Nagelbettentzündung-Was tun? Kamille?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Mella! Nagelbettentzündungen sind schon was fieses. Ich hatte das mehrmals durch einen oben eingewachsenen Nagel.

Ein Kamillenfußbad kannst du dir ganz leicht (und billig) herstellen. Koche einfach Kamillentee (vielleicht mit 2 statt mit 1 Beutel) und lasse den Tee abkühlen, bis er noch lauwarm ist (oder so warm, wie du dein Fußbad gerne hättest). Dann machst du dir eine Wanne mit ebenfalls warmem Wasser und gießt den Tee dort rein. In diesem Kamillenwasser kannst du dann 10-15 Minuten deine Füße baden.

Eine teurere Variante wäre es, wenn du dir in der Apotheke Kamillosan-Tropfen besorgst und einige Tropfen ins Wasser gibst. Aber ich finde, der Tee reicht völlig aus (sagte sogar mein Arzt) und ist wirklich entschieden billiger.

Du kannst natürlich auch ein Wattepad mit Kamille (ebenfalls wieder Tee oder Tropfen) tränken und diesen Wattepad für einige Zeit auf den Zeh legen.

Ich persönlich finde aber Fußbäder deutlich besser.

Ob du das bis Sonntag hinbekommst, ist allerdings schwierig zu sagen, das kommt auch auf die Schwere der Entzündung an. Du solltest auf jeden Fall versuchen, dass der entzündete Zeh so wenig wie möglich Druck aushalten muss. Natürlich kannst du versuchen, das mit Mullbinden und/oder Watte abzupolstern, aber dein Zeh wird dir das nicht danken!

Vielleicht kannst du ja doch die offenen Schuhe anziehen, das wäre erheblich besser. Es soll ja warm werden, vielleicht kommst du dann ohne Strumpfhose aus. Noch dazu, synthetische Strümpfe, wie z.B. Feinstrumpfhosen sind bei einer Entzündung auch nicht wirklich gut.

Ich bin mehrfach an den Zehen operiert worden, in erster Linie sind da die eingewachsenen Zehnägel operativ verkleinert worden, weil die die Ursache für die immer wiederkehrenden Entzündungen waren. Es kommt also immer darauf an, was die Ursache für deine Entzündung ist. Wenn du sowas zum ersten mal hast, dann wird man sicherlich versuchen, das ganze erstmal konservativ hinzubekommen. (Deswegen solltest du da vielleicht auch besser mal einen Arzt draufschauen lassen, wenn das bis Anfang der Woche nicht besser ist.)

Ich wünsch dir erstmal gute Besserung!

Uff..was für eine Antwort! Dankeschön! Also das hatte ich bereits zum zweiten Mal(das erste Mal vor 4-5, vl auch 6 Monaten)... Trotzdem ein ganz dickes Dankeschön!!!!!!(Ich finde die Länge echt suoper grins) LG Mella

0
@Mella28

ich würde dir ja gern den Stern geben, allerdings hat gf was dagegen. Gibt´s morgen! LG

0
@Mella28

Ich habe brav Kamillebäder gemacht und Jodsalbe verwendet. heue konnte ich ohne Probleme Ballerinas anziehen..LG

0

Hallo mella,

ich leide selbst sehr häufig an einer Entzündung des Nagelbettes und habe dadurch persönlich viel Erfahrung damit gesammelt. Anfangs war ich allerdings schon beim Arzt und würde dir das auch nahe legen, zumindest sobald die Entzündung deutlich schlimmer wird - solltest du dringendst zum Arzt gehen.
In der Regel wird kein Antibiotika eingesetzt, außer die Entzündungen gehen in die tiefe und / oder sind bereits eitrig.
Von Kamille habe ich noch nichts gehört...
Mein Hautarzt hat mir die die Ilon Salbe classic empfohlen. Sie ist rezeptfrei in allen Apotheken erhältlich, behandle mit der Salbe meine Nagelbettentzündung mittlerweile selbst, sie ist auch für andere Entzündungen / Wunden geeignet, einfach auf die betroffene Stelle eine dünne Schicht der Salbe auftragen, dies wiederholen und die Entzündung sollte nach spätestens 2 Tagen deutlich zurück gehen.
Bin bis jetzt voll zufrieden, ein weiterer plus-Punkt ist, im vgl zu klassischen zugsalben, dass die Ilon Salbe auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert, was sie für mich besonders Attraktiv macht.

Ich bin wohl zu spät dran für eine Antwort, aber vielleicht für die Zukunft. Als ich es als Kind hatte, musste ich es in Kaliseifefußbäder einweichen.

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Kaliseife

Das hat geholfen. Ab und zu ist es aber so schlimm, dass langfristig nur eine gute Fußpflegerin es behandeln kann. Die setzt über den Zehnagel eine Spange und weitet damit sozusagen die Haut an den Seiten.

Wenn nichts mehr geht, muss der Nagel unter Narkose gezogen werden.

Gute Besserung.

Danke! Ist schon fast wieder weg!

0

Ich würde mit einer Nagelbettentzündung zu einem Homöopaten gehen. Falls das auch für Sie denkbar ist, vereinbaren Sie doch einen Termin.

Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten aber hier ist etwas, das Dir sicher helfen wird:

Jeden Abend die Nägel mit purem Avocadoöl einreiben. Das gibt festere Nägel und läßt keine Nagelbettentzündung mehr aufkommen

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?