Schlaflosigkeit durch Geräusche im Hals und Nasenhintergrund

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kann ein Problem der Nebenhöhlen und Verschleimung sein. Der Schleim wird fest und erzeugt diese Geräusche. Ich würde dir raten, eine Kur mit der Rotlichtlampe zu machen. Setze dich täglich über einen Zeitraum von drei Wochen vor eine Infrarotlichtlampe, für 15 Minuten. Schütze deine Augen oder schließe sie. Anschließend den Bereich unter den Jochbeinen und die Nasenflügel mit warmer Butter oder Öl einreiben. Ich weiß nicht wie sportlich du bist. Es wäre sinnvoll den Yogakopfstand zu lernen. Wenn das dir nicht möglich ist, dann knie dich hin und lege den Kopf mit dem Scheitel auf den Boden, drücke den Kopf in die Unterlage und hebe den Po nach oben, mache Arme und Beine lang. Man nennt die Haltung auch den Hund. Bleibe einige Minuten so stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Branka9!

Ich bin zwar kein Leidensgenossin, aber bei so unklaren Beschwerden würde ich Dir mal zu einem Test mit Bioresonanz raten. Damit kann man (fast) alles im Körper herausfinden, was nicht in Ordnung ist und danach dann ganz gezielt eine Therapie beginnen - egal mit welcher Methode. Ich habe schon seit vielen Jahren beste Erfahrungen auch mit solcher "Spurensuche" gemacht. Schau bitte mal in diesen Tipp. Eine weitere Möglichkeit wäre auch noch eine Untersuchung im Schlaflabor. Auch dort kann man viele Dinge herausfinden, die Deinen Schlaf beeinflussen.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-frequenz-therapie-hilft-bestimmt

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Branka9
23.12.2014, 09:48

Warum ich nicht schlafen kann, ist ja mehr als klar, wegen DEM KNACKEN! Das stört. Die Knackgeräusche nerven unendlich... Was soll ich da im Schlaflabor. Ich kenne doch den Grund.

1

Was möchtest Du wissen?