Die weibliche Brust besteht aus Fett-und Bindegewebe. Eingebettet in das Fett-und Bindegewebe befinden sich milchproduzierende Brustdrüse, Nerven und Gefäße.Unter der Brust liegen der große und der kleine Brustmuskel (M. pectoralis major und minor). Mit Sport kannst du Einfluss auf die Muskeln nehmen, aber Binde-und Fettgewebe(ausser einer Fettreduktion)lassen sich durch bestimmt Sportübungen nicht beeinflussen. Viele Frauen haben 2 unterschiedlich große Brüste. Versuche dich damit abzufinden, es zu akzeptieren. Eine Schönheitsop oder Einlagen für den BH wären Möglichkeiten die unterschiedliche Größe/Form deiner Brüste zu behandeln zu ´verstecken.´

...zur Antwort

Ich habe eine zeit lang in einem Altenheim gearbeitet. Auch dort besteht das große Problem im Sommer, dass die Frauen unter der Brust, aber auch in Bauchfalten und in den Achseln durchs viele Schwitzen wund werden. Natürlich haben nicht nur ältere Menschen dieses Problem, verstehe mich nicht falsch:) Im Altenheim werden die wunden Stellen mit Bepanthen- Wundsalbe dünn eingerieben und anschliessend wird ein dünner Streifen Verband/Gaze in die Hautfalte/unter die Brust gelegt. So wird der Haut-Haut-Kontakt verhindert und die wunde Stellen können besser heilen. Nichts desto trotz solltest du die wunden Stellen mal einem Hautarzt zeigen. Ggf. hast du eine Pilzinfektion, die nur mit Anti-Pilz-Salben in den Griff zu bekommen sind!

...zur Antwort

Was deine Schwester hat, haben einige Menschen. Sie hat vermutlich eine Verhornungstörung, die sich Keratosis pilaris nennt. Diese Verhornungstörung tritt überwiegend an den Oberarmen auf, kann aber auch an anderen Körperpartien erscheinen. Peeling, Massagehandschuhe/-Bürsten und Urea-Creme sollen helfen.

...zur Antwort

Viele Menschen trinken nach einem schweren Abendessen noch einen Espresso und gehen dann wieder zum Wein über. Frag mal die Italiener!;) Koffein und Alkohol vertragen sich scheinbar gut. Ich habe noch nicht vom Gegenteil gehört. Es ist möglich, dass Koffein die Wirkung des Alkohols auf den Körper verändert, aber im positiven Sinne. Ich habe schon öfters die Erfahrung gemacht, dass wenn ich neben dem Alkohol auch noch Kaffee getrunken habe, der Kopfschmerz am nächsten morgen sehr viel schwächer ausfällt.

...zur Antwort

Eine Woche erscheint mir schon etwas lang! Für den Darm ist eine Koloskopie natürlich mit Stress verbunden und er kann dadurch aus dem Gleichgewicht geraten. Ich würde mir zunächst keine ernsthaften Sorgen machen, aber hast du in den nächsten 1-2 Tagen weiter keinen Stuhlgang, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen oder erneut zum Gastroenterologen gehen. Auch wenn es äusserst selten passiert, besteht die Möglichkeit, dass bei der Koloskopie ein paralytischer Illeus (Darmverschluss) verursacht wird. Beim Darmverschluss sind häufige Symptome, wie Völlegefühl, Übelkeit, Blähungen etc., vorhanden, aber bei machen Menschen entwickelt oder besteht er auch ganz ohne Symptome. Also ernähre dich ballaststoffreich, bewege dich viel und trinke viel Wasser. Wenn das alles nicht hilft, frage bitte einen Arzt um Rat. Alles Gute!

...zur Antwort