Antidepressiva und Alkohol geht gar nicht! Das ist auch auf jeder Packungsbeilage zu lesen. Und dabei ist grundsätzlich Alkohol gemeint, nicht nur trinken bis zum Vollrausch.       

 

Was passiert bei der Einnahme von Antidepressiva mit Alkohol?

Von einer Kombination von Antidepressiva und Alkohol ist dringend abzuraten. Immer wieder gibt es Nachrichten von Todesfällen aufgrund einer Mischung beider Präparate.
Denn die Wirkung bestimmter Antidepressiva wird unter gleichzeitiger Einnahme von Alkohol verstärkt. Dies ist bei den trizyklischen Antidepressiva, den MAO-Hemmern (hier nur Tranylcypromin) und bei Alpha- Adrenozeptor-Antagonisten der Fall. Alkohol bildet hier eine absolute Kontraindikation.
Bei SSRI's wie Citalopram wird ebenso die Kombination mit Alkohol abgeraten, das Risiko von Wechselwirkungen ist jedoch gering.

Mehr unter https://www.dr-gumpert.de/html/antidepressiva_alkohol.html

...zur Antwort

Wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist, dass Sie die Überstunden 'abfeiern', ist das OK. In Ihrem 'Urlaub' dürfen Sie doch auch krank sein.

Es könnte allenfalls etwas seltsam aussehen, wenn Sie nahtlos an ihren 'Urlaub' krankgeschrieben werden. Vielleicht sollten Sie Ihren Arbeitgeber informieren, dass Sie aus Gesundheitsgründen erst einmal die Überstunden abfeiern wollen.

...zur Antwort

Ich hätte eher auf Mandelentzündung getippt.

Also den Befund abwarten und nicht Dr. Google fragen. Es gibt viele harmlosere Erklärungen dafür.

...zur Antwort

Die genaue Diagnose kann der behandelnde Arzt mitteilen. Der kann auch sagen, wie es weiter geht.

Oder hier:

https://washabich.de/

Befund einsenden und erklären lassen

Hier können Sie Ihren ärztlichen Befund kostenlos von Medizinstudenten
in eine für Sie leicht verständliche Sprache übersetzen lassen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einsendung nur einen Befund umfassen darf,
der einen Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten hat.

 

...zur Antwort

Sie sollten bei Ihrer Krankenkasse nachfragen.

Falls Sie Kassenpatient sind: Die Ärzte bekommen pro Quartal einen bestimmten Betrag pro Patient, unabhängig von der Anzahl der Behandlungen. Möglicherweise hat Ihr Arzt die Kosten im Hinterkopf und weiß, dass er Sie nicht kostendeckend behandeln kann.

Ich musste beim Radiologen 4 Untersuchungen machen lassen. Bei der Terminanfrage wurde mir erklärt, dass man pro Quartal nur 1 Untersuchung macht, da dies sonst die Praxis in den Konkurs treiben würde. D.h. die benötigten Untersuchungen hätten sich über 1 Jahr hingezogen.

Habe daraufhin den Arzt gewechselt (eine Praxisgemeinschaft) und bekomme dort alle Untersuchungen an einem Termin.

Da Sie bereits in Behandlung sind, fragen Sie sicherheitshalber bei Ihrer Krankenkasse nach. Und wenn die ihr OK geben, würde ich beim neuen Arzt direkt nachfragen, ob die gleichzeitige Behandlung aller Beschwerden möglich ist.

...zur Antwort

Heute morgen bin ich erschrocken das jetzt nach 3 wochen auch seine beine übersät sind.

Auf jeden Fall sofort zum Arzt.

 

 

...zur Antwort

Der Rücken mal wieder! Kann mir wer das hier halbwegs aufschlüsseln?

"Ergebnis:
Achsengerechte Stellung der nach Größe regelrecht erscheinenden LWS. Keine knöchernen Appositionen. ZWR normal weit. Geringe Spondylarthrose ohne knöcherne Einengung der Neuroforamina. Knöcherne Strukturen ohne Marködem. Konus medularis in Höhe L1. Unauffälliges Bandscheibenfach L1/2. In L2/3 geringe Einengung des Spinalkanales auf etwa 10 mm bei vermehrter epiduraler Fettinterposition, ein gleichartiger Befund im Segment L3/4. In L4/5 etwa 3mm breiter, medio re. betonter Bandscheibenvorfall mit Impression des Duralsackes von ventral und Kontakt zur intraspinalen L5-Wurzel li., kein Sequester. Bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal wird der Spinalkanal in L4/5 auf etwa 6 mm höhergradig eingeengt. In L5/S1 flachbogige medio li. lateral betonte dorsale BS-Protrusion.

