Erfahrung operation sehnenscheidenentzündung

1 Antwort

Hallo,

ich möchte mal einen neuen Impuls geben, den mir nach einem langen Ärztemarathon ein fähiger Doktor gegeben hat und mit dem ich bis jetzt sehr gut gefahren bin. Vielleicht hilft er ja auch dir :)

Und zwar habe ich mich bestimmt ein Jahr mit einer Sehnenscheidenentzündung in der rechten Hand herumgeschlagen . Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen, habe Bandagen und Physiotherapie bekommen - geholfen hat nichts davon. Am Ende waren wir uns gar nicht mehr sicher, ob es sich überhaupt um eine Sehnenscheidenentzündung gehandelt hat. Dazu muss man wissen, dass ich auch noch recht jung bin und viel am Computer arbeite. Altersbedingte Verschleißerscheinungen würde ich erst mal ausschließen wollen bei mir.

Was mir wirklich geholfen hat, war der Tipp eines Arztes, der mir sagte, ich solle einfach Handgelenk und Unterarme trainieren und versuchen dort verstärkt Muskeln aufzubauen. Für das Training hat er mir zwei Sachen empfohlen: Einmal einen sogenannten Powerball (wenn du das nicht kennst, einfach mal danach googlen) oder "Knautschbälle". Beides sollte ich täglich anwenden, wobei der Arzt die Variante mit dem Powerball bevorzugte.

Daraufhin habe ich mir natürlich direkt so einen Powerball gekauft und es hat auch wirklich fantastisch geholfen. Normalerweise bin ich eher ein Verfechter einer schnellen Medikamententherapie: Schnell nehmen, schnell gesund werden. Ich war selbst ganz überrascht, dass die Lösung so simpel war. Besonders weil ich wirklich von Arzt zu Arzt gelaufen bin...

Vielleicht solltest du es auch erst einmal mit einer solchen "alternativen" Therapie versuchen, bevor du dich unter's Messer legst. Einen Versuch ist es m.E. nach wert :)

Gute Besserung dir schon mal an dieser Stelle

Annett

Was möchtest Du wissen?