzündung getippt.

Also den Befund abwarten und nicht Dr. Google fragen. Es gibt viele harmlosere Erklärungen dafür.

...zur Antwort

Die genaue Diagnose kann der behandelnde Arzt mitteilen. Der kann auch sagen, wie es weiter geht.

Oder hier:

https://washabich.de/

Befund einsenden und erklären lassen

Hier können Sie Ihren ärztlichen Befund kostenlos von Medizinstudenten
in eine für Sie leicht verständliche Sprache übersetzen lassen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einsendung nur einen Befund umfassen darf,
der einen Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten hat.

 

...zur Antwort

Ich würde bei der Ärztin kurz anrufen. Wenn die Mitarbeiter die Frage nicht beantworten können, so können sie doch zwischendurch die Ärztin fragen. Notfalls müssten Sie dann später nochmal anrufen und nachfragen, was sie gesagt hat. Normalerweise ist das kein Problem.

...zur Antwort

Sie sollten bei Ihrer Krankenkasse nachfragen.

Falls Sie Kassenpatient sind: Die Ärzte bekommen pro Quartal einen bestimmten Betrag pro Patient, unabhängig von der Anzahl der Behandlungen. Möglicherweise hat Ihr Arzt die Kosten im Hinterkopf und weiß, dass er Sie nicht kostendeckend behandeln kann.

Ich musste beim Radiologen 4 Untersuchungen machen lassen. Bei der Terminanfrage wurde mir erklärt, dass man pro Quartal nur 1 Untersuchung macht, da dies sonst die Praxis in den Konkurs treiben würde. D.h. die benötigten Untersuchungen hätten sich über 1 Jahr hingezogen.

Habe daraufhin den Arzt gewechselt (eine Praxisgemeinschaft) und bekomme dort alle Untersuchungen an einem Termin.

Da Sie bereits in Behandlung sind, fragen Sie sicherheitshalber bei Ihrer Krankenkasse nach. Und wenn die ihr OK geben, würde ich beim neuen Arzt direkt nachfragen, ob die gleichzeitige Behandlung aller Beschwerden möglich ist.

...zur Antwort

Ich würde es nicht tun. Viele Krankheiten können über die Augen übertragen werden, nicht nur Erkältungen.

Außerdem können die Kontaktlinsen beschädigt sein und die Augen schädigen.

Ich würde für einen Abend Spaß nicht das Risiko eingehen. Augen sind kostbar.

...zur Antwort

Bei Menschen mit einem intakten Immunsystem tritt die Erkrankung - wenn überhaupt - nur einmal im Leben in Erscheinung, danach besteht eine lebenslange Immunität. Das Virus verbleibt jedoch nach der ersten Infektion im Körper und wird über längere Zeit schubweise immer wieder aktiviert und über den Nasen-Rachen-Raum ausgeschieden. In dieser Zeit besteht Ansteckungsgefahr für alle Personen, die noch nicht mit dem Virus infiziert sind.

http://www.hno-aerzte-im-netz.de/krankheiten/pfeiffersches-druesenfieber/definition-und-haeufigkeit.html

...zur Antwort

Heute morgen bin ich erschrocken das jetzt nach 3 wochen auch seine beine übersät sind.

Auf jeden Fall sofort zum Arzt.

 

 

...zur Antwort

Hoffe, dies hilft Ihnen weiter:

Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)

Anlagen zur Fahrerlaubnis-Verordnung

Anlage 6 (zu §§ 12, 48 Abs. 4 und 5)