Beurteilung:
Geringe Spondylarthrose.
Im Segment L4/5 etwa 3mm breiter, medio re. betonter Bandscheibenvorfall mit Impression des Duralsackes von ventral und Kontakt zur intraspinalen L5-Wurzel li..
Bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal wird der Spinalkanal in L4/5 höhergradig auf etwa
6 mm eingeengt.
In L5/S1 flachbogige medio li. lateral betonte dorsale BS-Protrusion.
Kein Sequester.
Insgesamt geringe bandförmige Einengung des Spinalkanales auf etwa 9 mm bei vermehrter epiduraler Fettinterposition dorsal."

Dann ist da noch ein Bild mit ! Zeichen aber ohne weiteren Kommentar ??? [url]http://fs5.directupload.net/images/user/161021/jah3vtfn.jpg[/url]

...zur Frage

von Alex63, vor 19 Min 7

Ich suche keine Linksammlung, die kenne ich alle schon,

ich hätte gern eine Einschätzung meines Befundes in verständlichen Worten.

 

Die gibt es beim behandelnden Arzt oder hier:

https://washabich.de/

 

...zur Antwort

Waren Sie denn seit 10 Jahren nicht mehr zur Kontrolle?

Ich würde auf jeden Fall den Hausarzt draufschauen lassen. Er kann eher sagen, ob es etwas Ernstes ist und ggf. auf einen früheren Hautarzt-Termin drängen.

Alles Gute!

...zur Antwort

Versuchen Sie es hier einmal:

https://washabich.de/

Hier können Sie Ihren ärztlichen Befund kostenlos von Medizinstudenten
in eine für Sie leicht verständliche Sprache übersetzen lassen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einsendung nur einen Befund umfassen darf,
der einen Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten hat.

...zur Antwort

Zu Benzylbenzoat habe ich diese Info gefunden. Von Verdünnen steht nichts dabei. Es hängt vermutlich auch davon ab, wie hoch dosiert das Präparat ist. Auf jeden Fall bekommen Sie ja den Beipackzettel dazu, auf dem alles erklärt ist.

Wirkungsweise von Benzyl­benzoat

Benzylbenzoat gehört zu den Mitteln gegen Läuse, Milben und Flöhe. Dieses so genannte Milben tötende Mittel (Akarizid) wirkt zuverlässig gegen Milben und deren Gelege (die Eier).

Der Stoff Benzylbenzoat kommt in der Natur in der Rinde des Zimtbaums sowie im Perubalsam vor, jedoch nur in geringer Menge. Zur Anwendung gegen die Krätzmilben wird es in Konzentrationen von 10 Prozent bei Kindern und 25 Prozent bei Erwachsenen eingesetzt.

Benzylbenzoat ist im Vergleich zu anderen Mitteln gegen Läuse, Milben und Flöhe recht wenig giftig und für Menschen gut verträglich.

Neben der Anwendung direkt auf der befallenen Haut bei Krätze wird Benzylbenzoat auch bei Polstermöbeln, Teppichen, Matratzen und Textilien angewendet, zum Beispiel, wenn diese mit Hausstaubmilben befallen sind. Die Wirkung hier ist allerdings umstritten, da Benzylbenzoat vor allem bei Matratzen und Polstermöbeln nicht tief genug eindringt, um den Milben alle Rückzugsmöglichkeiten zu nehmen.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Benzylbenzoat/wirkung-medikament-10.html

Lt. Beipackzettel darf das Produkt jedoch nur 3 Tage angewandt werden:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Emulsion 1-mal täglich an 3 aufeinander folgenden Tagen auf die Haut auftragen.Danach beenden Sie bitte die Behandlung, auch wenn der Juckreiz noch weiter besteht. Suchen Sie einen Arzt auf. Eine ärztliche Nachkontrolle über den Erfolg oder Misserfolg der Krätzebehandlung ist grundsätzlich erforderlich.

Wie lange dürfen Sie das Arzneimittel anwenden?Drei aufeinander folgende Tage. Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage an. Eine Nachbehandlung eines etwaigen weiter bestehenden Juckreizes ist nach Rücksprache mit einem Arzt möglicherweise erforderlich.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Antiscobiosum-25-7286755.html#prettyPhoto

Aber auf der folgenden Seite gibt es eine Reihe von 'Hausmitteln' und weitere Informationen. Vielleicht können Sie damit die Zeit überbrücken:

http://www.gesunde-hausmittel.de/kraetze

Z.B.:

Weitere Tipps gegen Krätze:

Waschen oder bestäuben Sie die befallenen Stellen mit 5%igem Essig.Behandlungen mit Lavendelöl sind ebenfalls nützlich.Hängen Sie das Bettzeug und die Kleidung täglich (wenn es geht) an die frische und kalte Luft, da sterben die Erreger ab.Reiben Sie die betroffenen Hautstellen mit 5%igem Teebaumöl ein.Nehmen Sie Bäder, denen Rosmarinöl zugesetzt wurde.Machen Sie ansteigende Arm- und Fußbäder und setzten Sie dem Wasser Kampfer zu.

