eine Woche nach Darmspiegelung - Stuhlgang?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Woche erscheint mir schon etwas lang! Für den Darm ist eine Koloskopie natürlich mit Stress verbunden und er kann dadurch aus dem Gleichgewicht geraten. Ich würde mir zunächst keine ernsthaften Sorgen machen, aber hast du in den nächsten 1-2 Tagen weiter keinen Stuhlgang, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen oder erneut zum Gastroenterologen gehen. Auch wenn es äusserst selten passiert, besteht die Möglichkeit, dass bei der Koloskopie ein paralytischer Illeus (Darmverschluss) verursacht wird. Beim Darmverschluss sind häufige Symptome, wie Völlegefühl, Übelkeit, Blähungen etc., vorhanden, aber bei machen Menschen entwickelt oder besteht er auch ganz ohne Symptome. Also ernähre dich ballaststoffreich, bewege dich viel und trinke viel Wasser. Wenn das alles nicht hilft, frage bitte einen Arzt um Rat. Alles Gute!

Das ist normal. Du hattest ja ein Abführmittel bekommen, der dich vom Dünndarm bis zum Enddarm komplett geleert hat, dazu kommt, dass dein Magen auch komplett leer gehalten wurde. Du bekamst dann die Darmspiegelung und von der Narkose oder Beruhigungsspritze hattest du auch keine Lust sofort zu essen. Bei einem Menschen ist es normal nach 4 Tagen Stuhlgang zu haben. Bei einer völligen Entleerung könnte es aber auch bis zu 1 Woche dauern. Kenntnisse darüber habe ich von meinem Vater, er ist Proktoenterologe.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mein Vater ist Proktologe

Sorry wenn man den Gastroenterologen im Kopf hat und will Proktologe schreiben, dann kommt ein Proktoenterologe bei heraus.

0

1 Woche ist generell sehr lang, allerdings war es früher bei mir zum Beispiel eher die Regel, dass ich so lange keinen Stuhlgang hatte. Falls das bei dir normalerweise nicht so ist, dann hast du vermutlich eine Verstopfung. Ein kleiner Einlauf kann da helfen, falls das aber dennoch nicht geht, entweder weil es nicht raus will, oder weil es eher so scheint als wäre nichts in deinem Darm, dann rate ich dir zum Arzt zu gehen und das nochmal anschauen zu lassen, denn irgendwo muss ja schließlich das ganze Essen hin.

Ich weiß, dass ich 8 Jahre zu spät dran bin, aber hey, wer weiß vielleicht hilft's ja jemand anderem der gerade das selbe Problem hat :3

Was bedeutet Rechtsherzbelastung?

Hallo zusammen! Letzte Woche wurde im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes eine Sonografie des Bauches gemacht. Die untersuchende Ärztin beschrieb eine erweiterte Lebervene und eine erweiterte Vena cava inferior. Daraufhin wurde noch ein Herzecho gemacht, der Kardiologe meinte aber, es wäre alles normal, er würde keine Auffälligkeiten sehen, er wüsste nicht, was seine Kollegin da gesehen hatte.

Heute wurde nochmal ein Bauch-Ultraschall gemacht (anderer Untersucher). Ich konnte danach einen kurzen Blick auf den Befund werfen. Da stand wieder was von der erweiterten Lebervene, außerdem "Vena cava inferior ektatisch". Bei der Diagnose stand "Anzeichen auf Rechtsherzbelastung".

Der Stationsarzt war relativ kurz angebunden. Er fragte nur, ob ich Probleme mit dem Herzen hätte und ob schonmal ein Echo gemacht worden wäre. Ich habe dann gesagt, dass es erst letzte Woche gemacht wurde und daraufhin sagte er mir, er würde sich den Befund raussuchen. Sonst hat er mir nichts mehr weiter erklärt.

Jetzt habe ich mal gegoogelt, was das alles bedeutet, aber irgendwie passt das alles nicht. Ich habe keine Herzprobleme und auch die Lunge ist o.k. Auch alle Blutwerte sind gut, Leberwete nicht erhöht. Ich bin im Krankenhaus wegen meiner Magenentleerungsstörung und aktuell starken Oberbauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen.

Ich verstehe das Ganze irgendwie nicht. Kann mir das jemand leicht verständlich erklären, was so eine Erweiterung der Venen bedeutet? Und was eine Rechtsherzbelastung ist? Weiß vielleicht auch jemand, wie es dazu kommen kann? Beim letzten Ultraschall vor 3 Monaten wurden diese Auffälligkeiten (die ja jetzt reproduzierbar sind) noch nicht beschrieben.

Danke im Voraus und sorry, dass der Text so lang geworden ist. Viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?