Dauer und Art der (richtigen) Behandlung bei Nagelbettentzündung

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit knapp einem Jahr Schmerzen im rechten großen Zeh. Sie sind immer schlimmer geworden, der Zeh ist an den Seiten dick und rot und wenn ich mich damit stoße bleibt mir vor Schmerz glatt die Luft weg. Ein wenig Eiter konnte ich auch schon beobachten. Vor einem Jahr war ich damit schon beim Arzt, da ich aber gerade mit einer Thrombose durch war und Kompressionsstrümpfe getragen hatte, wurde mir gesagt es sei nur ein Druckschaden und der würde von allein verschwinden. So weit so gut. Ich habe gewartet, bis ich wirklich sehr starke Probleme damit hatte, selbst gehen war schmerzhaft, also war ich am 13.8. erneut beim Arzt. Die Diagnose war Nagelbettentzündung und zwei abgestorbene Nägel, unter denen die neuen schon sind, weshalb ich die einfach nur rauswachsen lassen muss. Ich habe eine Salbe bekommen (Linola Sept) und trage diese nun regelmäßig morgens und abends auf, doch es tritt keine Besserung ein. Die Ärztin sagte mir schon, dass es wohl dauern würde, doch sollte ich nicht schon eine leichte Besserung spüren?

Wie lange dauert so eine Nagelbettentzündung bei Salbenbehandlung in der Regel? Ich las bisher immer nur von der operativen Behandlung und mache mir nun ein wenig Sorgen.

Wäre sehr toll, wenn mir da jemand weiterhelfen kann :)

Liebste Grüße, Caiwen

Behandlung, Nagelbettentzündung, Behandlungsmethode, Dauer
0 Antworten
Immernoch Bluterguss am Zeh + Nagelpilz HILFE.....

Hallo,ich glaube ich hatte hier schon vor ein zwei wochen darüber berichtet ,das Ich einen Bluterguss am Zeh habe.Woher?Ich weiss es nicht. So zuerst war ich bei meinem HausA der hat mir eine salbe aufgeschrieben:FREKA CID 10% Salbe,so habe sie angwendet + Seifenlauge Bäder....Nichts geholfen!! Dann war ich jetzt bei einem HautArzt ,der hat mir gesagt evtl.den nagel Chirurgisch entfernen aber erst erst einmal diese Salbe drauf schmieren:INFECTO CORTI SEPT Creme,habe diese immer drauf geschmiert aber nur 2 x am Tag darf man das + Seifenbäder!!Etwas besser alles,der Bluterguss ist etwas zurück gegangen,nur fängt es jetzt an doll zu Jucken und ich bekomme,kleine Rote Pickelchen sozusagen die den Zeh schon höher zum Fuss gehen...Wenn ich die salbe ab mache geht es so einigermassen...So heute bei meinem "eigentlichen"Hautarzt gewesen,der hat sich das auch nochmal angeschaut und meinte wieder etwas anderes:JOD Flüssig drauf +Seifenlaugenbäder....Man man....denke ich....jeder sagt etwas anderes...So und er sagte noch evtl.bei einem Podologen eine Nagelspange wenn die Entzündung weg ist weil ich immer eingewachsene Nägel habe und dadurch entzündungen und pilz kommen kann...Die eingewchsenen Nägel sind aber noch ok durch eine 2010 op an den Nägeln...Das einzige was war ,ich war vor ca.8 wochen bei einer medizinischen Fusspflege die hat mir auf den linken Zeh nagel einen Künstlichrn nagel drauf gemacht,da der auch schon so dünn war durch den nagelpilz...Ich weiss es hört sich an für euch :)....sorry auch für den langen text....naja jedenfalls sagte der doc ich könnte auch eine Lasertherapie machen aber selber bezahlen...:( oder mit Pilztabletten von INNEN,da ich aber schon mehrere Medikamente nehmen muss,möchte ich nicht noch ein medik.dazu nehmen...Jetzt habe ich überlegt ob ich nicht selber behandele mit dem neuen CANESTEN Nagel SET ....??Ich habe auch schon mit Loceryl und etlichen behandelt was nicht geholfen hat, aber dieses sollte gut sein?Oder?Meine frage ist hatte jemand schon einmal so etwas?Wie habt ihr es behandelt?Kennt Ihr ein gutes Mittel oder sogar einmal dieses Canesten getestet? Vielen dank und sorry nochmal für den langen text...PS:das Blaue an den Nägeln ist desinfektion vom doc...Die kleinen zeh nägeln sind mittlerweile auch schon leicht befallen:(