 Anforderungen an das Sehvermögen

1Klassen A, A1, A2, B, BE, AM, L und T1.1Sehtest (§ 12 Abs. 2)
Der Sehtest (§ 12 Abs. 2) ist bestanden, wenn die zentrale Tagessehschärfe mit oder ohne Sehhilfen mindestens beträgt: 0,7/0,7.
Über den Sehtest ist eine Sehtestbescheinigung nach § 12 Abs. 3 zu erstellen.1.2Augenärztliche Untersuchung (§ 12 Abs. 5)
Besteht der Bewerber den Sehtest nicht, ist eine augenärztliche Untersuchung erforderlich. Bei dieser Untersuchung ist unter anderem auf Sehschärfe, Gesichtsfeld, Dämmerungs- oder Kontrastsehen, Blendempfindlichkeit, Diplopie sowie andere Störungen der Sehfunktion zu achten, die ein sicheres Fahren in Frage stellen können. Es müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:1.2.1Zentrale Tagessehschärfe
Fehlsichtigkeiten müssen - soweit möglich und verträglich - korrigiert werden.
Dabei dürfen folgende Sehschärfenwerte nicht unterschritten werden:
Sehschärfe des besseren Auges oder beidäugige Sehschärfe: 0,5.1.2.2übrige Sehfunktionen
Gesichtsfeld:
Normales Gesichtsfeld eines Auges oder ein gleichwertiges beidäugiges Gesichtsfeld mit einem horizontalen Durchmesser von mindestens 120 Grad, insbesondere muss das zentrale Gesichtsfeld bis 20 Grad normal sein. Insgesamt sollte das Gesichtsfeld jedes Auges an mindestens 100 Orten geprüft werden. Ergeben sich unklare Defekte oder steht nicht zweifelsfrei fest, dass die Mindestanforderungen erfüllt werden, so hat eine Nachprüfung an einem manuellen Perimeter nach Goldmann mit der Marke III/4 zu erfolgen.
Beweglichkeit:
Bei Beidäugigkeit sind Augenzittern sowie Schielen ohne Doppeltsehen in zentralem Blickfeld bei normaler Kopfhaltung zulässig. Doppeltsehen außerhalb eines zentralen Blickfeldbereichs von 20 Grad im Durchmesser ist zulässig. Bei Einäugigkeit ausreichende Beweglichkeit des funktionstüchtigen Auges.1.3Die Erteilung der Fahrerlaubnis darf in Ausnahmefällen in Betracht gezogen werden, wenn die Anforderungen an das Gesichtsfeld oder die Sehschärfe nicht erfüllt werden. In diesen Fällen muss der Fahrzeugführer einer augenärztlichen Begutachtung unterzogen werden, um sicherzustellen, dass keine anderen Störungen von Sehfunktionen vorliegen. Dabei müssen auch Kontrastsehen oder Dämmerungssehen und Blendempfindlichkeit geprüft und berücksichtigt werden. Daneben sollte der Fahrzeugführer oder Bewerber eine praktische Fahrprobe erfolgreich absolvieren.1.4Nach dem Verlust des Sehvermögens auf einem Auge oder bei neu aufgetretener Diplopie muss ein geeigneter Zeitraum (mindestens drei Monate) eingehalten werden, während dessen das Führen von Kraftfahrzeugen nicht erlaubt ist. Danach darf erst nach augenärztlicher Untersuchung und Beratung wieder ein Kraftfahrzeug geführt werden.

http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_06.php#

...zur Antwort
Kommentar von Tastique , 22.10.2016

Hey Lexi, Hey Winherby

Ich habe Schwarzkümmelöl, Olivenöl bis jetzt angewendet. Warum ich nicht zum Arzt gehe kann ich mir vielleicht so erklären, da ich Angst vor dem Ergenis habe. Aber ihr habe recht ich mache mir sofort einen Termin. Danke Leute! 

1

Das 'Ergebnis' ist doch gleich, egal ob man zum Arzt geht oder nicht. Wenn man allerdings rechtzeitig zum Arzt geht, kann der noch etwas tun. Nach 1 Jahr ist es allerhöchste Zeit dafür.

...zur Antwort

Der Rücken mal wieder! Kann mir wer das hier halbwegs aufschlüsseln?

"Ergebnis:
Achsengerechte Stellung der nach Größe regelrecht erscheinenden LWS. Keine knöchernen Appositionen. ZWR normal weit. Geringe Spondylarthrose ohne knöcherne Einengung der Neuroforamina. Knöcherne Strukturen ohne Marködem. Konus medularis in Höhe L1. Unauffälliges Bandscheibenfach L1/2. In L2/3 geringe Einengung des Spinalkanales auf etwa 10 mm bei vermehrter epiduraler Fettinterposition, ein gleichartiger Befund im Segment L3/4. In L4/5 etwa 3mm breiter, medio re. betonter Bandscheibenvorfall mit Impression des Duralsackes von ventral und Kontakt zur intraspinalen L5-Wurzel li., kein Sequester. Bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal wird der Spinalkanal in L4/5 auf etwa 6 mm höhergradig eingeengt. In L5/S1 flachbogige medio li. lateral betonte dorsale BS-Protrusion.