...zur Antwort

Hier wird es schön erklärt:

Wie oft ist normal? Täglich Stuhlgang zu haben, halten die meisten Menschen für richtig. Doch die Spannbreite ist viel weiter. Normal ist eine Stuhlfrequenz zwischen 3-mal pro Woche bis zu 3-mal am Tag. Da die Verweildauer des Nahrungsbreies mehrere Tage betragen kann, gilt noch niemand als verstopft, wenn er sich nicht jeden Tag entleert.

http://www.onmeda.de/magen_darm/verdauung-stuhlgang-17176-3.html

Wir wissen nun nicht, welche Nahrung oder Medikamente Sie zu sich nehmen. Liegt evtl. eine Unverträglichkeit vor? Oder sind Sie häufig nervös/aufgeregt? Haben Sie schon mit Ihrem Arzt darüber gesprochen?

Mehr als 3 Stuhlabgänge pro Tag gelten als vermehrt. Sie können funktionell bedingt sein (z. B. bei Aufregungen) oder auf eine Krankheit hindeuten. 

Mögliche Ursachen sind

eine Durchfallkrankheit z. B. bei einer Dünndarmkrankheit (z. B. Enteritis), einer Dickdarmkrankheit (z. B. einer Kolitis) oder Bauchspeicheldrüsenkrankheit_-_Kurzinfo|Bauchspeicheldrüsenkrankheit (z. B. einer Pankreatitis) etc.), eine hormonelle Krankheit wie z. B. einer [[Hyperthyreose_-_Kurzinfo|Hyperthyreose, einem Gastrinom oder einem [[VIPom_-_Kurzinfo|VIPom] eine Entleerungsproblematik am Darmausgang (z. B. bei einer Proktitis) oder funktionelle Störungen z. B. bei Aufregung oder einem Reizdarmsyndrom.

http://www.krank-gesund.de/infos/Zu_h%C3%A4ufiger_Stuhlgang

Sollten Sie noch nichts unternommen haben, wäre ein Arztbesuch angeraten. Es muss nichts Schlimmes sein und Sie sind dann wenigstens beruhigt.

Alles Gute!

...zur Antwort

Hier hat jemand eine ähnliche Frage:

inzwischen bin ich in der 20. SSW und momentan gehts mir recht gut.
 
Ich habe eine Vorderwandplazenta. Ab wann werde ich meinen Sohn in der Regel spüren können? Abends spüre ich manchmal ein leichtes Klopfen, ähnlich wie Blähungen, nur höher. Ist er das schon?

Seit gestern habe ich ab und an so ein Stechen in Höhe des Bauchnabels, links und rechts wie Seitenstiche und manchmal auch direkt am Bauchnabel. Liegt das daran, dass der Kleine nun in diesen Bereich und höher wandert? Sind da auch Mutterbänder?



Und die Antwort des Online-Arztes:

1. meist nicht vor der 20.SSW. Ja, dieses können auch Bewegungen des Kindes sein

2. das kann an Kindsbewegungen, aber auch mal an der gesteigerten Empfindlichkeit um den Nabel herum liegen.

Was für Ihre persönliche Situation die exakte klinische Ursache der von Ihnen genannten Symptome/Beschwerden ist, wird selbstverständlich nur Ihre Frauenärztin/Frauenarzt im Rahmen einer Untersuchung klären können.   

...zur Antwort

Die meisten benötigen hinterher noch eine Brille. Entweder für das Nah- oder für das Kurzsehen. Das ist ganz normal.

...zur Antwort

Ist hier etwas dabei ?

Die wichtigsten Zungen-Veränderungen und was sie bedeuten können

Zu Ihrem Zungen-Selbsttest brauchen Sie nur einen Spiegel – und Sie sollten wissen, was die Veränderungen bedeuten können. Hier sind die wichtigsten Symptome und Warnzeichen der Zunge und ihre Deutungen. Achten Sie jedoch bitte darauf: Sie geben nur Hinweise und ersetzen nicht die ärztliche Untersuchung.

