wer hat Erfahrungen mit Renehavis-Injektionen

3 Antworten

Fakt ist, Hyaluronsäure  dient lediglich der Schmierung der Gelenkspalte, welche die Schmerzen durch Reibung erzeugt. Die Hyaluronsäure hilft für ca. 6 Monate diese Schmerzen zu reduzieren. Danach wieder zum Orthopäden und die neue Spritze ins Knie. Kontaminationsrisiko immer gegeben. Meine Erfahrung ist die Behandlung mit PRP ( Eigenplasma Therapie ) ohne TrennGel und sonstige Zusätze. Die körpereigenen Wachstumsfaktoren arbeiten gegen die Entzündung und der Behandlungserfolg ist nach 2 bis 3 Behandlungen langfristig spürbar. Wichtig ist das L- PRP, die Kombination aus Thrombozyten und Leukozyten, welche antibakteriell wirken und dem Heilungserfolg förderlich sind.

Frage deinen Orthopäden. Behandlungskosten mit dem richtigen PRP System für den Patienten ca. 160 €. 

Ich habe es versucht und schon zahlreiche Freunde und Bekannte zu meinem Orthopäden empfohlen. Arthrose, Tennis Ellenbogen, Achillessehne und muskuläre Schmerzen / Verletzungen wurden kurzfristig erfolgreich behandelt.

Viel Erfolg.  

Die Antworten sind leider nicht hilfreich, weil es sich hier nicht um die herkömmliche Hyaluronsäure sondern um eine neue Variante handelt. Doppelkammerspritzen mit niedrig- und hochmolekularer Hyaluronsäure. Die eine schmiert, die andere gleicht auch. Diese Technologie wird bereits erfolgreich im Pferderennsport eingesetzt und da gibt es keinen Placeboeffekt. Die Spritzen sind allerdings fast dreimal so teuer wie z.B. Ostenil, die herkömmliche Hyalornsäure und Ärzte müssen mindestens 40 Stück abnehmen. Ich habe jetzt bei meiner PKV eine Kostenübernahme beantragt, Ostenil wird gezahlt, Renehavis weiß ich noch nicht. Drum würde mich auch die Erfahrung interessieren. Versuche auch gerade Flexiseq-Gel, Innovationspreis 2013 und GAT, Ganzheitliche Arthrosetherapie - Ernährungsumstellung nach Säure/Basen-Zyklen auf vegan. Alles noch am Anfang, kann noch keine Veränderung absehen, bin aber guter Dinge.

Ich habe Arthrose 4 grad im Knie, die erste Behandlung mit Renehavis habe ich vor 3 Monate bekommen und bin jetzt schmerzfrei. Die nächsten spritzen bekomme ich jetzt und bin sehr zufrieden ich kann es nur empfehlen zu probieren.

Wie kann man Wassereinlagerung im Knie begegnen?

Seid einigen Jahren habe ich oberhalb der Kniescheiben Wassereinlagerungen - mal mehr, mal weniger. Ich war in größeren Abständen bei zwei verschiedenen Orthopäden, die die Knie geröngt und punktiert haben. Die Röntgenbilder haben keine Auffälligkeiten - Gelenkspalten sind in Ordnung - gezeigt. Da ich kaum Schmerzen habe, war das auch zu vermuten. Der erste Orthopäde hat 12 Akupunktursitzungen verordnet die nicht geholfen haben und der zweite hat Cortison gespritzt, das nur vorübergehend half. Als Ursache wurde von einem Orthopäden Kalkablagerungen an der Kniescheibe vermutet, was bei einem über 70- jährigen Mann gar nicht so selten ist. Zur Zeit versuche ich den o.a. Beschwerden durch Wirsingumschlägen zu begegnen.

Hat jemand von euch eine bessere Idee?

Vielen Dank für die Zuschriften!

...zur Frage

Kann durch Glucosaminsulfat die Nase wachsen?

Guten Morgen. Man sagt Glucosamin ja nach, dass es die Knorpel zum Wachsen bringen kann. Meine Frage ist nun, ob bei langer hochdosierter Einnahme, rein theoretisch die Nasenknorpel wachsen können?

Ist es medizinisch möglich, dass wegen dem Medikament "Glucosamin" die Nase wächst? Eure Meinung dazu wäre interessant Vielen Dank für alle Antworten.

...zur Frage

Schmerzen und Buckel am Knie?

Hey Ihr da :)Ich habe seid ca 3 Jahren nach hoher Belastung im Ruhezustand extreme Schmerzen im Knie links. Da habe ich immer das gefühl mein Knie brennt... wenn mein Bein angewinkelt ist habe ich da einen "Buckel" bisschen weiter unten als die Kniescheibe ist. Der Buckel ist recht hart und lässt sich nicht Bewegen... hat jemand eine Idee was das sein könnte und ob ich damit zum arzt muss?Zu Info ich bin 20Jahre alt und weiblich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?