2 Monate her- Hat mir ein THC BadTrip das Leben versaut?

7 Antworten

Wenn der Kardiologe nicht gefunden hat, solltest Du mal einen Neurologen aufsuchen, vielleicht kennt er Möglichkeit, das Gift auszuleiten.


Piko25 
Beitragsersteller
 08.07.2021, 18:44

Werde ich mal ansprechen, danke. Hätte ich irgendwelche auffälligen Blutwerte wenn die Vergiftung noch im Körper wäre?

1
Winherby  08.07.2021, 23:28
@Piko25

Nicht bei den Standartwerten des kl. oder gr. Blutbildes. Vielleicht wäre ein Stoff, z. B. das THC, oder anderes nachweisbar, wenn gezielt danach gesucht wird.

2
kllaura  09.07.2021, 08:06
@Piko25

Du hättest bei einer Vergiftung Erbrechen oder Durchfall. Dein Körper lässt dich so schnell nicht sterben. Lasse aber künftig das THC weg. Du wirst es möglicher Weise mal brauchen und hilft nicht mehr. Wenn du es nicht glauben willst, gehe mal 1 Tag Ehrendienst machen auf der Palliativ-Station.

1
Piko25 
Beitragsersteller
 09.07.2021, 17:04
@Winherby

Okay, Dankeschön. Werde ich erwähnen

1
Piko25 
Beitragsersteller
 09.07.2021, 17:05
@kllaura

ja Ich hab mir gesagt dass ich es nie wieder anfassen werde. Die armen Menschen auf der Station. Man kann sich gar nicht vorstellen was die erleben, da fühlt man sich schon undankbar.

1

Also du hättest wirklich nicht so eine Große "Menge" auf 3 Personen machen sollen , scheint aufjedenfall gutes gewesen zu sein , aber es ist immer stärkere und längere wirkung wenn man es isst. Bitte mach es nicht nochmal.....

Hoffe für dich alles gute

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich gehe davon aus, das du deinen Körper vergiftet hast damit. Warst du schon mal beim Kardiologen damit?


Piko25 
Beitragsersteller
 08.07.2021, 17:54

Die Vergiftung liegt sehr nahe und das dachte ich mir. Ja beim Kardiologen war ich. Wie gesagt es wurde ein Herzultraschall gemacht und Veränderungen am Herzen konnten Gott sei Dank ausgeschlossen werden.

0

Habe, aktuell auch gerade die gleichen probleme genau nach so ein bad trip vermute ich, hat sich bei dir was gebessert , wie fühlst du dich jetzt ?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Piko25 
Beitragsersteller
 20.03.2022, 16:40

Hey Isimob, erst mal: es hat bei mir sehr lange gedauert, bis auch nur ein wenig Besserung kam. Der Trip ist fast 1 Jahr her und ich realisiere mich erst allmählich davon, ich habe aber Bleibende panikstörung und Depressionen bekommen. Muss bei dir nicht der Fall sein, nur mach dich nicht verrückt wenn es so sein sollte. Manche Menschen erfahren es so. Eins habe ich gelernt, die Zeit hilft viel und googlen ist das Schlechteste was du für deine Psyche machen kannst. Iss gesund (gemüse etc) beweg dich und mach Sachen die dich glücklich machen. Es erscheint sehr aussichtslos für eine lange Zeit, aber du merkst selber von Woche zu Woche es wird ein wenig besser. Ich wünsche dir alles gute mein Freund ! Pass auf dich auf

0

Wenn du dich nicht bewegen konntest, war das Wasser lassen ein größeres Problem. Wer aber nach Niederlande fahren kann für THC, hat auch Geld für Windeln. Mit anderen Problemen hilft dir ein Neurologe weiter.