Beurteilung:
Geringe Spondylarthrose.
Im Segment L4/5 etwa 3mm breiter, medio re. betonter Bandscheibenvorfall mit Impression des Duralsackes von ventral und Kontakt zur intraspinalen L5-Wurzel li..
Bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal wird der Spinalkanal in L4/5 höhergradig auf etwa
6 mm eingeengt.
In L5/S1 flachbogige medio li. lateral betonte dorsale BS-Protrusion.
Kein Sequester.
Insgesamt geringe bandförmige Einengung des Spinalkanales auf etwa 9 mm bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal."

Dann ist da noch ein Bild mit ! Zeichen aber ohne weiteren Kommentar ??? [url]http://fs5.directupload.net/images/user/161021/jah3vtfn.jpg[/url]

...zur Frage

von Alex63, vor 19 Min 7

Ich suche keine Linksammlung, die kenne ich alle schon,

ich hätte gern eine Einschätzung meines Befundes in verständlichen Worten.

 

Die gibt es beim behandelnden Arzt oder hier:

https://washabich.de/

 

...zur Antwort

Waren Sie denn seit 10 Jahren nicht mehr zur Kontrolle?

Ich würde auf jeden Fall den Hausarzt draufschauen lassen. Er kann eher sagen, ob es etwas Ernstes ist und ggf. auf einen früheren Hautarzt-Termin drängen.

Alles Gute!

...zur Antwort

Am Hals sind sie bei gesunden Menschen in der Regel weder sicht- noch fühlbar. Seltene Ausnahmen: ab und zu bei Kindern oder extrem schlanken Hälsen.

Auf vergrößerte Lymphknoten am Hals kann man zum Beispiel unter dem Unterkiefer, hinter dem Ohr, seitlich am Hals oder im Nacken stoßen. Die Lage lässt bedingt Rückschlüsse auf mögliche Erkrankungsursachen zu, insbesondere wenn es weitere richtungweisende Symptome gibt. So schwellen zum Beispiel bei einer Mandelentzündung häufig Lymphknoten seitlich vorne am Hals an und schmerzen. Halsweh, Schluckbeschwerden, kloßige Sprache und Fieber sind hier weitere Indizien.

http://www.apotheken-umschau.de/immunsystem/lymphknoten-am-hals

Und hier finden Sie einige Abbildungen: 

 https://de.images.search.yahoo.com/search/images;_ylt=A9mSs2FIWQdY9UYA3NgzCQx.;_ylu=X3oDMTEycDA5Y2s1BGNvbG8DaXIyBHBvcwMyBHZ0aWQDQjI2NzJfMQRzZWMDc2M-?p=Lymphknoten+Hals&fr=yfp-t-911

...zur Antwort

Versuchen Sie es hier einmal:

https://washabich.de/

Hier können Sie Ihren ärztlichen Befund kostenlos von Medizinstudenten
in eine für Sie leicht verständliche Sprache übersetzen lassen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einsendung nur einen Befund umfassen darf,
der einen Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten hat.

...zur Antwort

Es gibt inzwischen auch dauerhafte Haarentfernung durch Laser. Diese werden von Dermatologen und auch von einigen Kosmetikstudios durchgeführt. Dies ist schmerzfreier als die Nadelepilation. Vielleicht erkundigen Sie sich mal danach.

Die Preise bei einer Dermatologin oder einem Dermatologen können wesentlich höher sein als im Kosmetikstudio. Allerdings besitzen Ärztinnen und Ärzte meist bessere Möglichkeiten zur Analyse von Haut und Haar - und damit das Wissen, welche Technik am besten zu Ihnen passt. Sie möchten nicht so viel Geld ausgeben? Dann sollten Sie sich bewusst sein, dass geringere Kosten im Kosmetikstudio im Zweifel einen hohen Preis in Form von schwerwiegenden Nebenwirkungen wie zum Beispiel Pigmentstörungen, Entzündungen oder schweren Verbrennungen haben können.

Übrigens: In den meisten Fällen werden die Kosten für eine dauerhafte Haarentfernung nicht übernommen, es sei denn, der Haarwuchs ist krankheitsbedingt oder Sie leiden unter einer Vielzahl eingewachsener Haare, die immer wieder operativ entfernt werden müssen. Informieren Sie sich am besten vorher bei Ihrer Krankenkasse.

http://www.brigitte.de/beauty/haut/haut---haar--dauerhafte-haarentfernung-10231120.html

...zur Antwort