Livdeo Reticularis mit Schwindel, Kopfschmerzen und Sehstörungen?

Guten Tag. Seid Dezember 2014 ist mir eine art ausschlag am Oberschenkel linkes Bein aufgefallen. Ein paar Monate darauf war ich beim Hausarzt, dieser wusste nicht was es ist und konnte damit nichts anfangen. Also ging ich zu einem Hautarzt, dieser wusste auch nicht was es ist und meinte er hätte es noch nie in seinem Leben gesehen. Dann hatte ich alle paar tage einen Schwindel-Anfall. Teilweise war es so schlimm das ich mich nicht mehr bewegen konnte. Der Schwindel taucht überall auf, bei der Arbeit, beim Einkaufen, im sitzen und im liegen. Einmal war es so schlimm das ich heftige Kopfschmerzen dabei hatte auf meinen rechten Auge sah ich nur noch wie durch einen schleier und mir war Schlecht. Das ging ungefähr eine Stunde lang so. Nach dieser Attacke hatte ich weitere aber nicht mehr so schlimme. Nach dem Besuch beim Hautarzt stellte ich mich in der Hautklinik Erlangen vor. Es wurde mein Blut untersucht und nichts gefunden, das was ich am linken Oberschenkel habe nennt man Livedo Reticularis. Das ist wohl eine Durchblutungsstörung. Als ich dem Arzt erzählte welche weiteren Symptome ich habe wurde auf das Sneddon Syndrom verwießen. Also wurde der Oberarzt gerufen. Der Oberarzt meinte nur das es bei dem Senddon snydrom wesentlich schlimmer aussehen würde und es nichts weiter ist. Also ging ich zum Neurologen, Ohne Befund. Er schob es auf meine Psyche. Jetzt bin ich wirklich ratlos. Ich habe Inzwischen fast täglich Kopfschmerzen sowie schwindel. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, darüber wäre ich sehr dankbar. Im Übrigen: ich bin 1.63 groß, wiege 48 kg. rauche nicht, mache sport und habe einen guten Blutdruck, außer bei so einer SChwindel Attacke da entgleist er richtig (schießt in die Höhe)

Kopfschmerzen, Kopfweh, Blutdruck, Schwindel, Sehstörung
1 Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.