Weißer Belag: meist bei einem Erkältungsinfekt. Daneben kann weißer Belag auf eine Magen-Darm-Erkrankung hinweisen, etwa Gastritis. Weißer Belag am Zungengrund, dem hinteren Teil der Zunge, gilt als typisches Anzeichen für Scharlach.

Weiße Flecken: Sie können auf der Zunge und dem gesamten Mundraum erscheinen, lassen sich einfach wegwischen. Darunter erscheint eine rote Stelle. Es handelt es vermutlich um eine Pilzerkrankung, den Soor, hervorgerufen durch den Hefepilz Candida albicans.

Himbeerzunge mit starker Rötung, die Papillen stehen etwas ab: ein typisches Zeichen für Scharlach. Es entsteht, nachdem sich der weiße Belag von der Zunge gelöst hat. Daneben kann beim Kawasaki-Syndrom diese Rötung entstehen.

Stark rote, glatte und glänzende Zunge: Die so genannte Lackzunge tritt bei schweren Lebererkrankungen auf, etwa einer Leberzirrhose.

Falten im vorderen Bereich der Zunge: Es handelt sich vermutlich um eine Faltenzunge. Das ist eine harmlose anatomische Variante. Wichtig ist hier jedoch sorgfältige Zungenreinigung, damit sich in den Falten nicht zu viele Bakterien ansiedeln.

Gelber Belag: Hinweis auf Leber- und Gallenerkrankung.

Brauner Belag: Anzeichen für Nierenschwäche.

Grau-weißer Belag in der Zungenmitte, am Rand rote Flecken: Es könnte sich um eine Begleiterscheinung des Typhus handeln.

Weißlich-grauer Belag, riecht süßlich bis faulig: typisches Anzeichen für Diphtherie.

Schwarzer Belag und lange Papillen: Dabei handelt es sich um die Schwarze Haarzunge (Lingua pilosa nigra). Ein harmloses Phänomen, das meist Männer betrifft.

Graue Zunge: Diese Färbung ist typisch für schweren Eisenmangel.

Mehr über Anzeichen und Symptome:

Symptome

Kleine weiß-gelbliche und schmerzende Stellen mit rotem Rand: Vermutlich handelt es sich um Aphten, also harmlose Schleimhautverletzungen. Sie heilen meist nach ein bis zwei Wochen wieder ab, können jedoch wieder auftreten. Es gibt einer Veranlagung dazu. Allerdings kann es sich um einen Tumor handeln. Ein Arzt sollte das kontrollieren.

Rote oder blutende Stellen, kleine Geschwüre: Bitte ebenfalls vom Arzt abklären lassen, es könnte sich um Mundkrebs (Zungenkrebs) handeln.

Dunkelrote Knötchen und Blasen mit weißen Rändern: Es könnte sich um sogenannte Plaques muqueuses handeln, die bei Syphilis im zweiten Stadium auftreten.

Längsfurchen: ebenfalls typisch bei Syphilis.

Zungenränder sind stark gerötet: Hinweis auf Leberschaden

Flecken und Linien auf der Zunge, weißlich bis rot: vermutlich eine Landkartenzunge (Lingua geographica), eine harmlose Erscheinung, für die es wahrscheinlich eine genetische Veranlagung gibt. Die Flecken ähneln einer Landkarte und verändern sich immer wieder.

Furchen und Risse: Je nach Form und Ausprägung deuten diese Veränderungen auf verschiedene Darmprobleme hin, etwa im Zwölffingerdarm.

Zunge brennt: Hinweis auf Vitaminmangel, vor allem Vitamin B12. Außerdem typisch für Diabetes.

Zunge geschwollen: Ursache könnte eine Allergie sein.

http://www.lifeline.de/diagnose/zungendiagnose-symptome-und-warnzeichen-im-mund-id143159.html

...zur Antwort

Haben Sie es schon bei  https://washabich.de/   versucht?

Medizinstudenten übersetzen hier kostenlos Befunde in eine leicht verständliche Sprache.

Neuerdings gibt es dort auch einen

https://befunddolmetscher.de/

Vielleicht sehen Sie dort mal rein.

...zur Antwort

https://washabich.de/ kann helfen.

Medizinstudenten übersetzen kostenlos Befunde in eine leicht verständliche Sprache.

Neuerdings gibt es dort auch einen

https://befunddolmetscher.de/

Vielleicht sehen Sie dort mal rein.

...zur Antwort

https://washabich.de kann helfen.

Medizinstudenten übersetzen kostenlos Befunde in eine leicht verständliche Sprache.

Neuerdings gibt es dort auch einen https://befunddolmetscher.de/

Vielleicht sehen Sie dort mal rein.

...zur Antwort