Fußnägel, Hautprobleme, nagelbett, Nagelpilz, Nagelbettentzündung
0 Antworten
Reizung im Finger nach Nagelbettentzündung geht nicht weg

Hallo, ich habe das Problem, dass nach der (ärztlichen) Behandlung einer Nagelbettentzündung mein kleiner Finger immer noch gereizt ist.. Aber hier erst mal der Verlauf: Ich hatte eine kleine Verletzung am kleinen Finger auf der linken Seite des Fingernagels (hat ab und an geblutet) - also Pflaster rauf und fertig -> dachte ich :( Nach ein paar Tagen hat sich das ganze etwas gerötet und tat leicht weh - also vermutlich entzündet und Betaisodona drauf / und hin und wieder in Kamillentee baden. Nach zwei Tagen bildete sih wildes Fleisch - also Höllenstein-Ätzstift besorgt und behandelt.

Bisher kenne ich diesen Verlauf so ganz gut und bin immer gut damit gefahren (ab und an wächst mein Zehnagel in die Haut und dann habe ich das gleiche Spiel)

Nach einigen Tagen (ca. 1 Woche) waren Rötung, wildes Fleisch und Schmerzen (tat halt weh wie eine normale Verletzung z.B. Schnitt weh tut - es gab auch keine Eiterbildung) weg.

1 Woche später stellte ich fest, dass nun ein rötlicher Umlauf um den FIngernagel entstanden ist - dieser ging nach ca. 4 tägiger Behandlung mit Betaisodona + Baden nicht weg - also ab zum Arzt.

Der meinte dass es eine Nagelbettentzündung wäre und will aber nicht operieren... Hierzu sei noch angemerkt dass ich keinen Druckschmerz und keine Anschwellung hatte - also scheinbar keine Eiterbildung). Nach 4 Wochen Antibiotikabehandung und mehrfacher Begutachtung ging ich zu seiner Vertretung (Geeinschaftspraxis) schilderte Ihr das Problem / Verlauf und sie meinte ich brauche ab jetzt keine Antibiotika mehr zu nehmen, soll meinen Finger wieder normal belasten... Auf meine Anmerkung dass anfangs meine Hand - speziell der Finger - sehr intensiv auf Kälte reagiert (was nun weg ist). 3 Wochen später habe ich immer noch eine Rötung im Finger (mal kaum sichtlich - dann mal wieder etwas stärker). Ist das noch normal ? Wie lange kann so eine Heilung dauern ? Ich habe nämlich Angst dass sich dort die Entzündung z.B. an den Knochen breit machen könnte (sofern da noch eine Entzündung ist) - aber zumindest diese Reizung geht nicht weg .. Ich glaube dass (auch wenn es nicht schmerzt) ich z.B. Belastungsgefühle habe - ähnlich als wenn man eine Sehne überanstrengt .. dieses (vielleicht bilde ich mir das auch ein) betrifft auf den Nachbarfinger (ist aber nichts zu sehen).

Kennt das jemand von euch ? Ich will versuchen einen anderen Arzt zu konsultieren (also ne 3. Meinung einholen) - was wäre sinnvoller ? Allgemeinmediziner ? Chirurg ?

Grüße Andreas

Entzündung, Finger, Nagelbettentzündung
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nagelbettentzündung

Kann ich eine Nagelbettentzündung am Zeh selbst behandeln, oder muss ich zum Arzt?

6 Antworten

Nagelbettentzündung-Was tun? Kamille?

5 Antworten

Nagelbettentzündungen - welche Salbe bringt Besserung?

5 Antworten

Nagelbettentzündung geht nicht weg! Was tun?

5 Antworten

Umlauf am großen Zeh

5 Antworten

Nagelhaut zurückschieben, ist das sinnvoll?

2 Antworten

Ibuprofen bei Nagelbettentzündung?

3 Antworten

Nach Nagelbettentzündung löst sich der Nagel vom Nagelbett auf?

1 Antwort

Nagelbettentzündung wird immer schlimmer

4 Antworten

Nagelbettentzündung - Neue und gute Antworten